Möge die Nacht mit dir sein! Erlebnisse unter Frankens Sternenhimmel

Im Sternenpark Rhön - Möge die Nacht mit dir sein! Erlebnisse unter Frankens Sternenhimmel

Dramatische Orchesterklänge, ferne Himmelskörper und surreale Landschaften, die von fremden Welten träumen lassen: Was klingt wie eine Szene aus der legendären Filmreihe Star Wars, beschreibt in Wirklichkeit einzigartige Sternstunden in Franken. Zum Star Wars Day am 4. Mai 2023 locken magische Erlebnisse unter dem nächtlichen Firmament: Bei wunderbaren Open-Air-Konzerten, stimmungsvollen Mondwanderungen oder an idyllischen Beobachtungsplätzen gerät der allzu irdische Alltagsstress schnell in Vergessenheit.

In Franken gibt es viele stimmungsvolle Orte, die sich hervorragend für einen Blick in den Nachthimmel eignen: So kann man beispielsweise in der Rhön an zahlreichen naturnahen Sternwarten nach fernen Planeten und Galaxien Ausschau halten und von edlen Jedis und dunklen Sith-Lords träumen. An diesen Orten sind besonders viele Sterne zu sehen, denn durch die dünne Besiedlung der Rhön ist auch die Lichtverschmutzung gering. Deshalb wurde das UNESCO-Biosphärenreservat 2014 von der „Dark Sky Association“ als Internationaler Sternenpark ausgezeichnet. Die Aussichtsplätze sind jeweils mit Sternkarte, Wellenliege, Polarsternfinder und Fernglas ausgestattet.

Rotlicht statt Laserschwert

Einen ähnlichen Ort gibt es auch im Fränkischen Seenland: Auf dem 585 Meter hohen Kapellenberg bei Hechlingen am See, einem Ortsteil von Heidenheim, lädt eine Sternenliege zum Verweilen ein. Und die verwunschene Ruine der Katharinenkapelle sorgt für Kinoatmosphäre. Auch hier trübt kein künstliches Licht den Blick auf die Gestirne, so dass allein mit bloßem Auge über 4.000 Himmelskörper beobachtet werden können.

Der Weg zum Aussichtspunkt führt unter anderem durch den Hechlinger Hohlweg. Dort ragen links und rechts des Weges bis zu neun Meter hohe Felsen in die Höhe - eine märchenhafte Landschaft wie von einem fernen Planeten. Auf eine konventionelle Taschenlampe sollten Besucher:innen am besten verzichten, denn ihr Licht desensibilisiert die Augen für den Sternenblick. Als Alternative empfiehlt die Infotafel vor Ort eine Rotlichttaschenlampe. Deren Licht schont nicht nur die Augen, sondern erinnert auch an das Leuchten eines Lichtschwerts aus Star Wars.

Auf dem Trekkingplatz Döbraberg

1.000-Sterne-Übernachtung

Im Naturpark Altmühltal lässt es sich besonders gut unter dem Sternenhimmel träumen. Denn hier gibt es zahlreiche Möglichkeiten, mit galaktischem Ausblick einzuschlafen, zum Beispiel im Hängemattencamp des Evangelischen Bildungs- und Tagungszentrums in Pappenheim oder auf einem der vielen Campingplätze in der Region. Etwas luxuriöser übernachten Gäste in der Altmühltherme in Treuchtlingen. Begleitet vom leisen Plätschern des Thermalwassers im Außenbecken kann man im „sleeperoo“-Würfel im Saunagarten auf der bequemen Matratze entspannen, während Mond und Sterne durch das Panoramadachfenster scheinen. Auch im Frankenwald, im Steigerwald und im Spessart-Mainland kann man unter freiem Himmel übernachten: in Trekking-Camps mit Feuerstelle, die versteckt im Wald liegen.


Erlebnisreiche Nachtwanderungen

Der Blick, den Urlauber:innen bei solchen Gelegenheiten in die Weiten des Weltraums werfen, ist nicht nur wunderschön, er bringt auch viele Fragen mit sich: Was sind Galaxien? Was sind Kometen? Wie begann das Universum und wie wird es enden? Antworten gibt es bei den Sternenwanderungen auf dem Baumwipfelpfad Steigerwald in Ebrach. Gemeinsam mit einem Astrofotografen und Physiker geht es bei der nächtlichen Führung bis in die luftigen Höhen des 42 Meter hohen Aussichtsturms. Darüber hinaus werden auch Vollmondführungen angeboten, die sich dem nächtlichen Begleiter der Erde widmen.

