Radeln im Osnabrücker Land - GartenTräume werden wahr

Eine Radtour ins Grüne kann man überall machen – die GartenTraum-Tour durchs Osnabrücker Land bringt wesentlich mehr Farbe ins Radlerleben. Zum Beginn der Saison erscheint Anfang April die neue kostenlose Radwanderkarte, die den 167 Kilometer langen Weg weist zu 39 Gärten rund um die Stadt des Westfälischen Friedens. Die meisten dieser Gärten sind privat, das heißt: Hier empfangen erfahrene Hobbygärtner gerne Gäste, um ihre grünen und meist bunt blühenden Paradiese zu zeigen, um Erfahrungen und manchmal auch Ableger und Saatgut auszutauschen. Welche Gärtner um eine telefonische Anmeldung bitten, verrät die Radwanderkarte, die auch kurze Beschreibungen der einzelnen Gärten enthält. So bietet sie wertvolle Hilfe für die Planung, die unbedingt nötig ist. Denn mehr als sieben Anlagen lassen sich unmöglich an einem Tag besuchen, und die Gärten sind sehr unterschiedlich. Die Planung übernimmt aber auch gerne der Tourismusverband Osnabrücker Land, bei dem man mehrtägige Pauschalpakete buchen kann – bis hin zum „Totalen GartenTraum“, bei dem man in sechs Tagen alle Gärten erradelt (ab 269 Euro pro Person im Doppelzimmer).

Der größte und bekannteste Garten ist der von Schloss Ippenburg, im Jahr 2010 Schauplatz der niedersächsischen Landesgartenschau. Auch nach diesem Groß-Ereignis bleibt der neugotische Adelssitz ein Besuchermagnet. Allein zum Festival „Gartenlust und Landvergnügen“ am Pfingstwochenende (9. bis 13. Juni 2011) kommen jedes Jahr Zehntausende von Besuchern. Eröffnet wird der Veranstaltungsreigen hier am 9. und 10. April mit dem Narzissenfest.

Der kleinste Garten der GartenTraum-Tour liegt praktisch nebenan in Bad Essen: Auf nur 450 Quadratmetern sind in Ehlerts Fuchsiengarten über 300 Sorten der beliebten Balkon- und Terrassen- Pflanze versammelt, die aber freilich erst nach den Eisheiligen Mitte Mai ins Freie dürfen. Es gibt darüber hinaus Gärten in reizvoller Hanglage am Wiehengebirge und einen Moorgarten in der Ebene, wo einst Torf abgebaut wurde. Außerdem einen modernen Landschaftsgarten hinter einem alten Fachwerkhaus, einen klassischen deutschen und einen extravaganten asiatischen Bauerngarten, naturnahe Anlagen aber auch solche, in denen Kübelpflanzen und Formschnitte gezeigt werden.

Darüber hinaus führt die GartenTraum-Tour zu einigen der Museen im Osnabrücker Land, die in Lehrund Schaugärten sehr lebendige Ausstellungsstücke präsentieren. Am Eisenzeithaus in Venne, dem Nachbau eines etwa 2.400 Jahre alten Wohnstallhauses, gedeihen Nutzpflanzen, die unsere Vorfahren anbauten. Die Lieblingspflanzen der Römer hingegen wachsen im „Botanicum“ am Varusschlacht-Museum und Park Kalkriese. Am Tuchmacher Museum in Bramsche baut man alte Färberpflanzen an. Wau und Waid sind als Gilbkraut und Deutscher Indigo auch andernorts bekannt. Typisch für das Osnabrücker Land ist aber vor allem der Krapp, aus dem das Bramscher Rot für englische und hannoversche Uniformröcke gewonnen wurde.

Ohne jede Voranmeldung losradeln kann man am 26. Juni, dem „GartenTraum-Sonntag“. Dann sind alle Tore geöffnet, in vielen Gärten werden die Gäste bewirtet und es gibt eine Reihe von Veranstaltungen und Aktionen. Einen Überblick gibt ein Flyer, der im Mai erscheint, sowie die Internetseite www.gartentraumtour.de.

Wer die GartenTraum-Tour mit einem Verwöhnurlaub verbinden möchte, findet unter www.genießensiesich.de mehrtägige Gartentraum-Arrangements.

Weitere Informationen zu diesem Thema erhalten Sie unter der Adresse www.osnabruecker-land.de

Quelle: Tourismusverband Osnabrücker Land e. V.

