Wo die Hüttenwirte ihre besten Spezialitäten auftischen

Nicht nur hungrigen Wanderern zeigen die lebenden Speisekarten der Neugarten Almseehütte, was sie auf der Alm erwartet. Der eigene Nachwuchs bedient sich gleich direkt. - Wo die Hüttenwirte ihre besten Spezialitäten auftischen

Nach einer schönen Wanderung auf der Alm schmeckt es am besten. Beim HüttenKult im September und Oktober 2017 in der Region Villach – Faaker See – Ossiacher See werden in ausgewählten Hütten Kärntner Klassiker und kreative Eigenkompositionen aufgetischt. Mit besten Zutaten, prächtigen Aussichten und Hüttenwirten aus Überzeugung.

Wenn Bergwanderer von der Tour nach Hause kommen, erzählen sie natürlich davon, wo sie marschiert sind und welche Gipfel sie erreicht haben. Beim HüttenKult im September und Oktober 2017 in der Region Villach – Faaker See – Ossiacher See wird das etwas anders sein. Dann werden die Wanderer begeistert davon berichten, was ihnen die Hüttenwirte alles aufgetischt haben. Das neue Angebot der Region zeichnet sich durch die verlockende Kombination schöner Wanderwege mit feinen regionalen Köstlichkeiten aus. Dazu haben sich die Gastgeber in den teilnehmenden Hütten viel einfallen lassen und kredenzen mal ganz klassische und traditionelle Spezialitäten, mal aber auch ungewöhnliche Kreationen, die neugierig machen und mindestens genauso gut schmecken.

Zehn Hütten mit ihren Spezialitäten und dazu Wege mit herbstlichen Ausblicken stehen zur Wahl. Jede Hütte hat ihre ganz individuelle kulinarische Köstlichkeit mit ausgezeichneten Zutaten und oft nach jahrhundertealten Familienrezepten.

Neben der zünftigen Brettljause ist der Kärntner Reindling, eine traditionsreiche Süßspeise, eine der Spezialitäten der Familie Pirker auf der Schwarzseehütte, gleich unterhalb des idyllischen Schwarzees. Die Familie betreibt im Tal eine eigene Landwirtschaft. Deshalb sind fast alle Leckerbissen, die in der Schwarzseehütte serviert werden, aus der eigenen Produktion. Die berühmten Kärntner Nudeln werden unter anderem beim gemütlichen Berggasthaus Rosstratten im Naturpark Dobratsch direkt an der Villacher Alpenstraße serviert. Die Wirtin Andrea Riedel bietet sogar eine „Kasnudelwerkstatt“ für alle kochfreudigen Erwachsenen an. Oder wie wäre es mit einem Hirschragout in der Pöllinger Hütte auf der Gerlitzen Alpe, dem beliebten Kärntner Aussichtsberg? Quasi auf der selben Bergtour kann man bei der Neugarten Almseehütte selbst aktiv werden und bei der Tochter des Hauses einen Brotbackkurs absolvieren. Damit man die Hütte nicht verfehlt, gibt es einen ganz besonderen Wegweiser: Eine Kuh zeigt den Wanderern durch die Aufschrift „Zur Almseehütte“ den richtigen Weg. Die Speisekarte präsentiert der Wirt Johann Maier ebenfalls auf seinen Kühen. Mit natürlichen Farben beschriftet werben die Haustiere so für die Spezialitäten des Hauses. Natürlich gehören auch Klassiker wie der Apfelstrudel zum kulinarischen Angebot beim HüttenKult. Den gibt es nach dem Rezept der Ururgroßmutter in der Bertahütte auf 1.567 Metern Höhe am Mittagskogel. Oder den Kaiserschmarrn bei der Walderhütte auf 1.960 Metern Höhe am Wöllaner Nock, wo die Wirtsleute dafür bekannt sind, selbst Brot zu backen. Am selben Berg gibt es die Geigerhütte, deren Wirtin Bettina Aichholzer eine absolute Wildexpertin ist und entsprechend gute Quellen hat für ihre Küche. Zurück im Naturpark Dobratsch, etwas oberhalb von Villach kredenzt man im Hundsmarhof „Alpenzushi“. Was das ist? Am besten hin wandern und selbst ausprobieren.

