Radeln unter Strom

Höhenluft schnuppern und nicht vom Radeln erschöpft sein, die Landschaft des Schwarzwaldes in vollen Zügen auch in Höhenlagen genießen und dabei sogar vermeintlich Rückenwind beim Aufwärtsradeln verspüren – das E-Biking ist das neue Fahrgefühl im Schwarzwald. Lautlos, fast schwebend und vor allem umweltfreundlich bewegt der E-Biker sich fort.

Elektrofahrräder und Pedelecs sind voll im Trend. 2010 wurden bereits mehr als 200 000 Elektro-Fahrräder verkauft, die Tendenz ist steigend. Zahlreiche Firmen und auch Energiedienstleister sind sich sicher, dass diesen neuen Fahrrädern mit Hilfsmotoren die Zukunft gehört. Dem Fahrspaß sind dabei keine Grenzen gesetzt, da die Elektro-Bikes sich auch wie normale Fahrräder nutzen lassen. Der Radler bestimmt per Knopfdruck, ob und wie stark der Motor ihn unterstützt. Tritt man kräftig in die Pedale, spart der Motor seine Energie. So sind Rad und Radler ein gutes „Tandem“. Die Reichweiten der modernen Elektrofahrräder betragen mittlerweile zwischen 40 und 60 km. Die aktuelle Akku-Kapazität wird auf einem Display am Lenker angezeigt. Der Antrieb eines Pedelecs unterstützt bis zur Geschwindigkeit von 25 km/h, ein Führerschein ist also nicht erforderlich.

E-Bike-Orte & Touren
Einige Orte und Regionen, wie der Hochschwarzwald, die Bergwelt Südschwarzwald, der Landkreis Freudenstadt, das Enztal oder der Kaiserstuhl bieten einen umfangreichen E-Bike-Service an. Sie umfassen Verleihstationen, spezielle Karten mit erprobten Tourenvorschlägen, Akku-Wechsel- und Ladestationen. Pläne mit diesen Informationen, wie von der Bad Herrenalb-Tour oder der Breitnau-Tour, sind kostenlos im Internet verfügbar. Ab Mai kann man seine Tour interaktiv und gebührenfrei im Internet planen (www.3-loewen-takt.de). Manche Angebote beinhalten geführte Rundfahrten oder einen Bring- und Rückholservice zur Unterkunft. Da an die E-Bikes Kinderanhänger angebracht werden können, wird die Radtour auch für Kinder zum besonderen Schwarzwalderlebnis. Die Ausflüge führen die Radler durch die malerische Landschaft zu Aussichtspunkten wie zum Belchen oder zum Feldberg. In den Orten, die auf dem Weg liegen, gibt es weitere Sehenswürdigkeiten, wie die Dorotheenhütte in Wolfach oder das Besucherbergwerk „Finstergrund“ bei Wieden.

Verleih
Wer kein eigenes E-Bike hat, muss dennoch nicht auf dieses neue Schwarzwalderlebnis verzichten: Zahlreiche Gastgeber stellen ihren Gästen E-Bikes zur Verfügung und in vielen Gemeinden gibt es Stationen oder Gasthäuser, die diese gegen eine Gebühr von 16 – 30 Euro pro Tag ausleihen. Hier eine Auswahl an Angeboten an verschiedenen Orten:

E-Bike-Verleih in Bad Bellingen
Pünktlich zum Beginn der Frühjahrssaison geht der Verleih von Elektrofahrrädern, den sogenannten E-Bikes der Firma Movelo, in Bad Bellingen an den Start. 30 Stück dieser Bikes, Marke „Flyer“ wurden von der Bade- und Kurverwaltung Bad Bellingen angeschafft. Dabei stehen zwei verschiedene Größenmodelle, jeweils mit tiefem Einstieg, zur Verfügung und können im Kurmittelhaus bzw. in teilnehmenden VIP-Häusern - zum Preis von zehn Euro für drei Stunden bzw. 16 Euro für den ganzen Tag - ausgeliehen werden. Weitere Serviceleistungen sind das Aufladen und Tauschen der Akkus.
Um die Streckenauswahl zu erleichtern, wurde eine Broschüre mit den wichtigsten Infos und Tourenvorschlägen aufgelegt. Diese ist zusammen mit diversen Fahrrad-Karten im Service Center der Balinea Thermen erhältlich, Tel. +49 (0) 7635 – 808 220 oder per E-Mail an info@bad-bellingen.de.

Zusätzlich werden geführte Motto-Touren angeboten mit Start und Ziel beim Hotel Schwarzwälder Hof in Bad Bellingen. Anmeldung und Informationen sind ebenfalls im Service-Center der Balinea Thermen möglich. Die Verleihstation am Kurmittelhaus der Balinea Thermen ist von Montag – Freitag 09:00 bis 10:00 und 17:00 – 18:00 geöffnet.

