Moselradweg von Perl bis Koblenz mit vier Sternen vom ADFC ausgezeichnet

Der Mosel-Radweg führt von der deutsch-französischen-luxemburgischen Grenze bei Perl immer entlang der Mosel durch die älteste Weinregion in Deutschland bis nach Koblenz, wo Mosel und Rhein zusammenfließen. - Moselradweg von Perl bis Koblenz mit vier Sternen vom ADFC ausgezeichnet

Der Moselradweg führt von der deutsch-französisch-luxemburgischen Grenze bei Perl immer entlang der Mosel durch das älteste Weinanbaugebiet Deutschlands bis zum Zusammenfluss von Mosel und Rhein nach Koblenz. Die 248 Kilometer lange Strecke verbindet auf zehn Etappen weltberühmte Weinlagen, historische Weinorte und Sehenswürdigkeiten. Jetzt wurde der beliebte Moselradweg erstmals vom Allgemeinen Deutschen Fahrradclub (ADFC) bewertet und als Vier-Sterne-Qualitätsradroute ausgezeichnet. Die Urkundenübergabe zur ADFC-Qualitätsradroute mit vier Sternen findet am Mittwoch, 6. März 2024, im Rahmen der Internationalen Tourismusbörse ITB in Berlin statt.

Klassifizierung nach ADFC-Kriterien erfolgreich vorangetrieben

"Wir gratulieren allen Beteiligten. Das Engagement der Mosellandtouristik und der beteiligten Kommunen hat sich gelohnt“, freut sich Landrat Gregor Eibes, Aufsichtsratsvorsitzender der Mosellandtouristik GmbH. "Nachdem der Moselsteig bereits seit seiner Eröffnung die Gütesiegel "Wanderbares Deutschland" und "Leading Quality Trail" tragen darf, zieht nun der Moselradweg als „Vier-Sterne-ADFC-Qualitätsradroute“ nach und unterstreicht damit die hohe Attraktivität der Mosel als Raddestination.“

Um das Gütesiegel zu erhalten, müssen die hohen Qualitätsstandards für Radfernwege anhand von acht bundesweit einheitlichen Kriterien erreicht werden. Bei der Bewertung nimmt die Jury konsequent die Perspektive der Radreisenden ein. Zu den Highlights des Mosel-Radwegs zählen das Landschaftserlebnis, die moselländische Genusskultur und der Besuch der historischen Weinorte. Radfahrerinnen und Radfahrer können sich auf dem Moselradweg zum Beispiel über eine gut befahrbare Oberfläche, eine durchgängige Beschilderung, eine optimale Anbindung an das Bus- und Schienennetz und eine hervorragende touristische Infrastruktur freuen.

Deutsches Eck in Koblenz

„Die Klassifizierung ist ein Qualitätsversprechen an unsere Gäste und ein Qualitätsinstrument zur Optimierung und Weiterentwicklung des Moselradweges. Gemeinsam mit den Kommunen und einem Qualitätsbeauftragten werden wir in den nächsten Jahren an der Einhaltung und Verbesserung der Qualitätsstandards arbeiten, damit der Moselradweg auch bei der nächsten Zertifizierung im Jahr 2027 mit vier Sternen ausgezeichnet wird“, so Thomas Kalff, Geschäftsführer der Mosellandtouristik. Dazu wird für den Moselradweg ab der Saison 2024 ein von der Mosellandtouristik koordiniertes, regionsweites Pflegekonzept und Qualitätsmonitoring eingeführt. In regelmäßigen Abständen wird der Radweg überprüft und gewartet, um eventuelle Schwachstellen in der Radwegeinfrastruktur zu erkennen und zu beheben.

Das Gütesiegel ist drei Jahre gültig. Um als Vier-Sterne-Qualitätsradroute ausgezeichnet zu werden, muss ein Radweg mindestens 70 von maximal 100 Punkten erreichen.

Die ADFC-Zertifizierung des Moselradweges ist Teil der Qualitätsmaßnahmen des Radnetzes Deutschland (D-Route 5 Saar Mosel Main). Die Klassifizierung wurde zu 80 Prozent von der Bundesrepublik Deutschland, Zuwendungsgeber: Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS), im Rahmen des Förderprogramms „Ausbau und Erweiterung des Radverkehrsnetzes Deutschland“ gefördert.Das Radnetz Deutschland bildet das Netz der bundesweit bedeutsamen Radrouten und besteht aus den zwölf „D-Routen“, dem „Radweg Deutsche Einheit“ und dem „Iron Curtain Trail“. Das Radnetz Deutschland umfasst rund 11.700 Kilometer und ist zugleich Bestandteil des europäischen Radfernwegenetzes „EuroVelo“ und damit von internationaler Bedeutung. Mit dem Förderprogramm unterstützt der Bund die qualitative Verbesserung, die Bekanntheit und die Attraktivität des Radnetzes Deutschland finanziell.

Mehr Inspiration gesucht? Tipps für alle Top-Reiseziele findest du beim Tambiente Urlaubsmagazin.

