Wiesenlabyrinth, Schmetterlingsgarten & die Markgräfin

Grün, grüner am grünsten ist es ab 22. April 2016 im Fichtelgebirge. Dann startet die Landesgartenschau Bayreuth, welche die gesamte Region sechs Monate lang in ein Blumen-, Blüten- und Pflanzenmeer verwandelt. Regionale Akzente im Fichtelgebirge setzen dabei die malerischen Partnerortschaften der Gartenschau. Hier begeben sich Urlauber auf die Spuren der Markgräfin Wilhelmine, bummeln durch einen romantischen Kurpark, wandeln durch ein Wiesenlabyrinth, entdecken die Wildnis und schnuppern im Schmetterlingsgarten an duftenden Kräutern und Blumen. Für Besucher, welche die Landesgartenschau in all ihren Facetten erleben wollen, hat die Tourismuszentrale Fichtelgebirge ein Paket geschnürt, das Lust auf eine Reise ins Grüne macht.

 

Im Fichtelgebirge gibt es Musik für die Augen

Unter dem Motto "Musik für die Augen" verwandeln sich die oberfränkische Kulturmetropole Bayreuth und ihre Umgebung zur Landesgartenschau in eine große Garten- und Parklandschaft. Allein der neu geschaffene 45 Hektar große Landschaftspark Wilhelminenaue glänzt mit Superlativen: 10.000 neu gepflanzte Bäume, 250.000 Frühjahrs- und Sommerblüher, 14 wechselnde Blumenschauen und der renaturierte Fluss Roter Main im Zentrum. Wer sich von der oberfränkischen Kulturmetropole aus tiefer ins Fichtelgebirge begibt, erlebt eine faszinierende Reise durch die Natur, durch Wald und Wiesen und historische Stätten. In dem kleinen Klosterdorf Himmelkron spazieren Urlauber auf den Pfaden der Markgräfin Wilhelmine, die während ihrer Regentschaft zahlreiche barocke Gärten und Gebäude wie das Markgräfliche Opernhaus in Bayreuth, erbauen ließ.

Auf der Baille-Maille-Allee lustwandeln sie wie einst die Markgräfin unter 600 Linden bis zur historischen Bogenbrücke, die über den Weißen Main führt, und besuchen das ehemalige Kloster mit Stiftskirche, Ritterkapelle, Nonnensaal und dem mittelalterlichen Kräutergarten. Bad Berneck lockt Besucher in den romantischen Kurpark, wo sie vor Kolonaden bis zum Ölschnitztal flanieren, das zu ausgedehnten Wanderungen einlädt. Im Dendrologischen Garten im Rotherspark staunen Naturfreunde über mehr als 150 Jahre alte und zum Teil exotische Baum- und Straucharten. Wer sich für das karge Leben der Bergbauern interessiert, ist im Freilandmuseum Grassemann in Warmensteinach mit dem 1698 errichteten Einfirsthof richtig. Eine Ausstellung über die Entwicklung der Wälder, ein Wiesenlabyrinth und Kräuterseminare runden das Landesgartenschauprogramm dort ab.

Der Wildnis auf der Spur sind Besucher im Wildpark Waldhaus Mehlmeisel und beobachten Wildschweine beim Schwimmen und Luchse beim Klettern. Im Kräuterdorf Nagel schnuppern und schmecken sich Urlauber durch den Duft- und Schmetterlingsgarten am Nageler See und durch den Zeit- und Erlebnisgarten, wo ein Sammelsurium an Kräutern, Sträuchern und Blumen die Wiesen schmückt.

Das passende Landesgartenschau-Arrangement im Fichtelgebirge ist von 22. April bis 9. Oktober 2016 buchbar und beinhaltet zwei Übernachtungen im komfortablen Hotelzimmer im Golfhotel Fahrenbach, einen Begrüßungsdrink, ein großes Vital-Frühstücksbuffet, eine Halbpension als 3-Gang-Menü oder Buffet, ein Lunchpaket für unterwegs, eine 20-minütige Massage auf dem Hydro-Jet, die freie Nutzung der Saunalandschaft und ein Tagesticket für die Landesgartenschau in Bayreuth. Das Arrangement ist pro Person ab 141 Euro buchbar.

Quelle: Tourismuszentrale Fichtelgebirge e.V.

