Sausen & Schmausen - 5 leichte Wanderungen mit Jausen-Stopp in der Region Seefeld

Möserer See im Frühling bei Morgenstimmung - Drohnenaufnahme Möserer Seestube - Sausen & Schmausen - 5 leichte Wanderungen mit Jausen-Stopp in der Region Seefeld

Wer sagt, dass es für ein Bergabenteuer steile Gipfel braucht? Eine kurze Wanderung mit Jauseneinkehr in einer gemütlichen Almhütte kann die Nervenenden genauso zum Tanzen bringen. Hier sind die Top 5 der leichten Hüttenwanderungen in der Region Seefeld.

1. Rundwanderung Wildmoos & Lottenseehütte

Möserer See im Frühling bei Morgenstimmung - Möserer Seestube Drohnenaufnahme - 1. Rundwanderung Wildmoos & Lottenseehütte

Los geht's mit einer ganz besonderen, fast schon merkwürdigen Wanderung. Warum seltsam? Theoretisch könnte man diese Wanderung auch Drei-Seen-Wanderung nennen. Aber nicht immer. Am Ausgangspunkt, dem Möserer See, befindet sich einer der schönsten Plätze des gesamten Seefelder Plateaus. Hier kann man sich bereits kulinarisch für die bevorstehende Wanderung stärken. Doch ab hier wird es kurios. Denn nach einem gemütlichen Waldstück taucht schon bald der Lottensee auf. Oder auch nicht. Denn das Naturphänomen Lottensee tritt nicht jedes Jahr auf. Nach welchen Regeln dieser aperiodische See funktioniert, wissen selbst Experten nicht genau. Und weil ein Wunder selten allein kommt, gibt es auf dieser Wanderung noch einen zweiten aperiodischen See.

Im Naturparadies Wildmoos befindet sich der gleichnamige Wildmoossee, der ebenfalls nur mit etwas Glück gesichtet werden kann. Aber egal ob 1, 2 oder 3 Seen, die Rundwanderung vom Möserer See nach Wildmoos ist immer eine gute Idee. Nicht zuletzt wegen der ausgezeichneten kulinarischen Verpflegung und der vielen Naturhighlights am Weg.

  • Dauer: ca. 2,5 Stunden für die ganze Runde
  • Strecke: 7,1 km/250 Höhenmeter
  • Highlights: Möserer See, Lottensee, Wildmoos
  • Einkehrmöglichkeiten: Möserer Seestub'n, Lottenseehütte

Kostenlose Kataloge für Deinen nächsten Urlaub

Wähle aus Hunderten von Katalogen und Informationsbroschüren Dein nächstes Urlaubsziel. Die Prospekte kommen gratis und versandkostenfrei per Post frei Haus!

Alle ansehen

2. Rundwanderung zur Bodenalm

Bodenalm mit Terrasse und Gästen - 2. Rundwanderung zur Bodenalm

Dass man für echtes Almfeeling weder weit fahren noch auf einen Berg steigen muss, beweist die Rundwanderung zur Bodenalm. Direkt vom Bahnhof Seefeld startet eine entspannte Runde mit zwei richtig genialen Einkehrmöglichkeiten. Der hausgemachte Almkäse und die echte Fassbutter auf der Bodenalm sind etwas für Genießer. Doch die kulinarischen Spezialitäten sind auf der Bodenalm noch nicht zu Ende.

Denn die nächste Station dieser Rundwanderung heißt: Triendlsäge. Wer jetzt Staub und Holzspäne erwartet, liegt falsch. Die ehemalige Wassersäge ist seit Jahrzehnten ein beliebter Treffpunkt für Wanderer und Feinschmecker. Nicht zuletzt wegen der fangfrischen Forellen aus eigenen Gewässern ist die Triendlsäge eine Jausenstation, an der man nicht vorbeigehen sollte. Übrigens: Nicht nur wegen der traumhaften Lage zwischen Fluss und Wald kommen hier romantische Gefühle auf. Die Triendlsäge ist auch eine beliebte Hochzeitslocation.

