Tag des offenen Denkmals am 11. September 2022 in Kleve

von links nach rechts: Jürgen Bleisteiner, Wolfgang Dahms, Dr. Kurt Kreiten, Martina Gellert, Helga Ullrich-Scheyda, Martin Fingerhut, Brigitte Wolters, Brigitte Alex, Wiltrud Schnütgen, Birgit van den Boom. - Tag des offenen Denkmals am 11. September 2022 in Kleve

Der Tag des offenen Denkmals ist eine bundesweite Kulturveranstaltung, die von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz koordiniert wird und jährlich am zweiten Sonntag im September stattfindet. Unter dem diesjährigen Motto „KulturSpur. Ein Fall für den Denkmalschutz“ finden am Sonntag, den 11. September 2022, in Kleve verschiedene Veranstaltungen statt.

Die Wirtschaft, Tourismus & Marketing Stadt Kleve GmbH hat in diesem Jahr wieder verschiedene Führungen und Beiträge zu einem interessanten Programm zusammengestellt.

Besuch eines Weinkellers an der Kavarinerstrasse

Frau Wiltrud Schnütgen und Herr Martin Fingerhut zeigen den Weinkeller von Remy an der Kavarinerstraße in Kleve. Um 1890 ließ Theodor Remy hinter seiner Weinhandlung an der Kavarinerstraße unterirdische Gewölbe bauen, um dort Wein abzufüllen und zu lagern. Diese größtenteils erhalten gebliebenen Gewölbe können besichtigt werden.

Die Führungen beginnen jeweils um 10.30 Uhr, 11.15 Uhr, 12.00 Uhr und um 14.00 Uhr. Treffpunkt ist der Regenbogen/Ecke Schulgasse in Kleve. Diese Führung ist nicht barrierefrei. Bei Regenwetter kann sie nicht stattfinden.

Weinkeller von Remy an der Kavarinerstraße in Kleve - Besuch eines Weinkellers an der Kavarinerstrasse

Fahrradtour: Tiergartenstraße-Schloss Gnadenthal-Wasserburg in Rindern

Begeben Sie sich mit der Gästeführerin, Frau Birgit van den Boom, auf Spurensuche und entdecken Sie Geschichte und Geschichten einiger Denkmale entlang der Tiergartenstraße. Erfahren Sie etwas über die ehemaligen Bewohner des Schlosses Gnadenthal und ermitteln Sie in mysteriösen Todesfällen rund um die Wasserburg Rindern.

Die Fahrradtour beginnt um 10.30 Uhr am Koekkoekplatz, Kavarinerstrasse in Kleve und endet um 12.00 Uhr an der Wasserburg in Rindern. Bei Interesse besteht dort die Möglichkeit, sich einer Führung durch die Räumlichkeiten der Wasserburg anzuschließen (separate Anmeldung bei der WTM vorher notwendig).

Tiergartenstraße in Kleve - Fahrradtour: Tiergartenstraße-Schloss Gnadenthal-Wasserburg in Rindern

Führung durch die Wasserburg Rindern

Die Wasserburg Rindern wurde im Jahre 1654 als Herrensitz in Rindern errichtet.1666 erwarb der Große Kurfürst von Brandenburg das Gut als Jagdhaus. Unter seinem Statthalter Johann Moritz von Nassau-Siegen wurde es in die historischen Klever Gartenanlagen einbezogen. Nach dem zweiten Weltkrieg erwarb zunächst der Kreis Kleve das Anwesen, der es 1954 an das Bistum Münster verkaufte. Die Wasserburg wurde mehrfach umgebaut und dient seit 1956 als Bildungs- und Tagungshaus am Unteren Niederrhein in Trägerschaft des Bistums Münster.

Herr Dr. Kurt Kreiten (ehemaliger Direktor der Wasserburg) wird am Sonntag um 11.00 Uhr und um 12.00 Uhr durch die Wasserburg führen. Treffpunkt: Wasserburgallee 120 in Kleve Rindern.