E-Biking im Enztal startet in neue Saison
Auch während der Umbauzeit bei der Sommerbergbahn in Bad Wildbad gibt es die E-Bike-Verleih-Station in der Bergbahnstation. Dort stehen ab sofort zunächst 14, später sogar 20 sogenannte Pedelecs zur Verfügung und es ist der Treff für die Enztäler E-Bike-Touren. Hier können die E-Bikes zum Preis von neun Euro für vier Stunden bzw. 16 Euro für den ganzen Tag ausgeliehen werden. Reservierungen sind unter Tel. 07081/384 851 möglich.

Um die Streckenauswahl zu erleichtern, wurde ein spezieller Flyer mit den wichtigsten Infos und Tourenvorschlägen aufgelegt. Er ist in der Touristik Bad Wildbad erhältlich (Tel. 07081/10285). Alle Touren sind auf die Reichweite der Akkus ausgelegt und führen an Ladestationen und Gastronomien von Naturparkwirten vorbei. www.bad-wildbad.de.

E-Biking im Südschwarzwald
Im Südschwarzwald ist ein Netz aus 900 km speziellen E-Bike Strecken mit Radverleih, Akkuwechselstationen und Sehenswürdigkeiten gespannt. Im Einsatz sind 98 E-Bikes, 35 Verleih- und Akkuwechselstationen, zusätzliche 12 Akkuwechselstationen, 100 Sehenswürdigkeiten. Das gesamte Netz spannt sich im Bereich Freiburg i. Breisgau, Müllheim, Todtmoos, Löffingen, St. Peter über den kompletten Südschwarzwald. Im Netz sind neu hinzugekommen das St. Blasier Land und die Stadt Lörrach. In dem Netz sind viele Sehenswürdigkeiten integriert wie der „Belchen“, Besucherbergwerk Finstergrund in den Wieden, Titisee oder der Feldberg.
Die Verleih- und Akku-Ladestationen sind in der Touristinformation, Radhandel, Hotellerie und Gastronomie angesiedelt, um einen Betrieb auch an Sonn- und Feiertagen zu gewährleisten. Das Netz ist unter der Voraussetzung gespannt, dass jede Akku-Ladung ausreicht um mit der Hälfte der Ladung die nächste Wechselstation zu erreichen. Weitere Infos unter www.ebike-schwarzwald.de, www.elektrofahrrad-schwarzwald.de, www.bergwelt-suedschwarzwald.de.

Schwarzwälder Höhepunkte auf E-Bikes im Hochschwarzwald meistern
Wer Gipfel mit dem Fahrrad „meistern“ will, der muss sich im Hochschwarzwald nicht mehr sonderlich anstrengen: Ein leichter Tritt in die Pedale und schon surrt das E-Bike mit Motorunterstützung die Berge hinauf. An 17 Verleih- und 10 Akkuwechselstationen lassen sich batterieunterstützte Räder ausleihen und Akkus kostenlos tauschen. Vom 28. Mai bis 8. Oktober gibt es im Hochschwarzwald jeden Tag geführte Halb- oder Ganztagstouren mit E-Bike (29/49 Euro). Die Miete für ein E-Bike kostet am ersten Tag je nach Typ 22 oder 30 Euro, danach 15 oder 20 Euro. Gäste mit der Hochschwarzwald Card können ein E-Bike für drei Stunden kostenlos ausleihen. Pauschalen lassen sich unter Tel. 07652 1206-8502 buchen, auf www.hochschwarzwald.de hilft eine interaktive Karte bei der Tourenplanung.

Kaiserstuhl und Europapark-Region machen mobil
Auch die Regionen Kaiserstuhl und Tuniberg sowie die Europapark-Region starten in die E-Bike Saison. Das breitgefächerte Angebot, vom E-Bike-Verleih bis zum Arrangement mit geführter Tour, soll auch allen bisherigen Nicht-Radfahrern die Lust am Entdecken und Genießen der südbadischen Regionen per Elektrofahrrad ermöglichen. Insgesamt 29 Verleihstationen sowie 7 zusätzliche Akku-Wechselstationen stehen von nun an für den Genußradler bereit. Dazu zählen neben der Europapark-Region movelo als E-Bike-Verleiher, die Sporthochschule Köln als Partner für umweltschonende Angebote, der Kaiserstuhl-Tuniburg-Tourismus e.V. für die touristische Begleitung und die ENBW als Sponsor.

