Unterwegs auf zwei Rädern im Schwarzwald: Tipps für Radfahrer und Mountainbiker

Mountainbiker bei der Höfener Hütte in Buchenbach. - Unterwegs auf zwei Rädern im Schwarzwald: Tipps für Radfahrer und Mountainbiker

Natürlich lässt sich die Ferienregion Schwarzwald von Frühling bis Herbst wunderbar allein, mit Freunden oder der Familie per Rad erkunden. Wer unterwegs aber noch mehr über die Besonderheiten und schönsten Plätze der Region erfahren möchte, kann sich auf geführte Touren mit Einheimischen freuen - egal ob auf dem Renn- oder Tourenrad, auf dem Mountainbike oder dem Gravelbike. Und wer seine sportlichen Ambitionen unter Beweis stellen möchte, kann dies bei zahlreichen Veranstaltungen und Rennen tun.

„Kinzig Rad Tag“ auf dem Kinzigtal-Radweg

Entspannter kann man den Schwarzwald mit dem Rad von Ost nach West kaum durchqueren: Auf gut 90 Kilometern führt der Kinzigtal-Radweg fast immer leicht bergab mitten durch das Kinzigtal - Genussradeln pur durch das längste Tal des Schwarzwaldes. Eröffnet wird die Radsaison in diesem Jahr mit dem „Kinzig Rad Tag“ am 28. April 2024: Radlerinnen und Radler können sich unterwegs auf viele Stationen mit Musik, Genuss und Unterhaltung freuen. Der Radweg von Freudenstadt nach Offenburg führt übrigens an insgesamt 17 Bahnhöfen vorbei, so dass die Tour je nach Geschmack angepasst werden kann.

Der Kinzigtalradweg führt auch durch Gengenbach.

"4 Tage Schwarzwald pur" mit dem Mountainbike

Auf der viertägigen „Schwarzwald-pur-Tour“ vom 30. Mai bis 2. Juni 2024 erleben alle Liebhaber schmaler Pfade einige der schönsten MTB-Singletrails im Süden der Ferienregion: Gleich zum Auftakt geht es mit der „Borderline“ auf dem Trail vom Rosskopf zur Freiburger Jugendherberge unter die Stollen. Auch die weiteren Etappen versprechen neben anspruchsvollen Höhenmetern viel Flow und Fahrspaß - ob mit oder ohne Elektroantrieb. Die von Einheimischen geführte Tour bietet immer wieder atemberaubende Ausblicke von den höchsten Schwarzwaldbergen auf die Vogesen und die Alpen. Zum Abschluss der vierten Etappe geht es auf den Freiburger Hausberg Schauinsland. Die 1.000 flowigen Höhenmeter auf kreativen MTB-Trails werden den Cracks garantiert ein breites Grinsen ins Gesicht zaubern. Das Angebot mit drei Übernachtungen/Halbpension und Gepäcktransport gibt es ab 749 Euro pro Person.

Rennradtour durch drei Länder: "Belchen hoch 3"

Eine große Herausforderung ist die grenzüberschreitende Rennradtour „Belchen hoch 3“. Sie führt am 7. Juli 2024 zum Belchen im Schwarzwald, zum Bölchen in der Schweiz und zum Grand Ballon im Elsass. Start ist in Münstertal, auf 320 Kilometern sind 4200 Höhenmeter zu überwinden. Wem das zu viel ist: Mit der Variante „Belchen hoch zwei“ kann der „Grand Ballon“ ausgelassen werden. Dann sind aber immer noch 220 Kilometer und 2600 Höhenmeter zu bewältigen.

