Neue Roter Hahn-Kochschule am Föhrnerhof eröffnet

Die neue Roter Hahn-Kochschule am Föhrnerhof bei Bozen bildet die fünfte Säule des Qualitätssiegels. Interessierte werden dort von verschiedenen Referenten in die Geheimnisse der Südtiroler Küche eingeweiht. - Neue Roter Hahn-Kochschule am Föhrnerhof eröffnet

Pünktlich zum Start des Genussherbstes 2023 eröffnet der „Roter Hahn“ am 19. September 2023 seine neue Kochschule am Föhrnerhof oberhalb von Bozen. Der diesjährige Neuzugang des Südtiroler Gütesiegels soll Interessierten ab sofort die Feinheiten sowie Besonderheiten der Küche jenseits des Brenners näher bringen und für die Wertschätzung der landwirtschaftlichen Produkte aus der Region sensibilisieren.

Marketingleiter Dr. Hans Kienzl: "Die Kochschule Roter Hahn ist neben Urlaub auf dem Bauernhof, den Buschenschänken, den Qualitätsprodukten und dem bäuerlichen Handwerk die bisher fünfte Säule unserer Marke und eine Herzensangelegenheit". Angeleitet von derzeit acht Südtiroler Köchinnen und Köchen werden bei den Veranstaltungen ausschließlich saisonale Rohstoffe von den umliegenden Bauernhöfen verarbeitet. Die Zubereitung der vier Gänge erfolgt nach traditionellen, zum Teil aber auch innovativ interpretierten Rezepten. So erfahren die maximal zehn Teilnehmer:innen allerlei Tipps und erhalten wertvolle Einblicke in das bäuerliche Leben Südtirols.

Im familiären Ambiente der „Tavolata“ genießen dann alle gemeinsam ihr selbst kreiertes Menü inklusive korrespondierender Weine. Die jeweils fünfstündigen Kurse, die von verschiedenen Referenten vom Hüttenwirt bis zum Haubenkoch geleitet werden, kosten 130 Euro pro Person inklusive Rezeptsammlung. Bis Ende 2023 sind 26 Termine mit Schwerpunkten von "Vegetarische Verführung" bis "Bauernküche 2.0" geplant, ab zwei Personen gibt es auf Anfrage auch individuelle Veranstaltungen.

Die Referentinnen & Referenten und ihre Geschichte(n)

Thomas Ortler hatte eigentlich Geschichte studiert. Nach diversen Praktika bei Spitzenköchen führt er heute das Restaurant Flurin in Glurns/Vinschgau und ist einer der Referenten in der Roter Hahn-Kochschule. - Die Referentinnen & Referenten und ihre Geschichte(n)

Die erfahrenen Köchinnen und Köche, die ihre Schützlinge bei den „Roter Hahn“-Kochevents anleiten, stammen allesamt aus der Region und sind leidenschaftliche Botschafter für den saisonalen Anspruch des bäuerlichen Gütesiegels.

So haben Hobbyköche die Qual der Wahl, von wem sie sich in die Geheimnisse der Südtiroler Küche einweihen lassen wollen: Während sich beispielsweise Thomas Ortler nach Gastspielen in den Sterneküchen Berlins und Wiens 2022 als “Newcomer des Jahres“ (Gault & Millau) und 2023 als „Bester Jungkoch“ (Falstaff) einen Namen gemacht hat, verfeinert Bäuerin Patrizia Karnutsch vom Schrenteweinhof in Lana traditionelle Rezepte am liebsten mit dem für Südtirol so typischen mediterranen Einfluss.

Patrick Kreidl geht noch einen Schritt weiter und überträgt die innovativen Zubereitungsmethoden der „New Nordic Cuisine“, die er in einem Sternerestaurant in Kopenhagen kennengelernt hat, auf die heimische Küche. Johannes Meßner schließlich bewirtschaftet als gelernter Koch und Weinbauer seit Jahren den elterlichen Burgerhof in Brixen samt Buschenschank.

