Wandern zu Klöstern und Burgruinen

Mit sanften Hügeln, idyllischen Tälern und dichten Wäldern, mit klaren Quellflüssen und kleinen Seen lädt das nördliche Harzvorland zum Wandern in der frischen Herbstluft ein. Der Höhenzug Elm zwischen Helmstedt und Wolfenbüttel in Niedersachsen gilt als einer der größten und schönsten Buchenwälder Norddeutschlands. Im Naturpark Elm-Lappwald warten weit abseits von Großstädten und Straßenverkehr zahlreiche ausgeschilderte Rundwege mitsamt Schutzhütten und Ruhebänken auf Aktivurlauber.

Kultur im Rittergut

In den Harlybergen nord-nordwestlich von Vienenburg führt ein Kammweg durch prächtigen Mischwald. Zur einen Seite grüßen die hohen Gipfel des Harzes, zur anderen reicht der Blick weit übers grüne Harzvorland. Hier lädt das Klostergut Wöltingerode im Städtchen Vienenburg zur kulinarischen Rast in alten Gemäuern ein. In der Klosterbäckerei gibt es frisches Brot aus dem Holzbackofen und viele andere regionale Produkte. Manche Klöster, Schlösser und Herrenhäuser öffnen ihre Tore auch für Kulturveranstaltungen, beispielsweise das Rittergut Lucklum am Westhang des Höhenzuges Elm. Veranstaltungen und aktuelle Tipps sind im neuen Blog www.mein-nhavo.de und in der digitalen Gästezeitung #meinNhavo zu finden.

Burgruinen aus dem Mittelalter

"Im nördlichen Harzvorland stehen besonders viele Burgen und Burgruinen, sie sind ein schönes Wanderziel für Familien mit Kindern", rät Beate Fuchs, Reiseexpertin des Verbraucherportals Ratgeberzentrale.de. So zeigt die Burgruine Lichtenberg bei Salzgitter beispielsweise den idealtypischen Grundriss einer hochmittelalterlichen Höhenburg. Und die Asseburg bei Schöppenstedt war einst die größte Höhenburg in Norddeutschland. Land und Leute lassen sich auch in liebevoll ausgestatteten Heimatmuseen kennenlernen, nicht nur bei schlechtem Wetter sind sie zu empfehlen. Das Heimatmuseum der Fachwerkstadt Hornburg mit original eingerichteten Handwerksstuben liegt beispielsweise in einem Biedermeierhaus unterhalb der Burgmauer. Das Heimathaus "Alte Mühle" dagegen lädt in die historische Wassermühle des ehemaligen Schlosses Schladen ein und zeigt archäologische Funde aus 7.000 Jahren Siedlungsgeschichte.

Freizeitstempel sammeln

An 32 der landschaftlich reizvollsten oder kulturhistorisch bedeutsamen Orte im nördlichen Harzvorland können die Besucher Stempel sammeln. Dazu zählen zum Beispiel die Ruine der Asseburg, der Schroederstollen in einer alten Eisenerzgrube bei Salzgitter, die Bockwindmühle in Liebenburg, die bizarre "Sofaklippe" in den Bodensteiner Klippen oder das Museum Schloss Salder. Die Stempelstationen bieten Erlebnisse für die ganze Familie, Klein und Groß werden auf der "Jagd" zu neuen Entdeckungen motiviert. Den Freizeitstempel-Pass gibt es in Tourist-Informationen, Bürgerhäusern und beim Tourismusverband. Informationen hierzu finden Sie unter www.noerdliches-harzvorland.com.

