Pures Radvergnügen bis Anfang November 2020

Nur wenige Kilometer hinter der Grenze von Bayern zu Österreich erstreckt sich im Salzburger Saalachtal ein gut erschlossenes und beschildertes Radwegenetz. Das Angebot reicht von entspannten Touren am Saalachufer, über Ausflüge zu abgelegenen Bergseen, bis zu alpinen Streifzügen über die Almen hinaus. Nicht nur der sportliche Aspekt zählt hier, erholsame Pausen und Stopps an regionalen Ausflugszielen machen jede Tour zu etwas Besonderem. Angeleitet durch einheimische Bike-Guides oder mit Tipps von spezialisierten Vermietern findet man schnell die richtigen Routen. Da sich der Oktober wettertechnisch zu einem sehr beständigen Urlaubsmonat entwickelt hat, verlängern verschiedene Leistungspartner im Salzburger Saalachtal die Saison bis Anfang November.

Mit dem E-Bike dank elektrischer Unterstützung bergauf zur Almenwelt Lofer radeln oder gemütlich die Gondel nehmen und oben am Berg auf zwei Rädern starten - für beides ist Lofer im Salzburger Saalachtal der optimale Ausgangsort. Schon während der Auffahrt werden Genuss-Radler, wie ambitionierte Sport-Biker von der Naturkulisse verzaubert. Das weitläufige Wegenetz führt zu aussichtsreichen Zielen, Pausen auf urigen Almen und in traditionellen Gasthöfen oder an den Ufern von klaren Bergseen sind willkommene Unterbrechungen entlang der Strecken. 2020 lässt sich die Almenwelt Lofer noch länger entdecken. Die Bergbahn inklusive aller Restaurants sind bis einschließlich 3.11.2020 an den Wochenenden sowie dienstags und donnerstags geöffnet. Für Inhaber der Salzburger Saalachtal Card ist bis Saison-Ende die Fahrt mit der Almbahn I und II kostenfrei.

Bike-Eldorado am Berg und im Tal

Insgesamt stehen im Salzburger Saalachtal 480 Kilometer beschilderte und unterschiedlich anspruchsvolle Bike-Strecken zur Wahl. Das ungewöhnlich dichte Netz an Radwegen und die erstklassige Infrastruktur sind ideale Voraussetzungen für Bike-Touren jeglicher Länge und Schwierigkeit. Wer es etwas ruhiger möchte, für den ist das Heutal mit seinen idyllischen Almwiesen ein wahrer Geheimtipp. Gäste auf zwei Rädern fahren weit hinein bis zur beliebten Wildalm oder machen einen grenzübergreifenden Ausflug zum in Bayern liegenden Seegatterl. Auch im Tal finden sich hervorragende Strecken: Der gut ausgebaute, weitgehend flach verlaufende Tauernradweg entlang des Saalachufers ist wie eine zentrale Stammstrecke und bestens geeignet für gemütliche E-Bike-Touren zu den regionalen Ausflugszielen in der Natur. So kann man von Lofer aus locker entlang der erfrischenden Saalach Richtung Weißbach radeln und sich rechts einen Abstecher vorbei an den kleinen Badeseen im Naturbadegebiet Vorderkaser zur spektakulären Vorderkaserklamm gönnen. Nur ein kurzes Stück südlicher ist die Seisenbergklamm ein weiterer beliebter Stopp. Im bewaldeten Naturpark Weißbach ist es auch an heißen Sommertagen angenehm kühl und die Fahrt bis hinauf zum wildromantischen Dießbachstausee empfehlenswert. Und sollte der E-Bike-Motor einmal mehr in Anspruch genommen werden, finden die Radler 24 Ladestationen in der Region verteilt an Ausflugszielen sowie Einkehrmöglichkeiten.

E-Biken in der Almenwelt Lofer, im Salzburger Saalachtal

Professioneller Bike-Service

Wenn man sich zum ersten Mal in der Region aufhält, bieten sich die begleiteten Touren mit einem der Bike-Guides an. Die einheimischen Experten zeigen nicht nur die schönsten Plätze, sondern geben wichtige Tipps zum Umgang mit dem E-Bike in den Bergen. Besonders das sichere Bergauf und Bergab ist ihnen ein Anliegen. Im Wochenprogramm gibt es dafür die Gelegenheit: Jeden Mittwoch stehen wechselnde Touren auf dem Programm, wie etwa die Hundalmrunde oder der Ausflug hinauf zum Schwarzeck. Kompetente Ansprechpartner in den als „Bike-Spezialisten“ ausgezeichneten Hotels und Gasthöfen sowie den Bike-Shops bieten Rundum-Service. Dieser beinhaltet vom Bike-Service-Paket, über Leih-Bikes, bis hin zum organisierten Rückholservice eine Vielzahl an praktischen Leistungen.

