Vom Wein-Upcycling und glücklichen Schweinen auf Südtirols Bauernhöfen

Nicht Trend, sondern Tradition – seit Jahrhunderten schon leben und arbeiten die Bauern der Roter Hahn-Bauernhöfe in Südtirol nachhaltig. - Vom Wein-Upcycling und glücklichen Schweinen auf Südtirols Bauernhöfen

Ressourcenschonende Arbeitsweise auf Roter Hahn-Höfen in Südtirol mit Zero-Kilometer-Philosophie

Nachhaltigkeit, Umweltverträglichkeit, soziale Verantwortung: Was sich in unserer Lebens- und Arbeitswelt erst langsam durchsetzt, ist auf Südtirols Bauernhöfen seit jeher Alltag. Hier wird seit Jahrhunderten regional, saisonal und vor allem naturnah Weinbau, Apfelanbau und Viehzucht betrieben. Der „Rote Hahn“, das Gütesiegel des Südtiroler Bauernbundes, bürgt dabei für größtmögliche Transparenz und kürzeste Transportwege - und das nicht nur bei seinen Mitgliedsbetrieben, die sich auf rein biologische Anbaumethoden oder erneuerbare Energiequellen spezialisiert haben. Vielmehr kommen auf allen 1.700 Höfen Obst und Gemüse meist aus dem eigenen Garten oder liefern die Kühe aus dem eigenen Stall Milch für Käse oder Joghurt. Spätestens beim liebevoll zubereiteten Bauernfrühstück kommen die Urlauber in den Genuss der gesunden Produkte, von selbstgemachten Fruchtaufstrichen über frisch gelegte Eier bis hin zum selbstgebackenen Brot. Die Null-Kilometer-Produkte sind nicht nur umweltfreundlich, da sie kaum CO2 ausstoßen, sondern tragen vor allem dazu bei, die kleinräumigen Strukturen Südtirols auch für kommende Generationen zu erhalten.

Bio ja oder nein? Nachhaltig so oder so

Auf Südtirols Bauernhöfen erleben Urlauber den Alltag ihrer Gastgeber authentisch, ursprünglich und natürlich. So mähen manche Bauern ihre steilen Bergwiesen noch von Hand, während der Speck wie eh und je in Selchkammern geräuchert wird. Auch Honig, Käse, Saft oder Wein werden aus hofeigenen Rohstoffen hergestellt und von Hand veredelt. Derzeit konzentrieren sich 99 „Roter Hahn“-Betriebe ganz auf den ökologischen Landbau, wobei das Nachhaltigkeitsprinzip der kurzen Wege und der naturnahen Bewirtschaftung tatsächlich überall dort gilt, wo das Gütesiegel am Haus zu sehen ist. Außerdem können kleine und große Interessierte dabei sein, wenn der Bauer seine Kühe melkt oder die Bäuerin einen Apfelkuchen aus eigenem Obst backt.

Null Kilometer fürs Tier- und Naturwohl

Auf den Südtiroler Bauernhöfen mit dem Gütesiegel „Roter Hahn“ können auch Fleischliebhaber ohne schlechtes Gewissen ihrer Esslust frönen, denn Massentierhaltung gibt es hier nicht. Franz Innerhofer vom Obertimpflerhof in Vöran bei Meran zum Beispiel ist stolz auf die artgerechte Haltung seiner Schweine: Geburt und Aufzucht am Hof, viel Auslauf und naturnahe Fütterung sorgen für ein glückliches Leben.

Der Geschmack und die Qualität der Produkte bestätigen seine Arbeitsweise, die übrigens für alle Südtiroler „Roter Hahn“-Betriebe gilt: Bei der Herstellung der Produkte kommt der Großteil der Rohstoffe direkt vom eigenen Hof und wird vor Ort ökologisch und möglichst ressourcenschonend verarbeitet. Nur ein geringer Prozentsatz wird von Bauern aus der näheren Umgebung zugekauft. Dank der Null-Kilometer-Philosophie der "Roter Hahn"-Bauernhöfe können Urlauber den Bauern direkt bei der Produktion über die Schulter schauen.

Auf dem Kirchwieserhof in Lajen/Eisacktal zum Beispiel sehen die Gäste, wie die Pliegers ihre verschiedenen Obstsorten zu Saft, Sirup, Chutney oder Kompott verarbeiten. Genießer bekommen die Köstlichkeiten dann zum Frühstück serviert oder kaufen sie im Hofladen. Eine besonders nachhaltige Methode praktiziert der Landwirt Markus Seppi vom Weingut Oberpreyhof in Kaltern südlich von Bozen. Er verwertet die Reste seiner hofeigenen Trauben selbst und stellt daraus Schnaps her.

