Spatenstich ErlebnisQuartier SchafbergBahn

Spatenstich zum neuen Erlebnisquartier Schafbergahn: v.l.n.r. Bürgermeister von St. Wolfgang Franz Eisl, Salzburg AG Tourismus Geschäftsführerin Daniela Kinz, Landeshauptmann Wilfried Haslauer, Salzburg AG Tourismus Geschäftsführer Mario Mischelin, Vorständin der Salzburg AG Brigitte Bach, Vorstandssprecher der Salzburg AG Leonhard Schitter, Landeshauptmann Thomas Stelzer - Spatenstich ErlebnisQuartier SchafbergBahn

Heute, am 12. April 2021, nahmen Landeshauptmann Thomas Stelzer (Oberösterreich), Landeshauptmann Wilfried Haslauer (Salzburg), Bürgermeister Franz Eisl (Gemeinde St. Wolfgang), Vorstandssprecher Leonhard Schitter und Vorständin Brigitte Bach (Salzburg AG) sowie die Geschäftsführer der Salzburg AG Tourismus Daniela Kinz und Mario Mischelin den Spatenstich zum Neubau des ErlebnisQuartiers SchafbergBahn in St. Wolfgang vor. Bis Ende 2022 wird die Talstation SchafbergBahn vom reinen Bahnhof zu einem ErlebnisQuartier mit Museum, Shop, Restaurant und Veranstaltungszone neu gebaut - und das bei ungestörtem Betrieb während der gesamten Bauphase.

Eine Besonderheit der SchafbergBahn ist, dass sie durch zwei Bundesländer führt. Die Talstation in St. Wolfgang liegt in Oberösterreich, die Strecke auf den knapp 1.800 Meter hohen Gipfel liegt Großteils auf Salzburger Gebiet. „Die Bahn aus dem 19. Jahrhundert hat für das Land Salzburg und Oberösterreich eine enorme touristische Bedeutung. 2019 zählte die SchafbergBahn über 339.000 Fahrgäste. „Mit dieser Zukunftsinvestition setzen wir nicht nur einen wichtigen Impuls für die nachhaltige touristische Weiterentwicklung im Salzkammergut, sondern wir sichern damit auch Arbeitsplätze für die gesamte Region“, erklärt Oberösterreichs Landeshauptmann Thomas Stelzer. Auch für Salzburgs Landeshauptmann Wilfried Haslauer geht die Zusammenarbeit zwischen den beiden Bundesländern weit über gute Nachbarschaftsbeziehungen hinaus: „Der Wettbewerb unter den touristischen Top-Regionen in Europa wird nach der Corona-Pandemie noch weiter zunehmen. Unsere Antwort darauf heißt neben der engen Zusammenarbeit und gemeinsamer Investitionen in die Zukunft das bewusste Bekenntnis zu Qualität und Nachhaltigkeit.“

Der Schafberg wird noch attraktiver

Die umfangreichen Sanierungsarbeiten bei der über 128 Jahre alten SchafbergBahn wurden 2018 begonnen. Die Gesamtkosten für die Sanierung der Gleisanlagen von 18 Mio. Euro werden zu gleichen Teilen vom Land Oberösterreich, Land Salzburg und der Salzburg AG finanziert. Die Kosten von 7,5 Mio. Euro für den Neubau des ErlebnisQuartiers SchafBergbahn trägt die Salzburg AG. „Durch die vielseitigen Investitionen rund um die SchafbergBahn wird ein ganzheitliches und hochwertiges Angebot geschaffen, das der gesamten Region helfen wird“, hält Bürgermeister Franz Eisl aus St. Wolfgang fest.

Analog zum Neubau der Talstation steht auch die touristische Attraktivierung des Schafberggipfels im Fokus, wobei speziell die Besucherlenkung und Barrierefreiheit eine große Rolle spielen. Ein optimiertes Wegekonzept mit zentralen View Points wurde in diesem Zuge erarbeitet, um Besucherströme zukünftig besser lenken zu können.  

