Rad- und Wanderbahnhöfe in der Nordeifel fertiggestellt

Im Rahmen des landesweiten Pilotprojektes Rad- und Wanderbahnhöfe wurden durch den Kreis Euskirchen und den Kreis Düren an Bahnhöfen und Haltepunkten in der Nordeifel rad- und wanderfreundliche Ausstattungselemente installiert. Entlang der Eifelbahn zwischen Weilerswist und Dahlem sowie an den touristischen Strecken Oleftalbahn und Bördebahn erhalten Wanderer und Radfahrer an 19 Bahnhöfen Informationen und werden zu den bestehenden Routen geleitet.

Darüber hinaus werden in 2014 an Rad- und Wanderwegen weitere Rastmöglichkeiten aufgestellt.

Neue Ausstattungselemente
Eine Info-Stele mit Karte gibt einen Überblick über die Rad- und Wandermöglichkeiten in der Nähe der jeweiligen Station. Der Einstieg ins Wanderroutennetz wird über Zubringermarkierungen vom Haltepunkt zum Wanderweg erleichtert. Ebenso werden im Frühjahr die in der Nähe des Bahnhofs vorbeiführenden Radwege über Zubringerplaketten an der bestehenden Radwegeweisung angebunden.

Ein Design-Fahrradständer macht aufmerksam auf die vielen attraktiven touristischen Radrouten. So sind z.B. der Erft-Radweg oder die Wasserburgen-Route von zahlreichen Bahnhöfen in der Region schnell erreichbar. Einen besonderen Service für Radfahrer bietet eine fest im Boden verankerte Luftpumpe. Eine bequeme Wanderbank lädt zum Verschnaufen ein, steht aber auch symbolisch für die vielfältigen Wanderwege, die vom Haltepunkt aus erreicht werden können. Darunter sind bekannte Wege wie z.B. der Eifelsteig oder der Römerkanal- Wanderweg, die mit der Bahn „erwandert“ werden können. Aber auch lokale Wanderrouten, wie der Pingenwanderpfad in Kall warten darauf, entdeckt zu werden.

An den Bahnhöfen Schmidtheim, Mechernich und Euskirchen wurden darüber hinaus Info-Terminals aufgestellt, an denen Gäste kostenfreien Zugriff auf die touristischen Internetseiten der Nordeifel erhalten. Abrufbar sind das Internetportal des Projektes, die Internetseite der Nordeifel Tourismus GmbH sowie die touristischen Informationen der jeweiligen Kommune.

Neue Internetseite
Die Internetseite www.radundwanderbahnhoefe-eifel.de gibt umfassende Informationen zu allen Rad- und Wanderrouten, die von den Bahnhöfen aus erreichbar sind. Die Routen sind mit dem eifelweit verbreiteten Wandertourenplaner ALPregio verknüpft. So erfährt der Besucher über wenige Klicks Wissenswertes rund um die Routen. Ferner können auf der Homepage Steckbriefe zu allen Bahnhöfen und Haltepunkten aufgerufen werden, die Informationen zu den Serviceeinrichtungen sowie zu den vom Bahnhof aus erreichbaren Rad- und Wanderwegen enthalten.

GPS-Routen
Um die Nordeifel vom Bahnhof aus auch abseits der bekannten Routen entdecken zu können, wurden im Projekt unter Mitwirkung des Teams NATURAKTIVERLEBEN GPS-Wander- und Fahrradtouren entwickelt. Die Wanderungen verlaufen von Bahnhof zu Bahnhof durch landschaftlich attraktive Regionen entlang der Olef-Bahn (von Kall nach Hellenthal) und der Voreifel-Bahn (von Euskirchen nach Bad Münstereifel). GPSFahrradtouren zwischen den Bahnhöfen entlang der Börde-Bahn (von Düren nach Euskirchen) sind auf der Internetseite www.radundwanderbahnhoefe-eifel.de ebenfalls abrufbar.

Ein besonderes Wandererlebnis bietet zudem der EifelBahnSteig. Hierbei handelt es sich um einen reinen GPS-Steig, der zu einem großen Teil auf naturbelassenen Wegen, kleinen Pfaden und einsamen Passagen verläuft. Jede Etappe beginnt an einem Bahnhof und endet an der darauffolgenden Station.

Die ersten zehn Etappen im Kreis Euskirchen wurden als eigener Menüpunkt in die Internetseite aufgenommen.

Printprodukte
Im Pocketguide "GPS-Wandern - EifelBahnSteig-Touren" werden die ersten zehn Etappen des GPS-Steigs entlang der DB-Bahnlinie Köln-Trier zwischen Euskirchen und Jünkerath vorgestellt. Neun abwechslungsreiche Touren auf markierten Wegen werden im Pocketguide "Wandern mit Bahnanschluss" vorgestellt. Interessante Radtourentipps finden sich in der Broschüre „Radfahren mit Bahnanschluss“.

Das Projekt kann auch im Rahmen eines Pauschalurlaubs erlebt werden. Informationen zur EifelBahnSteig Pauschale finden sich im Faltblatt „Nordeifel Aktiv 2014“ der Nordeifel Tourismus GmbH“. Alle Broschüren sind kostenlos über die Internetseite bestellbar.

