Neue Dauerausstellung BEWEGUNG MACHT GESCHICHTE vom 22. Juli 2023 bis 27. August 2028 in der Völklinger Hütte

Screenshot aus dem Film BEWEGUNG MACHT GESCHICHTE. Die Völklinger Hütte, 2023 Oben links: der Gründer der Völklinger Eisenhütte, Julius Buch. Unten: die Visualisierung der Hütte zu Julius Buchs Zeiten. - Neue Dauerausstellung BEWEGUNG MACHT GESCHICHTE vom 22. Juli 2023 bis 27. August 2028 in der Völklinger Hütte

Zahlreiche Gleise durchziehen das Weltkulturerbe Völklinger Hütte: Wohin führten sie, was wurde auf ihnen transportiert, welche Produkte gingen von Völklingen aus in die Welt? Und woher kamen die Menschen, die am Hochofen, in der Kokerei oder in der Gebläsehalle die schwere und oft gefährliche Arbeit verrichteten? Das sind Fragen, die sich bei einem Besuch der ehemaligen Eisenhütte heute unweigerlich stellen.

Die Völklinger Hütte war ein pulsierendes Kraftzentrum, in das jeden Tag im Schichttakt Arbeiter:innen hinein und hinaus strömten. Ebenso kamen ständig Rohstoffe und Materialien in Völklingen an, während gleichzeitig Eisen und Stahl in alle Welt exportiert wurden. Die Ausstellung BEWEGUNG MACHT GESCHICHTE im zweiten Obergeschoss des Wasserhochbehälters eröffnet bisher unbekannte Perspektiven auf die Ströme von Rohstoffen, Menschen und Produkten, die elementar mit der Geschichte der Völklinger Hütte verbunden sind. „Wir haben jetzt die einmalige Chance, die historischen Bewegungen von Menschen und Material rund um die Eisenhütte multimedial zu bündeln und die europäischen und globalen Vernetzungen der Hütte sichtbar und erlebbar zu machen“, erklärt Generaldirektor Dr. Ralf Beil.

So kamen die Erze für die Eisenproduktion nicht nur aus Lothringen, sondern ab den 1960er Jahren aus allen sechs Kontinenten. Spätestens seit der Nachkriegszeit wurde weltweit geliefert. Die menschliche Mobilität in all ihren - auch drastisch gewaltsamen - Facetten ist ein wichtiges Element der Ausstellung: von den Wanderarbeitern und verarmten Bauern aus der Großregion im 19. Jahrhundert über das düstere Kapitel der Zwangsarbeiter:innen im Ersten und Zweiten Weltkrieg aus ganz Europa bis hin zur Arbeitsmigration der Wirtschaftswunderjahre aus Italien und der Türkei.

Gesamtansicht der Völklinger Hütte mit Schlackenbergen, 1956

Herzstück der Ausstellung im Wasserhochbehälter ist eine Filminstallation, die umfangreiches Archivmaterial und 3D-Elemente zu einer prägnanten Hüttengeschichte in zeitgemäßer Bildsprache montiert. Mit Faber Courtial konnte eines der führenden deutschen Unternehmen im Bereich Visual Effects und Virtual Reality gewonnen werden, das neben Arbeiten für Museen auch an zahlreichen Terra X-Produktionen beteiligt war. Die Autorin Nina Koshofer, die für SWR/arte bereits den Spielfilm „Der Stahlbaron - Hermann Röchling und die Völklinger Hütte“ realisierte, sorgte in enger Zusammenarbeit mit dem Welterbe-Team und der wissenschaftlichen Beraterin Dr. Inge Plettenberg für die inhaltliche Qualität der Präsentation.