  • Dauer: ca. 2,5 Stunden für die ganze Runde
  • Strecke: 8,4 km/180 Höhenmeter
  • Highlights: Bodenalm, Triendlsäge, regionale Gaumenfreuden
  • Einkehrmöglichkeiten: Bodenalm, Triendlsäge

3. Wanderung zur Katzenkopfhütte

Katzenkopfhütte mit Blumenwiese im Sommer - 3. Wanderung zur Katzenkopfhütte

Katzen haben bekanntlich sieben Leben. Aber was hat das mit Wandern zu tun? Wer schon einmal am Katzenkopf in Leutasch war, weiß was gemeint ist. Nicht nur wegen des Namens lassen sich die sieben Leben einer Katze gut mit diesem besonderen Ort vergleichen. Denn es gibt (mindestens) sieben Möglichkeiten, dieses Sommerparadies zu erleben.

1. Wandern: Der gemütliche Wanderweg auf den Katzenkopf ist in einer knappen Stunde bewältigt und führt idyllisch durch die Leutascher Wälder.

2. Sessellift: Wer es gemütlicher mag, kann den Katzenkopf im Sommer wie im Winter mit dem Sessellift erklimmen.

3. Mountainbiken: Wie vielfältig der Katzenkopf wirklich ist, zeigt sich spätestens bei den Bikemöglichkeiten. Mit dem Mountainbike kann man auf verschiedenen Routen den Weg nach oben bezwingen, aber auch mit dem Lift das Bike transportieren. Womit wir bei Punkt vier wären...

4. Bikepark: Oben mit dem Bike angekommen, gibt es viele Möglichkeiten, den Katzenkopf auf der Abfahrt zu bezwingen. Der familienfreundliche Bikepark hat wirklich für jeden etwas zu bieten.

5. Discgolf: Bevor es auf die Hütte geht, gibt es noch eine Besonderheit. Disc Golf ist eine Kombination aus Golf und Frisbee und macht so viel Spaß wie es klingt.

6. Die Aussicht genießen: Oben angekommen machen 99 Prozent der Katzenkopf-Besucher erst einmal eines. Sie genießen die einmalige Aussicht auf das Leutaschtal und die umliegenden Berge. Ein Muss für alle, die auf der Suche nach den besten Aussichten der Region sind.

7. Hütteneinkehr: Das Beste kommt natürlich zum Schluss: Alle vorher genannten Aktivitäten führen zur (Sch)maus auf der Katzenkopfhütte. Sonnenterrasse + Almhütte + Tiroler Spezialitäten = einfach traumhaft.

  • Dauer: ca. 2 Stunden
  • Strecke: 5,2 km/243 Höhenmeter
  • Highlights: Bikepark, Discgolf, Katzenkopfhütte
  • Einkehrmöglichkeiten: Katzenkopfhütte

4. Wanderung zur Gaistalalm & Tillfussalm

Gaistalalm im Herbst - Leutasch - 4. Wanderung zur Gaistalalm & Tillfussalm

Spätestens bei Wanderung Nummer 4 zeichnet sich ein Trend ab: Auf dem Seefelder Plateau steht eine Almhütte selten allein. Schon gar nicht im Almenparadies Gaistal. Dort gibt es kaum einen Weg, der nicht zu einer urigen Jausenstation führt. Dazu kommt, dass das Gaistal auch ein wahres Naturparadies ist. Egal, ob man zu Fuß oder mit dem Rad unterwegs ist, der meist ebene Weg bietet hinter jeder Kurve ein neues, spektakuläres Panorama. Mächtige Bergformationen, plätscherndes Wasser und eine beeindruckende Landschaft laden dazu ein, immer wieder stehen zu bleiben und die Eindrücke auf sich wirken zu lassen. Das kann man überall am Weg und besonders gut auf einer der vielen Almen. Mit etwas Glück kann man auch Hirsche, Gämsen und Steinadler beobachten. Sie alle sind hier zu Hause. Genauso wie die vielen Almen und ihre Wirte.

Einer der leichteren Wege zu zwei dieser Almen führt vom Parkplatz Salzbach zur Gaistalalm und weiter zur Tillfussalm. Beide betreiben eine eigene Almwirtschaft und beide haben eine herrliche Sonnenterrasse. Viel mehr kann man dazu nicht sagen, das muss man einfach selbst erlebt haben.

