Per Rad und zu Fuß durch eines der Teichparadiese Deutschlands

An den Weihern im Romantischen Franken lässt es sich auch gut rasten. - Per Rad und zu Fuß durch eines der Teichparadiese Deutschlands

Fisch ist bei den Deutschen beliebter als Geflügel: Nach Angaben des Bundesernährungsministeriums verzehrte jeder Deutsche im Jahr 2012 rund 13,6 Kilogramm Fisch, bei Geflügel waren es 12,2 Kilogramm. Wer seine Liebe zum Fisch mit der Sehnsucht nach Natur verbinden möchte, findet südwestlich von Nürnberg eine Region, die sich ganz den Süßwasserfischen verschrieben hat.

Weiher über Weiher

In kaum einer anderen Region gibt es so viele Weiher wie im Romantischen Franken. Wie Perlenketten ziehen sich die Weiher durch die Landschaft und prägen vielerorts seit Jahrhunderten das Landschaftsbild. Traditionell wachsen in den Teichen die Karpfen heran, die nach drei Jahren als regionale Spezialität in den Gasthäusern angeboten werden. Insgesamt 400 Kilometer Radwege führen durch das Romantische Franken. Die Fränkischen Karpfenradwege orientieren sich an Weiherketten und Flussläufen, sind ruhig und naturnah.

Ein besonders schönes Stück dieses Radwegenetzes verläuft zwischen Feuchtwangen und Bechhofen: Auf einer Strecke von 52 Kilometern geht es an rund 100 Weihern entlang, in denen neben Karpfen auch Weißfische, Hechte, Zander und Schleien heranwachsen. Wer mehr über diese Fische und die regionale Teichwirtschaft erfahren möchte, findet entlang des Feuchtwanger Karpfenradweges fünf Schautafeln mit Wissenswertem. Darüber hinaus bietet beispielsweise der Teichwirtschaftsbetrieb Fischzucht Sindel Führungen durch das Karpfenland an.

Einer von rund 100 Weihern: Naturidylle pur.

Aktiv ohne Fahrrad im Karpfenland

Für alle, die das Karpfenland rund um Feuchtwangen lieber zu Fuß erkunden, gibt es sechs ausgeschilderte Rundwanderwege entlang der Weiherketten. Sie führen unter anderem durch den Dentleiner Forst, die Wälder der Frankenhöhe, das Sulzachtal oder hinüber ins Wörnitztal. Die genauen Streckenverläufe finden Interessierte unter www.tourismus-feuchtwangen.de.

Nach der Tour kann man seinen Füßen beim Kneippen etwas Gutes tun: Zwischen Stadtmühle und Sulzachbrücke befindet sich ein großes Wassertretbecken, das mit Wasser aus der Sulzach gespeist wird. Ein Armbecken und ein Barfußpfad runden das Erholungsangebot ab. Zur Stärkung geht es anschließend in die Feuchtwanger Altstadt. Dort kann man sich in einem der gemütlichen Restaurants oder Cafés mit regionalen Köstlichkeiten mit und ohne Fisch verwöhnen lassen und dabei den Blick auf altfränkische Fachwerkhäuser genießen. Wer seinen Fisch lieber selbst fängt, kann an der Sulzach und am Hofweiher in Thürnhofen angeln. Die Auswahl reicht von Aal und Barsch über Hecht und Schleie bis hin zu Wels, Weißfisch, Zander und natürlich Karpfen.

Mehr Inspiration gesucht? Tipps für alle Top-Reiseziele findest du beim Tambiente Urlaubsmagazin.

Kostenlosen Urlaubskatalog bestellen
Romantischen Franken - Urlaubsmagazin

Romantischen Franken - Urlaubsmagazin

Romantisches Franken | Bayern | Deutschland

Das Urlaubsmagazin bietet neben schönen Bildern viele gute Tipps und Informationen rund um den Urlaub im Romantischen Franken. Das Romantische Franken ist nicht nur die größte Ferienregion Frankens, sondern auch der Zusammenschluss von zwei Urlaubslandschaften: dem Naturpark Frankenhöhe und dem Gebiet entlang der Romantischen Straße. Seinen besonderen Reiz verdankt das Romantische Franken der abwechslungsreichen Kombination aus ländlicher Idylle und romantischen Fachwerkstädtchen.

