Unbeschwert über die Jurahöhen im Naturpark Altmühltal

Im Biergarten des Klosters Weltenburg - Unbeschwert über die Jurahöhen im Naturpark Altmühltal

In den Seitentälern des Altmühltals und auf den Jurahöhen erleben Radler die ruhigen Seiten des Naturpark Altmühltal, entdecken Spuren der Erdgeschichte und genießen die bodenständig-bayerische Wirtshauskultur. Mehr als 70 Tourentipps stellt der Naturpark auf seiner Website vor. Von Fernstrecken bis zu familienfreundlichen kurzen Ausflügen haben die Radler eine große Auswahl. Selbst wenn die gewählte Route über die Jurahöhen führt, brauchen sie keine sportliche Kondition, denn als „Stromtreter-Region“ bietet der Naturpark Altmühltal ein enges Servicenetz rund um E-Bikes – von Vermiet- und Akkuladestationen bis hin zur Radkarte für E-Bike-Fahrer.

Beim E-Bike Projekt „Stromtreter“ arbeitet der Naturpark Altmühltal mit seinen Nachbarregionen zusammen. Wenn eine Tour mal über die Naturpark-Grenzen hinausführt, stehen also trotzdem genügend Lademöglichkeiten zur Verfügung – zum Beispiel auf der Herzstück-Tour, bei der die Stadt Ingolstadt am Weg liegt. Die 121 Kilometer lange Rundtour verbindet Kultur- und Naturhöhepunkte mit kulinarischen Erlebnissen. Zwischen Ingolstadt und Riedenburg sind die Radler dabei zunächst auf einer ehemaligen Bahntrasse unterwegs. Altmannstein mit seiner markanten Burgruine begrüßt sie im Naturpark Altmühltal.

Durch das idyllische Schambachtal geht es weiter nach Hexenagger mit seinem Schloss und der ehemaligen Hammerschmiede. Bald darauf erreichen die Radler die Drei-Burgen-Stadt Riedenburg am Main-Donau-Kanal. An dessen Ufer radelt man – vorbei an der Ritterburg Prunn auf der Anhöhe – entspannt bis in die alte Wittelsbacherstadt Kelheim, über der als weithin sichtbares Wahrzeichen die Befreiungshalle thront. Jetzt geht es am Donauufer weiter durch das Naturschutzgebiet „Weltenburger Enge“. Bei Stausacker setzen die Radler mit der Seilfähre über nach Weltenburg. Wer den beeindruckenden Donaudurchbruch mit seinen bis zu 70 Meter hoch aufragenden Felswänden aus der Nähe erleben möchte, nimmt für diesen Tourabschnitt am besten ein Ausflugsschiff. Eine Einkehr im Biergarten des Klosters Weltenburg, das für die älteste noch bestehende Klosterbrauerei der Welt bekannt ist, rundet die Radelpause ab.

Der folgende Tourabschnitt verspricht im Frühling kulinarischen Hochgenuss: Es geht durch das Spargelanbaugebiet um Abensberg. Bierliebhaber statten in Abensberg Kuchlbauer’s Bierwelt einen Besuch ab. Wenn die Beine jetzt langsam müde werden, gibt ein Zwischenstopp in Bad Gögging neue Energie, denn hier badet man im gesunden Heilwasser der Limes-Therme. Dann ist auch der letzte Abschnitt am Donauufer nach Ingolstadt spielend zu bewältigen. Von dort gelangt man mit der Bahn zurück in den Naturpark Altmühltal.

Abkürzen lässt sich die Tour mit dem FreizeitBus: Von Frühjahr bis Herbst sind die Busse mit Fahrradanhänger an Samstagen, Sonn- und Feiertagen zwischen Riedenburg, Essing und Kelheim sowie zwischen Kelheim, Bad Gögging und Abensberg unterwegs. Auch viele weitere Orte im Naturpark Altmühltal sind mit den FreizeitBus-Linien erreichbar. Das freut nicht nur die Radler, sondern auch Wanderer und Ausflügler.

Weitere Informationen zu diesem Thema erhalten Sie unter der Adresse www.naturpark-altmuehltal.de/radfahren

Quelle: Informationszentrum Naturpark Altmühltal

Pilgerweg in der Region Mühlviertler Alm: der Johannesweg / Foto: © Österreich Werbung / Lukas Beck
24.05.2024

Top 10 Wanderneuigkeiten 2024 in Österreich: Die besten Wanderungen und Trails entdecken

Österreich bietet 2024 spannende Neuigkeiten für Wanderfreunde. Das Land ist ein Paradies für Naturliebhaber mit spektakulären Landschaften, gut gepflegten Wegen und innovativen Angeboten.
mehr erfahren
Die kleinen, gemütlichen Camping- und Reisemobilplätze sind von wilder Natur umgeben. / Foto: © djd/Ferienregion Nationalpark Bayerischer Wald
22.05.2024