HüttenKult-Booklet und www.huettenkult.at

Die Beschreibungen der Wege, welche Hüttenwirte mitmachen und welche Spezialitäten auf den Tisch kommen, das wird alles im speziellen HüttenKult-Booklet beschrieben. Alle wichtigen Infos findet man auch unter www.huettenkult.at. HüttenKult ist für alle Wanderer geeignet. Die ausgewählten Wege bieten unterschiedlichste Schwierigkeitsgrade vom gemütlichen Spaziergang bis zur anspruchsvollen Bergtour. Alle gemeinsam haben sie das unvergessliche Erfolgserlebnis, sich in der Hütte zu entspannen, die Aussicht zu genießen und unbeschwert richtig gut speisen zu können.

Wenn es um das gute Essen geht, sind die Wirte in der Region Villach – Faaker See – Ossiacher See echte Experten. Das neue Angebot HüttenKult ist eine Fortsetzung des erfolgreichen KüchenKult-Festivals, das Gästen und Einheimischen seit zwei Jahren die gehobene Kulinarik der Region näher bringt. Für Feinschmecker und Naturliebhaber ist die Gegend rund um Villach ohnehin ein Paradies. Dafür sorgen auch die Kirchtage, Bauernmärkte und Genussveranstaltungen wie die 38. Internationale Sternwanderung auf das Dreiländereck am 10. September 2017 mit dem völkerübergreifenden „Senza Confini Fest“ mit kulinarischen Spezialitäten aus Kärnten, Italien und Slowenien. Mit dieser Veranstaltung wird der HüttenKult quasi gestartet. Beim Polentafest in Nötsch im Gailtal am 7. Oktober 2017 dreht sich fast alles um die köstliche goldgelbe Polenta, um Sterz und Plentn. Seit zwei Jahrzehnten gibt es diese Veranstaltung, bei der viele Polentagerichte aufgetischt werden als Beilage zu Fleisch, Fisch und Frigga, als Nudelfüllung oder süß als Polentabuchteln und sogar als Polenta-Sushi. Für Abwechslung und leichte Erreichbarkeit sorgen die Gerlitzen Bergbahnen und die Ossiacher See-Schifffahrt, die bis 15. Oktober in Betrieb sind.

Die verlockende Kulinarik, die Berge, die Seen und das sonnenreiche Klima Kärntens, das besonders jetzt im Herbst sein wahres Ich zeigt, wenn die klare, milde Herbstluft das Panorama weit über die Grenzen frei gibt und die noch warmen Seen zur Verlängerung der Badesaison einladen. Die Region Villach – Faaker See – Ossiacher See ist eine Genießerdestination in vielerlei Hinsicht.

Weitere Informationen zu diesem Thema erhalten Sie unter der Adresse www.region-villach.at

Quelle: Region Villach Tourismus GmbH

von links nach rechts: Jürgen Bleisteiner, Wolfgang Dahms, Dr. Kurt Kreiten, Martina Gellert, Helga Ullrich-Scheyda, Martin Fingerhut, Brigitte Wolters, Brigitte Alex, Wiltrud Schnütgen, Birgit van den Boom. / Foto: © Wirtschaft & Tourismus Stadt Kleve GmbH
10.08.2022

Tag des offenen Denkmals am 11. September 2022 in Kleve

Unter dem Motto KulturSpur. Ein Fall für den Denkmalschutz finden am Sonntag, den 11. September 2022, in Kleve verschiedene Veranstaltungen statt.
mehr erfahren
Markus Glöckler und Peter Ritzel / Foto: © Michael Boegle, Kur und Bäder GmbH Bad Krozingen
09.08.2022