Die Exponate im Wasserhochbehälter spannen einen Bogen von der Gründung der Völklinger Hütte vor 150 Jahren bis zum Ende der Roheisenproduktion 1986. Zu sehen sind der Reisekoffer des Hüttengründers Julius Buch mit historischen Dokumenten und ein Originalstück jener erfolgreichen Stahlträger mit Röchling-Prägung, die zum rasanten Aufstieg der Hütte beitrugen. Außerdem im Wasserhochbehälter zu sehen: ein Original-Schwungrad des Erzschrägaufzugs, ein Radio-Interview mit dem Vielflieger und Wehrwirtschaftsführer Hermann Röchling auf dem Berliner Flughafen Tempelhof, historische Schuhe, Stechuhren und Schilder aus der Betriebszeit sowie Erinnerungen ehemaliger Werksangehöriger, die eigens für die Ausstellung neu zusammengetragen und aufgenommen wurden. Hinzu kommen zahlreiche fotografische Zeitzeugnisse aus den verschiedenen Epochen der Hütte sowie Werkszeitschriften und Werbebroschüren. Alles zusammen ergibt einen emotional dichten und höchst anschaulichen Überblick über die wechselvolle Geschichte der Hütte.

Kostenlosen Urlaubskatalog bestellen
Völklinger Hütte – 30 Jahre Weltkulturerbe

Weltkulturerbe Völklinger Hütte

Städte Saarland | Saarland | Deutschland

Das Weltkulturerbe Völklinger Hütte ist eine von derzeit 39 UNESCO-Welterbestätten in Deutschland. Es steht in seiner Bedeutung auf einer Stufe mit den ägyptischen Pyramiden, der Großen Mauer in China, dem Kölner Dom oder dem Great Barrier Reef in Australien. Ein Besuch des Weltkulturerbes Völklinger Hütte ist ein Abenteuer: Tief hinein geht es in die dunklen Gänge der Möllerhalle, hoch hinaus führt der Aufstieg auf die Aussichtsplattform am Hochofen.

So durchwandern wir die unterschiedlichsten Realitäten rund um die ehemalige Eisen- und Stahlhütte: von den Frauen, die im Werk arbeiteten, über den Generalstreik 1919 bis hin zu den wahren Wimmelbildern des Schichtwechsels, der in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts das städtische Leben rund um den Völklinger Bahnhof und seine Kneipen bestimmte. Und wer wissen möchte, wie schwer die „Erzengel“ auf ihren Köpfen waren, kann selbst einmal einen entsprechenden Korb mit Erz anheben.

BEWEGUNG MACHT GESCHICHTE ist die erste Ausstellung im historischen Wasserhochbehälter und bietet die Möglichkeit, noch vor der Eröffnung des neuen Haupteingangs einen Blick in diesen bedeutenden Industriebau von 1917/18 zu werfen und so einen ersten Eindruck von der auratischen Raumatmosphäre zu gewinnen. Bis zur Fertigstellung des neuen Eingangs im Oktober steht die Ausstellung Besucher:innen im Rahmen von Führungen offen. Der Zugang zum zweiten Obergeschoss erfolgt über die neue Zechenbahnbrücke.

Quelle: Weltkulturerbe Völklinger Hütte I Europäisches Zentrum für Kunst und Industriekultur

Kein Flößerfest ohne Floß. Auf dem Pendelfloß werden die Gäste über die Kinzig zur Festwiese gefahren. / Foto: © TMBW / Andreas Weise
24.06.2024

Lebendige Tradition in Baden-Württemberg erleben

Lange Zeit wurde Holz auf Flüssen transportiert. Dann kam die Eisenbahn. Wie schön, dass das Handwerk der Flößerei heute wieder lebendig ist und geschätzt wird. Beim Flößerfest in Schiltach in Baden-Württemberg zum Beispiel.
mehr erfahren
Caspar David Friedrich besuchte Burg Stolpen mit seinem Skizzenbuch. / Foto: © Bruno auf Pixabay
21.06.2024

Die Kunst des Reisens auf den Spuren Caspar David Friedrichs in Sachsen

Berlin fasziniert mit einer einzigartigen Mischung aus Dynamik, Geschichte und Zeitgeist. Mit einer großen kulturellen Vielfalt bietet die Stadt ein unvergleichliches Veranstaltungsangebot.
mehr erfahren
Gewandführerin Anna Dorothea in Schweinfurt / Foto: © Tourist-Information Schweinfurt I Florian Trykowski
19.06.2024