„Schwarzwald ULTRA Bike Marathon“ in Kirchzarten

Die 24. Auflage des „Black Forest ULTRA Bike Marathon“ in Kirchzarten soll auch 2024 wieder zu einem der größten MTB-Marathons Mitteleuropas werden. Die Veranstaltung setzt seit jeher Maßstäbe in Sachen Organisation und Rennatmosphäre, der C1-Status des Weltverbandes - die höchste zu vergebende Kategorie im Kampf um Weltranglistenpunkte - wertet das Rennen auf der ULTRA-Langdistanz zusätzlich sportlich auf. Auch Hobbysportler können vom 12. bis 14. Juli 2024 ihr Können unter Beweis stellen: Vier anspruchsvolle Strecken zwischen 46 und 118 Kilometern stehen am 14. Juli in der aussichtsreichen Landschaft des Südschwarzwalds rund um Kirchzarten, Hinterzarten und Todtnauberg zur Auswahl. Bereits am 13. Juli dürfen sich Gravelbiker auf zwei Touren ohne Zeitdruck freuen, die neben der sportlichen Herausforderung auch zahlreiche GenussHotSpots" bieten.

„Gravel Rallye Black Forest” im Hochschwarzwald

Das Gemeinschaftserlebnis ist bei der „Gravel Rallye Black Forest“ vom 19. bis 21. Juli 2024 genauso wichtig wie die herrlichen Strecken rund um den höchsten Berg des Schwarzwalds. So dürfen sich Mountainbiker, Cyclocrosser und Gravelbiker neben der sportlichen Herausforderung auch auf beste Verpflegung und viel Spaß freuen. Drei GPS-Streckenvarianten mit rund 80 Prozent Offroad-Erlebnis stehen zur Auswahl und führen über knackige Schotterpisten, Trailabschnitte, Straßen sowie Feld- und Waldwege im Hochschwarzwald. Der verwunschene Blasiwald, das geschichtsträchtige Muchenland und das Bernauer Hochmoor sind Highlights der Strecken.

Beim Schauinslandkönig auf der legendären Schauinsland-Autorennstrecke hinauf auf den Freiburger Hausberg sind auf 12 Kilometern 770 Höhenmeter zu bewältigen.

„Schauinslandkönig“ auf Freiburgs Hausberg

Wer die einst legendäre Schauinsland-Rennstrecke hinauf auf Freiburgs Hausberg mit dem Rad bezwungen hat, darf sich getrost als „Schauinslandkönig“ fühlen. Am 21. Juli 2024 quälen sich Rennradfahrerinnen und -fahrer wieder über knapp 12 Kilometer und 770 Höhenmeter vom Freiburger Stadtteil Bohrer hinauf auf den 1284 Meter hohen Schauinsland. Zugelassen sind unter anderem auch Lastenräder, Einräder, Tandems, Skiroller und Inlineskates, nicht aber E-Bikes aller Art. Wer bei Deutschlands größtem Bergzeitfahren an den Start gehen möchte, kann sich unter www.schauinslandkoenig.de anmelden.

"Schwarzwald Super!" Rennradmarathon in Münstertal

Dass der Schwarzwald auch für Rennradfahrer besondere Reize hat, zeigt „Schwarzwald Super!“ am 11. August 2024. Bei Deutschlands härtestem Rennradmarathon werden die höchsten Berge des Schwarzwalds an einem Tag mit dem Rennrad bezwungen. Schauinsland, Kandel, Thurner, Hochblauen und einige Berge mehr summieren sich auf der 255 Kilometer langen Gold-Strecke auf gut 6800 Höhenmeter im Aufstieg - insgesamt sind 12 Berge zu bewältigen, sechs Verpflegungsstationen laden die Energiespeicher wieder auf. Die kürzere Silber-Variante mit 165 Kilometern kommt auf 4700 Höhenmeter (9 Berge, 5 Verpflegungsstationen) und die Bronze-Tour mit 110 Kilometern immerhin noch auf 3100 Höhenmeter (5 Berge, 4 Verpflegungsstationen). Startort ist Münstertal. Streckendetails mit Höhenprofilen und gpx-Daten unter www.schwarzwald-super.de

