Offizieller Start für Radwegkirchen im Lieblichen Taubertal

Die Evangelische Landeskirche Baden hat in Zusammenarbeit mit dem Tourismusverband "Liebliches Taubertal" das Projekt "Radwegkirchen" entwickelt. Nun wird am Samstag, 12. April 2014, mit einer Radsternfahrt und einem Gottesdienst der offizielle Auftakt gefeiert. Daran kann jedermann teilnehmen. Die Ferienlandschaft "Liebliches Taubertal" von Rothenburg ob der Tauber bis Freudenberg am Main ist nicht nur ein ideales Radelziel, sondern auch christlich geprägt. Zahlreiche Kirchen, Kapellen, Klöster, Bildstöcke und Heiligenfiguren dokumen-tieren dies eindrucksvoll.

Der Radweg "Liebliches Taubertal - Der Klassiker" von Rothenburg ob der Tauber bis Wertheim am Main ist durch den Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC) bereits im fünften Jahr in Folge mit fünf Sternen bewertet. "Das ist die höchste Bewertung, die der ADFC vergibt", zeigt sich der Vorsitzende des Tourismusverbandes, Landrat Reinhard Frank, erfreut. Dieses Qualitätsangebot lockt jährlich viele Tausend Radler an Tauber und Main. Die Fahrrad fahrenden Gäste genießen die Kulturlandschaft, die Kunstwerke - die auch häufig christliche Motive umfassen - und die Gastfreundschaft. "Dieses Besucheraufkommen und das Interesse für die Kulturlandschaft und die Sehenswürdigkeiten waren entscheidende Faktoren für die Evangelische Landeskirche, das ‚Liebliche Taubertal‘ als eine der Beispielsregionen für Kirche und Tourismus auszuwählen", ergänzt Landrat Frank.

Vor knapp zwei Jahren hatte die Evangelische Landeskirche Baden nach Wegen gesucht, um Menschen wieder intensiver an Glaube und Kirche heranzuführen. Dabei wurde entschieden, eine Zusammenarbeit mit dem Tourismus zu suchen. Im badischen Landesteil wurden hierzu der Schwarzwald, der Bodensee und das "Liebliche Taubertal" ausgewählt. Außerdem wurden Projektstellen eingerichtet, die im "Lieblichen Taubertal" dem Evangelischen Dekanat Wertheim zugeordnet wurden. Die Aufgabe selbst wird seit dieser Zeit von Pfarrerin Heike Kuhn aus Tauberbischofsheim wahrgenommen.

Vom Start weg bestand zwischen Pfarrerin Kuhn und dem Tourismusverband "Liebliches Taubertal" ein gutes Miteinander. Zunächst wurde das Projekt "Kirche am Weg" entwickelt, das Gottesdiensten für Bevölkerung und Gäste an besonderen Orten umfasst. Häufig werden diese Gottesdienste in historischen Gebäuden oder unter freiem Himmel gefeiert.

"Pünktlich zu Beginn der Saison 2014 startet auch das Vorhaben ‚Radwegkirchen‘ und kann entsprechend beworben werden", sagt Geschäftsführer Jochen Müssig vom Touris-musverband "Liebliches Taubertal". Dieses Angebot orientiert sich am Radwegklassiker von Rothenburg über Creglingen, Weikersheim, Bad Mergentheim, Tauberbischofsheim und Werbach bis nach Wertheim am Main sowie von dort dem Main folgend bis Freudenberg. Dem Radweg wurden nahegelegene Kirchen zugeordnet. "Besonders freuen wir uns, dass sowohl Gotteshäuser der evangelischen als auch solche der katholischen Kirche einbezogen wurden", sagt Jochen Müssig. In den Radwegkirchen können die Gäste innehalten. Es liegen Gästebücher aus, um Gedanken zu formulieren und niederzuschreiben. Ebenso werden Hinweise auf Radservicestationen und zu Radwegen gegeben. In einigen Radwegekirchen erhalten die Fahrradfahrer auch Erfrischungsgetränke. Die Gespräche mit den jeweiligen Kirchengemeinden hat Pfarrerin Heike Kuhn geführt. "Hierbei war es mir immer ein Anliegen, möglichst alle Teile der Ferienlandschaft einzubeziehen", erläutert Heike Kuhn.

Inzwischen ist das Angebot in einen Flyer verpackt und wird vom Tourismusverband "Liebliches Taubertal" bereits intensiv zur Werbung eingesetzt. "Der Flyer wurde bereits auf den Tourismusmessen in Stuttgart, Hamburg und München vorgestellt", sagt Geschäftsführer Jochen Müssig.

Beim offiziellen Auftakt des Projekts "Radwegkirchen" am Samstag, 12. April 2014, soll das Zusammenspiel vom touristischen Fahrradfahren und christlichem Glauben dokumentiert werden. Deshalb ist eine Radsternfahrt auf Niklashausen zu geplant. Startpunkte sind jeweils um 9.30 Uhr in Wertheim-Reicholzheim an der Tauberbrücke, in Külsheim auf dem Marktplatz vor dem Rathaus in Tauberbischofsheim am Wörthplatz. Jedermann kann teilnehmen.

Die Radgruppen werden nach Niklashausen geführt. In Niklashausen wird um 11 Uhr im "Kleinen Dom" ein feierlicher Gottesdienst stattfinden. Im Anschluss wird Pfarrerin Heike Kuhn das Projekt "Radwegekirchen" erläutern und wird es Grußworte von christlichen und kommunalpolitischen Repräsentanten geben. Ortsvorsteherin Marliese Düx aus Niklashausen bringt sich in die organisatorische Vorbereitung ein. Im Anschluss an den Gottesdienst ist ein Stehempfang vorgesehen.

