Vaduzer Ernährungsfeld Teil des Bodensee Gartenjahres

Das Ernährungsfeld Vaduz ist eine der Attraktionen des 2021 stattfindenden «Bodensee Gartenjahr». Hierfür haben sich Partner aus allen vier Bodenseeländern zusammengeschlossen, um in einem Gemeinschaftsprojekt die grünen Oasen erlebbar zu machen.

Während dem Gartenjahr am Bodensee stehen die Themen Nachhaltigkeit, Biodiversität, Klima und Umweltschutz im Zentrum. Partner verschiedener Branchen aus den vier Bodenseeländern Deutschland, Österreich, Schweiz und Liechtenstein bringen die Natur- und Gartenvielfalt in dieser Zeit den Besucherinnen und Besuchern näher. Neben der Gartenschau in Lindau und der Landesgartenschau in Überlingen gibt es viele weitere Gärten und grüne Attraktionen im Vierländereck zu entdecken.

Einzigartiges Ernährungsfeld in Vaduz

Kostenlosen Urlaubskatalog bestellen
Liechtenstein – Angebote im Familienparadies

Liechtenstein – Angebote im Familienparadies

Liechtenstein | Liechtenstein

Sie haben Lust auf erlebnisreiche und zugleich erholsame Familienferien? Im Fürstentum Liechtenstein kommen garantiert alle Familienmitglieder auf ihre Kosten! Ein Familienurlaub im Fürstentum Liechtenstein bietet Ihnen Abenteuer und Erholung zugleich. Ihre Kinder können in der Skischule in Malbun skifahren lernen oder im malbi-Park die ersten Versuche auf Skiern wagen. Im Sommer können Sie einen der zahlreichen Themen- oder Wanderwege erkunden, mit Lamas oder einem Alder auf Tour gehen oder sich im Bergsee oder Schwimmbad abkühlen.

In Liechtenstein steht das Ernährungsfeld in Vaduz im Fokus und bietet einen einzigartigen Einblick in das Thema Nahrungsmittelproduktion. Das Ernährungsfeld zeigt die durchschnittlich benötigte Fläche zur Ernährung eines Menschen im Verhältnis zur tatsächlich zur Verfügung stehenden Ackerfläche. Es wird einerseits die Vielfalt an Nahrungspflanzen und andererseits die Knappheit der Ressource Boden thematisiert. Angebaut werden Kulturpflanzen wie z.B. Reis, Ribelmais, Soja und Buchweizen. Diese Kulturpflanzen, die bei uns bisher nicht oder nicht mehr kultiviert werden, werden in grösserem Massstab angebaut und in der Region koordiniert vermarktet. Ein Blühstreifen für Insekten rundet die Kulturvielfalt ab.

Das Ernährungsfeld ist eine Initiative der Vereinigung Bäuerlicher Organisationen (VBO). Sie will damit einen Beitrag zu einer verantwortungsvollen, bewussten, nachhaltigen Versorgung mit pflanzlichen Nahrungsmitteln aus regionaler Produktion leisten. Das Ernährungsfeld Vaduz ist das erste in dieser Art. Es befindet sich im Haberfeld Vaduz und wird von der Familie Konrad vom NeufeldHOF Vaduz bewirtschaftet. Es ist für die Besucher:innen frei zugänglich. Genauere Informationen zu den zukünftig geplanten Erlebnissen und Führungen rund um das Ernährungsfeld Vaduz werden im Frühling kommunizier

Projektpartner

  • Vereinigung Bäuerlicher Organisationen
  • Gemeinde Vaduz
  • Liechtenstein Marketing
  • NeufeldHOF, Familie Konrad
  • Verein Bodenseegärten mit dem Gartenjahr am Bodensee 2021

Für weitere Infos oder „Ackertouren“ steht die VBO zur Verfügung (vbo.li, Tel. 375 90 69). Weitere Informationen findet man unter tourismus.li/ernaehrungsfeld

Arte zu Besuch beim Rebelbolla-Club

Die Arte-Sendung „Zu Tisch“ machte am 2. Mai 2021 Halt in Liechtenstein und erzählt die Geschichte des Rebelbolla-Clubs, der im Eschner Dorfzentrum auf einem kleinen Maisfeld Tüargga (Mais) anbaut und anschliessend auf traditionelle Art und Weise verarbeitet.

Im vergangenen Herbst hat das Filmteam des Fernsehsenders Arte die Mitglieder des Rebelbolla-Clubs bei der Ernte des Tüargga begleitet. Daraus entstanden ist ein knapp 30-minütiger Film über das Liechtensteiner Nationalgericht Rebel und dessen Bedeutung als essbares Kulturgut.

Die Sendung wurde am 2. Mai 2021 um 18:25 Uhr ausgestrahlt und ist online vom 1. Mai bis 30. Juli abrufbar unter www.arte.tv/de/videos/098091-002-A/zu-tisch/

Quelle: Liechtenstein Marketing