Die Antwort auf kalte Tage? Köln!

Museum für Angewandte Kunst Köln / Foto: © KölnTourismus, Chris Weiher
Der Kölner Dom und dem Musical Dome, wo zur Zeit das Erfolgsmusical Moulin Rouge! läuft / Foto: © KölnTourismus
Museum Ludwig in Köln / Foto: © KölnTourismus, Seelbach
Die Antwort auf kalte Tage? Köln!

KölnTourismus GmbH

Kardinal-Höffner-Platz 1
50667 Köln

Telefon: 0221 / 346430

Draußen ist es ungemütlich und nur das Sofa lockt? Nichts da. In Köln wartet das ganze Jahr über ein volles Programm aus Kunst und Kultur. So eignen sich gerade kalte und nasse Tage besonders gut, um das facettenreiche Kulturangebot umfassend auszukosten und in wärmenden Räumen zu genießen.

Raus aus dem Regen, rein ins Museum. In den Ausstellungen vom „Museum Ludwig“ allein könnte man ein ganzes Wochenende verbringen: Mit „Material und Mode“ würdigt es Walde Huth, die erste deutsche Modefotografin, die in den 1950ern für deutsche Magazine Starmannequins aus den Studios auf die Straße holte. Parallel stellt eine große Retrospektive das Werk Fürsun Onurs vor. Mit ihren sinnlich-hintersinnigen Installationen gilt sie in der Türkei schon lange als Ikone der Kunstszene. Für eine aktuelle weibliche Perspektive sorgen neue Arbeiten der afghanischen Künstlerin Kubra Khademi. Und mit „1000 … miles to the edge“ zeigt eine neue Dauerausstellung Schenkungen aus der Privatsammlung des ehemaligen Direktors Kasper König. Nebenbei kann man in der Dauerausstellung auch die größte Pop-Art-Sammlung außerhalb der USA bewundern.

Mit der Dunkelheit lockt das Abendprogramm: Das Erfolgsmusical „Moulin Rouge!“ von Baz Luhrmann feiert mit 75 Songs – von Offenbach bis Lady Gaga – über 160 Jahre Musikgeschichte. Das „Orangerie-Theater“ im Volksgarten präsentiert innovatives Theater, Tanz, Performance und Cross-Over. Und das Filmkunstkino „Filmpalette“ im Eigelstein-Viertel bietet als zusätzliche Attraktion einen Sternenhimmel an der historischen Saaldecke. Ein besonderes Erlebnis startet am 6. Dezember 2023 mit der „Stunksitzung“, die seit 1991 ihren festen Platz in der fünften rheinischen Saison hat. Bis zum 13. Februar 2024 läuft die Alternative zur „Prunksitzung“ mit politischem Kabarett im E-Werk – garantiert ohne seichte Schenkelklopfer und Kostümzwang. Für die musikalische Untermalung der jecken Abende sorgt die Hausband „Köbes Underground“. Für einige Termine im Dezember gibt es noch Karten (stunksitzung.de).

Noch so viel zu entdecken

Wie wäre es mit 2.000 Jahren Stadt-Kultur-Geschichte auf 800 Metern? Dann ab auf die „Via Culturalis“. Dort bietet eine kostenfreie Audiotour zwischen Dom und Basilika St. Maria im Kapitol (auf den Fundamenten des römischen Kapitolstempels) rund 30 Berichte von Zeitzeugen und Ortskundigen. Und schon ist man wieder voll drin im Kölner Kulturbetrieb: Das „Rautenstrauch-Joest-Museum“ fragt in „REVISIONS“, ob Kunst unseren Blick auf die Vergangenheit verändert. Das vielfach prämierte „Kolumba“ präsentiert Kunst und Architektur in jährlich wechselnden Inszenierungen – ohne Objektbeschriftungen.

Der Tag ist fast um und nur noch Zeit für ein letztes Highlight? Dann dieses: Das „Farina Duftmuseum“ erzählt die Geschichte einer einzigartigen Kreation des Italieners Johann Maria Farina. Schon im 18. Jahrhundert verhalf dieser mit einer Mischung aus Zitrone, Orange, Bergamotte, Pampelmuse und Kräutern Köln zu kulturellem Weltruhm: mit der Erfindung des Eau de Cologne.

KölnTourismus GmbH
Kardinal-Höffner-Platz 1, 50667 Köln zur Routenplanung

Kostenlose Kataloge für Deinen nächsten Urlaub

Wähle aus Hunderten von Katalogen und Informationsbroschüren Dein nächstes Urlaubsziel. Die Prospekte kommen gratis und versandkostenfrei per Post frei Haus!

Alle ansehen
Traumurlaube - jetzt planen