Salzburg feiert seine Geschichte und das Erbe seiner Fürsterzbischöfe

Festspielbesucher in der Hofstallgasse in Salzburg während der Salzburger Festspiele - Salzburg feiert seine Geschichte und das Erbe seiner Fürsterzbischöfe

Im Sommer 2024 feiern die Salzburger Museen ihre Jubiläen mit attraktiven Angeboten und Programmen. Darüber hinaus stehen bemerkenswerte museale Entwicklungen an und die Salzburger Festspiele warten mit neuen Inszenierungen auf. Auch einige Traditionsunternehmen der Stadt, die seit vielen Generationen von Handwerks- und Kaufmannsfamilien geführt werden, feiern in diesem Jahr ein Jubiläum. Sie zeigen eindrucksvoll, wofür Salzburg steht: eine unvergleichliche Verbindung von Tradition und Innovation.

Die barocken Bauwerke, der kulturelle Reichtum und der Sinn für Handwerk und Handel in Salzburg gehen auf die Herrschaft der Fürsterzbischöfe zurück. Es lohnt sich, das über Jahrhunderte Geschaffene heute mit Bedacht zu erkunden. Darüber hinaus zeigt Salzburg, wie Jubiläen gefeiert und neue Programme und zukunftsweisende Projekte spannend inszeniert werden.

Kulturelle Höhepunkte im Sommer

Der Kultursommer präsentiert sich vielfältig. Die Veranstaltungshöhepunkte reichen von Hochkultur bis Avantgarde. Die Salzburger Festspiele stehen erstmals unter der Intendanz von Marina Davydova, die sich unter anderem als Leiterin des Festivals NET (New European Theatre) sowie als Autorin und Regisseurin einen Namen gemacht hat. Der kanadische Regisseur Robert Carsen präsentiert eine Neuinszenierung des Mysterienspiels „Jedermann“. In den Hauptrollen sind der österreichische Schauspieler Philipp Hochmair und die Schweizer Mimin Deleila Piasko zu sehen. Das weltberühmte Stück stammt aus der Feder des Schriftstellers und Mitbegründers der Salzburger Festspiele, Hugo von Hofmannsthal, dessen Geburtstag sich 2024 zum 150. Mal jährt. Mehr über die Geschichte des renommierten Festivals erfahren Besucher im Archiv der Salzburger Festspiele, das seit diesem Jahr öffentlich zugänglich ist. Ein internationales Publikum zieht auch die Sommerszene Salzburg an, die sich seit jeher als Plattform für lokale Künstlerinnen und Künstler versteht. Das in Österreich einzigartige Tanzfestival hat sich seit den 1980er Jahren durch seine zeitgenössische, avantgardistische Ausrichtung etabliert. Neben Tanz, Theater und Performance stehen auch Installationen, Filme und Konzerte auf dem Programm. Hochkarätige Gastspiele und österreichische Erstaufführungen experimentieren mit Grenzüberschreitungen, künstlerischem Risiko und neuen Präsentationsformen.

Museumsjubiläen und neue Projekte

Im Jahr 2024 feiern gleich mehrere Salzburger Museen ein Jubiläum. Das DomQuartier begeht sein zehnjähriges Bestehen mit der Ausstellung Die Farben der Serenissima". Die exklusive Schau porträtiert die Stadt Venedig mit venezianischen Meisterwerken von Tizian bis Canaletto. Seit genau 20 Jahren bereichert das Museum der Moderne am Mönchsberg die Salzburger Museumslandschaft.

In diesem Jahr stehen die umfangreichen Sammlungen mit rund 55.000 Werken mit den Schwerpunkten figurative Kunst, Grafik und Fotografie im Mittelpunkt. Kinder und Jugendliche bis 19 Jahre können das Museum der Moderne 2024 übrigens an beiden Standorten (Mönchsberg, Rupertinum) kostenlos besuchen. Salzburgs flächenmäßig größtes Museum, das Freilichtmuseum, feiert im Sommer sein 40-jähriges Bestehen mit einem großen Fest. Das Museum zeigt rund 100 original rekonstruierte Bauernhäuser und setzt 2024 auch den Spatenstich für ein neues Besucherzentrum. Das Volkskunde Museum im Monatsschlössl Hellbrunn wirft anlässlich seines 100-jährigen Bestehens einen zeitgenössischen Blick auf Objekte, die 1924 Teil der ersten Ausstellung waren. Ebenfalls 100 Jahre alt ist das Haus der Natur, das im Sommer 2024 seinen völlig neu gestalteten Reptilienzoo wiedereröffnen wird.