Wasserburg Rindern - Führung durch die Wasserburg Rindern

Führung: Geschichte und Architektur des Museum Kurhaus Kleve

Das ehemalige Kurhaus und heutige Museum hat eine wechselvolle Geschichte. Es wurde Mitte des 19. Jahrhunderts im damaligen Bad Cleve als Kurhaus erbaut und 1997 als Museum eröffnet. Das Zusammenspiel von neoklassizistischem Baustil und moderner Architektur ist herausragend. Die ehemaligen Kursäle und das restaurierte Bad laden zur Besichtigung ein und versetzen die Besucher*innen in die Welt der Kurzeit. Umgeben von zwei wunderschönen Parkanlagen ist das Gebäude ein Kleinod der Stadt Kleve.

Diese Führung mit der Stadtführerin, Brigitte Alex, findet um 14.00 Uhr statt. Der Treffpunkt ist das Museum Kurhaus, Tiergartenstr. 41 in Kleve.

Kostenlosen Urlaubskatalog bestellen
Kleve - Faszinierende Perspektiven

Kleve - Faszinierende Perspektiven

Niederrhein | Nordrhein-Westfalen | Deutschland

Lernen Sie die Sehenswürdigkeiten der Stadt Kleve wie Schwanenburg und Gartenanlagen kennen. In dem Katalog "Kleve - Faszinierende Perspektiven"  erfahren Sie auch einiges zur Klever Geschichte und bekommen den einen oder anderen Freizeittipp.

Führung: Häuser mit besonderer Geschichte

Machen Sie einen Rundgang mit der Historikerin Helga Ullrich-Scheyda durch die Innenstadt von Kleve – vorbei an Häusern, die sich ehemals in jüdischem Besitz befanden. Über deren wechselvolle Geschichte von ihrer Erbauung bis zu den tiefgreifenden Veränderungen in der Zeit des Nationalsozialismus gibt es viel zu erzählen. Wie war zum Beispiel der Weg vom Kaufhaus Weyl bis zum Kaufhof? Am Ende dieser Führung haben die Teilnehmer die Möglichkeit, den jüdischen Friedhof an der Ernst-Goldschmidt-Straße zu besuchen.

Die Führung beginnt um 14.00 Uhr am „Klever Schüsterken“ an der Herzogbrücke in Kleve.

Kaufhof in Kleve - Führung: Häuser mit besonderer Geschichte

Spuren der Erinnerung an Krieg – Fälle für den Denkmalschutz

Herr Jürgen Bleisteiner und Herr Wolfgang Dahms vom Kellener Heimat- und Kulturverein Cellina zeigen und erläutern die unterschiedlichen Stätten der Erinnerungskultur, die sich auf dem ehemaligen Alten Kellener Friedhof und dem angrenzenden Willibrordpark befinden.

Die Führung beginnt um 11.00 Uhr am Willibrordpark, Willibrordstrasse in Kellen.

Willibrordpark - Spuren der Erinnerung an Krieg – Fälle für den Denkmalschutz

Bei allen Führungen ist eine Anmeldung bei der Wirtschaft, Tourismus und Marketing Stadt Kleve GmbH erforderlich (Tel.: 02821-84-806). Bei den Führungen/Besichtigungen wird darum gebeten, die derzeit gültigen Corona-Regeln einzuhalten.

Nähere Informationen zum Tag des offenen Denkmals gibt es auf www.tag-des-offenen-denkmals.de und zum Programm in Kleve auf www.kleve-tourismus.de, www.facebook.com/KleveNiederrhein, www.instagram.com/kleve_erleben sowie in der Touristeninformation am Minoritenplatz 2 im Rathaus der Stadt Kleve.

Alle Veranstaltungen/Führungen sind am Tag des offenen Denkmals kostenlos.