Blick auf den Gipfel der Kampenwand / Foto: © Thomas Kujat, Chiemsee Alpenland Tourismus
02.02.2023

Verliebt sein im Chiemsee-Alpenland - eine romantische Auszeit am Valentinstag 2023

Verliebt sein im Chiemsee-Alpenland und dazu gehört Wellness, gemeinsame Abenteuer und Alpenpanorama – eine romantische Auszeit am Valentinstag.
mehr erfahren
Reklassifizierung Qualitätsgastgeber Wanderbares Deutschland für das Gasthaus Zum Jossatal, v.l.n.r.: Stefan Ziegler (Bad Soden-Salmünster), Egon und Sabine mit Sebastian Kröckel (Gasthaus „Zum Jossatal“) Bernhard Mosbacher (Spessart Tourismus und Marketing GmbH), Die Aufnahme erfolgte im Dezember 2022. / Foto: © Spessart Tourismus und Marketing GmbH
30.01.2023

Gasthaus Zum Jossatal in Mernes wird 2023 mit dem Siegel Wanderbares Deutschland rezertifiziert

Gasthaus Zum Jossatal in Mernes im Spessart wurde im Dezember 2022 wird mit dem Siegel Wanderbares Deutschland rezertifiziert.
mehr erfahren
Moselschleife in Kröv / Foto: © Dominik Ketz, Mosellandtouristik GmbH
26.01.2023

Mosel Reisebroschüren neu im Jahr 2023 aufgelegt

Antikes Weltkulturerbe, erhabene Burgen, moderne Weinarchitektur und genussvolle Weinkultur erwarten die Besucher an der Mosel.
mehr erfahren
Mit Alpakas im Schwarzwald unterwegs / Foto: © Wolftal Tourismus
20.01.2023

Mit Alpakas im Schwarzwald und dem Wolftal wandern

Das Wolftal In der Nationalparkregion Schwarzwald ist gleich mit mehreren, zündenden Ideen für seine Gäste ins neue Jahr 2023 gestartet, um diese erstmals auf der Urlaubsmesse CMT zu präsentieren.
mehr erfahren
One Night Camps im Schwarzwald / Foto: © MyCabin
19.01.2023

Neuigkeiten 2023 im Wanderparadies Schwarzwald

One-Night-Camps, neue Mehrtagestour im Albtal, prämierte Genießerpfade und der Westweg als Kinofilm erwarten die Besucher im Wanderparadies Schwarzwald.
mehr erfahren
CMT 2023: Der Deutsche Wanderverband (DWV) zeichnete die Qualitätswege und Qualitätsregionen Wanderbares Deutschland aus. / Foto: © Landesmesse Stuttgart GmbH
18.01.2023

Qualitätswege und Wanderregionen auf der CMT 2023 in Stuttgart ausgezeichnet

Deutscher Wanderverband vergibt auf der CMT 2023 allein 26 Urkunden für Wanderstrecken innerhalb Baden-Württembergs.
mehr erfahren
Burgruine Altenstein in den Haßbergen / Foto: © Folker Bergmann
16.01.2023

Erkundungstour 2023 auf Burgen, Schlösser und Ruinen in den Haßbergen

Für Wanderer und Radfahrer gibt es in den Haßbergen und der Tourismusregion Coburg.Rennsteig zahlreiche historische Sehenswürdigkeiten zu entdecken.
mehr erfahren
Wahl zum Wanderweg des Jahres 2023 in der Nordeifel / Foto: © Paul Meixner
10.01.2023

Wahl Wanderweg des Jahres 2023 in der Nordeifel

Die Nordeifel ist wunderbar, wanderbar mit den Wanderwegen EifelSchleifen sowie EifelSpuren – und das im Frühling, Sommer, Herbst und Winter.
mehr erfahren
Weite atmen auf dem Trekkingplatz am Döbraberg / Foto: © Frankenwald Tourismus / Faltenbacher
21.12.2022

Vielfalt auf Fränkisch: Kultur, Natur und Genuss 2023 im Urlaubsland Franken

Vielfalt zeichnet das Reiseland Franken im Norden Bayerns mit seinen 16 unterschiedliche Ferienlandschaften mit seiner köstlicher Küche, Bier- und Weinspezialitäten, Sehenswürdigkeiten und lebendiger Kultur aus.
mehr erfahren
Die Burgruine Altenstein von oben gesehen / Foto: © Folker Bergmann, Haßberge Tourismus e.V.
16.12.2022

Von Burg zu Burg in den Haßberge bis ins Coburger Land

Die Haßberge bis ins Coburger Land sind als Land der Burgen, Schlösser und Ruinen bekannt und die Faltkarte Burgen erkunden & erleben ist nun neu erschienen.
mehr erfahren