Die Leihgebühr für die Elektrofahrräder beträgt pro Tag 20+1 Euro. Ein Euro kommt Naturschutzprojekten zu Gute, welche die Landschaft des Kaiserstuhls und des Tunibergs auch für die Genußradler weiter verschönern. Die E-Bike-Partner in der Region halten zwischen zwei und sechs Räder bereit. Eine Übersicht über Verleih- und Akkustationen sowie einen Tourenvorschlag für die Umrundung des Kaiserstuhls bietet die von movelo herausgegebene Broschüre „Leichter treten durch E-Power“. Sie ist erhältlich in allen Tourismusbüros am Kaiserstuhl und in Freiburg, www.endingen.de, www.naturgarten-kaiserstuhl.de, www.freiburg.de, www.kaiserstuhl.cc, www.breisach.de

Geführte E-Bike-Touren mit der Original Schwarzwald AG
Erstmals werden in Freiburg und Umgebung geführte E-Bike-Touren angeboten. Nach einer Einweisung in die Handhabung der Elektro-Fahrräder starten die Tagestouren in der Fahrradstadt Freiburg, in der sich auch die elektrobetriebenen Räder wachsender Beliebtheit erfreuen. Ein erfahrener Fahrradguide begleitet die Teilnehmer auf der Radtour, die wahlweise ins Markgräflerland, an den Kaiserstuhl oder in den Hochschwarzwald führt. Die Radtouren eignen sich besonders für Radfahrer, denen die Berge sonst zu steil sind, aber gerne auf gemütliche Art und Weise Zeit in der Natur verbringen möchten. Am Samstag, den 14. Mai 2011 geht es an den Kaiserstuhl und am 23. Juli 2011 in den Hochschwarzwald. Alle E-Bike-Touren starten um 10 Uhr in Freiburg, ab einem Preis von 69 Euro pro Person. Bei allen Touren ist eine Einkehr mit Vesper inklusive. Anmeldung, Infos und weitere Termine bei der Original Schwarzwald AG, Tel.: 0 76 34/56 9 56 26, www.original-schwarzwald.de.

E-Bike Tankstellen-Netz
Immer mehr Verleihstationen haben sich auf die steigende Nachfrage eingestellt und auch eine Ladestation eingerichtet. Das Laden des Akkus ist ein Kinderspiel: In über 170 Einrichtungen zwischen dem Rhein im Westen und dem Schwarzwald-Ostrand können die Akkus kostenlos geladen werden. Die speziellen Tankstellennetz-Karten für E-Biker und die Schwarzwald-App fürs IPhone navigieren die Radler sicher zur nächsten Lademöglichkeit. Stationen stehen für Panasonic und Bosch-Akkus zur Verfügung. Da der Service meist von Gastronomiebetrieben angeboten wird, kann der Radfahrer die Ladezeit mit einem Mittagessen oder z.B. einem Thermalbadbesuch in Bad Bellingen überbrücken.

Landkreis Freudenstadt im Nordschwarzwald ist E-Radelparadies
An 21 Stationen im Landkreis Freudenstadt können E-Bikes geliehen werden, beispielsweise bei der Baiersbronn Touristik, bei der Firma Rent-e-Bike in Freudenstadt, bei Fahrrad Gaiser in Mitteltal und bei vielen Hotels im Landkreis. Rund 550 km Tourenradwege sind ausgeschildert und 75 Ladestationen stehen bereit. Eine Übersicht mit den wichtigsten Radwegen und allen Lade- und Verleih-Stationen ist beim Landratsamt und in allen Tourist-Informationen erhältlich. Infos im Landratsamt Freudenstadt bei Monika Krämer, Tel. 07441 920-1905. Infos zu weiteren Verleih- und Ladestationen, sowie zu umfangreichen E-Bike-Angeboten unter http://www.teinachtal.de/index.php?id=89, www.baiersbronn.de/text/114/de/fahrrad-und-mtb-und-e-bike.html, Naturpark Schwarzwald Mitte-Nord: www.naturparkschwarzwald.de Naturpark Südschwarzwald: www.naturpark-suedschwarzwald.de

Weitere Infos, Karten und Flyer: Schwarzwald Tourismus GmbH, Ludwigstr. 23, D-79104 Freiburg, Tel.+49 761.89646-93, www.emotion-schwarzwald.info.