Auch ein Schwein verdient soziale Verantwortung – auf den Südtiroler Bauernhöfen mit dem Qualitätssiegel „Roter Hahn“ sind die aufgezogenen Tiere keine Nummer, sondern erhalten den Respekt, der ihnen gebührt. - Null Kilometer fürs Tier- und Naturwohl
Kostenlosen Urlaubskatalog bestellen
Urlaub auf dem Bauernhof in Südtirol - Roter Hahn

Urlaub auf dem Bauernhof in Südtirol - Roter Hahn

Südtirol | Südtirol | Italien

Urlaub auf dem Bauernhof in Südtirol ist zu jeder Jahreszeit ein Erlebnis - nicht nur für Pferdeliebhaber. Es erwartet Sie viel bäuerliche Gastfreundschaft - nicht aufgesetzt, sondern pur und echt. Menschen mit Bodenhaftung verwöhnen Sie mit schmackhaften bäuerlichen Produkten und Sie wohnen auf Bauernhöfen mit langer Tradition.

Quelle: Roter Hahn c/o AHM Kommunikation

Familienurlaub in der Ferienregion Nationalpark Bayerischer Wald / Foto: © Sturrax auf Pixabay
16.04.2024

Vom Wald das Beste – Ferienregion Nationalpark Bayerischer Wald

Vom Wald das Beste – Klettern über Baumstämme, barfuß durch weiches Moos, Rindenschifflein in klaren Bergbächen, gesünder kann Abenteuer mit Kindern nicht sein. Familienurlaub in der Ferienregion Nationalpark Bayerischer Wald.
mehr erfahren
Faaker See in der Region Villach / Foto: © Peter Ortner auf Pixabay
16.04.2024

Der abenteuerliche Urlaub am See in Kärnten

Fast grenzenlos scheint das Familienglück in der südlichen Ferienregion Villach - Faaker See - Ossiacher See in Kärnten.
mehr erfahren
Urlaub in der Oststeiermark ist ein Erlebnis mittendrin im Garten Österreichs. / Foto: © Lang-Bichl – rkp
12.04.2024

Sommerglück für Familien im Garten Österreichs - Urlaub 2024 in der Oststeiermark

Urlaub in der Oststeiermark heißt: Eintauchen in den Garten Österreichs und Bonuspunkte für das eigene Glückskonto sammeln.
mehr erfahren
Hängebrücke am neuen Sunnenseite’n Weg / Foto: © TVB Stubai Tirol
11.04.2024

Tiroler Sommer 2024 mit neuen Sportangeboten und Ausflugszielen

Mit einer Vielzahl an neuen Angeboten und Ausflugszielen warten die Tiroler Regionen auch in diesem Sommer auf. Die Neuheiten für den Sommer 2024 im Überblick.
mehr erfahren
Holzkugelbahn in der Gipfelwelt Königsleiten / Foto: © TVB Wald-Königsleiten
08.04.2024

Aktivurlaub für die ganze Familie im Feriendorf Wald/Königsleiten in der Zillertal Arena

Die Pinzgauer Orte Wald und Königsleiten bieten für alle Berg-Liebhaber den perfekten Urlaub für die ganze Familie an der Grenze vom Salzburger Land und Tirol.
mehr erfahren
Die Ginsburg ist die Ruine einer hochmittelalterlichen Höhenburg / Foto: © TVSW | Michael Bahr
08.04.2024

Auf den Spuren der Geschichte: Ritterpfad Ginsburg

Die Ginsburg, die Ruine einer hochmittelalterlichen Höhenburg beim Hilchenbacher Stadtteil Grund, ist das ganze Jahr über ein besonderes Ausflugsziel.
mehr erfahren
Lama und Alpaka Trekking mit Aussicht in Liechtenstein / Foto: © Liechtenstein Marketing
08.04.2024

Liechtenstein – das fürstliche Urlaubsparadies für Familien

Das Fürstentum Liechtenstein bietet Familien viele Möglichkeiten für naturnahe Erlebnisse, die sich auf Tal und Berg verteilen sowie Körper, Geist und Seele beleben.
mehr erfahren
Aussichtsreich und vielseitig: Das Dreiländereck zwischen Kärnten, Italien und Slowenien lässt sich mit der Erlebnis Card auf nicht alltägliche Weise entdecken. / Foto: © djd/Region Villach Tourismus/Franz Gerdl
22.03.2024

Entdeckungen rund um Villach mit der Erlebnis Card

Die Region Villach - Faaker See - Ossiacher See in Kärnten ist bei Bergfreunden, Wassersportlern, Gourmets und Kulturliebhabern gleichermaßen beliebt.
mehr erfahren
Die Lamawanderung mit Blick auf den Waginger See und Picknick ist ein ideales Naturerlebnis für Großeltern und ihre Enkel. / Foto: © djd/Waging am See/Axel Effner
15.03.2024

Kleine Abenteuer für Großeltern und Enkelkinder am Waginger See

Als Reiseziel für einen Urlaub von Großeltern und Enkelkindern bieten sich die abwechslungsreiche Region rund um den Waginger See an.
mehr erfahren
Naturbegeisterte kommen insbesondere bei den vulkanischen Maaren und im Nationalpark Eifel auf ihre Kosten / Foto: © Pfüderi auf Pixabay
14.03.2024

10 Ausflugs-Tipps in der Eifel

10 Ausflugs-Tipps in der Eifel: Wir haben eine Auswahl an besonders beliebten Ausflugszielen in NRW und Rheinland-Pfalz zusammengestellt.
mehr erfahren