Städter fahren Rad statt Auto

Das Rad erobert die deutschen Metropolen: In Großstädten ab 500.000 Einwohnern setzt laut Bundesamt für Statistik fast jeder Dritte ausschließlich aufs Fahrrad. Auto oder Motorrad haben ausgedient. Diese neue urbane Mobilität ist einer der Toptrends auf der Fahrrad Essen 2015. Vom 26. Februar bis 1. März 2015 bietet Nordrhein-Westfalens größte Fahrradmesse mitten in der Metropole Ruhr alles, was Radbegeisterte brauchen.

Zu allererst steht die Grundausstattung: das Rad. In der Messe Essen können Verbraucher aktuelle Modelle für jeden Radlertyp sehen, testen und kaufen: Stadträder und Cruiser für alltägliche Fahrten; Rennräder und Mountainbikes für den sportlichen Einsatz; praktische Falträder für den bequemen Wechsel zu Bus und Bahn sowie Lastenräder für den Transport von Waren oder Umzugskisten. Auch Kinderräder für Jungen und Mädchen ab drei Jahren sowie Spezialräder für Menschen mit körperlichen Beeinträchtigungen gehören zum Ausstellungsangebot.

E-Bikes: Der Auto-Ersatz für Pendler

Gerade in Ballungsgebieten ist das Rad eine echte Alternative zum Pkw. Bis zu 30 Prozent der Autofahrten könnten hier vom Fahrrad ersetzt werden, schätzt das Umweltbundesamt. Für Pendler sind dabei vor allem E-Bikes und Pedelecs attraktiv. Das Angebot auf der Fahrrad Essen ist entsprechend groß: Vom normalen Tourenrad bis zum High-End-Carbon-Modell, vom Faltrad bis zum Tandem, vom Hardtail bis zum E-Bike mit Enduro-Qualitäten ist alles vertreten.

Damit liegt die Verbrauchermesse voll im Trend. 450.000 Fahrräder mit Motorunterstützung kauften die Deutschen allein 2014, schätzt der Zweirad-Industrie-Verband (ZIV). Mittelfristig könnten es sogar 600.000 werden. Eine Prognose, die durch eine aktuelle DEKRA-Studie gestützt wird. Demnach überlegt jeder dritte Autofahrer in Deutschland zurzeit, sich ein E-Bike oder Pedelec anzuschaffen.

Per App sicher durch die City radeln

Für das urbane Leben mit dem Rad bietet die Fahrrad Essen jede Menge nützliche Produkte: Navigations-Apps für Smartphones, die speziell auf die Bedürfnisse von Radfahrern zugeschnitten sind, suchen fahrradfreundliche Routen und helfen bei komplizierten Verkehrsführungen. Neue City-Helme verbinden die robuste Stabilität eines ABS-Helms, der bislang vor allem BMX-Fahrer bei ihren rasanten Kunststücken schützte, mit dem Komfort einer guten Belüftung. Schicke Satteltaschen übernehmen den Transport von Unterlagen, Zubehör oder Einkäufen und sorgen mit reflektierenden Materialien für erhöhte Sichtbarkeit. Magnetische Halter machen das Befestigen von Schlössern am Rad einfacher und flexibler. Trendige Radkleidung mit stylishen Motiven zum Beispiel aus der Metropole Ruhr macht Radfahren auch modisch zum Ereignis. Und über Nacht steht das neue Lieblingskind der Städter sicher geparkt in der eigenen Fahrradgarage aus Aluminium und Stahl.

Rad-Touristik: Angebot reicht von Arnsberg bis Utah

Auch in der Freizeit greifen Städter immer häufiger zum Rad. Auf der Fahrrad Essen findet sich daher ein großes Radtouristik-Angebot. Exotische Ziele wie Alaska, Namibia oder Utah sind ebenso vertreten wie Tourenziele in Nordrhein-Westfalen. Mehr als 24.000 Kilometer umfasst das Radwegenetz in Deutschlands bevölkerungsreichstem Bundesland. Besucher der Fahrrad Essen können sich auf kurzen Wegen über Touren informieren und die App „Quo Radis“ kennenlernen, die Radfahrer per Smartphone durch das Rheinland navigiert und interessante Orte und Geschichten vorstellt.

Experten beraten über fahrradfreundliche Städte

Erneut stellt die Fahrrad Essen dem Rahmen für den Kongress der AGFS – Arbeitsgemeinschaft fußgänger- und fahrradfreundliche Städte, Gemeinden und Kreise in Nordrhein-Westfalen e. V. Topthema 2015: die Nahmobilität im Quartier. Bis zu 40 Prozent der Wege im persönlichen Lebensumfeld legen die meisten von uns laut AGFS per Fahrrad zurück. Welche Konsequenzen sich daraus für die Stadtplanung und –erneuerung ergeben, beleuchten Fachleute aus ganz NRW. Eingeleitet wird der Fachkongress von Michael Groschek, Minister für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen, der sich anschließend auf der Verbrauchermesse über die Trends für die neue Radsaison informieren wird.

Die Urlaubswelt in Essen: „Reisen. Campen. Radfahren“

Auch 2015 präsentiert sich die Fahrrad Essen zusammen mit der Reise + Camping (26. Februar bis 1. März) unter der gemeinsamen Dachmarke „Die Urlaubswelt – Reisen. Campen. Radfahren“ in der Messe Essen. Die Kombination der jungen wachsenden Fahrrad-Messe mit den in Essen traditionell starken Bereichen Reise und Camping entspricht den Wünschen der Besucher: Rund 90 Prozent gefällt das neue Messe-Konzept. Mit einer Eintrittskarte für die Fahrrad Essen können Besucher vom 26. Februar bis 1. März zusätzlich die Reise + Camping besuchen.

