Von der Wasserstraße zum Erholungsraum

Radtour am Ludwig-Donau-Main-Kanal im Naturpark Altmühltal - Von der Wasserstraße zum Erholungsraum

Das Wasser plätschert gegen die Bordwand der „Alma Victoria“, am Ufer grüßen Obstbäume und das Zugpferd trottet auf dem Treidelpfad in gleichbleibendem Rhythmus voran: Zwischen Mühlhausen und dem Berchinger Ortsteil Pollanten im Naturpark Altmühltal erleben Ausflügler den Ludwig-Donau-Main-Kanal beinah so wie die Schiffer, die im Eröffnungsjahr 1846 auf der Wasserstraße unterwegs waren.

Wer bei einer solchen Treidelfahrt an Bord der „Alma Victoria“ dabei sein möchte, hat dazu am 17. Juli, 14. August und 18. September 2021 Gelegenheit. Das Jubiläumsjahr 2021, in dem die Einweihung des Kanals genau 175 Jahre zurück liegt, ist der ideale Anlass, um diese Reise in die Geschichte anzutreten.

Die historische Wasserstraße lässt sich aber auch gut zu Fuß oder mit dem Rad erkunden. Mit seinen alten Schleusenwärterhäuschen und den moosbewachsenen Schleusen zeigt sich der Ludwig-Donau-Main-Kanal etwa auf dem „Fränkischen WasserRadweg” zwischen Neumarkt i.d.OPf. und Berching als romantisches Idyll. Von Berching nach Beilngries, wo ebenso wie in Kelheim ein alter Kanalhafen erhalten ist, sind Radler auf der „Genusstour an zwei Kanälen“ unterwegs. Die etwa 22 Kilometer lange Strecke führt auch am modernen Main-Donau-Kanal entlang. Zwischen den beiden Kanälen verläuft in Teilen der „Dietfurter Wasserweg – Zurück zur Quelle“. Höhepunkt der rund zehn Kilometer langen Tour ist es, wenn die Wanderer mit der Seilfähre den alten Kanal überqueren.

Quelle: Tourismusverband Franken e.V.