Neuer Wanderführer lädt zum Durchatmen im Alpenklima

Er war seiner Zeit meilenweit voraus: Der Medizinprofessor Max Joseph Oertel, der den Begriff der „Terrainkur“ prägte und den Hochadel schon Ende des 19. Jahrhunderts in und um Bad Reichenhall zum wohldosierten Wandern schickte, weil’s der Gesundheit dient. Das bewährte Konzept ebenso wie alte Pfade und neue Wege belebt das Buch „Atemwandern – Genusswandern im Bayerischen Staatsbad Bad Reichenhall mit Bayerisch Gmain“, das soeben im Plenk-Verlag erschienen und für 19,80 Euro im Handel erhältlich ist. Auf 256 Seiten beschreiben die Autoren 60 Touren zu den schönsten Zielen rund um die Kurstadt. Enthalten sind neben Gehzeiten, Höhendiagrammen, Tourenkarten, GPS-Tracks, Einkehrmöglichkeiten und Erlebnisfaktor auch die Kategorien „Anspruch“ und „Atembelastung“, die Menschen mit Atemproblemen wie Asthma, Bronchitis, Allergien oder auch Wanderbeginnern verraten, welcher Weg für sie geeignet ist. Wer zwischendurch innehalten möchte, findet zudem zahlreiche Anleitungen zu Atemtechniken, für Entspannung und Wohlbefinden. Ein liebevoll gestalteter Guide, der in jeden Rucksack gehört.

„Das Bayerische Staatsbad Bad Reichenhall weist eine lange Tradition als anerkannter Atemort auf“, so Kurdirektorin Gabriella Squarra. „Das neue Buch basiert auf dem Wissen und den Erfahrungen unserer Experten und ist der perfekte Wanderführer für alle, die sich und ihrer Gesundheit etwas Gutes tun wollen.“ Die Autoren Ralph Sommer und Albert Hirschbichler kennen die Berge und Täler wie ihre Westentasche. „Anspruch“ und „Atembelastung“ für die einzelnen Touren hat Kurarzt Dr. Wolfgang Paa bewertet, während die Atem- und Entspannungsübungen von Barbara Braml stammen, die unter anderem als Atemtherapeutin im Kurmittelhaus der Moderne arbeitet.

Damit das „Durchatmen im Alpenklima“ – so das Motto von Bad Reichenhall – optimale Wirkung zeigt, sollte man langsam anfangen. Etwa mit einem Spaziergang auf dem Waldidyllpfad oder dem Saalach-Erlebnisweg, mit einer Fahrt auf den Predigtstuhl inklusive Rundwanderweg oder mit einer Zeitreise auf dem Burgenweg. Besonders eindrucksvoll ist auch die Wanderung entlang des historischen Soleleitungswegs zum Thumsee. Wer sich akklimatisiert hat und über Ausdauer, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit verfügt, kann zum Gipfelsturm aufbrechen. Wie wäre es mal mit einer Tour auf den Zwiesel oder auf den Staufen, mit der Überschreitung des Lattengebirges oder einem Besuch bei der „Schlafenden Hexe“? Egal, für welches Erlebnis man sich entscheidet: Die Start- und Zielpunkte der 60 Touren sind bequem mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar, wobei die Nutzung von Bus und Bahn für Übernachtungsgäste gratis ist. Mit dem Kombiticket „Therme & E-Bike“ kann man ganz entspannt die Schätze der Natur und die Bergwelt genießen. Denn Bad Reichenhall gehört zum Verbund der „Alpine Pearls“ und hat sich schon vor Jahren dem sanften Tourismus und der umweltverträglichen Mobilität verschrieben.

Über das Berchtesgadener Land
Hochalpine Gebirgslandschaften, urwüchsige Täler und wilde Natur, malerische Dörfer, tief verwurzeltes Brauchtum und Kultur von Weltrang: Das Berchtesgadener Land, das schon für Alexander von Humboldt zu den „schönsten Fleckerln auf der Erde“ gehörte, besticht durch Einzigartigkeit und Vielfalt. Während die voralpine Idylle des Rupertiwinkel im Norden mit seinen sanften Hügeln und Seen als Familienparadies gilt, haben sich Bad Reichenhall und Bayerisch Gmain als Gesundheits- und Erholungsoasen einen Namen gemacht. Im Süden des Berchtesgadener Landes warten mit Königssee und Kehlstein weltberühmte Sehenswürdigkeiten und Naturschönheiten. Der Nationalpark, aus dem der 2713 Meter hohe Watzmann als imposantester Berg Deutschlands steil aufragt, führt auf beschaulichen Wegen in die Einsamkeit und lässt gleichzeitig die Herzen erfahrener Alpinisten höher schlagen.

Weitere Informationen zu diesem Thema erhalten Sie unter der Adresse www.berchtesgadener-land.com/de

Quelle: Berchtesgadener Land Tourismus GmbH

An der Siedepfanne verdeutlichen die Westfälischen Salzwelten, wie einst Salz aus der Sole gesotten wurde. In verschiedenen Workshops wird das gesiedete Salz dann verarbeitet, zum Beispiel zu Badesalz und Gewürzsalz. / Foto: © Westfälische Salzwelten / Delia Jaekel
21.02.2024

Druckfrisch liegt das Jahresprogramm der Westfälischen Salzwelten zur Abholung bereit.