Öffentliche Gästeführungen der Tourist-Information Schweinfurt 360° im Juli und August 2024

Die Tourist-Information Schweinfurt 360° lädt im Juli und August 2024 zu zahlreichen öffentlichen Führungen ein. Tickets für alle Führungen sind in der Tourist-Information Schweinfurt 360° und online erhältlich.
mehr erfahren
Donutboot auf dem Neckar in Heilbronn. / Foto: © Neckarboot GmbH & Co. KG
17.06.2024

In den wasserreichen Städten des Südens feiern und genießen

Wer in Baden-Württemberg eine Städtereise plant, hat die Qual der Wahl: Urbanes Flair oder historischer Charme, moderne Architektur oder traditionelles Fachwerk, bunte Streetart oder uralte Eiszeitkunst.
mehr erfahren
Residenzstadt Eichstätt - ein Ensemble aus italienischem Flair und barocken Prachtbauten / Foto: © -Rita-👩‍🍳 und 📷 mit ❤ auf Pixabay
13.06.2024

Residenzstadt Eichstätt - ein Ensemble aus italienischem Flair und barocken Prachtbauten

Mitten im Zentrum des Naturparks Altmühltal liegt die barocke Residenzstadt Eichstätt. Durch ihre kunstvoll gestalteten Plätze und kleinen Gassen bringt sie italienisches Flair in die Urlaubsregion.
mehr erfahren
Spaziergang im Hofgarten mit Personen / Foto: © Mikhail Butovskiy
13.06.2024

Der perfekte Mädelstrip nach Bayreuth

Ob Konzerte, Shopping in kleinen Boutiquen, Wellness oder kulinarische Genüsse - eine der schönsten Städte Deutschlands verspricht unvergessliche Tage. Fünf spannende Erlebnisse in Bayreuth für den perfekten Girlstrip.
mehr erfahren
Nordeifel Mordeifel 2024: Krimifestival vom 31. August bis zum 8. September in und um den Nationalpark Eifel / Foto: © Nordeifel Tourismus GmbH
13.06.2024

Krimifestival Nordeifel Mordeifel vom 31. August bis zum 8. September 2024

17 Veranstaltungen an neun Festivaltagen: das Krimifestival Nordeifel Mordeifel 2024 findet vom 31. August bis zum 8. September in und um den Nationalpark Eifel statt.
mehr erfahren
Der Chiemsee ist wunderschön gelegen vor den Chiemgauer Bergen / Foto: © 🌼Christel🌼 auf Pixabay
13.06.2024

Traumhafte Rückzugsorte: Entspannung und Genuss an den schönsten Seen Deutschlands

Drei erstklassige Hotels in Deutschland bieten Erholungssuchenden, eingebettet in die atemberaubende Schönheit der Seen, ideale Rückzugsorte und verbinden Naturerlebnis mit kulinarischen Genüssen.
mehr erfahren
Herzschaukel auf dem Goethe-Erlebnissweg / Foto: © Mario Hochhaus I Weimarer Land Tourismus
13.06.2024

Weimarer Land: Sehnsuchtsort für Träumer, Denker und Genießer

Im Herzen Thüringens liegt das Weimarer Land. Es ist eine der vielfältigsten Regionen des Freistaates und ein Sehnsuchtsort für Träumer, Denker und Genießer.
mehr erfahren
Wattener Lizum Außermelang Alm / Foto: © hall-wattens.at
12.06.2024

Region Hall-Wattens: Vom Almkäse zum Haubenkoch

Die Region Hall-Wattens im Herzen Tirols ist klein, aber fein. Vor allem kulinarisch: Denn hier wird regionale Qualität mit internationaler Spitzengastronomie kombiniert.
mehr erfahren