Kulinarische Highlights im Sommer 2022: Genusswandern und SummerWine

Der Sommer hält weitere Genussevents und Highlights bereit. Vom 4. Juli bis 15. Oktober 2022 können Wanderfans die Natur genießen und die Region schmecken bei der neuen „Genusswanderung“ in Bad Krozingen.
mehr erfahren
St. Wendeler LebensArt - Markt für Kunst & Handwerk / Foto: © Kreisstadt St. Wendel /Josef Bonenberger
08.08.2022

St. Wendeler LebensArt 2022 - Markt für Kunst & Handwerk

Etwa 90 Künstler stellen am LebensArt-Wochenende, 27./28. August 2022, jeweils von 11 bis 19 Uhr, in der historischen St. Wendeler Altstadt ihre Werke aus.
mehr erfahren
Bis in den Herbst hoch hinaus – bis einschließlich 3. Oktober 2022 läuft die Sommersaison in der österreichischen Region St. Anton am Arlberg / Foto: © TVB St. Anton am Arlberg/Fotograf Patrick Bätz
05.08.2022

St. Anton am Arlberg verlängert den Sommer bis 3. Oktober 2022

Bis einschließlich 3. Oktober 2022 sind alle Leistungen der St. Anton Sommer-Karte inklusive des Wochenprogramms und der Bergbahnen nutzbar.
mehr erfahren
Kurz vor Sonnenaufgang ziehen ihn die Fischer in die Boote: den Wildfang des Tages. / Foto: © REGIO Konstanz-Bodensee-Hegau e.V.
03.08.2022

Wilder Fisch frisch auf dem Tisch am Bodensee - die BodenseefischWochen 2022

Vom 12. September bis 9. Oktober 2022 zaubert jedes der teilnehmenden 21 Restaurants seine ganz eigene Interpretation des perfekten Bodensee-Fischmenüs bei den BodenseefischWochen 2022.
mehr erfahren
Das Team der Avocadobar verwendet viele Biozutaten aus der Region / Foto: © Wertheim Village
02.08.2022

Wenn die Shopping-Pause zum Genuss wird

In der Luxus-Shoppingdestination Wertheim Village können angesagte Fashion- und Beauty-Trends in über 100 Boutiquen, aber auch zahlreiche Restaurants und Pop-up Food-Konzepte entdeckt werden.
mehr erfahren
Das ehemalige Römerkastell Abusina ist heute Bestandteil des UNESCO Welterbe Limes. / Foto: © TI Bad Gögging | Foto Mayer
02.08.2022

Eintauchen in römische Geschichten - 2022 in Bad Gögging möglich

Zwischen Regensburg und Ingolstadt bietet Bad Gögging Wellness und Gesundheit in und mitsamt römischem Ambiente.
mehr erfahren
Pause auf dem Radweg R1 in Ferch / Foto: © PMSG André Stiebitz
01.08.2022

Von der Welterbestadt Potsdam in die Spargelstadt Beelitz radeln

Brandenburgs Landeshauptstadt und Beelitz trennen etwa 30 sehr sehenswerte Kilometer und da die Spargelstadt in diesem Jahr zur Landesgartenschau lädt, empfiehlt sich ein kleiner Abstecher in den Fläming.
mehr erfahren
HUK COBURG Open-Air-Sommer in Coburg / Foto: © Coburg Marketing
01.08.2022

Zwischen Unterwelt und Lichtgestalten - Außergewöhnliche Stadterlebnisse in Franken

Frankens Städte sind immer eine Reise wert und überraschen bei jedem Besuch mit ungewöhnlichen Erlebnissen. Wir stellen wir Euch einige Tipps vor, bei denen ihr die Städte aus einer neuen Perspektive erleben könnt.
mehr erfahren
Pünktlich zur Blauen Stunde wird der Altenburger Markt zum Konzertsaal im Freien. / Foto: © djd/Kulturbetrieb der Stadt Arnstadt/Ronny Ristok
01.08.2022

Städtereisen 2022 nach Thüringen für jeden Geschmack

Thüringens Städte sind einen Besuch wert: ob Erfurt und Weimar oder eine der kleineren Städte wie Arnstadt, Meiningen, Sondershausen und Altenburg.
mehr erfahren