Dass es rund um das Thema Salz noch viel mehr zu entdecken gibt, beweist das Erlebnismuseum Westfälische Salzwelten in Bad Sassendorf das ganze Jahr über.
mehr erfahren
Allein sieben Heilquellen sprudeln im Staatsbad Bad Brückenau und der Stadt Bad Brückenau. Eine elegante Heilquellenlounge lädt zum Verkosten der wohltuenden Wässer ein. / Foto: © Bayerisches Staatsbad Bad Brückenau / Pocha-Burwitz
09.02.2024

20 Jahre Bäderland Bayerische Rhön

Seit genau 20 Jahren werben Bad Bocklet, Bad Brückenau, Bad Kissingen, Bad Neustadt und Bad Königshofen in einer harmonischen Partnerschaft gemeinsam für ihre geballte Gesundheitskompetenz.
mehr erfahren
Für die Caravaning-Branche ist die CMT ein wichtiger Indikator zum Jahresbeginn. / Foto: © Landesmesse Stuttgart GmbH
22.01.2024

CMT erweist sich erneut als Stimmungsaufheller

Am Sonntag, 21. Januar 2024, ging in Stuttgart die weltgrößte Publikumsmesse für Tourismus und Freizeit zu Ende. Ein kurzes Resümee zur vergangenen CMT.
mehr erfahren
Die beliebte Messe richtet sich an Profis und Einsteigerinnen und Einsteiger gleichermaßen und bietet neben zahllosen Produkt- und Reisepräsentationen auch vielgestaltige Möglichkeiten zum Ausprobieren und Mitmachen. / Foto: © Landesmesse Stuttgart GmbH
17.01.2024

Inspiration pur für Golf-, Wellness- und Schifffahrt-Fans auf der CMT 2024

Die CMT setzt weitere Themenschwerpunkte: Vom 18. bis 21. Januar 2024 finden die Golf- & WellnessReisen und die Kreuzfahrt- & SchiffsReisen statt.
mehr erfahren
Mit Kräutern, Kokosnuss oder Ayuveda: Abwechslunsgreiche vegane Kochkurse. / Foto: © Werner Heiber auf Pixabay
15.01.2024

Von Januar bis Dezember: Tölzer Veg jetzt ganzjährig erlebbar

Der Tölzer Veg bietet seit mehr als zehn Jahren eine breite Palette an verschiedenen Ernährungs-, Entspannungs- und Bewegungsangeboten und ab 2024 ist das Programm jetzt ganzjährig erlebbar.
mehr erfahren
Ruheoasen für die innere Balance finden sich in Bad Aibling und hilft bei der Entspannung / Foto: © AIB-KUR
12.01.2024

Bad Aibling inspiriert zum Neustart 2024

Bad Aibling inspiriert zum Neustart im Jahr 2024: Wie man erfolgreich an guten Vorsätzen festhält stellen wir Ihnen vor.
mehr erfahren
Brenzursprung Königsbronn / Foto: © TMBW / Anna Monterroso Carneiro
10.01.2024

Baden-Württemberg 2024 in seinem Element Wasser erleben

Die Tourismus Marketing GmbH Baden-Württemberg (TMBW) stellt im Jahr 2024 mit dem Themenschwerpunkt Wasser große Vielfalt im Wasserreich Süden vor.
mehr erfahren
Thüringen, mit seinen vielfältigen Wellnessangeboten, ist ein ideales Ziel für alle, die Entspannung und Erholung suchen. / Foto: © Mario auf Pixabay
05.01.2024

Entspannung Pur: Entdecken Sie die besten Wellnessreisen und Kurorte in Thüringen

Thüringen, mit seinen vielfältigen Wellnessangeboten, ist ein ideales Ziel für alle, die Entspannung und Erholung suchen.
mehr erfahren
Neukonzeption Gastgeber-, Wellness-, Gesundheitsbroschüre von Bad Krozingen / Foto: © Kur und Bäder GmbH Bad Krozingen
21.12.2023

Neukonzeption Gastgeber-, Wellness-, Gesundheitsbroschüre von Bad Krozingen

Gastgeberverzeichnis, Gesundheitsmagazin & Wohlfühlmagazin von Bad Krozingen wurden 2023 neu strukturiert und können mit vielen neuen und interessanten Inhalten glänzen.
mehr erfahren
Die Bad Krozinger Vita Classica Therme erhält aufgrund der sehr vielfältigen und hochwertigen Wellness-Abteilung 5 Wellness-Sterne. / Foto: © Kur und Bäder GmbH Bad Krozingen
28.11.2023

Sternstunden für den Wellnessurlaub in Bad Krozingen

Die Vita Classica Therme in Bad Krozingen wurde für ihren vielfältigen und qualitativ hochwertigen Wellnessbereich mit 5 Wellness Sternen ausgezeichnet.
mehr erfahren