Quelle: Nördliches Harzvorland Tourismusverband .e.V. c/o djd deutsche journalisten dienste GmbH & Co. KG

XXL-Bank auf der Eifelspur Toskana der Eifel / Foto: © Eifel Tourismus GmbH, Dominik Ketz
25.11.2022

Gästemagazin der Nordeifel 2023 ab sofort erhältlich

Zur Einstimmung auf die Urlaubssaison 2023 hat die Nordeifel Tourismus GmbH jetzt das 72-seitige Gästemagazin Nordeifel veröffentlicht und dieses ist ab sofort erhältlich.
mehr erfahren
Éislek Pad Boulaide, Houfëls / Foto: © Visit Éislek
03.11.2022

Region Éislek erhält Prädikat Leading Quality Region – Best of Europe

Region Éislek erhält Prädikat Leading Quality Region – Best of Europe für 1.900 km hochqualitative Wanderwege in der luxemburgischen Region.
mehr erfahren
Im historischen Gebäude Kesslerstadel in Matrei in Osttirol wird Denkmalpflege und Beherbergung sanft miteinander verbunden. / Foto: © Gertraud Brugger/Miriam Raneburger
21.10.2022

Außen voller Geschichten, innen voller Leben - der Kesslerstadel in Matrei in Osttirol

Die Historie des traditionsreichen Osttiroler Anwesens Kesslerstadel im Ortskern von Matrei in Österreich reicht bis ins 16. Jahrhundert zurück.
mehr erfahren
Wandern bei Altdorf im Nürnberger Land / Foto: © Nürnberger Land Tourismus/Thomas Geiger
17.10.2022

Langstrecke für Genießer - Der Frankenweg – vom Rennsteig zur Schwäbischen Alb

Der 520 Kilometer lange Frankenweg – vom Rennsteig zur Schwäbischen Alb ist eine Einladung an alle, die das Reiseland auf entspannte Art erkunden möchten.
mehr erfahren
Am Fränkischen Gebirgsweg bei Betzenstein in der Fränkischen Schweiz / Foto: © FrankenTourismus/FRS/Hub
17.10.2022

Eine Tour voller Höhepunkte - Unterwegs auf dem Fränkischen Gebirgsweg

Der Fränkische Gebirgsweg verbindet zahlreiche Höhepunkte in vier unterschiedlichen Urlaubslandschaften in Franken und beginnt ebenfalls wie der Frankenweg in Untereichenstein im Frankenwald.
mehr erfahren
Entlang der Premiumwanderwege hochgehberge bieten sich herrliche Fernsichten wie hier am Aussichtsturm Rossberg / Foto: © hochgehberge, Angela Hammer
10.10.2022

Sieben Wandertouren der hochgehberge erneut ausgezeichnet

Sieben Wanderwege der hochgehberge wurden erneut mit dem Wandersiegel Premiumwanderweg des Deutschen Wanderinstituts ausgezeichnet und damit erfolgreich rezertifiziert.
mehr erfahren
Wanderin im herbstlichen DonAUwald / Foto: © Beate Wand
04.10.2022

Herbstwandern 2022 auf dem DonAUwald-Wanderweg

Noch bis zum 31. Oktober 2022 können Wanderbegeisterte den Premiumweg DonAUwald-Wanderweg zwischen Günzburg und Schwenningen unter die Sohlen nehmen.
mehr erfahren
Auf dem SeeGang öffnen sich immer wieder sagenhafte Ausblicke auf das weite Blau des Bodensees. / Foto: © Ulrike Klumpp
21.09.2022

Premiumwanderweg SeeGang lädt zum Genusswandern mit Bodenseeblick ein

Beim Genusswandern auf dem SeeGang am 16. Oktober 2022 treffen atemberaubende Blicke über den Bodensee auf herzhaft-feine Kostproben.
mehr erfahren
Roßköpfleweiher bei Monheim im Altmühltal / Foto: © Tourismusverband Naturpark Altmühltal
15.09.2022

Wegevielfalt für Wanderer im Naturpark Altmühltal

Im Naturpark Altmühltal findet sich eine Vielfalt an spannenden Routen, das Angebot reicht vom kurzen Nachmittagsspaziergang über Tages- und Halbtagestouren bis hin zu mehrtägigen Mikroabenteuern.
mehr erfahren
Eichstätt im Herbst / Foto: © Stefan Schramm
15.09.2022

Eichstätter Wanderwochen 2022 mit geführten Touren

Wenn die Blätter sich rot und golden färben und die säulenartigen Büsche auf den Wacholderheiden lange Schatten im milden Sonnenschein werfen, gehen Wanderer im Naturpark Altmühltal besonders gern auf Tour.
mehr erfahren