Kochthemen und bäuerliche Zutaten

Die Produkte für die Kurse in der Roter Hahn-Kochschule stammen ausnahmslos von Südtiroler Bauernhöfen – unter anderem aus dem Gemüsegarten des Föhrnerhofs bei Bozen, wo die Events stattfinden. - Kochthemen und bäuerliche Zutaten

Die Themen der „Roter Hahn“-Kochkurse 2023 sind so vielfältig wie die bäuerlichen Zutaten, die verarbeitet werden: So kommt bei „Raffiniert & vegetarisch“ am 4. und 18. Oktober 2023 mit Mathias Varesco vom Restaurant Kürbishof in Altrei vor allem Herbstgemüse auf den Tisch.

Bei „Ein Vielfaches vom Rind“ am 14. Dezember 2023 verarbeitet Bäuerin Evi Messner vom Buschenschank Rielingerhof in Siffian das Fleisch glücklicher Kühe nach dem Nachhaltigkeitsprinzip „from nose to tail“.

Weitere Schwerpunkte sind „Von Wald und Wiese“ (26. September, 6. und 17. Oktober 2023), „Es geht hoch hinaus“ (13. und 26. Oktober, 16. November 2023) oder „Traditionelles - neu interpretiert“ (31. Oktober, 9. November 2023). Bei allen Veranstaltungen werden ausschließlich Rohstoffe von Südtiroler Bauernhöfen verwendet.

Location und Gastgeber

Der Föhrnerhof bei Bozen dient als Homebase für die Roter Hahn-Kochschule. Oberhalb der Südtiroler Hauptstadt genießen Wissbegierige nach getaner Arbeit gemeinsam ihre selbst gekochten Köstlichkeiten. - Location und Gastgeber

Umgeben von den Weinbergen des Guntschnaberg liegt oberhalb von Bozen der Weinhof Föhrner. Bäuerin Karin Bracchetti hat mit ihren edlen Tropfen in der Männerdomäne der Südtiroler Winzer längst Fuß gefasst und verwöhnt Weinliebhaber unter anderem mit Chardonnay, Gewürztraminer, Vernatsch und Lagrein aus eigenem Anbau.

Ab sofort dient der ehemalige Buschenschank, den sie gemeinsam mit Sohn Max und Mutter Bruni führt, als neue Heimat für die Veranstaltungen im „Roten Hahn“. In der offenen Küche finden die bis zu zehn Kochschüler ebenso Platz für Ausrüstung und Kreativität wie der jeweilige Referent.

In der familiären Atmosphäre der Stube mit Blick auf die funkelnden Lichter der Hauptstadt im Tal und den leuchtenden Rosengarten genießt die Gruppe schließlich an der festlich gedeckten „Tavolata“ die selbst zubereiteten Köstlichkeiten, begleitet von Karins hofeigenen Weinen.

Kostenlosen Urlaubskatalog bestellen
Urlaub auf dem Bauernhof in Südtirol - Roter Hahn

Urlaub auf dem Bauernhof in Südtirol - Roter Hahn

Südtirol | Südtirol | Italien

Urlaub auf dem Bauernhof in Südtirol ist zu jeder Jahreszeit ein Erlebnis - nicht nur für Pferdeliebhaber. Es erwartet Sie viel bäuerliche Gastfreundschaft - nicht aufgesetzt, sondern pur und echt. Menschen mit Bodenhaftung verwöhnen Sie mit schmackhaften bäuerlichen Produkten und Sie wohnen auf Bauernhöfen mit langer Tradition.

