Vom Kraftwerksbesuch bis zur Nostalgiefahrt im Pinzgau

Infos rund um die Trinkwasserversorgung in der Stadt Salzburg gibt’s im Wasser.Spiegel, dem Wassermuseum der Salzburg AG. - Vom Kraftwerksbesuch bis zur Nostalgiefahrt im Pinzgau

Geschichte und Moderne bei den Wasserkraftwerken

Die Türen aller Wasserkraftwerke der Salzburg AG stehen für Besichtigungen nach Voranmeldung offen: Besonders sehenswert ist das Bärenwerk in Fusch/Glocknerstraße. Es ging 1924 in Betrieb und wurde von 2012-2015 umfangreich saniert. Historisch bedeutsam ist auch das Kraftwerk Eichetmühle am Almkanal in Grödig aus dem Jahr 1908, das älteste Kraftwerk der Salzburg AG, das heuer sein 120-jähriges Jubiläum feiert. Die Kraftwerke an der Salzach – z.B. Urstein, Werfen-Pfarrwerfen oder St.Johann/Pongau sind Laufkraftwerke und bestehen jeweils aus einer Wehranlage und dem Kraftwerksgebäude samt Nebenanlagen. Die Kraftwerke Wiestal, Strubklamm und Dießbach/Pinzgau sind Speicherkraftwerke. Das Kraftwerk Hintermuhr/Lungau ist das erste Kavernenkraftwerk im Bundesland Salzburg.   

Modernste Technik in der Stadt Salzburg

Das Heizkraftwerk Mitte war 1955 der erste – und ist bis heute der wichtigste – Fernwärmelieferant in der Landeshauptstadt. 2001 wurde es durch eine noch leistungsstärkere und umweltschonende Anlage am Standort ersetzt. Auch die Architektur dieser Anlage ist mehrfach ausgezeichnet. Das gleiche gilt für das Heizkraftwerk Nord das 1994 seinen Betrieb aufgenommen hat. Die Architektur ist mehrfach preisgekrönt. Besichtigungen können entsprechend den Hinweisen auf der Salzburg AG Homepage bei den jeweiligen Kraftwerken angemeldet werden und sind ab 4 Personen möglich.  

Trinkwasser – Technik und Geschichte

Im Hochbehälter Mönchsberg – einem Kernstück der Salzburger Trinkwasserversorgung – bietet die Salzburg AG einen umfassenden Einblick in die aktuelle Technik und die Geschichte der Versorgung mit Trinkwasser. Woher kommt das Wasser aus dem Wasserhahn? Was ist Wasserqualität? Und wie kommt das Wasser auf den Mönchsberg? Antworten auf diese und viele andere Fragen können im Rahmen von Führungen und Workshops im Wasser.Spiegel entdeckt und erforscht werden. Ein Streifzug durch die Geschichte der Wasserversorgung Salzburgs führt zu erlebnisreichen Stationen, bei denen man auch gerne mal etwas ausprobieren darf. In den einzigartigen Räumlichkeiten des alten Hochbehälters kann man in der Wasser.Werkstatt die Dinge genau unter die Lupe nehmen. Erreichbar mit dem MönchsbergAufzug, dann kurzer Fußmarsch in Richtung Festung oder zu Fuß aus der Altstadt oder über Mülln.   

Wasser, Berge und Wasserfälle

Die Pinzgauer Lokalbahn bietet Dampfzugfahrten zu den Krimmler Wasserfällen an. Jeden Mittwoch und Donnerstag bis 26. September 2019 sowie am Samstag, 3. August und Samstag, 7. September, kann die Fahrt von Zell am See bis nach Krimml mit der nostalgischen Dampflok genossen werden. In den Planzügen kann gegen Anmeldung auch das Fahrrad bis nach Krimml, dem Ausgangspunkt vom Tauernradweg, bequem mitgenommen werden.

Die Pinzgauer Lokalbahn bietet Nostalgiefahrten mit Dampfzügen.

WolfgangseeSchifffahrt und SchafbergBahn sind ebenfalls immer einen Besuch wert – besonders beim Familiennachmittag am Freitag, wo es ein vergünstigtes Familienticket für die SchafbergBahn gibt. Auch am Wolfgangsee und auf dem Schafberg läuft die Nostalgiesaison noch bis 1. September 2019. Bei Schönwetter können täglich Fahrten mit dem filmreifen Schaufelradmotorschiff „Kaiser Franz Josef I.“ zwischen St. Gilgen und St. Wolfgang (außer Strobl) laut Fahrplan gemacht werden. Die SchafbergBahn lädt jeden Sonntag zu Fahrten mit den über 125 Jahre alten Zahnrad-Dampflokomotiven auf den Gipfel ein. Ein besonderes Highlight ist auch die Mondscheinfahrt auf den Schafberg. Am 15. August und 14. September 2019 kann der Sonnenuntergang und der Mondaufgang über dem Gipfelmeer am Schafberg bestaunt werden. Um Reservierung bis zum Vortag wird gebeten (berg.schiff@schafbergbahn.at).