„Das ist der Weg“ - Zu Fuß durchs Sonnensystem

Auch an vielen anderen Orten in Franken gibt es die Möglichkeit, mehr über das Weltall und insbesondere über unser Sonnensystem zu erfahren. Wer sich das berühmte Zitat des Jedi-Meisters Yoda „Du hast noch viel zu lernen“ zu Herzen nimmt, kann dies zum Beispiel auf dem Planetenwanderweg in Münchberg tun.

Der 1.500 Meter lange Weg im Fichtelgebirge zeigt unser Sonnensystem im Maßstab 1:4 Milliarden. Vom 350 Millimeter großen Sonnenmodell sind es beispielsweise 38 Meter bis zur nur 4 Millimeter großen Erdkugel. Ein ähnliches Konzept verfolgt der Planetenweg „Sonnensystem trifft Mainbogen“ zwischen Sennfeld und Gochsheim im Fränkischen Weinland. Allerdings wurde für den drei Kilometer langen Weg ein etwas größerer Maßstab gewählt.

Planetenweg zwischen Sennfeld und Gochsheim

Kuppel mit astronomischen Dimensionen

Noch weiter ins Universum geht es im Nicolaus-Copernicus-Planetarium in Nürnberg. Bis in ferne Galaxien reicht die digitale Technik des einzigen Großplanetariums in Bayern. Bei Veranstaltungen verwandelt sich die 18 Meter hohe Kuppel in ein romantisches Sternenmeer. Zur Auswahl stehen verschiedene Vorführungen aus den Bereichen Astronomie, Wissenschaft oder Kultur. Für die Jüngsten versprechen zum Beispiel „Peterchens Mondfahrt“ oder die kindgerechten Astronomiekurse ein magisches Erlebnis.

 

Sterne, Stars und Gestirne

Besondere Erlebnisse am Nachthimmel sind auch die vielen Open-Air-Konzerte und -Veranstaltungen in Franken. Zum Tanzen und Feiern unter freiem Himmel bietet beispielsweise Coburg zahlreiche Gelegenheiten. Beim „HUK-Coburg open-air-sommer“ (14. bis 18. Juni und 11. bis 13. August 2023) treten Stars wie Sting, Lea, Peter Maffay, Roland Kaiser, Kontra K oder CRO auf dem Schlossplatz auf. Vom 14. bis 16. Juli 2023 lädt zudem das Internationale Sambafestival Coburg zu einem farbenfrohen und pulsierenden Rhythmusrausch ein. Nur wenige Tage später freuen sich Kulinarikfans auf das Schlossplatzfest (20. bis 24. Juli 2023). In historischer Kulisse zwischen Landestheater, Hofgarten und Schloss Ehrenburg werden fränkische Tapas-Variationen, Pfifferlinglasagne, Elsässer Flammkuchen oder Coburger Bratwürste angeboten. Dazu gibt es fränkische Weine, heimisches Bier und Live-Musik.

Sonaten im Mondschein

Freund:innen klassischer Klänge wiederum zieht es in lauen Sommernächten nach Veitshöchheim. Vor der atemberaubenden Kulisse von Schloss Veitshöchheim, inmitten eines der schönsten Rokokogärten Europas, wird das Ensemble hr.Brass des hr-Sinfonieorchesters am 11. Juni 2023 im Rahmen des Mozartfestes Würzburg zu hören sein. Für zauberhafte Momente sorgen auch die Sommerkonzerte im Synagogenhof vom 29. Juli bis 4. September 2023.

Schlossplatzfest Coburg

Film ab für das Open-Air-Erlebnis

Große Momente unter den Sternen gibt es auch in Bad Neustadt an der Saale. Nur spielen sie sich hier nicht auf der Bühne, sondern auf der Leinwand ab. Vom 21. bis 23. Juli 2023 verwandelt sich der Innenhof des Bildhäuser Hofs in ein stimmungsvolles Freiluftkino. Das Publikum darf sich auf funkelnde Sterne, leckeres Popcorn und eine bunte Filmauswahl freuen. In ganz Franken erwarten Sie im Sommer solche filmreifen Open-Air-Events und Konzerte. Um nichts zu verpassen, lohnt sich ein Blick in den Online-Veranstaltungskalender des Tourismusverbandes Franken.

Quelle: Tourismusverband Franken e.V.

