Nachhaltiger Tourismus auf den Kanaren

Caldera de Taburiente - Nachhaltiger Tourismus auf den Kanaren

Wild, unberührt, überraschend: Die Natur der Kanarischen Inseln ist weltweit einzigartig. Fünf der insgesamt acht Hauptinseln gehören ganz oder teilweise zu den offiziell von der UNESCO ausgewiesenen Biosphärenreservaten. Darüber hinaus verfügt jede Insel über ein unvergleichliches gastronomisches und kulturelles Angebot sowie eine indigene und koloniale Vergangenheit. Diese unterschiedlichen Voraussetzungen haben viele individuelle Blüten hervorgebracht, die den Archipel so spannend und unverwechselbar machen wie kaum eine andere Region auf diesem Planeten. Das Beste daran: Die Kanaren haben den unschätzbaren Wert ihrer Inseln längst erkannt - und setzen im Tourismus auf Nachhaltigkeit, um ihre Heimat auch für künftige Generationen in ihrer ganzen Pracht zu erhalten.

Vom Tauchen bis zum Gleitschirmfliegen: Die Kanaren nachhaltig entdecken

Auf den Kanaren haben (Aktiv-)Urlauber die Qual der Wahl, wie sie die vielfältigen Landschaften am liebsten erleben möchten. Jede der Inseln hat ihre eigenen Reize und lädt zu den unterschiedlichsten Aktivitäten ein - vom Wandern über das Gleitschirmfliegen bis hin zum Sternengucken. Lanzarote beeindruckt mit seiner Vulkanlandschaft und dem größten Meeresschutzgebiet Europas, dem Chinijo-Archipel, einem Eldorado für Taucher. La Palma, bekannt für seinen außergewöhnlich klaren Nachthimmel und die Sternwarte Roque de Los Muchachos, bietet Vulkanlandschaften, Lorbeerwälder und einsame Buchten wie die Playa Nogales. Darüber hinaus ist die Insel UNESCO-Biosphärenreservat und offizielles Sternenreservat.

Charakteristisch für La Gomera sind der von der UNESCO geschützte Nationalpark Garajonay mit seiner artenreichen Flora und die einzigartige Pfeifsprache Silbo. Die Insel bietet eine beeindruckende Kombination aus Bergen und Meer, die in kurzer Zeit zu erreichen sind. Teneriffa wiederum lockt mit dem imposanten Teide-Nationalpark und der Region rund um den höchsten Berg des Archipels und ganz Spaniens, die auch als Sternenlicht-Reservat anerkannt ist.


Neue Beiträge sofort lesen? Folgen Sie dem Tambiente Urlaubsmagazin bei Google News.


Umweltschutz im Fokus

Damit die Kanarischen Inseln auch in Zukunft ihren natürlichen Reiz und ihre Schönheit bewahren können, setzt die Regierung auf Umweltschutz und Nachhaltigkeit. So konnte der kanarische Tourismussektor seinen CO2-Fußabdruck in den letzten drei Jahren um mehr als 20 Prozent reduzieren - bis 2030 sollen es sogar 50 Prozent sein. Um dies zu erreichen, werden unter anderem die Umsetzung flächendeckender Energiesparlösungen und -maßnahmen, die Einführung erneuerbarer Energien sowie die Reduzierung des Wasserverbrauchs forciert.

Das Streben nach bestmöglichem Umweltschutz gilt nicht nur an Land, sondern auch für die Gewässer rund um den Archipel. Die Region verfügt über insgesamt drei Meeresschutzgebiete vor La Palma, El Hierro und La Graciosa. Darüber hinaus wurde der Meeresstreifen zwischen Teneriffa und La Gomera von der World Cetacean Alliance zum europäischen Walschutzgebiet erklärt, was die Bedeutung der Region für die Walpopulation unterstreicht. Auch Arten wie Schildkröten, Thunfische und Haie, die für das Ökosystem von großer Bedeutung sind, profitieren von der seit Jahrhunderten praktizierten handwerklichen und schonenden Fischerei. Tief verwurzelt in der Kultur der Kanaren, setzen die Fischer traditionelle Techniken und kleine Boote ein, um das marine Ökosystem zu schützen und die Küstengewässer so wenig wie möglich zu stören. Nicht zuletzt kommen auch Sportfischer aus aller Welt hierher, um nachhaltige Fang- und Rückwurfmethoden zu erleben.

Mehr Inspiration gesucht? Tipps für alle Top-Reiseziele findest du beim Tambiente Urlaubsmagazin.

