Neue Energie tanken zwischen Moorsee, Höhenweg und Flowerpower im Tölzer Land

Biken im Tölzer Land - Neue Energie tanken zwischen Moorsee, Höhenweg und Flowerpower im Tölzer Land

Neue Beiträge sofort lesen? Folgen Sie dem Tambiente Urlaubsmagazin bei Google News.


Gut 28 Kilometer ist sie lang, die neue Radtour mit Einkehrmöglichkeiten im Isarwinkel. Der Name ist Programm: Entlang der Strecke gibt es sehenswerte Einkehrmöglichkeiten und kulinarische Tipps für eine gelungene Rast. Wer lieber zu Fuß unterwegs ist, findet rund um Münsing neue Energie bei Wanderungen zu vier Kraftorten zwischen uralten Kulthügeln, blühenden Wiesen am Starnberger See und stillen Moorseen. Apropos blühen: Jetzt stehen die Kräuter wieder in voller Blüte - und wo könnte man die grünen Alleskönner besser erleben als in der Kräuter-Erlebnisregion? Zum Beispiel beim Seminar „Frauenpower - Blütenpower für die Seele“.

Für die neue Verweilrundtour sollte man am besten mehr als die reine Fahrzeit von rund zwei Stunden einplanen. Denn die Tour wurde bewusst mit Pausen an historisch und landschaftlich interessanten Punkten konzipiert. Zum Beispiel an der Pestkapelle in Wackersberg oder am Höhenweg zwischen Lenggries und Bad Tölz mit seinen typischen Holzhäusern. Mal sind es bekanntere Orte wie der Kurgarten in Lenggries, mal einfach ein Feldkreuz am Wegesrand oder die geschnitzte Figur des Heiligen Leonhard in einem ausgehöhlten Baumstumpf. Zuständig für Vieh und Pferde ist er ein wichtiger Schutzpatron der Bauern im Isarwinkel.

Egal an welchem Punkt der mittelschweren Tour man ankommt, das Verschnaufen steht immer im Vordergrund. Also absteigen und die schöne Voralpenlandschaft des Tölzer Landes auf sich wirken lassen. Auf der Strecke mit rund 240 Höhenmetern liegen Einkehrmöglichkeiten sowie Abstecher zum Bauernhofeis (Beindlhof) und zum Hofladen mit regionalen Produkten aus der Umgebung (biotop hofpunkt). Start ist an der Isarbrücke in Lenggries oder in Bad Tölz, über Gaißach und Wackersberg geht es zurück zum Ausgangspunkt. Wegbeschreibung und Termine unter www.toelzer-land.de/raderlebnis.

Kräuter erleben im Tölzer Land

Ein weiterer Tipp zum Entspannen sind Wanderungen zu den Kraftorten rund um Münsing am Starnberger See. Der erste ist der Buchsee, der versteckt im Wald zwischen Münsing und Höhenrain liegt. Auf dem Weg dorthin passiert man ein keltisches Hügelgräberfeld - ein erster Hinweis darauf, dass dieser Ort schon lange als etwas Besonderes gilt. Am Ende der Eiszeit entstanden, lädt der erdig-braune Moorsee in der warmen Jahreszeit zu einem Sprung ins Wasser ein, in jedem Fall zu einer idyllischen Rast, vor allem außerhalb der Badesaison.

Die anderen Rastplätze haben alle einen sakralen Hintergrund und bieten schöne Ausblicke auf den nahen Starnberger See und die weiten Gipfel der Alpenkette: Die Kapelle St. Coloman in Weipertshausen etwa steht auf einem Hügel, der vermutlich einst eine heidnische Kultstätte war. Im Frühjahr und Hochsommer ist das kleine Gotteshaus hinter dem dichten Blätterdach der alten Buchen und Linden fast unsichtbar - ein Feldweg führt in Serpentinen hinauf. Auch die ehemalige Wallfahrtskirche St. Johann Baptist in Holzhausen, deren Geschichte bis ins Jahr 800 zurückreicht, steht auf einem uralten Kulthügel. Wenn hier im Frühjahr Löwenzahn und Butterblumen blühen, der weiße Kirchturm und der Maibaum in den Himmel ragen, wähnt man sich fast wie auf einer oberbayerischen Postkarte. Über Attenkam geht es weiter in Richtung Degerndorf. Oben angekommen, führt ein kleiner Pfad hinauf zur Maria-Dank-Kapelle, die 1948 eingeweiht wurde. Sie wurde aus Dankbarkeit, dass beim Absturz eines mit Phosphorbomben beladenen englischen Jagdbombers weder das Dorf noch seine Bewohner zu Schaden kamen, an der schönsten Stelle unweit des Ortes errichtet.