Radklassiker „RiderMan“ in Bad Dürrheim

Der „RiderMan“ ist ein Radsportklassiker für Radsportlerinnen und Radsportler am Ostrand des Schwarzwalds: Vom 6. bis 8. September 2024 können ambitionierte Hobbyfahrer in Bad Dürrheim wieder unter professionellen Bedingungen in drei Tagesetappen ihre Startkraft testen. Den Auftakt bildet erneut das Einzelzeitfahren über 16 Kilometer und 200 Höhenmeter auf welligem Terrain von Bad Dürrheim über die Ostbaar und zurück. Die zweite Etappe führt auf der bewährten hügeligen und abwechslungsreichen Strecke über knapp 120 Kilometer durch den Schwarzwald. Die letzte Etappe am Sonntag führt über 102 Kilometer.


Neue Beiträge sofort lesen? Folgen Sie dem Tambiente Urlaubsmagazin bei Google News.


"SURM" - Schwarzwald Ultra Rad Marathon

Er zählt zu den härtesten Rennradmarathons in Deutschland, hat aber auch für weniger Geübte seinen Reiz: Die kürzeste Runde beim „Schwarzwald Ultra Rad Marathon“ am 15. September 2024 durch die Mitte der Ferienregion ist 85 Kilometer lang und führt über 1100 Höhenmeter mit nur einem schweren Anstieg. Eine zweite führt über 150 Kilometer und 2020 Höhenmeter und die 239 Kilometer lange Hauptstrecke vom Kniebis über St. Märgen und zurück auf der Ostseite des Mittelgebirges wartet mit bis zu 4210 Höhenmetern auf. Veranstalter ist der RSV Alpirsbach.

„Gravel Rallye Rhine Valley“ rund um den Kaiserstuhl

Die „Gravel Rallye Rhine Valley“ am 12. und 13. Oktober 2024 führt über markante Weinbergterrassen, vorbei an idyllischen Winzerdörfern und durch die sogenannten Hohlgassen des Kaiserstuhls. Von dem kleinen Berg vulkanischen Ursprungs bieten sich immer wieder herrliche Panoramablicke auf die Reblandschaften am Westrand der Ferienregion Schwarzwald. Für Abwechslung sorgen kurvenreiche Wald- und Schotterwege, die eine gute Bodenhaftung und teilweise fahrerisches Geschick erfordern. Verschiedene Streckenvarianten stehen zur Auswahl: Kräftiger Gravel-Speed ist entlang des flachen Rheinufers möglich, eine gut 160 Kilometer lange Tour führt ins französische Elsass. Veranstaltungsort ist das moderne Weingut Hiss in Eichstetten - im Ziel können sich die Biker also auf Flammkuchen und regionale Weine freuen.

Mehr Inspiration gesucht? Tipps für alle Top-Reiseziele findest du beim Tambiente Urlaubsmagazin.

Quelle: Schwarzwald Tourismus GmbH

Schifffahrtsmuseum in Haren an der Ems / Foto: © Anja Poker
15.04.2024

Haren - ein Juwel an der Ems

Haren (Ems) ist eine charmante Stadt, die ihre Besucher mit einer harmonischen Mischung aus Geschichte, Natur und modernem Flair verzaubert.
mehr erfahren
Erlebnisradtour auf der Brücke in Marquartstein. / Foto: © Chiemgau Tourismus e.V.
15.04.2024

Genuss und Geschmack beim Chiemgauer Radlfrühling 2024

Den Chiemgau nicht nur landschaftlich, sondern auch kulinarisch in Erinnerung behalten? Dazu lädt der Chiemgauer Radlfrühling 2024 ein. Neben den bewährten geführten Touren gibt es auch Selbstfahrer-Touren mit Schmankerl-Stops.
mehr erfahren
Oleftalsperre bei Hellenthal / Foto: © Eifel Tourismus GmbH I Dennis Stratmann
12.04.2024

Raderlebnistag Radeln nach Zahlen zur Vorstellung der 16 EifelRadSchleifen in der Nordeifel

