Rennradparadies Schwarzwald

Rennrad fahren in der Ferienregion Schwarzwald: Steil sind die Anstiege rund um den Belchen, mit 1414 Meter dritthöchster Gipfel in Deutschlands höchstem Mittelgebirge. - Rennradparadies Schwarzwald

So viele Täler gibt es kaum irgendwo, so viele lange Anstiege und Panorama-Höhenwege wohl auch nicht – genau besehen ist die Ferienregion Schwarzwald ein riesiges Rennrad-Revier.

Im 11.100 Quadratkilometer großen Schwarzwald findet jeder die zu ihm passende Runde und Topografie: Von anspruchsvollen Bergstrecken über hügeliges Terrain zum Cruisen bis zu flachen Langstrecken im Rheintal bietet die Gegend alles, was trainingshungrige Rennradfahrer schätzen, temposüchtige Radsportler lieben und Landschaftsenthusiasten in Begeisterung versetzt.

Auf Bergspezialisten warten langgezogene Waldberge im Norden und kurvenreiche Rampen auf sonnigen Höhen im Süden. Vom Tempomachen zwischen Weinbergen und Obstbaumwiesen im Westen bis zum eleganten Kurven durch die Täler von Nagold und Neckar im Osten hält die Region so manche Verführung bereit.

Der Kaiserstuhl, das Vulkangebirge im Oberrheintal am Westrand des Schwarzwaldes, ist Deutschlands wärmste Region. Drumherum, obendrüber und mittendurch trainieren hier Rennställe und sportliche Freizeitradler fast rund ums Jahr. Wer auch vor knackigen Anstiegen nicht zurückschreckt, kann sich am 1241 Meter hohen Kandel messen. Seine legendäre Nordwestanfahrt von Waldkirch aus hat dem „Berg der Kräfte“ unter Rennradlern den Ruf eingebracht, einer der härtesten Brocken des Schwarzwalds zu sein: Schließlich sind auf kurvenreichen zwölf Kilometern 970 Höhenmeter zu meistern.

Auch die Hornisgrinde (1163 Meter) im nördlichen Schwarzwald und der Schauinsland (1284 Meter) bei Freiburg sind selbst für ambitionierte Rennradler eine besondere Herausforderung. Für Geschwindigkeitsfreaks gibt es an der Oppenauer Steige im Renchtal den „Stoppomat“: Die Zeitmessanlage bietet Rennradlern und Mountainbikern die Chance, ihre Rundenzeiten zu messen. Mehr Infos zu Rennradtouren unter Tel. 0761.8964693, www.rennrad-schwarzwald.info

16.7.2017: „Schauinslandkönig“

Wer die legendäre Schauinslandstraße hinauf auf Freiburgs Hausberg radelnd bewältigt hat, darf sich getrost als „Schauinslandkönig“ fühlen. Am 16. Juli 2017 quälen sich Rennradfahrer – an den Start gehen dürfen aber auch Tourenbiker, Mountainbiker, Fixie-Freaks oder Inline-Skater – wieder über rund 12 Kilometer und 770 Höhenmeter vom Freiburger Ortsteil Bohrer hinauf auf den Schauinsland. Mehr Infos und Anmeldung unter www.schauinslandkoenig.de

30.7.2017: „Belchen hoch drei“

Eine besondere Herausforderung ist die grenzüberschreitende Rennradtour „Belchen hoch 3“. Sie steuert am 30. Juli 2017 den Schwarzwälder „Belchen“, den Schweizer „Bölchen“ und den „Grand Ballon“ im Elsass an. Start ist in Heitersheim; auf 320 Kilometern müssen 3900 Höhenmeter bezwungen werden. Mehr Infos unter www.hirsch-sprung.com

3.9.2017: „Schwarzwald Super! – Der Rennradmarathon“ im Münstertal

Die höchsten Bergstrecken des Schwarzwaldes an einem Tag mit dem Rennrad zu erklimmen, ist die besondere Herausforderung am 3. September. Feldberg, Schauinsland, Kandel, Hochblauen, Thurner und einige Berge mehr summieren sich auf 260 Kilometern auf gut 6500 Höhenmeter. Eine kürzere Variante von 180 Kilometern kommt auf 4700 Höhenmeter und die leichteste mit 105 Kilometer auf 3000 Höhenmeter. Details unter Tel. 0761.38926471, www.schwarzwald-super.de

17.9.2017: „SURM – Schwarzwald Ultra Rad Marathon“

Er zählt zu den schweren Rennrad-Marathons in Deutschland, hat aber auch Reize für weniger Geübte: Die kürzeste Runde durch den mittleren Schwarzwald ist 82 Kilometer lang und geht über 1250 Höhenmeter. Eine zweite führt über 147 Kilometer und 2200 Höhenmeter und die Hauptstrecke über 230 Kilometer mit bissigen 4070 Höhenmetern. Veranstalter ist der RSV Alpirsbach, Infos gibt es unter www.surm.de

29.9.-1.10.2017: „Rothaus RiderMan“ in Bad Dürrheim

Der „Rothaus RiderMan“ ist ein Radsportklassiker für Jedermann am Ostrand des Schwarzwalds: Ambitionierte Freizeit-Rennfahrer können vom 29. September bis 1. Oktober 2017 in Bad Dürrheim wieder ihre Antrittsstärke unter professionellen Bedingungen in drei Tagesetappen checken. Los geht es mit einem Einzelzeitfahren über 16 Kilometer auf welligem Terrain. Die zweite, 110 Kilometer lange Etappe führt die Teilnehmer über eine hügelige, mit 1700 Höhenmetern gespickte Strecke. Zum Abschluss geht es dann über 87 Kilometer und 1150 Höhenmeter über das abwechslungsreiche Terrain der Baar mit einem Abstecher in die Wutachschlucht. Infos und Anmeldung unter Tel. 07221.9906911, www.riderman.de

