Saaleradweg - über 403 Kilometer Natur, Kultur und Genuss

Hohenwarte Stausee - Saaleradweg - über 403 Kilometer Natur, Kultur und Genuss

Für die Planung einer Radreise entlang der Saale ist nun die Neuauflage der Broschüre “Erlebnis Saaleradweg” erschienen. Sie informiert die Radgäste über alles, was sie in der Vorbereitung und unterwegs wissen müssen – von Sehenswürdigkeiten entlang des Radweges, zu Radservice in den Etappen bis zur Unterkunft für die Nacht. Die intensiv nachgefragte, kostenfreie Broschüre erscheint alle zwei Jahre und ist in Zusammenarbeit mit den Partnern und Mitgliedern entlang des gesamten Radweges entstanden. Die aktualisierte Ausgabe kann ab sofort unter www.saaleradweg.de bestellt oder digital heruntergeladen werden. Außerdem ist die Broschüre in den Tourist-Informationen sowie in Kultur- und Freizeiteinrichtungen entlang des Saaleradweges erhältlich.

Kostenlosen Urlaubskatalog bestellen
Infopaket Erlebnis Saaleradweg

Infopaket Erlebnis Saaleradweg

Saale und Unstrut | Thüringen | Deutschland

Burgenromantik, Natur und Wein: Der über 403 Kilometer lange Saale-Radweg ist einer der reizvollsten und abwechslungsreichsten Flussradwege Deutschlands. Von der Saalequelle im Fichtelgebirge über Jena und Naumburg bis nach Barby an der Elbe entdecken Sie das romantische und idyllische Saaletal. Weltberühmte Kulturstätten wie die Leuchtenburg bei Kahla oder der Naumburger Dom säumen die Ufer des geschichtsträchtigen Flusses. Malerische Flusstäler mit verträumten Dörfchen wechseln sich ab mit grünen Weinbergen und historischen Kulturgütern. Der Saaleradweg als einer der deutschen Fernradwege (D-Route 11) von Zell im Fichtelgebirge bis Barby mit einer Gesamtlänge von über 403 km ist einer der attraktivsten Flussradwege Deutschlands.

Neue Mitglieder im Saaleradweg e.V.

Der 2014 gegründete Saaleradweg e.V. konnte sich aber auch seitens neuer Mitglieder verstärken und damit seine Arbeit auf eine weitere solidere und arbeitsfähigere Grundlage stellen. So wurde der langjährige Kooperationspartner Saale-Orla-Kreis als neues Mitglied gewonnen, ebenso wie die Stadt Calbe (Saale). Damit zählt der Verein nun 17 aktive Mitglieder, die sich aus Landkreisen und Städten entlang des Radweges zusammensetzen. „Wir freuen uns über jedes Mitglied und jeden festen Kooperationspartner im Saaleradweg e.V.. So können wir auch zukünftig stärker an der qualitativen Entwicklung des Saaleradweges arbeiten.“ so Katrin Pflieger, die die Geschäftsstelle des Saaleradweg e.V. betreut. „Für die touristische Wettbewerbsfähigkeit ist es zwingend notwendig weiter an der Qualität des Radweges zu arbeiten und die Infrastruktur für die Gäste zu verbessern.“

Verbesserung der Infrastruktur am Radweg

„Für den Radgast steht laut der diesjährigen ADFC Radfahranalyse die Qualität der Radwege im Vordergrund, ob bei der Planung eines Tagesausflugs oder einer Radreise. Dabei ist die gute Befahrbarkeit eines Radweges bei der Routenwahl entscheidend, aber auch die hohe Verkehrssicherheit der Strecke. Sehenswürdigkeiten und Einkehrmöglichkeiten sind zwar ebenfalls wichtig, aber nicht so entscheidend wie die Wegequalität“, so Katrin Pflieger. Immer mehr Menschen nutzen auch ein Elektrofahrrad, so dass auch für diese Nutzer des Radweges die entsprechende Infrastruktur in Form von Lademöglichkeiten vorgehalten werden muss. So entstand ein vom Tourismusverbund Rennsteig-Saaleland e.V. initiiertes flächendeckendes Ladesäulennetzwerk im Landkreis Saale-Orla und Saalfeld–Rudolstadt, was insbesondere für die E-Bike Fahrer auf dem Saaleradweg in der anspruchsvollen fjordähnlichen Mittelgebirgslandschaft des Thüringer Meeres eine deutliche Verbesserung des Ladens darstellt.

Im Saalekreis können sich die Radfahrer derweil an neuen Thermoplastiken, sog. Bodenaufklebern, auf dem Saaleradweg orientieren. Sie helfen dem Radfahrer beim Zurechtfinden auf dem Radweg und ergänzen die bestehende Beschilderung.

In der Stadt Halle (Saale) gibt es seit Anfang des Jahres vier neue rote Fahrradboxen. Hier können die Gäste während ihres Stadtbummels ihr Gepäck aufbewahren, das Fahrrad einschließen und gleichzeitig laden.

Schlossensemble Merseburg

Ausblick

Aktuell befindet sich der Saaleradweg im bayrischen Saalenstein im Ausbau. Hier wird die Brücke über die Saale erneuert, an der Radfahrer bisher absteigen und beschwerlich über eine Treppe über die Brücke das Rad schieben mussten. Zukünftig wird die Brücke barrierefrei mit Rampen für die Radfahrer ausgestattet werden.

