Neue Ausstellung DER DEUTSCHE FILM im Weltkulturerbe Völklinger Hütte

DER DEUTSCHE FILM, Ausstellungsansicht - Neue Ausstellung DER DEUTSCHE FILM im Weltkulturerbe Völklinger Hütte

Ausstellung DER DEUTSCHE FILM im Weltkulturerbe Völklinger Hütte vom 15. Oktober 2023 bis 18. August 2024

Die historische Gebläsehalle des Weltkulturerbes Völklinger Hütte verwandelt sich in eine Bühne für den deutschen Film von 1895 bis heute. Besucher können eine beeindruckende Filmlandschaft entdecken, die das deutsche Kino in seiner kulturellen und historischen Bedeutung hervorhebt.

„Die gemeinsame Ausstellung mit dem Weltkulturerbe Völklinger Hütte ist eine Herausforderung, die wir sehr gerne angenommen haben. Der Ort ist unvergleichlich inspirierend und ermöglicht eine gänzlich neue Form der Präsentation zur deutschen Filmgeschichte. Hinzu kam die ideale Zusammenarbeit der Teams aus Völklingen und Berlin, eine großartige Erfahrung!“ So Dr. Rainer Rother, Künstlerischer Direktor der Kinemathek Berlin.

Die multimediale Ausstellung bietet einen tiefen Einblick in die deutsche Filmgeschichte, angefangen beim „Wintergartenprogramm“ 1895 in Berlin, über Stumm- und Tonfilme bis zu aktuellen Produktionen. Dabei werden nicht nur Deutschland's Beiträge zur globalen Filmgeschichte, sondern auch Parallelen zur Geschichte der Völklinger Hütte gezeigt.

Ausstellungsansicht der Ausstellung DER DEUTSCHE FILM im Weltkulturerbe Völklinger Hütte

„Film ist im besten Fall große Kunst, zugleich aber stets auch Spiegel der Kultur und Zeit seiner Entstehung. Dies macht die Übersichtsschau dreifach bedeutsam und sehenswert: Die Erfahrung von Ästhetik, Kultur und Geschichte fällt hier auf besondere Weise in eins“, betont Dr. Ralf Beil, Generaldirektor des Weltkulturerbes Völklinger Hütte.

Die Ausstellung erzählt die Geschichte des deutschen Films durch verschiedene Epochen, von den Anfängen, über den Nationalsozialismus, bis hin zum modernen Kino nach 1990. Dabei werden Highlights wie der Einfluss von „Caligari“ auf Tim Burton's „Edward Scissorhands“ und viele andere herausgestellt.

Ein besonderes Highlight ist Fritz Langs „Metropolis“. Dieser Film und andere Meisterwerke werden in der beeindruckenden Umgebung der Gebläsehalle präsentiert. Auch wird die Filmproduktion hinter den Kulissen beleuchtet, und große Namen der Filmgeschichte werden vorgestellt.

Besonders ergreifend ist die Geschichte von Kurt Gerron, der vor den Nazis floh und schließlich in Auschwitz ermordet wurde. Sein Leben wird durch Fotos und Briefe dargestellt.

Seltene Filme, wie Veit Harlans „Der Herrscher“ und Ula Stöckls „Neun Leben hat die Katze“, werden ebenfalls gezeigt. Zudem gibt es ein originalgetreu nachgestelltes Filmstudio der 1950er Jahre.

Die gesamte Filmgeschichte wird am Ende in einem Kino nochmals als Collage präsentiert. Ziel der Ausstellung ist es, sowohl nationale als auch internationale Besucher anzusprechen und sie in die faszinierende Welt des deutschen Films eintauchen zu lassen.

„Diese Großausstellung ist nur möglich dank der hervorragenden Leistung der beiden großartigen Teams im Weltkulturerbe und in der Deutschen Kinemathek sowie aufgrund der umfangreichen Förderung durch das saarländische Wirtschaftsministerium als kulturelles Leuchtturmprojekt und der großzügigen finanziellen Unterstützung durch die Sparkassen-Finanzgruppe und Saartoto“, betont Generaldirektor Ralf Beil.

Kostenlosen Urlaubskatalog bestellen
Weltkulturerbe Völklinger Hütte

Weltkulturerbe Völklinger Hütte

Städte Saarland | Saarland | Deutschland

Das Weltkulturerbe Völklinger Hütte ist eine von derzeit 39 UNESCO-Welterbestätten in Deutschland. Es steht in seiner Bedeutung auf einer Stufe mit den ägyptischen Pyramiden, der Großen Mauer in China, dem Kölner Dom oder dem Great Barrier Reef in Australien. Ein Besuch des Weltkulturerbes Völklinger Hütte ist ein Abenteuer: Tief hinein geht es in die dunklen Gänge der Möllerhalle, hoch hinaus führt der Aufstieg auf die Aussichtsplattform am Hochofen.