Die Rückfahrt wird individuell durch die Teilnehmer erfolgen. Für die Gäste aus Külsheim wird wegen des Anstiegs ein Buspendler eingesetzt. Hierfür ist vorab eine Anmeldung beim Tourismusverband "Liebliches Taubertal" unter der Telefonnummer 09341/82-5806 (Johanna Theobald), E-Mail johanna.theobald@liebliches-taubertal.de, erforderlich.

Informationen zu den Radwegkirchen und zum Fahrradfahren in der Ferienlandschaft "Liebliches Taubertal" gibt es beim Tourismusverband "Liebliches Taubertal", Gartenstraße 1, 97941 Tauberbischofsheim, Telefon 09341/82-5805 und -5806, E-Mail touristik@liebliches-taubertal.de, Internet: www.liebliches-taubertal.de.

Quelle: Tourismusverband Liebliches Taubertal

Die Verantwortlichen der Qualitätswanderregion präsentieren die neue Wanderbroschüre am Aussichtspunkt Fünfseenblick in Edertal-Bringhausen und Kellerwald-Juwel Daudenberg-Route. / Foto: © Edersee Marketing GmbH
23.04.2024

Kellerwald-Juwelen in der Qualitätswanderregion Edersee

Die Qualitätswanderregion Edersee entwickelt sich weiter: 16 Kellerwald-Kleinodien bieten ein besonderes Wandererlebnis und eine neue Wanderbroschüre ist erschienen.
mehr erfahren
Seen, Berge und unberührte Natur, soweit das Auge reicht: Im österreichischen Osttirol brauchen Liebhaber des Authentischen und Ursprünglichen nicht mehr zum Glücklichsein. / Foto: © TVB Osttirol/Philipp Eder
19.04.2024

Sommer 2024 in Osttirol: Ankommen, abschalten und auftanken in der Natur

Osttirol ist ursprünglich und beschaulich. Die Region südlich des Alpenhauptkammes, eingebettet zwischen den Lienzer Dolomiten und den Hohen Tauern, vereint vieles auf kleinstem Raum.
mehr erfahren
Christophorus Kapelle beim Gasthof Bad Hochmoos in St. Martin bei Lofer / Foto: © Michael Groessinger, SalzburgerLand Tourismus
18.04.2024

Dem Sinn des Lebens auf der Spur im SalzburgerLand

Das Pilgern hat eine lange Tradition. Es gibt wohl kaum ein Land, durch das nicht der eine oder andere Pilgerweg führt - so auch im SalzburgerLand.
mehr erfahren
Wandern im Sankt Wendeler Land / Foto: © Momberg, Klaus-Peter Kappest
17.04.2024

Die schönsten Wandererlebnisse zum Tag des Wanderns 2024

Am 14. Mai, dem Tag des Wanderns, schnüren Sie Ihre Wanderschuhe und begeben Sie sich auf Entdeckungsreise durch die frühlingshaften Naturlandschaften Deutschlands, Österreichs und der Schweiz.
mehr erfahren
Auf dem richtigen Weg: Der KAT Walk Alpin verläuft quer durch die Kitzbüheler Alpen. / Foto: © Erwin Haiden
16.04.2024

Der bewährte Laufsteg durch die Kitzbüheler Alpen: Zehn Jahre KAT Walk Alpin

Rundum-Sorglos-Pakete mit Übernachtung und Gepäcktransport machen das Weitwandern zum unbeschwerten Erlebnis. Einfach loswandern und genießen auf dem KAT Walk Alpin in den Kitzbüheler Alpen.
mehr erfahren
Uracher Wasserfall / Foto: © TMBW / Gregor Lengler
16.04.2024

Baden-Württembergs Wasserwelten erwandern und erradeln

Auf abenteuerlichen Wanderungen oder Radtouren lassen sich die oft geschützten, urwüchsigen Landschaften mit dem Element Wasser in Baden-Württemberg erkunden.
mehr erfahren
Schifffahrtsmuseum in Haren an der Ems / Foto: © Anja Poker
15.04.2024

Haren - ein Juwel an der Ems

Haren (Ems) ist eine charmante Stadt, die ihre Besucher mit einer harmonischen Mischung aus Geschichte, Natur und modernem Flair verzaubert.
mehr erfahren
Wanderprogramm hochgehberge  hochgehberge_Foto Angela Hammer
12.04.2024

Hoch gehen führt uns zusammen - Wanderprogramm 2024 der hochgehberge

Auch 2024 gibt es wieder ein Wanderprogramm mit geführten Wanderungen auf und entlang der Premiumwanderwege hochgehberge für den Zeitraum von April bis Oktober.
mehr erfahren
Wandergenuss beim Alten Almhaus / Foto: © Region Graz | Mias Photoart
12.04.2024

Erlebnisregion Graz – Kopf aus, Urlaub an

Die Erlebnisregion Graz wird zu Recht als Wanderparadies bezeichnet denn kaum eine Region bietet so eine Vielfalt an unterschiedlichsten Landschaftstypen und attraktive Naturerlebnisse.
mehr erfahren
Hängebrücke am neuen Sunnenseite’n Weg / Foto: © TVB Stubai Tirol
11.04.2024

Tiroler Sommer 2024 mit neuen Sportangeboten und Ausflugszielen

Mit einer Vielzahl an neuen Angeboten und Ausflugszielen warten die Tiroler Regionen auch in diesem Sommer auf. Die Neuheiten für den Sommer 2024 im Überblick.
mehr erfahren