Zur Steigerung der Qualität sind an verschiedenen Stellen am Radweg gegenwärtig Ausbauten und Umverlegungen notwendig wie auch in der Planung. Katrin Pflieger betont dazu: „Dieses Vorhaben sind unerlässlich, um den Bedürfnissen der Radfahrer weiterhin gerecht zu werden und die flussnahe Streckenführung noch zu optimieren. Insbesondere wenn der Saaleradweg im Jahr 2023 sein 30jähriges Jubiläum begeht, will der Verein gut vorbereitet sein und viele neue Gäste begeistern.“

Quelle: Saaleradweg e.V.

Mit 193 Bett+Bike-zertifizierten Betrieben erwartet Radreisende im Ruhrgebiet eine hervorragende Infrastruktur für mehrtägige Touren im radrevier.ruhr. / Foto: © Dennis Stratmann, Ruhr Tourismus GmbH, Lizenz: CC-BY-SA
11.07.2024

Radfahren im Revier: radrevier.ruhr ist Top-Radreiseregion

Radreisende finden im Ruhrgebiet eine hervorragende Infrastruktur vor, denn es gibt 193 Bett+Bike-zertifizierte Betriebe in der Metropole Ruhr.
mehr erfahren
Die Region rund um den Chiemsee ist ein wahres Paradies für Radfahrer / Foto: © Tom auf Pixabay
03.07.2024

Vier idyllische Radtouren an Bayerns Seen

Deutschland ist mit seiner landschaftlichen Vielfalt und seinen kulturellen Schätzen ein wahres Paradies für Radfahrer. Von den idyllischen Seen Bayerns bis zu den Alpen bietet jede Region unvergleichliche Erlebnisse auf Radwegen.
mehr erfahren
Nach einer schönen Wanderung darf eine Almjause nicht fehlen. / Foto: © djd/Tourismusverband Großarltal/Lorenz Masser
26.06.2024

Aktivurlaub im österreichischen Großarltal

In keinem Tal des Alpenlandes gibt es so viele urige Almhütten wie im Großarltal, rund 200 Kilometer von München entfernt, und Aktivurlauber können sich auf vielfältige Wanderwege freuen.
mehr erfahren
1. OutdoorWelt Ende August 2024 / Foto: © Yury Rymko auf Pixabay
26.06.2024

Veranstaltungstipp für Köln: 1. OutdoorWelt Ende August 2024

Anlässlich des 40-jährigen Jubiläums des Wandermagazins sowie des 25-jährigen Jubiläums des Urlaubsmagazins Tambiente findet vom 24. bis 25. August 2024 die 1. OutdoorWelt in Köln statt.
mehr erfahren
Herzschaukel auf dem Goethe-Erlebnissweg / Foto: © Mario Hochhaus I Weimarer Land Tourismus
13.06.2024

Weimarer Land: Sehnsuchtsort für Träumer, Denker und Genießer

Im Herzen Thüringens liegt das Weimarer Land. Es ist eine der vielfältigsten Regionen des Freistaates und ein Sehnsuchtsort für Träumer, Denker und Genießer.
mehr erfahren
Mit dem Gravelbike unterwegs durch das schöne Erzgebirge. / Foto: © Martin Donath, Lifecycle Magazin
06.06.2024

Erstes Globetrotter Gravel Camp 2024 im Erzgebirge

Vom 30. August bis 1. September 2024 findet das erste Globetrotter Gravel Camp im Erzgebirge statt und ein idealer Wochenendstandort und bester Ausgangspunkt ist der Campingplatz am Galgenteich in Altenberg.
mehr erfahren
Rennradfahrer finden in ganz Österreich traumhaft schöne Strecken / Foto: © Franz W. auf Pixabay
29.05.2024

Bike-Neuheiten 2024 in Österreich

Für Radfahrer gibt es 2024 in Österreich eine Reihe neuer Trails, Radwege und -touren zu entdecken.
mehr erfahren
In der Biosphärenstadt Blieskastel im Südosten des Saarlandes. / Foto: © Tourismus Zentrale Saarland GmbH I Marcus Gloger
27.05.2024

Ungetrübte Urlaubsfreuden 2024 im Saarland

Glücklicherweise sind nicht alle Regionen des Saarlandes vom aktuellen Hochwasser betroffen. Ausgewählte Radrouten, sehenswerte Ausstellungen zum Thema Urban Art und besondere Kulturtipps empfiehlt die Tourismus Zentrale Saarland.
mehr erfahren
Tom Oehler in Action auf den Singletrails in Davos Klosters / Foto: © Destination Davos Klosters/Martin Bissig
23.05.2024

Filmpremiere Bike Harder an der Cycle Week 2024 in Zürich

Der Red Bull-Athlet Tom Oehler feiert am 24. Mai 2024 zusammen mit der Destination Davos Klosters die Premiere seines neusten Bikefilms Bike Harder, der Fortsetzung von Bike Hard.
mehr erfahren
Einen energiereichen Start in den Tag bietet Ramona Mühlbacher beim Morgenyoga im Strandbad Tengling. / Foto: © djd/Waging am See/Axel Effner
21.05.2024

Rund um den Waginger See sorgen Natur und Mensch für Wohlbefinden und Entspannung

Wie geschaffen, um den Geist zur Ruhe und den Körper sanft in Bewegung zu bringen, scheint die sanft hügelige Bilderbuchlandschaft rund um den oberbayerischen Waginger See.
mehr erfahren