Naturnaher Urlaub nur einen Katzensprung entfernt

Reisemobilisten, Wohnmobilfreunde und Camper, die ihren Urlaub abseits der Massen verbringen wollen, finden in der ostbayerischen Ferienregion Nationalpark Bayerischer Wald genau das Richtige.
mehr erfahren
Die über 1000 m lange Höllentalklamm bildet den Abschluss des Höllentals. / Foto: © Sebastian W auf Pixabay
22.05.2024

Frische Fluchten der Zugspitz Region

Wild wie die Isar, tosend wie die Höllentalklamm oder ruhig und kristallklar wie der Badersee - die Wasserwelten der Zugspitz Region haben viele Gesichter.
mehr erfahren
Einen energiereichen Start in den Tag bietet Ramona Mühlbacher beim Morgenyoga im Strandbad Tengling. / Foto: © djd/Waging am See/Axel Effner
21.05.2024

Rund um den Waginger See sorgen Natur und Mensch für Wohlbefinden und Entspannung

Wie geschaffen, um den Geist zur Ruhe und den Körper sanft in Bewegung zu bringen, scheint die sanft hügelige Bilderbuchlandschaft rund um den oberbayerischen Waginger See.
mehr erfahren
Selfie vor dem Hintergrund von Heilbad Heiligenstadt, der deutschen Wanderhauptstadt 2024. / Foto: © djd/www.dwt2024.de/HVE/Eichsfeld Touristik
21.05.2024

Grenzenloses Wandervergnügen auf dem Deutscher Wandertag 2024

Heilbad Heiligenstadt und das Eichsfeld im Dreiländereck Thüringen, Niedersachsen und Hessen sind vom 19. bis 22. September 2024 Gastgeber des 122. Deutschen Wandertages des Deutschen Wanderverbandes.
mehr erfahren
Urkundenübergabe an das Romantik Hotel I Restaurant Hirsch: v.l.n.r. Sarah Reinhardt, Gerd Windhösel, Silke Windhösel, Ulrike Müller / Foto: © Mythos-Schwäbische-Alb
17.05.2024

Romantik Hotel | Restaurant Hirsch erneut als Qualitätsgastgeber Wanderbares Deutschland rezertifiziert

Das Romantik Hotel | Restaurant Hirsch in Sonnenbühl-Erpfingen wurde erneut als Qualitätsgastgeber Wanderbares Deutschland zertifiziert.
mehr erfahren
Die EifelSpur „Soweit das Auge reicht“  ist Wanderweg des Jahres 2024 / Foto: © Nordeifel Tourismus GmbH
15.05.2024

EifelSpur Soweit das Auge reicht zum beliebtesten Wanderweg 2024 gewählt

Beliebtester Wanderweg 2024 in der Nordeifel ist mit über 18% aller Stimmen die EifelSpur Soweit das Auge reicht in Mechernich.
mehr erfahren
Robert Kürzinger (Geschäftsführer der Ferienregion Nationalpark Bayerischer Wald), Elke Ohland (Nationalpark Bayerischer Wald), Alois Grobauer (Vorsitzender der Nationalpark-Partner) und Josef Wanninger (Nationalpark Bayerischer Wald) präsentieren das neue Erlebnisangebot mit zahlreichen Führungen für die Sommersaison sowie die Gutscheine der Nationalpark-Partnerbetriebe, welche an Gäste und Kunden der Partnerbetriebe ausgegeben werden. / Foto: © FNBW, Lisa Schuster
14.05.2024

Start in die Sommersaison 2024 in der Ferienregion Nationalpark Bayerischer Wald

Gäste und Kunden der Nationalpark-Partner erhalten in diesem Sommer Gutscheine für kostenlose Führungen aus dem Erlebnisprogramm des Nationalparks Bayerischer Wald.
mehr erfahren
Gruppenwanderung in Oberwiesenthal / Foto: © TVE, Dirk Rueckschloss
07.05.2024

Zum Tag des Wanderns am 14. Mai 2024 im Erzgebirge unterwegs

Zum Tag des Wanderns am 14. Mai 2024 laden neun geführte Touren im Erzgebirge dazu ein, die Wanderschuhe zu schnüren und die herrliche Natur im Frühling zu erkunden.
mehr erfahren
Schluchting im Murgtal / Foto: © TMBW / Lengler
06.05.2024

Wildes Wasserreich: Erfrischende Mikroabenteuer in Baden-Württemberg

In Baden-Württemberg ist es nie weit zum nächsten Wassererlebnis. Ob Flusshöhlenexpedition auf der Schwäbischen Alb, Canyoning im Schwarzwald oder SUP-Yoga am Bodensee.
mehr erfahren