Für die kleinen Gäste gibt es noch das Piratenschiff am Wolfgangsee am 25. Juli und 1. August 2019 und für Erwachsene wird die beliebte Veranstaltung Fine & Dine (Beer & Dine, Whisky & Dine, Gin & Dine, Musik & Dine) jeweils an Bord der WolfgangseeSchifffahrt angeboten. 

Wer in der Stadt bleiben möchte, kann sich einen Ausflug auf den Stadtberg Salzburgs vornehmen. Mit dem Gaisbergbus, der Linie 151, geht es bequem auf den Gipfel des Gaisberg. Oben angekommen hat man eine atemberaubende Aussicht auf die Stadt Salzburg. Auch der MönchsbergAufzug und die FestungsBahn sind täglich in Betrieb und bringen die Gäste zu den schönsten Stellen der Mozartstadt.  

Quelle: Salzburg AG Tourismus Management GmbH

Whisky-Tasting mit den Whisky-Experten, den Whisky-Gents / Foto: © Whisky-Gents
19.01.2023

Gästeführungen der Tourist-Information Schweinfurt 360° im Februar 2023

Erleben Sie die Stadt Schweinfurt bei einer der Gästeführungen der Tourist-Information Schweinfurt 360° im Februar 2023.
mehr erfahren
Ansbach in Mittelfranken / Foto: © Makalu auf Pixabay
16.01.2023

Von A wie Ansbach bis W wie Würzburg - Reisetipps für 2023 aus Frankens Städten

Die neue Broschüre Die Fränkischen Städte – Reisetipps 2023 vermittelt Frankenurlaubern, was es in diesem in Frankens Städten zu entdecken gibt.
mehr erfahren
Schäfflertanz in Eichstätt / Foto: © Schäfflertanz Eichstätt e.V.
16.01.2023

Von Schäfflern und Chinesen - Die fünfte Jahreszeit 2023 im Naturpark Altmühltal

Der Brauch des Schäfflertanzes, der alle sieben Jahre aufgeführt wird, ist bis heute in Bayern verbreitet und auch im Naturpark Altmühltal ist er 2023 lebendig.
mehr erfahren
Film ab für die Domstadt / Foto: © Denise Jans auf Unsplash
12.01.2023

Film ab für Köln

Ob nach jahrelanger Tradition oder neu im alten Stil: VisitKöln stellt acht individuelle, kleine Kinos in der Domstadt vor – für einen Abend voller Action, Anspruch oder Comedy.
mehr erfahren
Orangerie Ansbach / Foto: © Ansbach/Florian Trykowski
10.01.2023

Vom Kelten-Erlebnisweg bis zur Nachttopfsammlung

Sowohl die Kelten als auch die Römer waren im heutigen Franken unterwegs und auch heute noch finden sich Spuren in den fränkischen Städten und Gebieten mit zahlreichen Bauten, Parkanlagen und Kunstwerken.
mehr erfahren
Das Genießerland Baden-Württemberg auf dem Teller / Foto: © TMBW / Bernhart
10.01.2023

Neue kulinarische Konzepte locken 2023 zu Reisen durch das Genießerland Baden-Württemberg

Viele Erzeugerinnen, Köche und Produzenten interpretieren alte Klassiker neu oder entwickeln kulinarische Innovationen im Genießerland Baden-Württemberg.
mehr erfahren
Die Löwenburg in Kassel / Foto: © Christine Schmidt auf Pixabay
23.12.2022

Kassel hat einige kulturelle Highlights zu bieten

Bei einem Kurztrip nach Kassel kommen Kulturliebhaber ebenso auf ihre Kosten wie Shoppingfans, denn es gibt viele Highlights, die man nicht verpassen sollte.
mehr erfahren
Celler Schloss / Foto: © David Mark auf Pixabay
23.12.2022

Kultureller Städtetrip nach Celle in der Südheide

Die Fachwerkstadt Celle am Südrand der Lüneburger Heide lädt zu kulturellen Entdeckungen ein.
mehr erfahren
Weite atmen auf dem Trekkingplatz am Döbraberg / Foto: © Frankenwald Tourismus / Faltenbacher
21.12.2022

Vielfalt auf Fränkisch: Kultur, Natur und Genuss 2023 im Urlaubsland Franken

Vielfalt zeichnet das Reiseland Franken im Norden Bayerns mit seinen 16 unterschiedliche Ferienlandschaften mit seiner köstlicher Küche, Bier- und Weinspezialitäten, Sehenswürdigkeiten und lebendiger Kultur aus.
mehr erfahren
Blick auf den Erzschrägaufzug des Weltkulturerbes Völklinger Hütte an einem Wintertag / Foto: © Karl Heinrich Veith / Weltkulturerbe Völklinger Hütte
21.12.2022

Die Weihnachts-Führungen 2023-2023 im Weltkulturerbe Völklinger Hütte

Mit der neuen Großausstellung JULIAN ROSEFELDT. WHEN WE ARE GONE bietet das Weltkulturerbe Völklinger Hütte ein inspirierendes Gesamtkunstwerk aus Film, Tanz, Text und Musik.
mehr erfahren