Quelle: Touristinformation Feuchtwangen c/o DJD deutsche journalisten dienste GmbH & Co. KG

Urkundenübergabe an das Romantik Hotel I Restaurant Hirsch: v.l.n.r. Sarah Reinhardt, Gerd Windhösel, Silke Windhösel, Ulrike Müller / Foto: © Mythos-Schwäbische-Alb
17.05.2024

Romantik Hotel | Restaurant Hirsch erneut als Qualitätsgastgeber Wanderbares Deutschland rezertifiziert

Das Romantik Hotel | Restaurant Hirsch in Sonnenbühl-Erpfingen wurde erneut als Qualitätsgastgeber Wanderbares Deutschland zertifiziert.
mehr erfahren
Bad Aibling mit dem Fahrrad entdecken / Foto: © AIB-KUR GmbH & Co. KG
17.05.2024

Aktiv in Bewegung: Bad Aibling mit dem Rad erkunden

Bad Aibling bietet die ideale Kulisse für Bewegung an der frischen Luft mit dem Fahrrad, eingebettet in die idyllische bayerische Voralpenlandschaft.
mehr erfahren
Die EifelSpur „Soweit das Auge reicht“  ist Wanderweg des Jahres 2024 / Foto: © Nordeifel Tourismus GmbH
15.05.2024

EifelSpur Soweit das Auge reicht zum beliebtesten Wanderweg 2024 gewählt

Beliebtester Wanderweg 2024 in der Nordeifel ist mit über 18% aller Stimmen die EifelSpur Soweit das Auge reicht in Mechernich.
mehr erfahren
Auf neuen Radpilgerrouten durch den Pfaffenwinkel. / Foto: © Velontour
14.05.2024

Einen Gang zurückschalten: Auf neuen Radwegen durch den Pfaffenwinkel

Zwischen Starnberger See, Lech und Voralpenland pilgert man im Sommer vom Fahrradsattel aus. Mit neu ausgearbeiteten Routen für jeden Geschmack punktet der Pfaffenwinkel.
mehr erfahren
Robert Kürzinger (Geschäftsführer der Ferienregion Nationalpark Bayerischer Wald), Elke Ohland (Nationalpark Bayerischer Wald), Alois Grobauer (Vorsitzender der Nationalpark-Partner) und Josef Wanninger (Nationalpark Bayerischer Wald) präsentieren das neue Erlebnisangebot mit zahlreichen Führungen für die Sommersaison sowie die Gutscheine der Nationalpark-Partnerbetriebe, welche an Gäste und Kunden der Partnerbetriebe ausgegeben werden. / Foto: © FNBW, Lisa Schuster
14.05.2024

Start in die Sommersaison 2024 in der Ferienregion Nationalpark Bayerischer Wald

Gäste und Kunden der Nationalpark-Partner erhalten in diesem Sommer Gutscheine für kostenlose Führungen aus dem Erlebnisprogramm des Nationalparks Bayerischer Wald.
mehr erfahren
Europas größtes Trail-Netz entsteht in Nordhessen / Foto: © Tourist-Information Diemelsee I SABRINITY
08.05.2024

Trails für jedermann: Baubeginn der Green Trails Diemelsee

Die Green Trails in Korbach sind gut frequentiert, die Bauarbeiten in Willingen schon weit fortgeschritten - und seit Februar 2024 laufen auch in der Gemeinde Diemelsee die Arbeiten auf Hochtouren.
mehr erfahren
Gruppenwanderung in Oberwiesenthal / Foto: © TVE, Dirk Rueckschloss
07.05.2024

Zum Tag des Wanderns am 14. Mai 2024 im Erzgebirge unterwegs

Zum Tag des Wanderns am 14. Mai 2024 laden neun geführte Touren im Erzgebirge dazu ein, die Wanderschuhe zu schnüren und die herrliche Natur im Frühling zu erkunden.
mehr erfahren
Schluchting im Murgtal / Foto: © TMBW / Lengler
06.05.2024

Wildes Wasserreich: Erfrischende Mikroabenteuer in Baden-Württemberg

In Baden-Württemberg ist es nie weit zum nächsten Wassererlebnis. Ob Flusshöhlenexpedition auf der Schwäbischen Alb, Canyoning im Schwarzwald oder SUP-Yoga am Bodensee.
mehr erfahren
Radtouren in unterschiedlichen Längen, Schwierigkeitsgraden und Höhenlagen führen durch Osttirols ursprüngliche Landschaften. / Foto: © TVB Osttirol/Erwin Haiden
06.05.2024

Durch Berg und Tal bis ans Meer: Grenzüberschreitend Radfahren in Osttirol

So nah und doch so fern: Nur wenige Autostunden von München und Innsbruck entfernt taucht der Reisende in eine ganz andere Welt ein - in Osttirol erwartet ihn ein Urlaub in der Natur pur.
mehr erfahren
Von Kartitsch in Osttirol/Österreich aus laufen Wanderer über einen Grat bis zur Öfenspitze. / Foto: © TVB Osttirol/Elias Bachmann
06.05.2024

Raus, rauf, glücklich: Wandern in Osttirol

Osttirol zieht mit seiner Ursprünglichkeit Familien, Abenteurer und Erholungssuchende gleichermaßen an und liegt inmitten der markanten Gipfel südlich des Alpenhauptkammes.
mehr erfahren