Offene Gärten im Kleverland 2016

Saisonstart der „Offenen Gärten im Kleverland“ mit vier neuen Gärten und neuem Flyer. Die beliebte Aktion, die seit 2005 stattfindet, wird auch in 2016 fortgesetzt, touristisch begleitet von der Gemeinde Bedburg-Hau und dem Kleve Marketing. Los geht es am 2. April 2016.

Das Spektrum der Offenen Gärten im Kleverland reicht von historischen Gartenanlagen bis zum kleinen Gartenwohnzimmer, sodass die ganze Bandbreite gärtnerischer Kreativität erlebt werden kann. Auch in diesem Jahr hat die Familie der Gartenbesitzer wieder Zuwachs bekommen: Auf einem aufgeschütteten ehemaligen Burghügel liegt der Garten des Hauses Eyl von Tina Abbing in Huisberden. In Nierswalde befindet sich das facettenreiche Gartenparadies von Birga Lichtenberger und der Garten des Museums Haus Koekkoek in Kleve, herrschaftlicher Wohnsitz des berühmten gleichnamigen niederländischen Landschaftsmaler des 19. Jahrhunderts, ist im Rahmen dieser Aktion ebenfalls geöffnet. Die Hochschule Rhein-Waal dagegen ist ein modernes Gebäude, in dessen Garten unter anderem tropische Früchte wie Kakao, Kaffee und Bananen heranreifen.

Immer mehr Besucher haben in den letzten Jahren die Offenen Gärten im Kleverland besucht. Allein, mit der Familie oder in der Gruppe, die mit Bussen aus Nah und Fern angereist sind. Die Gäste genießen es, sich inspirieren zu lassen, Ideen für den eigenen Garten zu sammeln, sich auszutauschen oder sich einfach inmitten der Farbenpracht zu entspannen. Oft werden die grünen Paradiese auch mehrmals im Jahr besucht, um die Blütenpracht in den verschiedenen Jahreszeiten zu erleben.

Die Arbeitsgemeinschaft der Gartenfreunde im Kleverland hat, zusammen mit der Gemeinde Bedburg-Hau und dem Klever Stadtmarketing einen neuen Flyer gestaltet. Er bietet jetzt mehr Übersicht für die Besucher. In einem Kalender am Ende des Heftchens sind nochmals die Gärten aufgelistet, die an einem Termin geöffnet haben, sodass der Besucher damit ein besseres Werkzeug zur Planung seiner Tagestour durch mehrere Gärten an der Hand hat.

Die Broschüre mit den ausführlichen Informationen zu allen Gärten und Terminen ist bei den Touristikinformationen und in den Rathäusern erhältlich. Auf der Seite www.gaerten-kleverland.de und teilweise auf den eigenen Internetseiten der Gartenbesitzer sind ebenfalls sämtliche Informationen und eine große Auswahl an Gartenbildern abrufbar.

Weitere Informationen zu diesem Thema erhalten Sie unter der Adresse www.kleve.de

Quelle: Kleve Marketing GmbH & Co. KG