Das Salzburg Museum wiederum arbeitet derzeit an interessanten neuen Projekten. Dazu zählen beispielsweise ein eigenes „Sound of Music“-Museum, eine permanente Ausstellung in der Orangerie des Mirabellgartens zum Thema Weltkulturerbe sowie eine Erweiterung des Salzburg Museum-Standortes für das neue Belvedere Salzburg. Aufgrund dieser Baumaßnahmen ist das Salzburg Museum derzeit geschlossen. Ausgewählte Exponate sind unter dem Titel „Salzburg Museum - Gastspiel“ an verschiedenen Orten zu sehen. Besonders attraktiv ist der Zugang zu den Salzburger Museen mit der Salzburg Card. Sie beinhaltet alle Eintritte und ist für 24, 48 oder 72 Stunden erhältlich.

Kostenlosen Urlaubskatalog bestellen
Salzburg – Stadtwanderungen

Salzburg – Stadtwanderungen

Salzburg | Salzburg | Österreich

So klein Salzburg auf den ersten Blick erscheinen mag, so umfassend ist das kulturelle Angebot der Stadt. Die Musik mit ihren Opern, Konzertreihen, Festivals und Musicals steht in heiterer Verbundenheit mit dem Theater, der Literatur, dem Tanz, den Ausstellungen und heimischen Brauchtumsveranstaltungen. Die ganze Stadt ist Bühne und Sie werden entdecken: wer die Kunst und Kultur liebt, wird in Salzburg sein Glück finden.

Traditionsbetriebe mit besonderem Flair

Dass Salzburg nicht nur kulturelle Genüsse zu bieten hat, beweist ein Spaziergang durch die Altstadt. Spitzenrestaurants, Biergärten und klassische Kaffeehäuser lassen die Herzen von Gourmets und Feinschmeckern höher schlagen. Die Stadt kann zudem auf eine lange Tradition des gepflegten Handwerks zurückblicken. Im Jahr 2024 feiern einige Traditionsbetriebe Jubiläum: Die Metzgerei Stocker und Lackner Antiquitäten blicken auf eine 130-jährige Geschichte zurück. Das legendäre Café Fürst, in dem seit 1890 die „Original Salzburger Mozartkugel“ handgefertigt wird, und das Juweliergeschäft Koppenwallner bestehen seit 140 Jahren. In der ältesten Buchhandlung Österreichs, der Buchhandlung Höllrigl, gehen seit 430 Jahren Bücher über den Ladentisch. Das Fachgeschäft Sperl, spezialisiert auf exklusive Handschuhe, Dessous und Bademoden, kann auf 460 Jahre zurückblicken. Die meisten dieser Traditionsunternehmen liegen nur wenige Gehminuten voneinander entfernt und machen einen Bummel durch die Gassen der Altstadt zu einem besonderen Erlebnis.

Mehr Inspiration gesucht? Tipps für alle Top-Reiseziele findest du beim Tambiente Urlaubsmagazin.