P.S.: Länge und Umfang eines Gaistal-Abenteuers lassen sich mit Touren zur Hämmermoosalm, zum Seeben- und Drachensee und vielen anderen (Natur-)Highlights sehr variabel zusammenstellen.

  • Dauer: ca. 3 Stunden
  • Strecke: 9,7 km/244 Höhenmeter
  • Highlights: Beide Almen und das Gaistal generell
  • Einkehrmöglichkeiten: Gaistalalm, Tillfussalm

Neue Beiträge sofort lesen? Folgen Sie dem Tambiente Urlaubsmagazin bei Google News.


5. Rundwanderung um den Gschwandtkopf

Sonnenalm am Gschwandtkopf - 5. Rundwanderung um den Gschwandtkopf

Die fünfte Genusswanderung im Bunde könnte man auch "Seefeld essential" nennen. Auf etwas mehr als zehn Kilometern sieht und erlebt man (fast) alles, was Seefeld ausmacht. Mit dem Zug angekommen geht es zunächst durch den historischen Ortskern, wo zahlreiche Geschäfte und Einkehrmöglichkeiten warten. Dafür bleibt auch nach der Rundwanderung noch genügend Zeit - wer will schon Einkaufstaschen schleppen! Vor allem, wenn die nächste Station das berühmte Seekirchl ist. Diese ganz besondere Kulisse muss man mit allen Sinnen auf sich wirken lassen. Wer hier schon Lust auf eine Jause bekommt, kann Hunger und Durst in der meist sonnendurchfluteten Sportalm stillen. Ist das geschafft, führen die nächsten Schritte direkt über olympischen Boden. Auf dem Weg durch die WM-Arena kann man die großen Erfolge der Vergangenheit und den Sportsgeist in der Luft förmlich spüren.

Für die nächsten Genüsse folgt man zunächst dem sonnigen Weg durch das Möserer Tal und biegt dann Richtung Reith ab. Wer unterwegs Hunger bekommt, kann bei der Enzianhütte eine aussichtsreiche Jause einlegen. Wer dann noch Lust und Kraft in den Beinen hat, kann einen Aufstieg auf den Gschwandkopf einbauen. Dort warten die Sonnenalm und das Bergrestaurant mit allerlei Stärkungen auf. Folgt man dem Weg ein Stück weiter, sieht man schon das nächste Highlight in der Ferne funkeln. Die Rede ist natürlich vom Naturjuwel Wildsee. Die einladende Promenade samt Waldstück und Eichhörnchen-Sichtung wirkt unglaublich entschleunigend. Zum Abschluss geht es zurück ins Ortszentrum, wo die Rundwanderung endet.

  • Dauer: ca. 2,5 Stunden
  • Strecke: 10,3 km/264 Höhenmeter
  • Highlights: Fußgängerzone, Seekirchl, WM-Arena, Wildsee
  • Einkehrmöglichkeiten: Sportalm, Sonnenalm, Bergrestaurant

Mehr Inspiration gesucht? Tipps für alle Top-Reiseziele findest du beim Tambiente Urlaubsmagazin.

Quelle: Region Seefeld – Tirols Hochplateau

Paula Müllmann, Chefin der Nationalpark-Region Hohe Tauern Kärnten, überzeugt sich selbst vom Angebot im BoW-Testcenter in Mallnitz. / Foto: © Verena Weiße
09.07.2024

Neues BoW-Magazin: Ein Stück Seele offenbaren

Die Best of Wandern-Regionen erzählen im neuen Best of Wandern-Magazin ihre ganz besonderen Geschichten. Jede gibt auf ihre Weise ein Stück ihrer Seele preis, was sie ausmacht, was sie einzigartig macht.
mehr erfahren
Nach einer schönen Wanderung darf eine Almjause nicht fehlen. / Foto: © djd/Tourismusverband Großarltal/Lorenz Masser
26.06.2024

