Top 10 Wanderneuigkeiten 2024 in Österreich: Die besten Wanderungen und Trails entdecken

Pilgerweg in der Region Mühlviertler Alm: der Johannesweg - Top 10 Wanderneuigkeiten 2024 in Österreich: Die besten Wanderungen und Trails entdecken

Österreich bietet 2024 spannende Neuigkeiten für Wanderfreunde. Mit spektakulären Landschaften, gut gepflegten Wegen und innovativen Angeboten ist das Land ein Paradies für Naturliebhaber. In diesem Artikel stellen wir Ihnen die zehn spannendsten Wanderneuheiten des Jahres vor. Ob neue Routen, verbesserte Infrastruktur oder einzigartige Erlebnisse - Österreich hat für jeden Wanderer etwas zu bieten. Von atemberaubenden Bergpfaden bis hin zu familienfreundlichen Wanderungen - lassen Sie sich inspirieren und planen Sie Ihr nächstes Abenteuer in Österreichs malerischen Alpen, grünen Tälern und historischen Pfaden.

Alpannonia Weitwanderweg im Burgenland

Der 125 Kilometer lange Alpannonia Weitwanderweg führt von Fischbach in der Steiermark durch Niederösterreich und das Burgenland bis nach Kőszeg in Ungarn. Am burgenländischen Abschnitt gibt es ab diesem Sommer zwei neue buchbare Angebote für Weitwandererinnen und Weitwanderer. Die 44 Kilometer lange Zwei-Burgen-Tour führt zu den Burgen Schlaining und Lockenhaus. Bei der 55 Kilometer langen Drei-Burgen-Tour ist zusätzlich die Burg Bernstein ein Wanderziel. Die Pauschalen beinhalten zwei bzw. drei Übernachtungen mit Frühstück. Der Gepäcktransport kann dazu gebucht werden.

Wandern auf dem Slow Trail zum Meerauge am Wörthersee in Kärnten

Seit einigen Jahren entstehen in Kärnten Slow Trails, die zu gemütlichen Wanderungen und Naturbeobachtungen an Seen einladen. Ab diesem Sommer erweitert der fünf Kilometer lange Slow Trail Meerauge im Bodental in Kärnten das Angebot. Höhepunkt des Weges, auf dem Wanderer rund eineinhalb Stunden unterwegs sind, ist das „Meerauge“. Dabei handelt es sich um einen kristallklaren, türkis schimmernden Tümpel auf 1.000 Metern Seehöhe. Er wurde in der letzten Eiszeit von einem Gletscher geformt.

Fußabdruckfreies Wandern am Millstätter See

Umweltbewusste können ab diesem Sommer eine Woche lang nahezu emissionsfrei am Alpe-Adria-Trail durch Kärnten wandern. Das Package beinhaltet die An- und Abreise mit der Bahn sowie die Übernachtung in nachweislich nachhaltig geführten Partnerbetrieben mit regionaler und saisonaler Alpe-Adria-Küche. Das Gepäck wird ausschließlich mit neu angeschafften Elektrofahrzeugen transportiert. Für die Transfers vor Ort nutzen die Wanderer öffentliche Verkehrsmittel. Nach der Wanderung erhalten die Klimaschützerinnen und -schützer einen persönlichen Klimareport mit ihrer Emissionsbilanz. Das Package „Wandern ohne CO2-Fußabdruck“ ist in zwei Varianten buchbar: entweder vom Nationalpark Hohe Tauern zum Millstätter See oder vom Millstätter See nach Bad Kleinkirchheim.

Bienenlehrpfad St. Jakob im Rosental

Im Herbst 2023 wurde vom Bienenzuchtverein Maria Elend ein Bienenlehrpfad errichtet. Der 5,8 Kilometer lange Weg führt von Greuth zum Carnica-Bienenstand auf der Maria Elender Alm. Unterwegs informieren zwölf Schautafeln über die Carnica-Biene. Der Bienenzuchtverein bietet von Anfang Juni bis Ende August geführte Wanderungen an. Die rund zweieinhalbstündige Wanderung endet bei der Belegstelle. Dort erfahren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mehr über die Aufzucht von Bienenköniginnen und genießen eine Jause.


Neue Beiträge sofort lesen? Folgen Sie dem Tambiente Urlaubsmagazin bei Google News.