Quelle: TSG Tourismus Salzburg GmbH

17.05.2024

17 Millionen Gäste in den Swarovski Kristallwelten und Re-Zertifizierung als Green Museum

Der 17-millionste Besucher seit der Eröffnung im Oktober 1995 wurde am 16. Mai 2024 in den Swarovski Kristallwelten begrüßt.
mehr erfahren
Schloss Sanssouci in Potsdam / Foto: © neufal54 auf Pixabay
16.05.2024

Wolle, Wein, Visionen – eine Reise durch Europas Handwerk in Potsdam

Wer Potsdam besucht, begibt sich auf eine Reise durch Europa. Die Schlösser und Gärten erzählen von der Sehnsucht ihrer Erbauer – nach italienischer Leichtigkeit, französischer Eleganz und englischer Erhabenheit.
mehr erfahren
Die Rottalbahn fährt ab dem Fahrplanwechsel im Dezember 2024 barrierefrei, klimatisiert und künftig auch mit modernen elektronischen Informationsanzeigen. / Foto: © Siemens AG
16.05.2024

Rottalbahn mit modernen Zügen

Ab dem Fahrplanwechsel im Dezember 2024 fährt die Rottalbahn barrierefrei, klimatisiert und künftig auch mit modernen elektronischen Informationsanzeigen.
mehr erfahren
Das Rathaus der oberschwäbischen Stadt Memmingen ist ein mehrstöckiger Renaissancebau aus dem 16. Jahrhundert. / Foto: © Hans auf Pixabay
16.05.2024

Memmingen im Allgäu - Stadt der Freiheitsrechte

Auf zwei sehr gut beschilderten Rundwegen kann man die zahlreichen Sehenswürdigkeiten in Memmingen entdecken.
mehr erfahren
Familie Forstnig / Foto: © Hotel GUT Trattlerhof & Chalets**** I Gert Perauer
16.05.2024

Hotel GUT Trattlerhof in Bad Kleinkirchheim in den Kärntner Nockbergen feiert 140 Jahre Gastlichkeit

Der Trattlerhof, ein historisches Juwel im UNESCO-Biosphärenpark Kärntner Nockberge, feiert heuer sein beeindruckendes 140-jähriges Gastgeberjubiläum.
mehr erfahren
Nostalgiezug mit der legendären Kult-Lokomotive Krokodil Ge 6/6 414/415 aus dem Jahr 1929 bei Davos / Foto: © Rhätische Bahn
16.05.2024

Auf den Spuren der Bahnpioniere zwischen Davos Platz und Filisur

Auf eine Zeitreise in die 1920er-Jahre entführt die Rhätische Bahn ihre Fahrgäste vom 11. Mai bis 27. Oktober 2024 in historischen Zugkompositionen von Davos Platz nach Filisur.
mehr erfahren
Einbecker Instawalks / Foto: © Einbeck Tourismus
16.05.2024

InstaWalk 2024 von Einbeck Tourismus - Jetzt bewerben

In jeder Stadt gibt es Ecken und Plätze, die als besonders typisch gelten. Um diese geht es beim diesjährigen InstaWalk, einem Fotospaziergang in 17 niedersächsischen Städten und auch Einbeck ist 2024 dabei.
mehr erfahren
Fischerei Dittmar in Schweinfurt / Foto: © Tourist-Information Schweinfurt 360° I F. Trykowski
14.05.2024

Öffentlichen Gästeführungen der Tourist-Information Schweinfurt 360 ° im Juni 2024

Die Tourist-Information Schweinfurt 360° lädt auch im Juni 2024 zu vielen interessanten öffentlichen Führungen ein.
mehr erfahren
Rothenburg ob der Tauber - Mittelalterstadt im Grünen / Foto: © Manuel auf Pixabay
14.05.2024

Rothenburg ob der Tauber - Mittelalter im Grünen erleben

Romantiker wie Mittelalterfans kommen in Rothenburg ob der Tauber in der Ferienregion Liebliches Taubertal ebenso auf ihre Kosten wie Freunde der Natur.
mehr erfahren
EM-Fieber im Süden: Fußballfans auf dem Stuttgarter Schlossplatz. / Foto: © SMG/Martina Denker
13.05.2024

EM-Fieber in Baden-Württemberg: Überraschende Erfindungen und Reiseziele zum runden Leder

Die Fußball-Europameisterschaft 2024 in Deutschland kommt auch in den Süden. Dort, wo der deutsche Fußball seine Wurzeln hat, steigt mit Stuttgart als einem von bundesweit zehn Austragungsorten die Stimmung.
mehr erfahren