Quelle: Schwarzwald Tourismus GmbH

Wandern in der Region Müllerthal – Kleine Luxemburger Schweiz / Foto: © Christof Weber www.cwphoto.lu; Luxemburgische Jugendherbergen VoG
10.08.2022

Quer durch den Geopark Mëllerdall wandern

Vom 24. bis 25. September 2022 steht die Carlo Hemmer-Wanderung in der Region Müllerthal – Kleine Luxemburger Schweiz auf dem Programm.
mehr erfahren
Markus Glöckler und Peter Ritzel / Foto: © Michael Boegle, Kur und Bäder GmbH Bad Krozingen
09.08.2022

Kulinarische Highlights im Sommer 2022: Genusswandern und SummerWine

Der Sommer hält weitere Genussevents und Highlights bereit. Vom 4. Juli bis 15. Oktober 2022 können Wanderfans die Natur genießen und die Region schmecken bei der neuen „Genusswanderung“ in Bad Krozingen.
mehr erfahren
Von der frisch restaurierten Löwenburg geht der Blick auf den im Hintergrund zu sehenden Herkules, das Wahrzeichen Kassels. / Foto: © djd/Museumslandschaft Hessen Kassel/Bernd Schoelzchen
01.08.2022

Und hoch über der Stadt thront die Löwenburg

Für die meisten Wanderfreunde sind Spätsommer und Herbst die liebsten Jahreszeiten: Die Hitze des Hochsommers ist verflogen, die Natur zeigt sich in ihrem schönsten Kleid, so auch Kassel in Nordhessen.
mehr erfahren
Die Region Teutoburger Wald zeichnet sich durch viele naturbelassene Wanderwege aus. / Foto: © djd/Teutoburger Wald Tourismus/F. Grawe
01.08.2022

Wanderglück zwischen Natur und Kultur

Eine herrliche Natur und großartige Aussichten genießen, durch historische Städte und schöne Parks spazieren: Die Wanderregion Teutoburger Wald zwischen Weser, Ems und Lippe bietet tolle Ausflugsmöglichkeiten.
mehr erfahren
Mit etwas Glück oder kundiger Führung lassen sich die Rothirsche im Morgennebel bei der Brunft beobachten. / Foto: © djd/TourismusMarketing Niedersachsen/Dieter Damschen
29.07.2022

Wild auf Wild - Urlaub in Niedersachsen

Im Herbst ist die Hirschbrunft in den niedersächsischen Wäldern ein beeindruckendes Naturschauspiel: Weithin ist das Röhren der Rothirsche zu hören.
mehr erfahren
Die atemberaubende Seilbrücke des 1. Sagen-Klettersteigs Österreichs am Glungezer. Die Aussicht auf das gegenüberliegende Karwendelgebirge ist fantastisch. / Foto: © hall-wattens.at
29.07.2022

Atemberaubender 1. Sagen-Klettersteig Österreichs am Glungezer eröffnet

Auf dem neuen 1. Sagen-Klettersteig Österreichs am Glungezer eröffnet sich der Blick auf über 400 Alpengipfel, gleichzeitig taucht man in die magische Sagen- und Märchenwelt der Berge ein.
mehr erfahren
Der Skywalk Sonnenstein bietet einzigartige Ausblicke über die Landschaft im Eichsfeld bis hin zum südlichen Harz, zum Kyffhäuser, zum Ohmgebirge und zur Goldenen Mark Duderstadt. / Foto: © djd/HVE Eichsfeld Touristik/Iris Blank
26.07.2022

Die besten Tipps für einen Urlaub 2022 im Herzen Deutschlands

Eine einzigartige Landschaft, sagenumwobene Burgen, geschichtsträchtige Städte, weite Felder und Naturdenkmäler: Es gibt viele Gründe für einen Urlaub in Eichsfeld im Herzen Deutschlands.
mehr erfahren
Ob per Bike, zu Fuß oder in Kombination – nicht viele Urlauber wissen, wie weitläufig, hochalpin und dabei unberührt die Tiroler Region St. Anton am Arlberg ist. / Foto: © TVB St. Anton am Arlberg/Fotograf Patrick Bätz
25.07.2022

Mehr vom Berg dank (E-)Bike & Hike

Ob Anfänger, Hobby- oder Profiathlet: St. Anton am Arlberg in Tirol ist international bekannt für seinen sportlichen Charakter mit Aktivitäten und Routen für jeden Anspruch.
mehr erfahren
Das Wandern im Wolftal ist ein besonderes Erlebnis. / Foto: © Wolftal Tourismus
25.07.2022

Wander-Dreierlei 2022 im Schwarzwald - Urlaub in Nationalparkregion

Bei drei sagenhaften, von erfahrenen Schwarzwald-Guides geführten Touren im Rahmen der Wander-Dreierlei können die Wandernden das wunderschöne Wolftal mit seinen magischen Orten erkunden.
mehr erfahren
Oberhalb des Zeller Sees genießen Wanderer gute Aussichten auf die Gipfel der Hohen Tauern und auf die Pinzgauer Grasberge. / Foto: © djd/Tourismusverband Maishofen/Gruber Michael
20.07.2022

Berge, Rad und Badespaß in Maishofen

Hohe Berge und glasklares Wasser – diese aktiv-erfrischende Kombination sorgt auch im Salzburger Pinzgau für abwechslungsreiche Urlaubserlebnisse.
mehr erfahren