Donau-Resonanzweg in Oberösterreich

Ab April 2024 ist der neue Donau-Resonanzweg begehbar. Er befindet sich bei Waldkirchen am Wesen nahe der Schlögener Donauschlinge und macht die vier Elemente Wasser, Luft, Feuer und Erde spürbar. Der Weg führt über Wiesen und durch Wälder. Immer wieder eröffnen sich herrliche Ausblicke. Der Donau-Resonanzweg ist für alle gedacht, die durch bewusstes Naturerleben in Balance kommen und in Resonanz mehr von sich selbst entdecken wollen.

Panorama-Schützensteig in der Region Hall-Wattens

Ende September 2023 wurde der neu errichtete Panorama-Rundwanderweg am Glungezer in der Region Hall-Wattens eröffnet. Der viereinhalb Kilometer lange Weg, auf dem Wanderer rund 250 Höhenmeter bergauf und bergab überwinden, liegt auf 2.100 Metern Seehöhe. Die Gehzeit beträgt eineinhalb bis zwei Stunden, je nachdem, wie lange man sich den herrlichen Ausblicken ins Tal und auf das Karwendelgebirge widmet.

Noch bequemer: Höfe Trail Osttirol

Der Höfe Trail in Osttirol, der bisher in fünf Tagesetappen zu je rund zehn Kilometern von Hof zu Hof führte, wird ab Mai 2024 um zwei Etappen erweitert. Sie führen Wanderfreunde bis ins benachbarte Lesachtal in Kärnten. Ab Mitte Mai erleichtern zudem neue Angebote vor allem Familien das Wandervergnügen. So gibt es buchbare Packages mit zwei bis sechs Übernachtungen. Einige Pauschalen beinhalten auch den Gepäcktransfer. Neu im Angebot ist auch die Möglichkeit des Standortwanderns: Dabei wohnen die Wanderer in einer Unterkunft und fahren täglich mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu den Startpunkten der Höfestrail-Etappen.

Sunnenseit’nweg im Stubaital

Auf den Sonnenhängen des Stubaitals führt der neue, 7,5 Kilometer lange Sunnenseit’n Trail auf einem Forstweg von Fulpmes nach Neustift. Unterwegs überqueren die Wanderer eine über hundert Meter lange Hängebrücke. Von dort eröffnet sich ein herrlicher Blick auf Neustift und den Stubaier Gletscher. Dank der sonnigen Lage auf mittlerer Höhe ist der Sunnenseit’n Trail im Stubaital fast ganzjährig begehbar.

Wipp Traverse vom Stubaital nach Südtirol

Die Wipp Traverse führt in fünf Tagesetappen vom Stubaital bis nach Südtirol. Das Besondere dabei: Die Wanderer übernachten fünfmal im selben Hotel im Tal und können so mit einem leichten Tagesrucksack aufbrechen. Der Bus bringt die Wanderer morgens zum Ausgangspunkt der jeweiligen Etappe und abends wieder zurück ins Hotel. Nur die letzte Nacht wird auf einer Hütte in 1.900 Metern Höhe verbracht. Die Etappen sind so gewählt, dass sie für Genusswanderer gut zu bewältigen sind. Die tägliche Gehzeit beträgt zwischen vier und sechseinhalb Stunden.

Quiz auf dem Wäldletobelweg in Vorarlberg

Seit Sommer 2023 führt der 3,4 Kilometer lange Wäldetobelweg auf den Spuren der Geschichte von Klösterle. Acht Stationen geben Einblick in besondere Ereignisse. Dazu zählen etwa der Bau der Arlbergbahn und der Wäldletobelbrücke im 19. Jahrhundert. Ab diesem Sommer ergänzt ein Quiz das Erlebnis. Die Fragen beziehen sich auf die historischen Ereignisse und richten sich an aufmerksame Kinder und Erwachsene.

Quelle: Österreich Werbung

Horst Frese, Heimat- und Verkehrsverein Düdinghausen präsentiert stolz die Urkunden. / Foto: © Touristik Medebach
17.06.2024

Wandern auf Qualitätswegen in Düdinghausen in der Ferienregion Medebach

Die Ferienregion Medebach bietet eine Vielzahl abwechslungsreicher und naturnaher Wanderwege auf hohem Niveau und der Geologische Rundweg und der Naturpfad Kahler Pön wurden erneut als Premiumwege rezertifiziert.
mehr erfahren
Sächsische Schweiz – Bastei bei schönstem Sonnenschein / Foto: © Alfred Lichtenauer auf Pixabay
17.06.2024