An der Donau rund um Passau kommen Radurlauber und Wanderer Natur und Kultur ganz nah. / Foto: © djd/Tourismus Passauer Land/Maximilian Semsch
16.05.2022

Wandern und Radeln am Donaulimes

Im Passauer Land bewegen sich Wanderer und Radfahrer auf Schritt und Tritt in einer artenreichen Naturlandschaft und zugleich auf geschichtsträchtigem Boden.
mehr erfahren
Auf Nepomuk's Weg der Sinne kommt man dem tosenden Hirzbach Wasserfall ganz nahe. / Foto: © djd/TVB Bruck Fusch/Matthias Kendler
12.05.2022

Aufregend, erfrischend und belebend

Die Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern in Österreich mit dem knapp 3.800 Meter hohen Großglockner, dem höchsten Berg Österreichs, steht für unberührte Natur und viel Platz fernab vom Massentourismus.
mehr erfahren
Auf dem Badeplatz in Bad Bibra können sich Wanderer im Kneippbecken abkühlen. / Foto: © Saale-Unstrut-Tourismus e.V., Transmedial
11.05.2022

Wandern mit Kneipp Effekt in der Wein- und Kulturregion Saale Unstrut

Am 17. Mai jährt sich Sebastian Kneipps Geburtstag zum 201. Mal. Saale-Unstrut präsentiert zum Anlass wohltuende Kneipp-Spaziergänge und Wanderungen zu kühlen Quellen.
mehr erfahren
Am Hübichenstein über Bad Grund erwartet die Wanderer eine atemberaubende Aussicht. / Foto: © djd/TOURISTAG Bad Grund/Fotoweberei/Luca Weber
10.05.2022

Nachhaltige Wandertouren im Harz

Die Harzer Bergstadt Bad Grund wurde als nachhaltiges Reiseziel ausgezeichnet, denn die schönsten Wanderwege starten hier direkt vor der Tür.
mehr erfahren
Auf dem Trekkingplatz Döbraberg im Frankenwald / Foto: © Frankenwald Tourismus / Faltenbacher / Tourismusverband Franken e.V.
06.05.2022

Aktive Freiheit für den Frühling 2022 in Franken

Gerade jetzt im Frühling ist die ideale Zeit, um die einzigartigen Landschaften im Urlaubsland Franken in Bayern beim Wandern und Radeln zu entdecken.
mehr erfahren
Eine fordernde Bergtour, die Schwindelfreiheit und Trittsicherheit voraussetzt, führt Bergsportler hinauf auf den Bettelwurf. / Foto: © djd/Tourismusverband Region Hall-Wattens/Moritz Klee
06.05.2022

Vielseitige Wandererlebnisse in Tirol

Die Ferienregion Hall-Wattens im Herzen Tirols glänzt im Sommer wie Herbst mit einem Wanderparadies am Berg und im Tal.
mehr erfahren
Trailrunning in Mittersill / Foto: © Trailrun Austria, Mittersill Plus GmbH
06.05.2022

Über Stock und Stein laufen in der Region Mittersill-Hollersbach-Stuhlfelden

Im Laufschritt erkunden Trailrunner*innen, ausgehend von Mittersill im SalzburgerLand, die Hohen Tauern und die Kitzbüheler Alpen.
mehr erfahren
Sound of Seefeld - Echt weitläufig - Seefelder Spitze im Herbst / Foto: © Region Seefeld, Mathias Obmascher
05.05.2022

Griass di, Tirols Hochplateau

Seefelds langjähriger Vorname Olympiaregion ist ab sofort Schnee von gestern. Die Vielfalt auf 1.200 Metern zu jeder Jahreszeit sowie die besondere Lage zwischen Berg und Tal bestimmen die Identität der Region. Deshalb trägt sie ab sofort einen neuen Namen: Region Seefeld – Tirols Hochplateau.
mehr erfahren
Der Bayerische Wald lockt mit einer Vielzahl von Lieblingsplätzen, die dazu einladen, zu verweilen und neue Energie zu sammeln / Foto: © Woidlife, Tourismusverband Ostbayern
05.05.2022

Weite Blicke über das Grüne Dach Europas

Der Bayerische Wald lockt mit einer Vielzahl von Lieblingsplätzen, die dazu einladen, zu verweilen und neue Energie zu sammeln.
mehr erfahren
Foto: © ideenwerk werbeagentur gmbh, SalzburgerLand Tourismus
05.05.2022

Kinderleicht.Wandern im Salzburger Pongau

Der Salzburger Pongau gilt mit seinen Almen, Tälern und Gipfeln, Erlebnisbergen, Themenwanderwegen und Bergbahnen als besonders beliebte und attraktive Wanderdestination für Familien.
mehr erfahren