Ausblick für das Jahr 2014
In 2014 können sich Radfahrer und Wanderer auf zusätzliche Rastmöglichkeiten an den Wegen freuen. Das von der EU und vom Land NRW geförderte und von den Kreisen Euskirchen und Düren kofinanzierte Projekt hat von der Bezirksregierung Köln die Zusage für eine Verlängerung erhalten. So können weitere Infrastruktur und Marketingmaßnahmen umgesetzt werden, die der touristischen Weiterentwicklung der Nordeifel zu Gute kommen. Zudem sind die Rad- und Wanderbahnhöfe perfekte Ausgangs- und Endpunkte für Gäste, die das neue GästeTicket "Erlebnisregion Nationalpark Eifel" nutzen.

Quelle: Kreis Euskirchen / Rad- und Wanderbahnhöfe

Der Gemeine Holzbock ist die am häufigsten in Deutschland vorkommende Zeckenart. Er kann unter anderem FSME-Viren übertragen. / Foto: © Erik Karits auf Pixabay
19.06.2024

Zeckenstich mit fatalen Folgen: Die FSME-Gefahr ernst nehmen

Zeckenstiche können gefährliche Krankheitserreger wie das Frühsommer-Meningoenzephalitis-Virus (FSME) auf den Menschen übertragen.
mehr erfahren
Damit das Wandervergnügen nicht getrübt wird, sollte man trinken, bevor sich der erste Durst meldet. / Foto: © congerdesign auf Pixabay
19.06.2024

Richtig trinken und essen auf der Wandertour

Wandern ist eine wunderbare Art, die Natur zu genießen, die Kondition zu verbessern und die Seele baumeln zu lassen. Doch damit das Wandervergnügen nicht auf der Strecke bleibt, ist die richtige Verpflegung wichtig.
mehr erfahren
Horst Frese, Heimat- und Verkehrsverein Düdinghausen präsentiert stolz die Urkunden. / Foto: © Touristik Medebach
17.06.2024

Wandern auf Qualitätswegen in Düdinghausen in der Ferienregion Medebach

Die Ferienregion Medebach bietet eine Vielzahl abwechslungsreicher und naturnaher Wanderwege auf hohem Niveau und der Geologische Rundweg und der Naturpfad Kahler Pön wurden erneut als Premiumwege rezertifiziert.
mehr erfahren
Sächsische Schweiz – Bastei bei schönstem Sonnenschein / Foto: © Alfred Lichtenauer auf Pixabay
17.06.2024

Top 7 Wanderwege in Sachsen

Ob das faszinierende Elbsandsteingebirge, das Zittauer Gebirge, das Erzgebirge oder das Vogtland: Die Mittelgebirge in Sachsen bieten Wanderern viel Abwechslung.
mehr erfahren
Naturnaher, sanfter und ökologischer Tourismus bietet der Nationalpark Hohe Tauern / Foto: © Susanne auf Pixabay
14.06.2024

Spannende und Neue Naturerlebnisse 2024 rund um Österreich

Spannende und neue Naturerlebnisse rund um Österreich für den Sommer 2024 präsentieren wir Ihnen heute. Tiefenentspannt und gestärkt: Erholsam Wohlfühlen ist in Österreich ganz einfach.
mehr erfahren
Der Chiemsee ist wunderschön gelegen vor den Chiemgauer Bergen / Foto: © 🌼Christel🌼 auf Pixabay
13.06.2024

Traumhafte Rückzugsorte: Entspannung und Genuss an den schönsten Seen Deutschlands

Drei erstklassige Hotels in Deutschland bieten Erholungssuchenden, eingebettet in die atemberaubende Schönheit der Seen, ideale Rückzugsorte und verbinden Naturerlebnis mit kulinarischen Genüssen.
mehr erfahren
Herzschaukel auf dem Goethe-Erlebnissweg / Foto: © Mario Hochhaus I Weimarer Land Tourismus
13.06.2024

Weimarer Land: Sehnsuchtsort für Träumer, Denker und Genießer

Im Herzen Thüringens liegt das Weimarer Land. Es ist eine der vielfältigsten Regionen des Freistaates und ein Sehnsuchtsort für Träumer, Denker und Genießer.
mehr erfahren
Yoga im Park: Yoga stärkt die Koordinationsfähigkeit, die Flexibilität, die Kraft und Ausdauer, bringt den Stoffwechsel in Schwung. / Foto: © Kur- & GästeService Bad Füssing/Leonie Lorenz
11.06.2024

Wohlfühl- und Aktivsommer 2024 zwischen den Thermen in Bad Füssing

Bad Füssing in Niederbayern, mit zwei Millionen Übernachtungen pro Jahr Deutschlands beliebtester Gesundheitsurlaubsort, hat auch in den warmen Sommermonaten Hochsaison und begeistert mit einer großen Urlaubsvielfalt.
mehr erfahren
Gemeinsam wandern entlang von Talsperren bei den Bergischen Wanderwochen. / Foto: © Stephanie Kröber / Das Bergische
10.06.2024

Erfolgreiche Bergische Wanderwoche im Frühjahr 2024

Der Bergische Tourismusverband blickt auf eine erfolgreiche Bergische Wanderwoche im Frühjahr zurück, die vom 27. April bis 5. Mai 2024 stattfand.
mehr erfahren
Der Lechweg – von der Quelle bis zum Fall  wurde 2012 als erster Leading Quality Trail in Europa ausgezeichnet. Er führt durch fünf touristische Regionen in Deutschland und Österreich. / Foto: © Verein Lechweg/Fabian Heinz
07.06.2024

Wandertipp: Acht Naturwunder entlang des Lechwegs

Der Lechweg – von der Quelle bis zum Fall wurde 2012 als erster Leading Quality Trail in Europa ausgezeichnet. Er führt durch fünf touristische Regionen in Deutschland und Österreich.
mehr erfahren