Entspannt mit dem Autozug in Urlaub fahren

Der Urlaub in Südfrankreich, Italien oder Österreich steht vor der Tür. Fliegen?

Selber Fahren? Wir entscheiden uns für eine Reise von Düsseldorf nach Narbonne in Südfrankreich. Mit dem Autozug. Im Schlafwagen!

In Zeiten, in denen Billigflieger angeblich für ein Trinkgeld kreuz und quer durch Europa jetten, klingt das irgendwie hoffnungslos nostalgisch. Allerdings ist das Flugzeug in diesem Fall auch keine echte Alternative: Zu unserem Wunschtermin lässt es sich mit dem Billigflieger wahrlich nicht billig fliegen. Und in der Sommerhitze im Stau kann so eine lange Fahrt mit dem eigenen Auto zu einer richtigen Tortur ausarten. Da liest sich der Fahrplan des Autozuges wesentlich nervenschonender.     Autozug-Terminal Düsseldorf – unmittelbar neben dem Hauptbahnhof. 17:37 Uhr. Im Gepäck viele Koffer und jede Menge Vorurteile über Reisen mit der Bahn. Das erste löst sich allerdings gleich bei Verladung der Fahrzeuge. Die beginnt nämlich auf die Minute pünktlich. Motorräder, Cabrios und Oldtimer werden auf das untere Deck gefahren. Dann sind wir schon an der Reihe. Nur bewaffnet mit unserem Handgepäck begeben wir uns zum Bahnsteig.

Auch Vorurteile zwei und drei überleben nicht lange, der Wagen ist nicht verqualmt – in den Schlaf- und Liegewagen herrscht Rauchverbot und Schlafwagenschaffner sind keineswegs mürrische, von chronischem Schlafmangel geplagte Zeitgenossen mit Ringen unter den Augen. Der Service-Mitarbeiter ist ausgesprochen freundlich – was allerdings kein Einzelfall zu sein scheint, wie uns auch andere Reisende erzählen und erläutert die technischen Feinheiten unseres rollenden Hotelzimmers. Es ist an der Zeit, sich im Abteil umzuschauen und ein weiteres Vorurteil über Bord zu werfen. Modernes Design, dezente, aufeinander abgestimmte Farben und eine geschickte Raumaufteilung machen das Abteil zu einem kleinen, aber äußerst komfortablen Hotelzimmer auf  Rädern. In der Mitte die rundliche Kabine mit der Vakuum-Toilette, schwenkbarem Waschbecken und Dusche.

Abendessen im Bordrestaurant. Pasta oder Käseplatte, Nürnberger Würstchen oder lieber ein Süppchen? Während die Lichter der Städte vorbeiziehen, genehmigen wir uns noch ein Gläschen Wein und plauschen mit den Tischnachbarn. Wie sich herausstellt, alte Hasen in Sachen Autozug. „Lange Strecken fahren wir nicht mehr selbst – da lassen wir uns fahren.“ Gar nicht dumm.

Zeit fürs Bett. Das wartet schon ausgeklappt mit Daunendecke und Leselicht. Der Zug rollt in die Nacht hinein und die sanften Bewegungen des Zuges fangen an, ihre beruhigende Wirkung zu entfalten. Ob man wirklich nicht schlafen kann im Schlafwagen? Leise ist es hier drinnen: Nur gedämpft dringen Rollgeräusche selbst bei hohen Geschwindigkeiten ins Wageninnere und mischen sich mit dem leisen Rauschen der Klimaanlage zur typischen kleinen Nachtmusik auf Schienen, die die Fahrgäste in den Schlaf säuselt.

Derzeit verbindet der Autozug zahlreiche deutsche Terminals mit attraktiven Urlaubsregionen in Deutschland, Frankreich, Italien oder Österreich. Einige Terminals bieten sich auch ideal zur Weiterfahrt nach Skandinavien, Kroatien, Spanien oder in die Schweiz an.

Irgendwo im Kopf ertönt ein Weckton. Der Zug steht. War die Nacht so kurz? Eben gerade haben wir noch den Bahnhof Mainz passiert – das hier aber ist eindeutig Avignon. Narbonne ist nur noch eine gute Stunde entfernt und auf dem Gang riecht es verdächtig nach Bohnenkaffee und Brötchen. Wir freuen uns auf ein leckeres Frühstück im Bordrestaurant. Pünktlich rollt unser Zug kurze Zeit später im Bahnhof von Narbonne ein.

Der Schlafwagen Comfortline Im Schlafwagen Comfortline haben Sie die Wahl zwischen einem Economy- oder einem Deluxe-Abteil. In jedem Economy-Abteil befinden sich drei Betten und eine eigene Waschgelegenheit. Dazu steht allen Reisenden in jedem Wagen ein modernes, großzügiges Bad mit Dusche, Waschbecken und WC zur Verfügung. Jedes Deluxe-Abteil verfügt über drei Betten sowie eine eigene Dusche und Toilette – ein Luxus, den viele Paare und Familien begrüßen. Das Schlafwagenabteil ist für Sie zur alleinigen Nutzung reserviert. Sie bestimmen selbst, ob Sie es allein, mit Familie oder Freunden belegen – bis zu drei Betten stehen Ihnen zur Verfügung. Wenn Sie etwas mehr Platz benötigen, buchen Sie einfach zwei benachbarte Economy-Abteile oder ein Deluxe- und ein benachbartes Economy-Abteil, die sich zu einer großzügigen Suite verbinden lassen.     Das Liegewagenabteil für 5 Personen Das Liegewagenabteil bietet Urlaub von Anfang an. Fahren Sie entspannt und günstig über Nacht zu Ihrem Reiseziel – mit Ihrem Fahrzeug im Gepäck. Sie haben die Wahl zwischen einem eigenen Abteil oder günstigen Einzelplätzen im Liegewagenabteil. Die Abteile können mit bis zu fünf Personen belegt werden.

Weitere Kataloge zum Thema alle ansehen

Tambiente Magazin Wellness & Gesundheit

Tambiente Magazin Wellness & Gesundheit

Kur- und Gesundheitsfinder Bad Füssing

Kur- und Gesundheitsfinder Bad Füssing

Niederbayern

Hotel Mürz in Bad Füssing

Hotel Mürz in Bad Füssing

Niederbayern

Bad Aibling - Wellness & Kur

Bad Aibling - Wellness & Kur

Oberbayern

Bad Tölz - Das Magazin, Unterkünfte & Angebote

Bad Tölz - Das Magazin, Unterkünfte & Angebote

Tölzer Land

Gesundheit, Urlaub & Natur - Gastgeberverzeichnis Stadt Preußisch Oldendorf

Gesundheit, Urlaub & Natur - Gastgeberverzeichnis Stadt Preußisch Oldendorf

Teutoburger Wald

Gastgeberverzeichnis Bad Sassendorf

Gastgeberverzeichnis Bad Sassendorf

Sauerland

Wohlfühl Magazin von Bad Krozingen

Wohlfühl Magazin von Bad Krozingen

Schwarzwald

alle ansehen

Kostenlose Kataloge für Deinen nächsten Urlaub

Wähle aus Hunderten von Katalogen und Informationsbroschüren Dein nächstes Urlaubsziel. Die Prospekte kommen gratis und versandkostenfrei per Post frei Haus!

Alle ansehen
Traumurlaube - jetzt planen