Aktivurlaub im österreichischen Großarltal

In keinem Tal des Alpenlandes gibt es so viele urige Almhütten wie im Großarltal, rund 200 Kilometer von München entfernt, und Aktivurlauber können sich auf vielfältige Wanderwege freuen.
mehr erfahren
1. OutdoorWelt Ende August 2024 / Foto: © Yury Rymko auf Pixabay
26.06.2024

Veranstaltungstipp für Köln: 1. OutdoorWelt Ende August 2024

Anlässlich des 40-jährigen Jubiläums des Wandermagazins sowie des 25-jährigen Jubiläums des Urlaubsmagazins Tambiente findet vom 24. bis 25. August 2024 die 1. OutdoorWelt in Köln statt.
mehr erfahren
Mehrere hundert Kilometer markierte Nordic-Walking-Strecken machen die Heilbäder des Bayerischen Thermenlands zu einer Hochburg für die beliebte Trendsportart mit zwei Stöcken. / Foto: © Tourismusverband Ostbayern
24.06.2024

Bayerisches Thermenland: Sommer 2024 aktiv und entspannt genießen

Das Bayerische Thermenland ist ein Eldorado für Radfahrer, Wanderer, Nordic Walker, Golfer und alle, die den Kraftort Wald ganz neu erleben wollen - gerade jetzt im Sommer.
mehr erfahren
Der Gemeine Holzbock ist die am häufigsten in Deutschland vorkommende Zeckenart. Er kann unter anderem FSME-Viren übertragen. / Foto: © Erik Karits auf Pixabay
19.06.2024

Zeckenstich mit fatalen Folgen: Die FSME-Gefahr ernst nehmen

Zeckenstiche können gefährliche Krankheitserreger wie das Frühsommer-Meningoenzephalitis-Virus (FSME) auf den Menschen übertragen.
mehr erfahren
Damit das Wandervergnügen nicht getrübt wird, sollte man trinken, bevor sich der erste Durst meldet. / Foto: © congerdesign auf Pixabay
19.06.2024

Richtig trinken und essen auf der Wandertour

Wandern ist eine wunderbare Art, die Natur zu genießen, die Kondition zu verbessern und die Seele baumeln zu lassen. Doch damit das Wandervergnügen nicht auf der Strecke bleibt, ist die richtige Verpflegung wichtig.
mehr erfahren
Horst Frese, Heimat- und Verkehrsverein Düdinghausen präsentiert stolz die Urkunden. / Foto: © Touristik Medebach
17.06.2024

Wandern auf Qualitätswegen in Düdinghausen in der Ferienregion Medebach

Die Ferienregion Medebach bietet eine Vielzahl abwechslungsreicher und naturnaher Wanderwege auf hohem Niveau und der Geologische Rundweg und der Naturpfad Kahler Pön wurden erneut als Premiumwege rezertifiziert.
mehr erfahren
Sächsische Schweiz – Bastei bei schönstem Sonnenschein / Foto: © Alfred Lichtenauer auf Pixabay
17.06.2024

Top 7 Wanderwege in Sachsen

Ob das faszinierende Elbsandsteingebirge, das Zittauer Gebirge, das Erzgebirge oder das Vogtland: Die Mittelgebirge in Sachsen bieten Wanderern viel Abwechslung.
mehr erfahren
Naturnaher, sanfter und ökologischer Tourismus bietet der Nationalpark Hohe Tauern / Foto: © Susanne auf Pixabay
14.06.2024

Spannende und Neue Naturerlebnisse 2024 rund um Österreich

Spannende und neue Naturerlebnisse rund um Österreich für den Sommer 2024 präsentieren wir Ihnen heute. Tiefenentspannt und gestärkt: Erholsam Wohlfühlen ist in Österreich ganz einfach.
mehr erfahren
Der Chiemsee ist wunderschön gelegen vor den Chiemgauer Bergen / Foto: © 🌼Christel🌼 auf Pixabay
13.06.2024

Traumhafte Rückzugsorte: Entspannung und Genuss an den schönsten Seen Deutschlands

Drei erstklassige Hotels in Deutschland bieten Erholungssuchenden, eingebettet in die atemberaubende Schönheit der Seen, ideale Rückzugsorte und verbinden Naturerlebnis mit kulinarischen Genüssen.
mehr erfahren