Quelle: Südtiroler Bauernbund Roter Hahn c/o AHM Kommunikation

Familienurlaub in der Ferienregion Nationalpark Bayerischer Wald / Foto: © Sturrax auf Pixabay
16.04.2024

Vom Wald das Beste – Ferienregion Nationalpark Bayerischer Wald

Vom Wald das Beste – Klettern über Baumstämme, barfuß durch weiches Moos, Rindenschifflein in klaren Bergbächen, gesünder kann Abenteuer mit Kindern nicht sein. Familienurlaub in der Ferienregion Nationalpark Bayerischer Wald.
mehr erfahren
Faaker See in der Region Villach / Foto: © Peter Ortner auf Pixabay
16.04.2024

Der abenteuerliche Urlaub am See in Kärnten

Fast grenzenlos scheint das Familienglück in der südlichen Ferienregion Villach - Faaker See - Ossiacher See in Kärnten.
mehr erfahren
Urlaub in der Oststeiermark ist ein Erlebnis mittendrin im Garten Österreichs. / Foto: © Lang-Bichl – rkp
12.04.2024

Sommerglück für Familien im Garten Österreichs - Urlaub 2024 in der Oststeiermark

Urlaub in der Oststeiermark heißt: Eintauchen in den Garten Österreichs und Bonuspunkte für das eigene Glückskonto sammeln.
mehr erfahren
Hängebrücke am neuen Sunnenseite’n Weg / Foto: © TVB Stubai Tirol
11.04.2024

Tiroler Sommer 2024 mit neuen Sportangeboten und Ausflugszielen

Mit einer Vielzahl an neuen Angeboten und Ausflugszielen warten die Tiroler Regionen auch in diesem Sommer auf. Die Neuheiten für den Sommer 2024 im Überblick.
mehr erfahren
Holzkugelbahn in der Gipfelwelt Königsleiten / Foto: © TVB Wald-Königsleiten
08.04.2024

Aktivurlaub für die ganze Familie im Feriendorf Wald/Königsleiten in der Zillertal Arena

Die Pinzgauer Orte Wald und Königsleiten bieten für alle Berg-Liebhaber den perfekten Urlaub für die ganze Familie an der Grenze vom Salzburger Land und Tirol.
mehr erfahren
Die Ginsburg ist die Ruine einer hochmittelalterlichen Höhenburg / Foto: © TVSW | Michael Bahr
08.04.2024

Auf den Spuren der Geschichte: Ritterpfad Ginsburg

Die Ginsburg, die Ruine einer hochmittelalterlichen Höhenburg beim Hilchenbacher Stadtteil Grund, ist das ganze Jahr über ein besonderes Ausflugsziel.
mehr erfahren
Lama und Alpaka Trekking mit Aussicht in Liechtenstein / Foto: © Liechtenstein Marketing
08.04.2024

Liechtenstein – das fürstliche Urlaubsparadies für Familien

Das Fürstentum Liechtenstein bietet Familien viele Möglichkeiten für naturnahe Erlebnisse, die sich auf Tal und Berg verteilen sowie Körper, Geist und Seele beleben.
mehr erfahren
Aussichtsreich und vielseitig: Das Dreiländereck zwischen Kärnten, Italien und Slowenien lässt sich mit der Erlebnis Card auf nicht alltägliche Weise entdecken. / Foto: © djd/Region Villach Tourismus/Franz Gerdl
22.03.2024

Entdeckungen rund um Villach mit der Erlebnis Card

Die Region Villach - Faaker See - Ossiacher See in Kärnten ist bei Bergfreunden, Wassersportlern, Gourmets und Kulturliebhabern gleichermaßen beliebt.
mehr erfahren
Die Lamawanderung mit Blick auf den Waginger See und Picknick ist ein ideales Naturerlebnis für Großeltern und ihre Enkel. / Foto: © djd/Waging am See/Axel Effner
15.03.2024

Kleine Abenteuer für Großeltern und Enkelkinder am Waginger See

Als Reiseziel für einen Urlaub von Großeltern und Enkelkindern bieten sich die abwechslungsreiche Region rund um den Waginger See an.
mehr erfahren
Naturbegeisterte kommen insbesondere bei den vulkanischen Maaren und im Nationalpark Eifel auf ihre Kosten / Foto: © Pfüderi auf Pixabay
14.03.2024

10 Ausflugs-Tipps in der Eifel

10 Ausflugs-Tipps in der Eifel: Wir haben eine Auswahl an besonders beliebten Ausflugszielen in NRW und Rheinland-Pfalz zusammengestellt.
mehr erfahren