Passende Urlaubskataloge aus dem Tölzer Land kostenlos bestellen alle ansehen

Lenggries - Gastgeberverzeichnis

Lenggries - Gastgeberverzeichnis

Tölzer Land

Bad Tölz - Das Magazin mit Gastgeberverzeichnis

Bad Tölz - Das Magazin

Tölzer Land

Wer die Frühlingsblüher nicht nur bewundern, sondern auch kennen lernen möchte, ist in der Kräuter-Erlebnis-Region Tölzer Land genau richtig. An kaum einem anderen Ort können sich Urlauber besser mit den Geheimnissen der Natur vertraut machen: Vom Urlaub auf Vitalhöfen über Kurse zur Herstellung von Naturkosmetik bis hin zum Einkauf beim Direktvermarkter - der grüne Veranstaltungskalender ist prall gefüllt. Im weitläufigen Kräuter-Erlebnis-Park Bad Heilbrunn finden von Mai bis Oktober wöchentlich Führungen und verschiedene Workshops statt. Auch im Kräuter- und Klostergarten Benediktbeuern, im Klostergut Schlehdorf und beim Kräuter-Kraft-Kreis im Garten der Stadtbücherei Wolfratshausen dreht sich alles um die Kraft der Pflanzen.

In und um Bad Tölz setzt man auf moderne Gesundheitsangebote im Zeichen der Kräuter: Bei „Frauenpower-Flowerpower für die Seele“ geht es beispielsweise am 11. Mai und 28. September 2024 hinaus in die Natur zu Achtsamkeits- und Aktivierungsübungen. Treffpunkt ist jeweils um 13 Uhr im VitalZentrum, die Kosten betragen 45 Euro. Die Kneipp-Heilkräuterwanderung am Fuße des Blombergs hingegen führt vorbei an artenreichen Wiesen zu einem idyllisch gelegenen Natur-Kneippbecken. Optional mit gemütlicher Einkehr und Zubereitung eines Kräuterrezepts zum Mitnehmen. Start ist am 7. Juni, 5. Juli und 2. August jeweils 2024 um 9 Uhr am Blomberg-Parkplatz (Kosten mit Workshop 40 Euro). Diese und weitere Termine mit Anmeldemöglichkeit unter www.toelzer-land.de/kraeuter-erlebnis-region.

Mehr Inspiration gesucht? Tipps für alle Top-Reiseziele findest du beim Tambiente Urlaubsmagazin.

Quelle: Tölzer Land Tourismus c/o Kunz PR

Schifffahrtsmuseum in Haren an der Ems / Foto: © Anja Poker
15.04.2024

Haren - ein Juwel an der Ems

Haren (Ems) ist eine charmante Stadt, die ihre Besucher mit einer harmonischen Mischung aus Geschichte, Natur und modernem Flair verzaubert.
mehr erfahren
Erlebnisradtour auf der Brücke in Marquartstein. / Foto: © Chiemgau Tourismus e.V.
15.04.2024

Genuss und Geschmack beim Chiemgauer Radlfrühling 2024

Den Chiemgau nicht nur landschaftlich, sondern auch kulinarisch in Erinnerung behalten? Dazu lädt der Chiemgauer Radlfrühling 2024 ein. Neben den bewährten geführten Touren gibt es auch Selbstfahrer-Touren mit Schmankerl-Stops.
mehr erfahren
Oleftalsperre bei Hellenthal / Foto: © Eifel Tourismus GmbH I Dennis Stratmann
12.04.2024