Die Nordeifel bietet alles, was das Radlerherz höher schlagen lässt. Radwege führen an Flüssen wie Erft, Olef und Urft entlang, zu Seen wie Kronenburg oder Zülpich oder zu Wasserburgen wie Satzvey und Flamersheim.
mehr erfahren
BVB-Legende Patrick Owomoyela zu Gast am DEW21 E – BIKE Festival Dortmund presented by SHIMANO vom 19. bis 21. April 2024 / Foto: © Andi Frank
11.04.2024

BVB-Legende Patrick Owomoyela zu Gast am DEW21 E - BIKE Festival Dortmund 2024

Der Countdown für Europas größtes E-Bike-Event, das DEW21 E - BIKE Festival Dortmund presented by SHIMANO, läuft. Bereits zum siebten Mal findet das Festival vom 19. bis 21. April 2024 statt.
mehr erfahren
Hängebrücke am neuen Sunnenseite’n Weg / Foto: © TVB Stubai Tirol
11.04.2024

Tiroler Sommer 2024 mit neuen Sportangeboten und Ausflugszielen

Mit einer Vielzahl an neuen Angeboten und Ausflugszielen warten die Tiroler Regionen auch in diesem Sommer auf. Die Neuheiten für den Sommer 2024 im Überblick.
mehr erfahren
Aussicht vom Baumwipfelpfad an der Saarschleife / Foto: © Lukas Huneke
11.04.2024

Kleines Land, große Freizeit: Zwölf Gründe für einen Besuch im Saarland

Das Saarland, das flächenmäßig kleinste Bundesland Deutschlands, überrascht mit einer Fülle von Erlebnissen, die Erholungssuchende, Kulturinteressierte und Aktivurlauber gleichermaßen begeistern.
mehr erfahren
So viele große Fachwerk-Bauernhöfe aus dem 16. bis 19. Jahrhundert wie im Artland gibt es selten in Europa. / Foto: © djd/TMN/Christoph Steinweg
09.04.2024

Die schönsten Touren durch Osnabrücker Land, Altes Land und Heidekreis

Im Fahrradland Niedersachsen gibt es nicht nur die beiden beliebtesten deutschen Radfernwege an Weser und Elbe, sondern auch hervorragende Radreiseregionen, die dazu einladen, bäuerliche Kultur und regionale Spezialitäten zu entdecken.
mehr erfahren
Neue Sichtpunkte zu entdecken, tut der Seele gut. / Foto: © djd/Tourismusverband Region Hall-Wattens
08.04.2024

Energie tanken in den Bergen: An besonderen Kraftorten komplett vom Alltag abschalten

Die Ferienregion Hall-Wattens in der Tiroler Bergwelt eignet sich hervorragend zum Wandern und Mountainbiken - vor allem aber zum Kraft tanken und Neues entdecken.
mehr erfahren
Eine Radtour mit der ganzen Familie macht im Frühling besonders viel Spaß. / Foto: © hall-wattens.at
05.04.2024

Top 5 Ausflugstipps für einen Frühlingsausflug 2024 in Tirol

Mit dem Frühling steigt auch die Lust auf Wanderungen und Spaziergänge. Um die wärmende Frühlingssonne und die farbenfrohe Natur in der Region Hall-Wattens in Tirol zu genießen, hier die fünf besten Ausflugstipps.
mehr erfahren
Für die grenzenlose Freiheit im SalzburgerLand erleben / Foto: © Andreas Meyer, SalzburgerLand Tourismus
04.04.2024

Biken, Graveln und Radeln im SalzburgerLand

Die Landschaft des SalzburgerLandes ist abwechslungsreich - mal alpin, mal flach, mal hügelig, mal steil bergauf, mal tief in die Täler hinein. Je nach Vorliebe und Kondition fährt man Rennrad, Gravel, Tourenrad, Uphill, Downhill, Freeride oder E-Bike.
mehr erfahren