Quelle: Mosellandtouristik GmbH

Schifffahrtsmuseum in Haren an der Ems / Foto: © Anja Poker
15.04.2024

Haren - ein Juwel an der Ems

Haren (Ems) ist eine charmante Stadt, die ihre Besucher mit einer harmonischen Mischung aus Geschichte, Natur und modernem Flair verzaubert.
mehr erfahren
Erlebnisradtour auf der Brücke in Marquartstein. / Foto: © Chiemgau Tourismus e.V.
15.04.2024

Genuss und Geschmack beim Chiemgauer Radlfrühling 2024

Den Chiemgau nicht nur landschaftlich, sondern auch kulinarisch in Erinnerung behalten? Dazu lädt der Chiemgauer Radlfrühling 2024 ein. Neben den bewährten geführten Touren gibt es auch Selbstfahrer-Touren mit Schmankerl-Stops.
mehr erfahren
Oleftalsperre bei Hellenthal / Foto: © Eifel Tourismus GmbH I Dennis Stratmann
12.04.2024

Raderlebnistag Radeln nach Zahlen zur Vorstellung der 16 EifelRadSchleifen in der Nordeifel

Die Nordeifel bietet alles, was das Radlerherz höher schlagen lässt. Radwege führen an Flüssen wie Erft, Olef und Urft entlang, zu Seen wie Kronenburg oder Zülpich oder zu Wasserburgen wie Satzvey und Flamersheim.
mehr erfahren
BVB-Legende Patrick Owomoyela zu Gast am DEW21 E – BIKE Festival Dortmund presented by SHIMANO vom 19. bis 21. April 2024 / Foto: © Andi Frank
11.04.2024

BVB-Legende Patrick Owomoyela zu Gast am DEW21 E - BIKE Festival Dortmund 2024

Der Countdown für Europas größtes E-Bike-Event, das DEW21 E - BIKE Festival Dortmund presented by SHIMANO, läuft. Bereits zum siebten Mal findet das Festival vom 19. bis 21. April 2024 statt.
mehr erfahren
Hängebrücke am neuen Sunnenseite’n Weg / Foto: © TVB Stubai Tirol
11.04.2024

Tiroler Sommer 2024 mit neuen Sportangeboten und Ausflugszielen

Mit einer Vielzahl an neuen Angeboten und Ausflugszielen warten die Tiroler Regionen auch in diesem Sommer auf. Die Neuheiten für den Sommer 2024 im Überblick.
mehr erfahren
Aussicht vom Baumwipfelpfad an der Saarschleife / Foto: © Lukas Huneke
11.04.2024

Kleines Land, große Freizeit: Zwölf Gründe für einen Besuch im Saarland

Das Saarland, das flächenmäßig kleinste Bundesland Deutschlands, überrascht mit einer Fülle von Erlebnissen, die Erholungssuchende, Kulturinteressierte und Aktivurlauber gleichermaßen begeistern.
mehr erfahren
So viele große Fachwerk-Bauernhöfe aus dem 16. bis 19. Jahrhundert wie im Artland gibt es selten in Europa. / Foto: © djd/TMN/Christoph Steinweg
09.04.2024

Die schönsten Touren durch Osnabrücker Land, Altes Land und Heidekreis

Im Fahrradland Niedersachsen gibt es nicht nur die beiden beliebtesten deutschen Radfernwege an Weser und Elbe, sondern auch hervorragende Radreiseregionen, die dazu einladen, bäuerliche Kultur und regionale Spezialitäten zu entdecken.
mehr erfahren
Neue Sichtpunkte zu entdecken, tut der Seele gut. / Foto: © djd/Tourismusverband Region Hall-Wattens
08.04.2024

Energie tanken in den Bergen: An besonderen Kraftorten komplett vom Alltag abschalten

Die Ferienregion Hall-Wattens in der Tiroler Bergwelt eignet sich hervorragend zum Wandern und Mountainbiken - vor allem aber zum Kraft tanken und Neues entdecken.
mehr erfahren
Mountainbiker bei der Höfener Hütte in Buchenbach. / Foto: © Sascha Hotz/Schwarzwald Tourismus
05.04.2024

Unterwegs auf zwei Rädern im Schwarzwald: Tipps für Radfahrer und Mountainbiker

Wer unterwegs mehr über die Besonderheiten und schönsten Plätze der Region Schwarzwald erfahren möchte, kann sich auf geführte Touren mit Einheimischen freuen - egal ob auf dem Renn- oder Tourenrad, auf dem Mountainbike oder dem Gravelbike.
mehr erfahren
Eine Radtour mit der ganzen Familie macht im Frühling besonders viel Spaß. / Foto: © hall-wattens.at
05.04.2024

Top 5 Ausflugstipps für einen Frühlingsausflug 2024 in Tirol

Mit dem Frühling steigt auch die Lust auf Wanderungen und Spaziergänge. Um die wärmende Frühlingssonne und die farbenfrohe Natur in der Region Hall-Wattens in Tirol zu genießen, hier die fünf besten Ausflugstipps.
mehr erfahren