Gesundheit, Geschichte, Sole und Kneipp digital und interaktiv erleben

Einen bislang einmaligen Blick hinter die Kulissen des nordrhein-westfälischen Sole-Heilbades Bad Salzuflen gewährt die neue Wandelhalle. Historisches Herzstück der Wandelhalle ist der revitalisierte Trinkbrunnen, an dem künftig der Sole-Ausschank angeboten wird. - Gesundheit, Geschichte, Sole und Kneipp digital und interaktiv erleben

Einen bislang einmaligen Blick hinter die Kulissen des nordrhein-westfälischen Sole-Heilbades Bad Salzuflen gewährt die neue Wandelhalle. Entstanden ist ein gesundheitstouristisches Aushängeschild mit digitalen und interaktiven Stationen zu den Themen Geschichte, Gesundheit, Sole und Kneipp. Der Abschluss des Zwei-Millionen-Euro-Projekts kommt dem Lückenschluss der digitalen, gesundheits- und infrastrukturellen Aufwertung des Sole-Heilbades gleich, die 2017 mit den Sanierungsarbeiten des Kurparks, dessen Wiedereröffnung zur 200-Jahr-Feier 2018 sowie der erstmaligen Ausgabe der SalzuflenCard begonnen hatte.

Historisches Herzstück der Wandelhalle ist der revitalisierte Trinkbrunnen, an dem künftig der Sole-Ausschank angeboten wird. Eine digitale Bibliothek mit historischen Schriften und Infotainment-Modulen sowie sieben Pavillons zu Themen wie Geschichte, Sole, Kneipp und Gesundheit zeigen in der Halle sowie im Kurpark historische Exponate, erläutern Therapien und Anwendungsmöglichkeiten mit den natürlichen Heilmitteln und informieren in Theorie und Praxis über die Gesundheits-Lehren von Sebastian Kneipp.

„Endlich können wir die Wandelhalle in Betrieb nehmen. Daran haben wir auch während der Corona-Auszeit intensiv gearbeitet und sind begeistert von dem Ergebnis. Mit der Umgestaltung der Wandelhalle erhöhen wir den Freizeitwert und die Aufenthaltsqualität und bieten einen bislang einmaligen Blick hinter die Kulissen unseres allergikerfreundlichen und zertifizierten Kneipp-Kurorts. Das Konzept aus geschlossenen und offenen Raumerlebnissen vermittelt digital, interaktiv und analog spannendes Wissen, wie Gäste und Einheimische ihre Gesundheit erhalten und stärken können“, sagt der Geschäftsführer der Staatsbad Salzuflen GmbH, Stefan Krieger.

Ideengeber für das Konzept und Betreiber der Wandelhalle ist die Staatsbad Salzuflen GmbH, die als Premium-Dienstleister für Gesundheit und Tourismus das Bewirtschaftungskonzept zusammen mit der Tourismusberatung PROJECT M aus München entwickelt und förderfähig gemacht hat. PROJECT M hat außerdem im Auftrag der Stadt den Planungsauftrag und das Projektmanagement für die Umsetzung übernommen. Die Kosten belaufen sich auf rund 2,1 Millionen Euro, 1,7 Millionen Euro übernehmen der Bund und das Land Nordrhein-Westfalen.

„Die Förderzusage war entscheidend für die praktische Umsetzung des Projekts“, so Stefan Krieger. Die aufwändige energetische Sanierung des Gebäudes führte die Stadt Bad Salzuflen durch. Die Gestaltung der Pavillons übernahm der bekannte Szenograph Gunter Thurner in enger Abstimmung mit Staatsbad und PROJECT M.

Sieben Pavillons zu Themen wie Geschichte, Sole, Kneipp und Gesundheit zeigen in der neuen Wandelhalle sowie im Kurpark historische Exponate, erläutern Therapien und Anwendungsmöglichkeiten mit den natürlichen Heilmitteln und informieren in Theorie und Praxis über die Gesundheits-Lehren von Sebastian Kneipp. Unser Foto zeigt den Sole-Pavillon im Kurpark und die neue Wandelhalle im Hintergrund.

Das Staatsbad möchte die Wandelhalle als Ort der Begegnung etablieren. Geeignet ist insbesondere die Brunnenhalle, die mit einer Bühne Platz für Veranstaltungen, Ausstellungen, Vorträge oder auch für Konzerte des Staatsbad Salzuflen Orchesters bietet. 2020 wird in die Wandelhalle zudem eine Gastronomie integriert, die mit einem auf Bad Salzuflen abgestimmten Angebot Gäste und Einwohner kulinarisch verwöhnen möchte. Für 2021 ist auf 150 Quadratmetern eine stadtgeschichtliche Dauerausstellung geplant. Der Eintritt in die Wandelhalle ist im Kurparkeintritt inbegriffen, Gäste und Einwohner erhalten mit der SalzuflenCard kostenlosen Zutritt in die 1.600 Quadratmeter großen Halle. Die Anzahl der Personen, die Zutritt zur Halle erhält ist während der Corona-Pandemie begrenzt.

Für den Publikumsverkehr ist die Wandelhalle ab Mittwoch, 27. Mai, zu den üblichen Öffnungszeiten des Kurparks (aktuell wegen der Corona-Beschränkungen zwischen 10 und 16 Uhr) zugänglich.