Natur im Zwielicht / Foto: © Weimarer Land Tourismus I Roman Möbius
24.05.2024

Mit Goethe und Feininger durchs Weimarer Land

Idylle mit Tiefgang: Das Weimarer Land, die Region rund um die Goethestadt Weimar, ist ein Eldorado für Kultur- und Naturliebhaber.
mehr erfahren
Museumsuferfest in Frankfurt am Main / Foto: © #visitfrankfurt I Holger Ullmann
23.05.2024

Frankfurter Sommerzauber: Open-Air-Kultur und versteckte Stadtperlen entdecken

Tauchen Sie ein in den Sommer in Frankfurt am Main und erleben Sie eine Stadt, die vor Leben pulsiert. Frankfurt im Sommer 2024: Ihr perfektes Ziel für einen Städtetrip voller Genuss und Kultur.
mehr erfahren
Besucherweg im Weltkulturerbe Völklinger Hütte / Foto: © Oliver Dietze / Weltkulturerbe Völklinger Hütte
23.05.2024

2. Juni: UNESCO-Welterbetag 2024 in Deutschland

Am 2. Juni 2024 laden die Deutsche UNESCO-Kommission und der Verein UNESCO-Welterbestätten Deutschland dazu ein, das Welterbe im ganzen Land vor Ort und digital zu erkunden.
mehr erfahren
Besucherweg im Weltkulturerbe Völklinger Hütte / Foto: © Oliver Dietze / Weltkulturerbe Völklinger Hütte
23.05.2024

UNESCO-Welterbetag und Festwochenende 30 Jahre Welterbe Völklinger Hütte

Als Höhepunkt des Jubiläumsjahres 30 Jahre Weltkulturerbe Völklinger Hütte feiert das ehemalige Eisenwerk um den UNESCO-Welterbetag mit zahlreichen Gästen am 1. und 2. Juni 2024 ein großes Festwochenende.
mehr erfahren
Bad Kösen feiert sein Brunnenfest mit einem großen historischen Festumzug / Foto: © T.Biel
23.05.2024

Hier liegt Salz in der Luft - Brunnenfest 2024 in Bad Kösen

Bad Kösen feiert die Entdeckung seiner Solequellen, die die Flößerstadt zum beliebten Kur- und Badeort machten, vom 31. Mai bis 2. Juni 2024.
mehr erfahren
v.l.n.r: Andreas Bilo, Geschäftsführer Kassel Marketing GmbH Hubert Henselmann, Bereichsleiter Tourist Service Kassel Marketing GmbH Dr. Norbert Wett, Tourismusdezernent und Aufsichtsratsvorsitzender der Kassel Marketing GmbH / Foto: © Kassel Marketing GmbH, Foto: Mario Zgoll
23.05.2024

Erfolgreicher Saisonstart 2024 auf dem Kasseler Camping- und Wohnmobilplatz

Auf sonnige Tage an der Fulda können sich die Gäste des Camping- und Reisemobilstellplatzes Kassel freuen - und auf attraktive Neuerungen
mehr erfahren
Markgräfliches Opernhaus in Bayreuth / Foto: Michael Sander [CC BY-SA 3.0] via Wikimedia Commons
22.05.2024

Markgräfliches Opernhaus in Bayreuth: Welterbe & Museum

Das Markgräfliche Opernhaus in Bayreuth, seit 2012 UNESCO-Weltkulturerbe, ist das bedeutendste und besterhaltene Beispiel barocker Theaterkultur.
mehr erfahren
Saarschleife im Nebel / Foto: © Günther Schneider auf Pixabay
21.05.2024

Genuss und Kultur im Saarschleifenland

Das Saarschleifenland ist ein Genießerland. Die Nähe zu Frankreich und Luxemburg beeinflusst seit Generationen die Küche und schafft in Kombination mit den zahlreichen regionalen Produkten spannende kulinarische Kreationen.
mehr erfahren
Die weitläufige Gartenanlage des ehemaligen Kartäuserklosters Kartause Ittingen ist frei zugänglich. Dort findet sich unter anderem die umfangreichste Sammlung historischer Rosensorten in der Schweiz. / Foto: © Kartause Ittingen
21.05.2024

SinnesImpulse beim Grenzenlosen GartenRendezvous 2024 am westlichen Bodensee

Es grünt und blüht in den Gärten und Parks am westlichen Bodensee. 69 dieser üppigen Paradiese können im Rahmen des Grenzenlosen GartenRendezvous 2024 besucht werden.
mehr erfahren
Am Freitag, den 17. Mai 2024, wurde die Ausstellung im Rathaus eröffnet. / Foto: © Stadt Freudenberg
21.05.2024

Kunstausstellung Menschenbilder- eine Reise durch die Vielfalt der Portraitmalerei in Freudenberg

Die Freudenberger Kunstausstellung Menschenbilder wurde am Freitag, 17.05.2024 von Bürgermeisterin Nicole Reschke eröffnet und ist vom 20.05. bis 21.06.2024 zu den Öffnungszeiten des Rathauses zu sehen.
mehr erfahren