Unterwegs an der belgischen Küste

Ob ein gemütlicher Spaziergang, eine ausgedehnte Radtour oder doch eher ein actionreicher Tag mit Segeln, Kiten oder Kajak fahren – die belgische Küste hält für jeden das passende Programm bereit und zum Abschluss eines ereignisreichen Tages lockt die berühmte flämische Küche.

Wandern an der Nordseeküste

Seit Herbst 2012 führt ein 180 km langer Küstenwanderweg vom Naturpark „Het Zwin“ an der niederländischen Grenze bis zum Naturpark „flämische Sahara“ an der französischen Grenze die gesamte belgische Küste entlang.

An 140 Kreuzpunkten können Wanderer selbst wählen: zwischen Dünen und Seebädern am Meer oder Polderlandschaften und Dörfern im Hinterland. Besonders bequem und flexibel wird das Wandern in Kombination mit der Küstentram, denn rund 30 ihrer Haltestellen liegen auf dem Küstenwanderweg. Wer sich ausruhen und den Meerblick genießen möchte, der lässt sich von der Straßenbahn chauffieren. Höhepunkte der Strecke sind u.a. das nostalgische Seebad aus der Jahrhundertwende „De Haan“ oder die Fußgängerfähre mit der man direkt aus Oostende zum „Fort Napoleon“ gelangt. Natur pur erlebt man dagegen in der Dünenlandschaft „flämische Sahara“ und im Vogelschutzgebiet am versandeten Meeresarm „Het Zwin“.

Fahrradfahren mit Meerblick

Eine Fahrradtour an der frischen, salzigen Meeresluft steigert das Wohlbefinden bei Jedem. Es gibt kaum eine bessere Möglichkeit zur Entspannung als an der Küste. Der Strand und das Meer sind jederzeit in unmittelbarer Nähe und bei gutem Wetter bietet sich eine erfrischende Abkühlung währen einer ausgedehnten Radtour an. Zwischendurch bieten sich überall immer wieder wunderschöne Plätze und Adressen an, die zu einem kurzen Zwischenstopp und zur Entspannung einladen. Von „De Panne“ bis nach „Knokke-Heist“: für Jung und Alt, für jede Kondition und jeden Anspruchhat die Küste das passende parat. Jede Gemeinde die am Weg liegt kann mit ihren Vorzügen auftrumpfen egal ob Bummeln, lecker Essen oder einfach bei einem kühlen Getränk eine Rast einlegen. Probieren Sie die hervorragenden Fischgerichte mit fangfrischem Fisch und Meeresfrüchten aus der Nordsee und natürlich darf auch eine Portion Belgische Pommes Frites nicht fehlen.

Dieses Jahr präsentiert sich die Küste sogar mit einem komplett neuen Fahrradwegenetz, neue Verknüpfungen, Brücken, Tunnel, Kreuzungen, neuen Wegen und noch vieles mehr. Kurzum findet sich hier Alles was das Radlerherz begehrt.

Küstenstraßenbahn

Das Wahrzeichen der flämischen Nordseeküste verbindet im 10-Minutentakt alle flämischen Seebäder, von der niederländischen bis zur französischen Grenze. So hat die Küstenstraßenbahn wie kein anderes Verkehrsmittel den Tourismus an der Küste geprägt. Alle Strände und fast alle Attraktionenkönnen bequem mit der Straßenbahn erreicht werden. Mit einer Länge von 68 Kilometern ist die Küstentram auch die längste Straßenbahnlinie der Welt und wahrscheinlich die einzige mit Meerblick.

Het Zwin – Der versandete Meeresarm

Unmittelbar hinter den Deichen Knokkes bis hin zur Niederländischen Gemeinde Sluis erstreckt sich das einzigartige Vogelreservat und Naturschutzgebiet „Het Zwin“. 1952 wurde es zum 1. Naturreservat Belgiens erklärt. Heute ist der inzwischen versandete Meeresarm das wichtigste Schlick- und Salzwiesengebiet Flanderns und ein außergewöhnliches Naturreservat, das jeden Tag vom Meerwasser überspült wird. Durch die beeindruckende Vielfalt an heimischen Seevögeln, den vielen salzliebenden Pflanzen und einzigartigen endemischen Tierarten ist „Het Zwin“ ein absolutes Highlight für jeden Naturfreund und Wanderer. Zum Reservat gehören zusätzlich auch eine Brutstation und ein kleiner Vogelpark, in dem u. a. kranke Vögel versorgt und dem Publikum präsentiert werden.

De Panne – Der Geburtsort des Strandsegelns

Bekannt ist der Geburtsort des Strandsegelns „De Panne“ vor allem für seine weitläufigen Dünenreservate und den breitesten Strand an der flämischen Küste. Strandsegeln gilt hier gleichermaßen als Freizeitbeschäftigung, Erholungsform und als Wettkampfsport.

Was bei den Profis am bis zu 400 Meter breiten Strand mit Geschwindigkeiten von bis zu 120 km/hso leicht aussieht, könnenInteressierte in der dortigen Strandsegelschule selbst ausprobieren und erlernen.

Action pur

Für alle Wassersportler, egal ob Profi oder Anfänger, bieten die Wellen der Nordsee den besonderen Kick. Seekajak fahren, Powerkiten, Wellenreiten oder Strandsegeln ist hier an der Tagesordnung. In den zahlreichen Beachclubs vor Ort bekommen Actionfans wenn benötigt alles Nötige, wie z.B. Surfanzüge oder Boards. Und auch für das leibliche Wohl wird hier natürlich gesorgt.

Weitere Kataloge zum Thema alle ansehen

Bad Berleburg - Wanderurlaub am Rothaarsteig

Bad Berleburg - Wanderurlaub am Rothaarsteig

Siegerland-Wittgenstein

Medebach – Sonnenseite des Sauerlandes

Medebach – Sonnenseite des Sauerlandes

Sauerland

Urlaubsmagazin - Bad Urach im UNESCO Biosphärenreservat Schwäbische Alb

Urlaubsmagazin - Bad Urach im UNESCO Biosphärenreservat Schwäbische Alb

Veendam

Erzgebirge – Pure Wanderlust

Erzgebirge – Pure Wanderlust

Erzgebirge

Tambiente Magazin Aktiv Nord 2022

Tambiente Magazin Aktiv im Norden

Tambiente Magazin Aktivurlaub im Süden 2022

Tambiente Magazin Aktivurlaub im Süden

Wandern im Naturpark Lahn-Dill-Bergland

Wandern im Naturpark Lahn-Dill-Bergland

Lahn-Dill-Bergland

WaldReich - Outdoor-Magazin für Siegen-Wittgenstein

Siegen-Wittgenstein – WaldReich

Siegerland-Wittgenstein

alle ansehen

Kostenlose Kataloge für Deinen nächsten Urlaub

Wähle aus Hunderten von Katalogen und Informationsbroschüren Dein nächstes Urlaubsziel. Die Prospekte kommen gratis und versandkostenfrei per Post frei Haus!

Alle ansehen
Traumurlaube - jetzt planen