Quelle: C.O. M. B.O. Communications

Horst Frese, Heimat- und Verkehrsverein Düdinghausen präsentiert stolz die Urkunden. / Foto: © Touristik Medebach
17.06.2024

Wandern auf Qualitätswegen in Düdinghausen in der Ferienregion Medebach

Die Ferienregion Medebach bietet eine Vielzahl abwechslungsreicher und naturnaher Wanderwege auf hohem Niveau und der Geologische Rundweg und der Naturpfad Kahler Pön wurden erneut als Premiumwege rezertifiziert.
mehr erfahren
Sächsische Schweiz – Bastei bei schönstem Sonnenschein / Foto: © Alfred Lichtenauer auf Pixabay
17.06.2024

Top 7 Wanderwege in Sachsen

Ob das faszinierende Elbsandsteingebirge, das Zittauer Gebirge, das Erzgebirge oder das Vogtland: Die Mittelgebirge in Sachsen bieten Wanderern viel Abwechslung.
mehr erfahren
Naturnaher, sanfter und ökologischer Tourismus bietet der Nationalpark Hohe Tauern / Foto: © Susanne auf Pixabay
14.06.2024

Spannende und Neue Naturerlebnisse 2024 rund um Österreich

Spannende und neue Naturerlebnisse rund um Österreich für den Sommer 2024 präsentieren wir Ihnen heute. Tiefenentspannt und gestärkt: Erholsam Wohlfühlen ist in Österreich ganz einfach.
mehr erfahren
Der Chiemsee ist wunderschön gelegen vor den Chiemgauer Bergen / Foto: © 🌼Christel🌼 auf Pixabay
13.06.2024

Traumhafte Rückzugsorte: Entspannung und Genuss an den schönsten Seen Deutschlands

Drei erstklassige Hotels in Deutschland bieten Erholungssuchenden, eingebettet in die atemberaubende Schönheit der Seen, ideale Rückzugsorte und verbinden Naturerlebnis mit kulinarischen Genüssen.
mehr erfahren
Herzschaukel auf dem Goethe-Erlebnissweg / Foto: © Mario Hochhaus I Weimarer Land Tourismus
13.06.2024

Weimarer Land: Sehnsuchtsort für Träumer, Denker und Genießer

Im Herzen Thüringens liegt das Weimarer Land. Es ist eine der vielfältigsten Regionen des Freistaates und ein Sehnsuchtsort für Träumer, Denker und Genießer.
mehr erfahren
Yoga im Park: Yoga stärkt die Koordinationsfähigkeit, die Flexibilität, die Kraft und Ausdauer, bringt den Stoffwechsel in Schwung. / Foto: © Kur- & GästeService Bad Füssing/Leonie Lorenz
11.06.2024

Wohlfühl- und Aktivsommer 2024 zwischen den Thermen in Bad Füssing

Bad Füssing in Niederbayern, mit zwei Millionen Übernachtungen pro Jahr Deutschlands beliebtester Gesundheitsurlaubsort, hat auch in den warmen Sommermonaten Hochsaison und begeistert mit einer großen Urlaubsvielfalt.
mehr erfahren
Gemeinsam wandern entlang von Talsperren bei den Bergischen Wanderwochen. / Foto: © Stephanie Kröber / Das Bergische
10.06.2024

Erfolgreiche Bergische Wanderwoche im Frühjahr 2024

Der Bergische Tourismusverband blickt auf eine erfolgreiche Bergische Wanderwoche im Frühjahr zurück, die vom 27. April bis 5. Mai 2024 stattfand.
mehr erfahren
Der Lechweg – von der Quelle bis zum Fall  wurde 2012 als erster Leading Quality Trail in Europa ausgezeichnet. Er führt durch fünf touristische Regionen in Deutschland und Österreich. / Foto: © Verein Lechweg/Fabian Heinz
07.06.2024

Wandertipp: Acht Naturwunder entlang des Lechwegs

Der Lechweg – von der Quelle bis zum Fall wurde 2012 als erster Leading Quality Trail in Europa ausgezeichnet. Er führt durch fünf touristische Regionen in Deutschland und Österreich.
mehr erfahren
Innehalten im Wald in Neumarkt i.d. OPf. / Foto: © Günter Standl I Amt für Touristik der Stadt Neumarkt i.d. OPf.
03.06.2024

Entschleunigung und Achtsamkeit: Neuer Waldbaden-Parcours in Neumarkt in der Oberpfalz

Entdecken Sie den neuen Waldbaden-Parcours in Neumarkt/OPf., der Entspannung und Naturerlebnis auf einzigartige Weise verbindet. Darüber hinaus bietet die Stadt Neumarkt in der Oberpfalz viele weitere Veranstaltungen.
mehr erfahren
Gemeinde Schömberg eröffnete Kur- und Heilwald, dieser bietet einen gesundheitlichen Mehrwert für Gäste und Bevölkerung / Foto: © Gemeinde Schömberg
29.05.2024

Meilenstein in heilklimatischer Naturerlebnisgemeinde Schömberg

Natur erleben, Gesundheit stärken und Heilklima genießen - das sind die herausragenden Attribute des Kur- und Heilwaldes, den die Gemeinde Schömberg am letzten Aprilwochenende 2024 eröffnet hat.
mehr erfahren