Quelle: Weltkulturerbe Völklinger Hütte I Europäisches Zentrum für Kunst und Industriekultur

Die Nordeifel feiert, feiern Sie mit! / Foto: © Nordeifel Tourismus GmbH
18.04.2024

Die Nordeifel feiert ihren zehnten Erlebnistag Zu Gast in der eigenen Heimat!

Am 4. und 5. Mai 2024 lädt die Nordeifel Tourismus GmbH (NeT) gemeinsam mit 30 Ausflugszielen und regionalen Unternehmen zum zehnten Erlebnistag Zu Gast in der eigenen Heimat ein.
mehr erfahren
Freeway Dance - Ayaka Nakama / Foto: © Hideto Maezawa
18.04.2024

St. Pölten 2024: Eine Kulturstadt im Aufbruch

Im Herzen Niederösterreichs, eingebettet in die vielfältige Natur- und Kulturlandschaft des Alpenvorlandes, entwickelt sich die Landeshauptstadt St. Pölten zu einem kulturellen Hotspot.
mehr erfahren
DAS FEST in Karlsruhe / Foto: © Andrea Fabry I KTG Karlsruhe Tourismus GmbH
17.04.2024

Hier spielt die Musik: Festivals im Schwarzwald

So vielfältig wie die Naturlandschaften des Schwarzwalds sind auch die Konzerterlebnisse in der Region: Das gilt für die Musikrichtungen von Klassik bis Elektro ebenso wie für die Veranstaltungsorte und einige Festivals im Jahr 2024.
mehr erfahren
Die St.Galler Bratwurst gehört zu den populärsten der Schweiz. (Hier von der Bechinger Spezialitäten-Metzgerei) / Foto: © Gabriele Griessenböck
16.04.2024

St.Gallen ist die kulinarische Genussregion der Schweiz

Die kulinarischen Genussorte bieten Feinschmeckern die Möglichkeit, eine authentische Schweiz abseits der üblichen Klischees zu entdecken und seit 2024 darf sich St.Gallen auch Kulinarischer Genussort der Schweiz nennen.
mehr erfahren
Neustädter Havelbucht / Foto: © PMSG I Andre Stiebitz
16.04.2024

Stadtteilführungen in Potsdam - unterwegs in den Kiezen

Potsdam steht nicht nur für Schlösser und Gärten, sondern auch für spannende Architektur und Filmgeschichte. Bei den Stadtteilführungen entdecken Gäste und Potsdamer die Stadt neu. Neue Termine für das Jahr 2024.
mehr erfahren
Oberes Belvedere in Wien / Foto: © Leonhard Niederwimmer auf Pixabay
15.04.2024

Aufblühen in Wien: 5 Tipps, wie Sie den Frühling in der österreichischen Metropole am besten genießen können

In Wien, mit einem Naturflächenanteil von fast 50 Prozent eine der grünsten Städte der Welt, zeigt sich der Frühling ab April von seiner schönsten Seite.
mehr erfahren
Inszenierung Upside Down vom Theater Titanick / Foto: © metaorange, Luca Migliore
12.04.2024

12. Naumburger Straßentheatertage vom 10. bis 12.05.2024

Naumburgs historische Straßen und Plätze verwandeln sich vom 10. bis 12. Mai 2024 im Rahmen der Straßentheatertage in bunte Bühnen.
mehr erfahren
Der Reinhold-Forster-Erbstolln in Siegen ist ein eindrucksvolles Denkmal der regionalen Bergbaugeschichte. / Foto: © djd/Touristikverband Siegen-Wittgenstein/Achim Meurer
12.04.2024

In Siegen-Wittgenstein hat der Bergbau eine lange Geschichte

Bergbausiedlung, Wodanstollen, Stahlbergmuseum und EisenZeitReiseWeg - das ist nur eine kleine Auswahl der Möglichkeiten, die sich in Siegen-Wittgenstein für eine spannende Zeitreise in die jahrtausendealte Bergbaugeschichte bieten.
mehr erfahren
Autor Stefan Kämpfen hat die besten 246 "signs" aus fast 140.000 Fotos ausgewählt. / Foto: © Stefan Kämpfen
11.04.2024

Signs, Signs, Signs: Mit Stefan Kämpfens Buch auf eine Weltreise durch das Schilder-Universum

Mehr als 20 Jahre, fast 70 bereiste Länder und rund 140.000 Fotos später hat sich der Journalist und Weltenbummler Stefan Kämpfen entschieden, die 246 besten Bilder in seinem dritten Buch festzuhalten.
mehr erfahren
Die Fassade des Karlsruher Schlosses bietet eine prächtige Leinwand für die Schlosslichtspiele. / Foto: © djd/KTG Karlsruhe Tourismus/Jürgen Rösner
11.04.2024

Kultursommer 2024 in Karlsruhe

Kultur hat in Karlsruhe schon immer einen hohen Stellenwert. Doch im Sommer 2024 erobert sie auch Straßen und Plätze und macht die ganze Stadt zu einem Highlight.
mehr erfahren