Viel Theater in Hamburg

Hamburg genießt als Kulturmetropole einen hervorragenden Ruf. Mehr als zehn Millionen Menschen besuchen jedes Jahr die Theater und Konzerte, Musicalbühnen und Museen der Stadt – darunter das Deutsche Schauspielhaus, das Thalia Theater und die Hamburgische Staatsoper. Die Elbphilharmonie Hamburg findet dank ihres anspruchsvollen künstlerischen und architektonischen Konzepts schon in der Bauphase höchste Beachtung in der internationalen Kulturszene.

Traditionell läutet die „Hamburger Theaternacht“ Anfang September die neue Spielzeit ein: 42 Bühnen eröffnen am Samstag den 5. September die Saison 2015 / 2016 mit einem gemeinsamen Paukenschlag. In diesem Jahr bereits zum 12. Mal mit einem beeindruckenden Programm. Auf allen Bühnen werden den Besuchern von 18 Uhr abends bis 1 Uhr nachts Vorstellungen und eine Vorgeschmack auf die aktuellen Produktionen der neuen Saison geboten, Shuttlebusse fahren kostenlos zwischen den Bühnen und sorgen für reibungslose Transfers. Für Besucher eine einmalige Gelegenheit, die ganze Nacht lang die Vielfalt, Einzigartigkeit und Unverwechselbarkeit der Hamburger Bühnenszene zu entdecken und hinter die Kulissen zu schauen. In der Komödie Winterhuder Fährhaus wird u.a. ein Stück eigens und nur für diese Nacht konzipiert, geprobt und aufgeführt: „Schau mir in die Augen, Kleines“. Das Schauspielhaus punktet mit einer Requisitenshow, im Ohnsorg-Theater werden üppige Kostüme versteigert, im Lichthof Theater, im Weisser Rausch, dem Hamburger Puppentheater, der Elbarkaden Lounge und weiteren Spielstätten können die Besucher aktiv mitmachen und im Ernst Deutsch Theater Einblicke in die Arbeit von Regisseuren am Stück nehmen. In der Hamburgischen Staatsoper gibt es wie jedes Jahr ein ganzes Füllhorn von Programm. Das Abendprogramm wird von der neuen Doppelspitze des Hauses, Kent Nagano und Georges Delnon, eröffnet. Die beliebte „verrückte Stunde“ gibt es auch in diesem Jahr: Zwischen Mitternacht und 1 Uhr nachts tauschen Staatsoper und Thalia Theater ihre Theaternacht-Acts, ebenso wie Alma Hoppes Lustspielhaus und die Hamburger Kammerspiele.

Das gesamte Programm sowie alle Informationen finden sich unter: www.hamburger-theaternacht.de. Den Spielzeitauftakt nutzt die Hamburg Tourismus GmbH, um für Kulturstädtereisen nach Hamburg zu werben. Unter dem Motto „Kulturbotschafter laden nach Hamburg ein“ werden in Kooperation mit der Hamburgischen Staatsoper, dem Hamburg Ballett, dem Schauspielhaus, dem Thalia Theater und Kampnagel frankierte Kulturpostkarten an die Besucher verteilt. Die Postkarten können mit persönlichem Gruß an Freunde und Familie verschickt werden. Über Codes auf den Postkarten können die Empfänger bei verschiedenen Angeboten sparen, so etwa bei der Anreise mit der Bahn oder verschiedenen Paketangeboten wie „Erlebnis Staatsoper“. Alle Informationen, Spielzeithighlights und buchbare Angebote sowie Reisepauschalen für Hamburg sind unter www.hamburg-tourismus.de/kultur informativ zusammengefasst.

Quelle: Hamburg Tourismus GmbH

Inszenierung Upside Down vom Theater Titanick / Foto: © metaorange, Luca Migliore
12.04.2024

12. Naumburger Straßentheatertage vom 10. bis 12.05.2024

Naumburgs historische Straßen und Plätze verwandeln sich vom 10. bis 12. Mai 2024 im Rahmen der Straßentheatertage in bunte Bühnen.
mehr erfahren
Der Reinhold-Forster-Erbstolln in Siegen ist ein eindrucksvolles Denkmal der regionalen Bergbaugeschichte. / Foto: © djd/Touristikverband Siegen-Wittgenstein/Achim Meurer
12.04.2024