2017 wird die Weltmeisterschaft für Journalisten, die „World Press Cycling Championships“ in den „Rothaus RiderMan“ integriert. An drei Tagen werden bis zu 200 Journalisten aus der ganzen Welt in Bad Dürrheim um die Weltmeistertrikots kämpfen. Weitere Infos unter www.wpcc2017.de

Quelle: Schwarzwald Tourismus GmbH

Der Gemeine Holzbock ist die am häufigsten in Deutschland vorkommende Zeckenart. Er kann unter anderem FSME-Viren übertragen. / Foto: © Erik Karits auf Pixabay
19.06.2024

Zeckenstich mit fatalen Folgen: Die FSME-Gefahr ernst nehmen

Zeckenstiche können gefährliche Krankheitserreger wie das Frühsommer-Meningoenzephalitis-Virus (FSME) auf den Menschen übertragen.
mehr erfahren
Damit das Wandervergnügen nicht getrübt wird, sollte man trinken, bevor sich der erste Durst meldet. / Foto: © congerdesign auf Pixabay
19.06.2024

Richtig trinken und essen auf der Wandertour

Wandern ist eine wunderbare Art, die Natur zu genießen, die Kondition zu verbessern und die Seele baumeln zu lassen. Doch damit das Wandervergnügen nicht auf der Strecke bleibt, ist die richtige Verpflegung wichtig.
mehr erfahren
Horst Frese, Heimat- und Verkehrsverein Düdinghausen präsentiert stolz die Urkunden. / Foto: © Touristik Medebach
17.06.2024

Wandern auf Qualitätswegen in Düdinghausen in der Ferienregion Medebach

Die Ferienregion Medebach bietet eine Vielzahl abwechslungsreicher und naturnaher Wanderwege auf hohem Niveau und der Geologische Rundweg und der Naturpfad Kahler Pön wurden erneut als Premiumwege rezertifiziert.
mehr erfahren
Sächsische Schweiz – Bastei bei schönstem Sonnenschein / Foto: © Alfred Lichtenauer auf Pixabay
17.06.2024

Top 7 Wanderwege in Sachsen

Ob das faszinierende Elbsandsteingebirge, das Zittauer Gebirge, das Erzgebirge oder das Vogtland: Die Mittelgebirge in Sachsen bieten Wanderern viel Abwechslung.
mehr erfahren
Naturnaher, sanfter und ökologischer Tourismus bietet der Nationalpark Hohe Tauern / Foto: © Susanne auf Pixabay
14.06.2024

Spannende und Neue Naturerlebnisse 2024 rund um Österreich

Spannende und neue Naturerlebnisse rund um Österreich für den Sommer 2024 präsentieren wir Ihnen heute. Tiefenentspannt und gestärkt: Erholsam Wohlfühlen ist in Österreich ganz einfach.
mehr erfahren
Der Chiemsee ist wunderschön gelegen vor den Chiemgauer Bergen / Foto: © 🌼Christel🌼 auf Pixabay
13.06.2024

Traumhafte Rückzugsorte: Entspannung und Genuss an den schönsten Seen Deutschlands

Drei erstklassige Hotels in Deutschland bieten Erholungssuchenden, eingebettet in die atemberaubende Schönheit der Seen, ideale Rückzugsorte und verbinden Naturerlebnis mit kulinarischen Genüssen.
mehr erfahren
Herzschaukel auf dem Goethe-Erlebnissweg / Foto: © Mario Hochhaus I Weimarer Land Tourismus
13.06.2024

Weimarer Land: Sehnsuchtsort für Träumer, Denker und Genießer

Im Herzen Thüringens liegt das Weimarer Land. Es ist eine der vielfältigsten Regionen des Freistaates und ein Sehnsuchtsort für Träumer, Denker und Genießer.
mehr erfahren
Yoga im Park: Yoga stärkt die Koordinationsfähigkeit, die Flexibilität, die Kraft und Ausdauer, bringt den Stoffwechsel in Schwung. / Foto: © Kur- & GästeService Bad Füssing/Leonie Lorenz
11.06.2024

Wohlfühl- und Aktivsommer 2024 zwischen den Thermen in Bad Füssing

Bad Füssing in Niederbayern, mit zwei Millionen Übernachtungen pro Jahr Deutschlands beliebtester Gesundheitsurlaubsort, hat auch in den warmen Sommermonaten Hochsaison und begeistert mit einer großen Urlaubsvielfalt.
mehr erfahren
Gemeinsam wandern entlang von Talsperren bei den Bergischen Wanderwochen. / Foto: © Stephanie Kröber / Das Bergische
10.06.2024

Erfolgreiche Bergische Wanderwoche im Frühjahr 2024

Der Bergische Tourismusverband blickt auf eine erfolgreiche Bergische Wanderwoche im Frühjahr zurück, die vom 27. April bis 5. Mai 2024 stattfand.
mehr erfahren
Der Lechweg – von der Quelle bis zum Fall  wurde 2012 als erster Leading Quality Trail in Europa ausgezeichnet. Er führt durch fünf touristische Regionen in Deutschland und Österreich. / Foto: © Verein Lechweg/Fabian Heinz
07.06.2024

Wandertipp: Acht Naturwunder entlang des Lechwegs

Der Lechweg – von der Quelle bis zum Fall wurde 2012 als erster Leading Quality Trail in Europa ausgezeichnet. Er führt durch fünf touristische Regionen in Deutschland und Österreich.
mehr erfahren