Raderlebnistag Radeln nach Zahlen zur Vorstellung der 16 EifelRadSchleifen in der Nordeifel

Die Nordeifel bietet alles, was das Radlerherz höher schlagen lässt. Radwege führen an Flüssen wie Erft, Olef und Urft entlang, zu Seen wie Kronenburg oder Zülpich oder zu Wasserburgen wie Satzvey und Flamersheim.
mehr erfahren
BVB-Legende Patrick Owomoyela zu Gast am DEW21 E – BIKE Festival Dortmund presented by SHIMANO vom 19. bis 21. April 2024 / Foto: © Andi Frank
11.04.2024

BVB-Legende Patrick Owomoyela zu Gast am DEW21 E - BIKE Festival Dortmund 2024

Der Countdown für Europas größtes E-Bike-Event, das DEW21 E - BIKE Festival Dortmund presented by SHIMANO, läuft. Bereits zum siebten Mal findet das Festival vom 19. bis 21. April 2024 statt.
mehr erfahren
Hängebrücke am neuen Sunnenseite’n Weg / Foto: © TVB Stubai Tirol
11.04.2024

Tiroler Sommer 2024 mit neuen Sportangeboten und Ausflugszielen

Mit einer Vielzahl an neuen Angeboten und Ausflugszielen warten die Tiroler Regionen auch in diesem Sommer auf. Die Neuheiten für den Sommer 2024 im Überblick.
mehr erfahren
Aussicht vom Baumwipfelpfad an der Saarschleife / Foto: © Lukas Huneke
11.04.2024

Kleines Land, große Freizeit: Zwölf Gründe für einen Besuch im Saarland

Das Saarland, das flächenmäßig kleinste Bundesland Deutschlands, überrascht mit einer Fülle von Erlebnissen, die Erholungssuchende, Kulturinteressierte und Aktivurlauber gleichermaßen begeistern.
mehr erfahren
Ein Wochenende im Moor zur inneren Balance / Foto: © AIB-KUR GmbH & Co. KG, Andreas Jacob
10.04.2024

Gesund und voller Energie: Ganzheitliche Gesundheitsprogramme im Bayerischen Voralpenland

Gesundheit wird in Bad Aibling groß geschrieben. Der malerische Kurort hat sich auf Gesundheitsprogramme spezialisiert, die helfen, das Wohlbefinden zu steigern.
mehr erfahren
So viele große Fachwerk-Bauernhöfe aus dem 16. bis 19. Jahrhundert wie im Artland gibt es selten in Europa. / Foto: © djd/TMN/Christoph Steinweg
09.04.2024

Die schönsten Touren durch Osnabrücker Land, Altes Land und Heidekreis

Im Fahrradland Niedersachsen gibt es nicht nur die beiden beliebtesten deutschen Radfernwege an Weser und Elbe, sondern auch hervorragende Radreiseregionen, die dazu einladen, bäuerliche Kultur und regionale Spezialitäten zu entdecken.
mehr erfahren
Neue Sichtpunkte zu entdecken, tut der Seele gut. / Foto: © djd/Tourismusverband Region Hall-Wattens
08.04.2024

Energie tanken in den Bergen: An besonderen Kraftorten komplett vom Alltag abschalten

Die Ferienregion Hall-Wattens in der Tiroler Bergwelt eignet sich hervorragend zum Wandern und Mountainbiken - vor allem aber zum Kraft tanken und Neues entdecken.
mehr erfahren
Mountainbiker bei der Höfener Hütte in Buchenbach. / Foto: © Sascha Hotz/Schwarzwald Tourismus
05.04.2024

Unterwegs auf zwei Rädern im Schwarzwald: Tipps für Radfahrer und Mountainbiker

Wer unterwegs mehr über die Besonderheiten und schönsten Plätze der Region Schwarzwald erfahren möchte, kann sich auf geführte Touren mit Einheimischen freuen - egal ob auf dem Renn- oder Tourenrad, auf dem Mountainbike oder dem Gravelbike.
mehr erfahren