Zudem soll ein Schrägaufzug von der Bergstation zum Hotel und Restaurant Schafbergspitze führen, sodass eine wetterfeste und barrierefreie Auffahrt gewährleistet ist. Die von der Salzkammergutbahn GmbH, einem 100-%-Tochterunternehmen der Salzburg AG, betriebene „Himmelspforte“ ist neben dem Hotel Schafbergspitze eine beliebte gastronomische Anlaufstelle am 1.783 Meter hohen Schafberg. Die Salzburg AG hat im letzten Jahr die ehemalige Schutzhütte erworben und wird diese über die kommenden Jahre renovieren. Daniela Kinz, Co-Geschäftsführerin der Salzburg AG Tourismus: „Im Post-Corona-Tourismus braucht es Angebote, die für einheimische als auch ausländische Gäste gleichermaßen spannend sind. Deshalb halten wir trotz der aktuell erschwerten Rahmenbedingungen an unseren touristischen Investitionsplänen fest.“

Ungestörter Betrieb während der gesamten Bauphase

Mario Mischelin, Co-Geschäftsführer der Salzburg AG Tourismus: „Wir sind stolz darauf, dass wir alle baulichen Maßnahmen während der gesamten Bauphase bei uneingeschränktem Betrieb der SchafbergBahn durchführen können. Das Erlebnis SchafbergBahn ist somit auch während der Bauphase ohne Einschränkungen möglich.“ Dafür sorgen die Salzburg AG Tourismus Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in einem eigens dafür errichteten Ersatzquartier. Kassa, Gästeservice und Souvenirshop sind dort untergebracht. Auch die Salzburg AG Tourismus Ombudsstelle ist in den temporären Räumlichkeiten angesiedelt und für Interessierte von Montag bis Donnerstag jeweils von 08.00 bis 16.00 Uhr telefonisch unter +43 662 / 8884 - 9700 sowie via E-Mail ombudsstelle@salzburg-bahnen.at erreichbar. Selbstverständlich werden auch im Containerdorf alle Corona-Sicherheitsbestimmungen für Bürogebäude der Salzburg AG eingehalten.

Salzburg AG Tourismus

In der Salzkammergutbahn GmbH und der Tourismus Management GmbH sind seit 2019 mit der SchafbergBahn, der WolfgangsseeSchifffahrt, dem MönchsbergAufzug und der FestungsBahn in Salzburg die wohl beliebtesten touristischen Ausflugsziele aus Salzburg und dem Salzkammergut zusammengefasst. Seit 1. Jänner 2021 gehört auch das neue Museum WasserSpiegel am Mönchsberg zum Portfolio. Ein weiteres Museum entsteht gerade in der neuen Talstation der SchafbergBahn, die Ende 2022 fertiggestellt wird. Ergänzt wird das Portfolio durch zwei Gastronomiebetriebe (Himmelspforte am Schafberg, Talstation Schafberg) und ein verpachtetes Hotel an der Schafbergspitze. Erstmals sind alle diese Attraktionen nun unter einer Marke, Salzburg AG Tourismus, einer Website www.salzburg-bahnen.at, einem gemeinsamen Webshop, einem gemeinsamen Gästeservice und neuen ganzjährigen Erlebnis- und Kombiprogrammen sowohl für die ortsansässige Bevölkerung als auch für Touristen zusammengefasst.

Quelle: Salzburg AG Tourismus

In der Markgräflichen Residenz arbeitete Simon Marius als Hofastronom. / Foto: © djd/Stadt Ansbach/Florian Trykowski
21.02.2024

Auf den Spuren von Simon Marius in Ansbach, dem Konkurrenten von Galileo Galilei

Zum 400. Todestag feiert Ansbach ein großes Jubiläumsjahr. Zu erleben sind Ausstellungen über die Astronomie früher und heute, Konzerte, Lesungen und eine Kindererlebnisführung als poetische Reise zu den Sternen.
mehr erfahren
Stadtgrabenfest 2018 / Foto: © Anna Meurer
20.02.2024