Top 7 Wanderwege in Sachsen

Ob das faszinierende Elbsandsteingebirge, das Zittauer Gebirge, das Erzgebirge oder das Vogtland: Die Mittelgebirge in Sachsen bieten Wanderern viel Abwechslung.
mehr erfahren
Naturnaher, sanfter und ökologischer Tourismus bietet der Nationalpark Hohe Tauern / Foto: © Susanne auf Pixabay
14.06.2024

Spannende und Neue Naturerlebnisse 2024 rund um Österreich

Spannende und neue Naturerlebnisse rund um Österreich für den Sommer 2024 präsentieren wir Ihnen heute. Tiefenentspannt und gestärkt: Erholsam Wohlfühlen ist in Österreich ganz einfach.
mehr erfahren
Der Chiemsee ist wunderschön gelegen vor den Chiemgauer Bergen / Foto: © 🌼Christel🌼 auf Pixabay
13.06.2024

Traumhafte Rückzugsorte: Entspannung und Genuss an den schönsten Seen Deutschlands

Drei erstklassige Hotels in Deutschland bieten Erholungssuchenden, eingebettet in die atemberaubende Schönheit der Seen, ideale Rückzugsorte und verbinden Naturerlebnis mit kulinarischen Genüssen.
mehr erfahren
Herzschaukel auf dem Goethe-Erlebnissweg / Foto: © Mario Hochhaus I Weimarer Land Tourismus
13.06.2024

Weimarer Land: Sehnsuchtsort für Träumer, Denker und Genießer

Im Herzen Thüringens liegt das Weimarer Land. Es ist eine der vielfältigsten Regionen des Freistaates und ein Sehnsuchtsort für Träumer, Denker und Genießer.
mehr erfahren
Yoga im Park: Yoga stärkt die Koordinationsfähigkeit, die Flexibilität, die Kraft und Ausdauer, bringt den Stoffwechsel in Schwung. / Foto: © Kur- & GästeService Bad Füssing/Leonie Lorenz
11.06.2024

Wohlfühl- und Aktivsommer 2024 zwischen den Thermen in Bad Füssing

Bad Füssing in Niederbayern, mit zwei Millionen Übernachtungen pro Jahr Deutschlands beliebtester Gesundheitsurlaubsort, hat auch in den warmen Sommermonaten Hochsaison und begeistert mit einer großen Urlaubsvielfalt.
mehr erfahren
Gemeinsam wandern entlang von Talsperren bei den Bergischen Wanderwochen. / Foto: © Stephanie Kröber / Das Bergische
10.06.2024

Erfolgreiche Bergische Wanderwoche im Frühjahr 2024

Der Bergische Tourismusverband blickt auf eine erfolgreiche Bergische Wanderwoche im Frühjahr zurück, die vom 27. April bis 5. Mai 2024 stattfand.
mehr erfahren
Der Lechweg – von der Quelle bis zum Fall  wurde 2012 als erster Leading Quality Trail in Europa ausgezeichnet. Er führt durch fünf touristische Regionen in Deutschland und Österreich. / Foto: © Verein Lechweg/Fabian Heinz
07.06.2024

Wandertipp: Acht Naturwunder entlang des Lechwegs

Der Lechweg – von der Quelle bis zum Fall wurde 2012 als erster Leading Quality Trail in Europa ausgezeichnet. Er führt durch fünf touristische Regionen in Deutschland und Österreich.
mehr erfahren
Innehalten im Wald in Neumarkt i.d. OPf. / Foto: © Günter Standl I Amt für Touristik der Stadt Neumarkt i.d. OPf.
03.06.2024

Entschleunigung und Achtsamkeit: Neuer Waldbaden-Parcours in Neumarkt in der Oberpfalz

Entdecken Sie den neuen Waldbaden-Parcours in Neumarkt/OPf., der Entspannung und Naturerlebnis auf einzigartige Weise verbindet. Darüber hinaus bietet die Stadt Neumarkt in der Oberpfalz viele weitere Veranstaltungen.
mehr erfahren
Caldera de Taburiente / Foto: © Tourismo de Islas Canarias
29.05.2024

Nachhaltiger Tourismus auf den Kanaren

Die Natur der Kanarischen Inseln ist weltweit einzigartig: wild, unberührt, überraschend. Fünf der insgesamt acht Hauptinseln sind offizielle UNESCO-Biosphärenreservate - ganz oder teilweise.
mehr erfahren