In Siegen-Wittgenstein hat der Bergbau eine lange Geschichte

Bergbausiedlung, Wodanstollen, Stahlbergmuseum und EisenZeitReiseWeg - das ist nur eine kleine Auswahl der Möglichkeiten, die sich in Siegen-Wittgenstein für eine spannende Zeitreise in die jahrtausendealte Bergbaugeschichte bieten.
mehr erfahren
Autor Stefan Kämpfen hat die besten 246 "signs" aus fast 140.000 Fotos ausgewählt. / Foto: © Stefan Kämpfen
11.04.2024

Signs, Signs, Signs: Mit Stefan Kämpfens Buch auf eine Weltreise durch das Schilder-Universum Über

Mehr als 20 Jahre, fast 70 bereiste Länder und rund 140.000 Fotos später hat sich der Journalist und Weltenbummler Stefan Kämpfen entschieden, die 246 besten Bilder in seinem dritten Buch festzuhalten.
mehr erfahren
Die Fassade des Karlsruher Schlosses bietet eine prächtige Leinwand für die Schlosslichtspiele. / Foto: © djd/KTG Karlsruhe Tourismus/Jürgen Rösner
11.04.2024

Kultursommer 2024 in Karlsruhe

Kultur hat in Karlsruhe schon immer einen hohen Stellenwert. Doch im Sommer 2024 erobert sie auch Straßen und Plätze und macht die ganze Stadt zu einem Highlight.
mehr erfahren
Die auf der Insel Reichenau am 20. April 2024 neu eröffneten Klostergärten, die sich an mittelalterlicher Gartengestaltung orientieren, laden zu Führungen oder Entdeckungstouren auf eigene Faust ein. / Foto: © Achim Mende
11.04.2024

Ins Reich der Sinne laden die Kräuterwochen am westlichen Bodensee ein

Kräuter sind in der Region allgegenwärtig - ob als Wildkräuter, in blühenden Gärten oder in der heimischen Küche. Diesen Reichtum feiern die Kräuterwochen am westlichen Bodensee vom 11. Mai bis 16. Juni 2024.
mehr erfahren
Panoramaansicht von Rothenburg ob der Tauber / Foto: © Rothenburg Tourismus Service I W. Pfitzinger
11.04.2024

Rothenburg ob der Tauber feiert 2024 750 Jahre Reichsstadt

Am 15. Mai 1274 bestätigte König Rudolf von Habsburg Rothenburg das Privileg einer Reichsstadt. Im Jahr 2024 sind es also 750 Jahre und die Stadt Rothenburg ob der Tauber feiert dieses Jubiläum mit einem besonderen Programm.
mehr erfahren
Aussicht vom Baumwipfelpfad an der Saarschleife / Foto: © Lukas Huneke
11.04.2024

Kleines Land, große Freizeit: Zwölf Gründe für einen Besuch im Saarland

Das Saarland, das flächenmäßig kleinste Bundesland Deutschlands, überrascht mit einer Fülle von Erlebnissen, die Erholungssuchende, Kulturinteressierte und Aktivurlauber gleichermaßen begeistern.
mehr erfahren
Im Liebhabertheater Schloss Kochberg wird die Opernsatire Die Theatralischen Abentheuer aufgeführt. / Foto: © Maik Schuck
10.04.2024

Saale-Unstrut feiert den Theatersommer 2024

Von der Inszenierung wie zur Goethezeit bis zum internationalen Straßentheaterfestival: Saale-Unstrut ist im Sommer 2224 ein Mekka für Schauspielbegeisterte.
mehr erfahren
Zeitgenössische Kunst trifft traditionelles Handwerk in Bayreuth / Foto: © SUTOSUTO
10.04.2024

Bildende Kunst aus Frankreich trifft oberfränkisches Brauhandwerk in Bayreuth

Spätestens seit der Eröffnung des Liebesbier Urban Art Hotels im Jahr 2022 ist das Brauereigelände von Maisel & Friends im oberfränkischen Bayreuth ein absoluter Geheimtipp für Kunstliebhaber.
mehr erfahren
Die Ginsburg ist die Ruine einer hochmittelalterlichen Höhenburg / Foto: © TVSW | Michael Bahr
08.04.2024

Auf den Spuren der Geschichte: Ritterpfad Ginsburg

Die Ginsburg, die Ruine einer hochmittelalterlichen Höhenburg beim Hilchenbacher Stadtteil Grund, ist das ganze Jahr über ein besonderes Ausflugsziel.
mehr erfahren