Quelle: Salzburger Saalachtal Tourismus c/o FEUER & FLAMME. DIE AGENTUR

Reklassifizierung Qualitätsgastgeber Wanderbares Deutschland für das Gasthaus Zum Jossatal, v.l.n.r.: Stefan Ziegler (Bad Soden-Salmünster), Egon und Sabine mit Sebastian Kröckel (Gasthaus „Zum Jossatal“) Bernhard Mosbacher (Spessart Tourismus und Marketing GmbH), Die Aufnahme erfolgte im Dezember 2022. / Foto: © Spessart Tourismus und Marketing GmbH
30.01.2023

Gasthaus Zum Jossatal in Mernes wird 2023 mit dem Siegel Wanderbares Deutschland rezertifiziert

Gasthaus Zum Jossatal in Mernes im Spessart wurde im Dezember 2022 wird mit dem Siegel Wanderbares Deutschland rezertifiziert.
mehr erfahren
Moselschleife in Kröv / Foto: © Dominik Ketz, Mosellandtouristik GmbH
26.01.2023

Mosel Reisebroschüren neu im Jahr 2023 aufgelegt

Antikes Weltkulturerbe, erhabene Burgen, moderne Weinarchitektur und genussvolle Weinkultur erwarten die Besucher an der Mosel.
mehr erfahren
Mit Alpakas im Schwarzwald unterwegs / Foto: © Wolftal Tourismus
20.01.2023

Mit Alpakas im Schwarzwald und dem Wolftal wandern

Das Wolftal In der Nationalparkregion Schwarzwald ist gleich mit mehreren, zündenden Ideen für seine Gäste ins neue Jahr 2023 gestartet, um diese erstmals auf der Urlaubsmesse CMT zu präsentieren.
mehr erfahren
One Night Camps im Schwarzwald / Foto: © MyCabin
19.01.2023

Neuigkeiten 2023 im Wanderparadies Schwarzwald

One-Night-Camps, neue Mehrtagestour im Albtal, prämierte Genießerpfade und der Westweg als Kinofilm erwarten die Besucher im Wanderparadies Schwarzwald.
mehr erfahren
CMT 2023: Der Deutsche Wanderverband (DWV) zeichnete die Qualitätswege und Qualitätsregionen Wanderbares Deutschland aus. / Foto: © Landesmesse Stuttgart GmbH
18.01.2023

Qualitätswege und Wanderregionen auf der CMT 2023 in Stuttgart ausgezeichnet

Deutscher Wanderverband vergibt auf der CMT 2023 allein 26 Urkunden für Wanderstrecken innerhalb Baden-Württembergs.
mehr erfahren
Burgruine Altenstein in den Haßbergen / Foto: © Folker Bergmann
16.01.2023

Erkundungstour 2023 auf Burgen, Schlösser und Ruinen in den Haßbergen

Für Wanderer und Radfahrer gibt es in den Haßbergen und der Tourismusregion Coburg.Rennsteig zahlreiche historische Sehenswürdigkeiten zu entdecken.
mehr erfahren
Wahl zum Wanderweg des Jahres 2023 in der Nordeifel / Foto: © Paul Meixner
10.01.2023

Wahl Wanderweg des Jahres 2023 in der Nordeifel

Die Nordeifel ist wunderbar, wanderbar mit den Wanderwegen EifelSchleifen sowie EifelSpuren – und das im Frühling, Sommer, Herbst und Winter.
mehr erfahren
Weite atmen auf dem Trekkingplatz am Döbraberg / Foto: © Frankenwald Tourismus / Faltenbacher
21.12.2022

Vielfalt auf Fränkisch: Kultur, Natur und Genuss 2023 im Urlaubsland Franken

Vielfalt zeichnet das Reiseland Franken im Norden Bayerns mit seinen 16 unterschiedliche Ferienlandschaften mit seiner köstlicher Küche, Bier- und Weinspezialitäten, Sehenswürdigkeiten und lebendiger Kultur aus.
mehr erfahren
Die Burgruine Altenstein von oben gesehen / Foto: © Folker Bergmann, Haßberge Tourismus e.V.
16.12.2022

Von Burg zu Burg in den Haßberge bis ins Coburger Land

Die Haßberge bis ins Coburger Land sind als Land der Burgen, Schlösser und Ruinen bekannt und die Faltkarte Burgen erkunden & erleben ist nun neu erschienen.
mehr erfahren
Wer die Ranger Sabine und Hans begleitet, erfährt viel Wissenswertes über Flora und Fauna. / Foto: © LRA Bad Tölz-Wolfratshausen
16.12.2022

Winter-Wissen to-go: Neue Ranger-Angebote 2023 im Tölzer Land

Entlang der Isar oder auf den Berg – gerne auch mal mit Hund: Die neuen Touren im Tölzer Land versprechen interessante Streifzüge durch die Voralpenlandschaft mit Mehrwert.
mehr erfahren