Quelle: Wirtschaft & Tourismus Stadt Kleve GmbH

Schloss Craheim in den Haßbergen / Foto: © Folker Bergmann
02.02.2023

Geheime Unterwelten, hippe Viertel und versteckte Wege in Franken entdecken

Lust auf Urlaub jenseits des Mainstreams? Franken bietet von mystischen Unterwelten über hippe Stadtviertel bis hin zu versteckten Naturschönheiten zahlreiche Highlights.
mehr erfahren
Die Destination Sønderjylland ist Partnerregion der Messe Reise + Camping in Essen / Foto: © Sarah Green
01.02.2023

Es wird hyggelig auf der Reise + Camping 2023 in Essen

Rund 800 Aussteller aus 16 Ländern präsentieren auf der größten Urlaubsmesse in NRW und die dänische Partnerregion Destination Sønderjylland ist mittendrin dabei 2023 in Essen.
mehr erfahren
Kloster Plankstetten / Foto: © Informationszentrum Naturpark Altmühltal, www.naturpark-altmuehltal.de
01.02.2023

Durch die Klosterpforte ins Aktivparadies im Naturpark Altmühltal

Bewusst entspannen kann man zum Beispiel im Kloster Plankstetten im Naturpark Altmühltal wo die Mönche Seminare zu den Themen Spiritualität, Nachhaltigkeit und Kreativität anbieten.
mehr erfahren
Whisky-Tasting mit den Whisky-Experten, den Whisky-Gents / Foto: © Whisky-Gents
19.01.2023

Gästeführungen der Tourist-Information Schweinfurt 360° im Februar 2023

Erleben Sie die Stadt Schweinfurt bei einer der Gästeführungen der Tourist-Information Schweinfurt 360° im Februar 2023.
mehr erfahren
Ansbach in Mittelfranken / Foto: © Makalu auf Pixabay
16.01.2023

Von A wie Ansbach bis W wie Würzburg - Reisetipps für 2023 aus Frankens Städten

Die neue Broschüre Die Fränkischen Städte – Reisetipps 2023 vermittelt Frankenurlaubern, was es in diesem in Frankens Städten zu entdecken gibt.
mehr erfahren
Schäfflertanz in Eichstätt / Foto: © Schäfflertanz Eichstätt e.V.
16.01.2023

Von Schäfflern und Chinesen - Die fünfte Jahreszeit 2023 im Naturpark Altmühltal

Der Brauch des Schäfflertanzes, der alle sieben Jahre aufgeführt wird, ist bis heute in Bayern verbreitet und auch im Naturpark Altmühltal ist er 2023 lebendig.
mehr erfahren
Film ab für die Domstadt / Foto: © Denise Jans auf Unsplash
12.01.2023

Film ab für Köln

Ob nach jahrelanger Tradition oder neu im alten Stil: VisitKöln stellt acht individuelle, kleine Kinos in der Domstadt vor – für einen Abend voller Action, Anspruch oder Comedy.
mehr erfahren
Orangerie Ansbach / Foto: © Ansbach/Florian Trykowski
10.01.2023

Vom Kelten-Erlebnisweg bis zur Nachttopfsammlung

Sowohl die Kelten als auch die Römer waren im heutigen Franken unterwegs und auch heute noch finden sich Spuren in den fränkischen Städten und Gebieten mit zahlreichen Bauten, Parkanlagen und Kunstwerken.
mehr erfahren
Das Genießerland Baden-Württemberg auf dem Teller / Foto: © TMBW / Bernhart
10.01.2023

Neue kulinarische Konzepte locken 2023 zu Reisen durch das Genießerland Baden-Württemberg

Viele Erzeugerinnen, Köche und Produzenten interpretieren alte Klassiker neu oder entwickeln kulinarische Innovationen im Genießerland Baden-Württemberg.
mehr erfahren
Die Löwenburg in Kassel / Foto: © Christine Schmidt auf Pixabay
23.12.2022

Kassel hat einige kulturelle Highlights zu bieten

Bei einem Kurztrip nach Kassel kommen Kulturliebhaber ebenso auf ihre Kosten wie Shoppingfans, denn es gibt viele Highlights, die man nicht verpassen sollte.
mehr erfahren