Lessingstadt Wolfenbüttel: Jetzt Städtetour 2024 planen

Die Lessingstadt Wolfenbüttel ist ein echter Geheimtipp für alle, die 2024 eine Städtereise abseits der großen Metropolen wie Berlin oder Hamburg unternehmen möchten.
mehr erfahren
Der Frühling am Bodensee erweckt auch bei Radfahrern und Wanderern die Lebensgeister. / Foto: © djd/Echt Bodensee/Florian Trykowski
20.02.2024

Blütenmeer am Bodensee - der Frühlingszauber hat 2024 begonnen

Das milde Klima rund um den Bodensee verwandelt die Kirsch- und Apfelbäume spätestens im April in ein rosa-weißes Meer.
mehr erfahren
Begleiten Sie den Nachtwächter auf seinem abendlichen Rundgang durch die Schweinfurter Altstadt. / Foto: © Frank auf Pixabay
19.02.2024

Interessante Themen-Führungen im März 2024 in Schweinfurt Stadt und Land

Die Tourist-Information Schweinfurt 360° lädt auch im März 2024 zu vielen interessanten öffentlichen Gästeführungen ein. Eine Übersicht stellen wir Ihnen vor.
mehr erfahren
Sorgt seit 1924 für Strom: Das Walchenseekraftwerk am Kochelsee. / Foto: © Tourist Information Kochel a. See, Thomas Kujat
19.02.2024

100 Jahre Walchenseekraftwerk

100 Jahre und kein bisschen müde: Am 26. Januar 1924 ging das imposante Walchenseekraftwerk ans Netz. Im Jubiläumsjahr wird es mit Vorträgen, Sonderausstellungen, zwei Tagen der offenen Tür und Konzerten gebührend gefeiert.
mehr erfahren
Badewannenmeister / Foto: © Teun de Wijs
19.02.2024

Vom Badewannenmeister bis zum Mittelalterhafen - LEGO®-Fanausstellung phaenoBricks mit einmaligen Unikaten

Wie daraus ein mittelalterlicher Hafen oder eine Filmszene aus Harry Potter und vieles mehr entsteht, davon können sich die Besucher der LEGO® Fan-Ausstellung phaenoBRICKS in Wolfsburg überzeugen.
mehr erfahren
Neu erschienen: die Broschüre Leipzig und Region barrierefrei erleben / Foto: © Elli Flint
16.02.2024

Leipzig und Region barrierefrei erleben

Zahlreiche Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele in Leipzig und der Region bieten vielfältige Angebote für einen barrierefreien Besuch und die neue Broschüre Leipzig und Region barrierefrei erleben dient als erste Inspiration für einen Besuch.
mehr erfahren
Soweit das Auge reicht kann man die Landschaft auf den EifelSpuren genießen / Foto: © Eifel Tourismus GmbH, Dominik Ketz
16.02.2024

Wenn Sie eine Auszeit vom Alltag benötigen, dann sind Sie #eifelreif

Unweit der großen Städte im Rheinland können Sie in der Nordeifel in eine andere Welt mit unberührte Natur, besondere Schätze, ein oftmals funkelnder Sternenhimmel und die deutschlandweit sauberste Luft eintauchen.
mehr erfahren
Der Frühling verzaubert das Landschaft in der Region Rhein-Voreifel in ein buntes Blumenmeer. / Foto: © Rhein-Voreifel Touristik e.V.
16.02.2024

Der Frühling lockt 2024 in die Region Rhein-Voreifel

Der Frühling verwandelt die Landschaft der Region Rhein-Voreifel in ein buntes Blumenmeer und lässt die Herzen der Menschen höher schlagen.
mehr erfahren
Chiemgau: Winter in der Natur / Foto: © Chiemgau GmbH Tourismus
15.02.2024

Winterliche Erlebnisse & Genuss im Chiemgau

Der Winter 2024 im Chiemgau hält eine Reihe von spannenden und genussvollen Veranstaltungen bereit - mit Fondue, Alpakas oder einem mysteriösen Mordfall.
mehr erfahren