Weitere Informationen und Tickets unter www.fahrrad-essen.de

Quelle: Messe Essen GmbH

Einen energiereichen Start in den Tag bietet Ramona Mühlbacher beim Morgenyoga im Strandbad Tengling. / Foto: © djd/Waging am See/Axel Effner
21.05.2024

Rund um den Waginger See sorgen Natur und Mensch für Wohlbefinden und Entspannung

Wie geschaffen, um den Geist zur Ruhe und den Körper sanft in Bewegung zu bringen, scheint die sanft hügelige Bilderbuchlandschaft rund um den oberbayerischen Waginger See.
mehr erfahren
Selfie vor dem Hintergrund von Heilbad Heiligenstadt, der deutschen Wanderhauptstadt 2024. / Foto: © djd/www.dwt2024.de/HVE/Eichsfeld Touristik
21.05.2024

Grenzenloses Wandervergnügen auf dem Deutscher Wandertag 2024

Heilbad Heiligenstadt und das Eichsfeld im Dreiländereck Thüringen, Niedersachsen und Hessen sind vom 19. bis 22. September 2024 Gastgeber des 122. Deutschen Wandertages des Deutschen Wanderverbandes.
mehr erfahren
Urkundenübergabe an das Romantik Hotel I Restaurant Hirsch: v.l.n.r. Sarah Reinhardt, Gerd Windhösel, Silke Windhösel, Ulrike Müller / Foto: © Mythos-Schwäbische-Alb
17.05.2024

Romantik Hotel | Restaurant Hirsch erneut als Qualitätsgastgeber Wanderbares Deutschland rezertifiziert

Das Romantik Hotel | Restaurant Hirsch in Sonnenbühl-Erpfingen wurde erneut als Qualitätsgastgeber Wanderbares Deutschland zertifiziert.
mehr erfahren
Die EifelSpur „Soweit das Auge reicht“  ist Wanderweg des Jahres 2024 / Foto: © Nordeifel Tourismus GmbH
15.05.2024

EifelSpur Soweit das Auge reicht zum beliebtesten Wanderweg 2024 gewählt

Beliebtester Wanderweg 2024 in der Nordeifel ist mit über 18% aller Stimmen die EifelSpur Soweit das Auge reicht in Mechernich.
mehr erfahren
Robert Kürzinger (Geschäftsführer der Ferienregion Nationalpark Bayerischer Wald), Elke Ohland (Nationalpark Bayerischer Wald), Alois Grobauer (Vorsitzender der Nationalpark-Partner) und Josef Wanninger (Nationalpark Bayerischer Wald) präsentieren das neue Erlebnisangebot mit zahlreichen Führungen für die Sommersaison sowie die Gutscheine der Nationalpark-Partnerbetriebe, welche an Gäste und Kunden der Partnerbetriebe ausgegeben werden. / Foto: © FNBW, Lisa Schuster
14.05.2024

Start in die Sommersaison 2024 in der Ferienregion Nationalpark Bayerischer Wald

Gäste und Kunden der Nationalpark-Partner erhalten in diesem Sommer Gutscheine für kostenlose Führungen aus dem Erlebnisprogramm des Nationalparks Bayerischer Wald.
mehr erfahren
Gruppenwanderung in Oberwiesenthal / Foto: © TVE, Dirk Rueckschloss
07.05.2024

Zum Tag des Wanderns am 14. Mai 2024 im Erzgebirge unterwegs

Zum Tag des Wanderns am 14. Mai 2024 laden neun geführte Touren im Erzgebirge dazu ein, die Wanderschuhe zu schnüren und die herrliche Natur im Frühling zu erkunden.
mehr erfahren
Schluchting im Murgtal / Foto: © TMBW / Lengler
06.05.2024

Wildes Wasserreich: Erfrischende Mikroabenteuer in Baden-Württemberg

In Baden-Württemberg ist es nie weit zum nächsten Wassererlebnis. Ob Flusshöhlenexpedition auf der Schwäbischen Alb, Canyoning im Schwarzwald oder SUP-Yoga am Bodensee.
mehr erfahren
Von Kartitsch in Osttirol/Österreich aus laufen Wanderer über einen Grat bis zur Öfenspitze. / Foto: © TVB Osttirol/Elias Bachmann
06.05.2024

Raus, rauf, glücklich: Wandern in Osttirol

Osttirol zieht mit seiner Ursprünglichkeit Familien, Abenteurer und Erholungssuchende gleichermaßen an und liegt inmitten der markanten Gipfel südlich des Alpenhauptkammes.
mehr erfahren
Sieben Hütten gibt es am Sattel vor dem Roß- und Buchstein. / Foto: © Lenggries Tourismus, Adrian Greiter
29.04.2024

Geführte Almwanderungen und Kulinarische Vielfalt: Der Sommer 2024 in Lenggries

Bei den geführten Almwanderungen zur Seiboldsalm und Feichtenalm ist dies vom 19. Juni bis 11. September 2024 jeden Mittwoch in Lenggries im Tölzer Land möglich.
mehr erfahren
An den Weihern im Romantischen Franken lässt es sich auch gut rasten. / Foto: © djd/Touristinformation Feuchtwangen/Andreas Strunz
25.04.2024

Per Rad und zu Fuß durch eines der Teichparadiese Deutschlands

Südwestlich von Nürnberg hat sich das Romantische Franken ganz den Süßwasserfischen verschrieben. Wie Perlenketten ziehen sich die Teiche durch die Region und prägen seit Jahrhunderten das Landschaftsbild.
mehr erfahren