Weitere Informationen zu diesem Thema erhalten Sie unter der Adresse www.staatsbad-salzuflen.de

Quelle: Staatsbad Salzuflen GmbH c/o Denkinger Kommunikation

Mehrere hundert Kilometer markierte Nordic-Walking-Strecken machen die Heilbäder des Bayerischen Thermenlands zu einer Hochburg für die beliebte Trendsportart mit zwei Stöcken. / Foto: © Tourismusverband Ostbayern
24.06.2024

Bayerisches Thermenland: Sommer 2024 aktiv und entspannt genießen

Das Bayerische Thermenland ist ein Eldorado für Radfahrer, Wanderer, Nordic Walker, Golfer und alle, die den Kraftort Wald ganz neu erleben wollen - gerade jetzt im Sommer.
mehr erfahren
Deutschlands beliebtestes Gesundheitsreiseziel Bad Füssing in Niederbayern profitiert besonders davon, dass medizinische Vorsorgemaßnahmen wieder Pflichtleistungen der Krankenkassen sind. / Foto: © Kur- & GästeService Bad Füssing
24.06.2024

Erfolgreiches Comeback der Kur

Deutschlands beliebtester Gesundheitsurlaubsort Bad Füssing in Niederbayern profitiert besonders davon, dass medizinische Vorsorgemaßnahmen wieder Pflichtleistungen der Krankenkassen sind.
mehr erfahren
Enstpannung an der Isar und dabei Aufatmen, Runterkommen und Genießen: Urlaub in Bad Tölz. / Foto: © Stadt Bad Tölz
17.06.2024

Gesunde Lifestyle-Angebote aus Bad Tölz

Rein in die Turnschuhe statt aufs Sofa: Mit ausgebildeten Trainern und neuen Fitnesserlebnissen will Bad Tölz Gäste und Einheimische zu einem gesünderen Lebensstil animieren.
mehr erfahren
Yoga im Park: Yoga stärkt die Koordinationsfähigkeit, die Flexibilität, die Kraft und Ausdauer, bringt den Stoffwechsel in Schwung. / Foto: © Kur- & GästeService Bad Füssing/Leonie Lorenz
11.06.2024

Wohlfühl- und Aktivsommer 2024 zwischen den Thermen in Bad Füssing

Bad Füssing in Niederbayern, mit zwei Millionen Übernachtungen pro Jahr Deutschlands beliebtester Gesundheitsurlaubsort, hat auch in den warmen Sommermonaten Hochsaison und begeistert mit einer großen Urlaubsvielfalt.
mehr erfahren
Klang und Meditation: Neue Workshops in Lenggries. / Foto: © Barbara Gerg
10.06.2024

Waldwandern, Klangreise und Kreativworkshop: Entspannte Momente in Lenggries

Mit drei neuen Angeboten zum Thema Klang & Meditation bietet Lenggries Tourismus 2024 seinen Gästen entspannende Urlaubspausen.
mehr erfahren
v.l.: Christel Bücker, Michael Hoeper, Ingrid Mathis, Boris Machiedo und Rolf Rubsamen vor der Vitrine für das Johann-Strauß-Ensemble / Foto: © Kur und Bäder GmbH Bad Krozingen
24.05.2024

Wandeln und Lächeln in der Wandelhalle der Vita Classica

Im Wandelgang der Vita Classica gibt es dank vieler Helfer einige Neuerungen zu entdecken. Neben zwei neuen Aquarien wurde die Vitrine für das Johann-Strauß-Ensemble fertiggestellt und eine Fotoserie zeigt Bad Krozingen im Wandel der Jahrhunderte.
mehr erfahren
Bestnoten für die Luft in Bad Füssing / Foto: © Kur- & GästeService Bad Füssing
21.05.2024

Bestnoten für die Luft in Bad Füssing

Bürger und Gäste können sich freuen: Messungen des Deutschen Wetterdienstes bestätigen eine hervorragende Luftqualität mit geringen Schadstoff- und Feinstaubwerten im Zentrum von Bad Füssing.
mehr erfahren
Einen energiereichen Start in den Tag bietet Ramona Mühlbacher beim Morgenyoga im Strandbad Tengling. / Foto: © djd/Waging am See/Axel Effner
21.05.2024

Rund um den Waginger See sorgen Natur und Mensch für Wohlbefinden und Entspannung

Wie geschaffen, um den Geist zur Ruhe und den Körper sanft in Bewegung zu bringen, scheint die sanft hügelige Bilderbuchlandschaft rund um den oberbayerischen Waginger See.
mehr erfahren
Beflügelt von der heilkräftigen Wirkung des Thermalwassers haben sich die fünf Orte Bad Füssing, Bad Griesbach, Bad Birnbach, Bad Gögging und Bad Abbach in den vergangenen Jahrzehnten zu vielfach ausgezeichneten Zentren der Spitzen-Balneologie entwickelt. / Foto: © Tourismusverband Ostbayern
16.05.2024

Bayerisches Staatsbad: Wie Versicherte von ihrem Recht auf Kur Gebrauch machen

Deutsche Heilbäder und Kurorte, wie die fünf Heilbäder des Bayerischen Thermenlandes, sind für die Gesundheitsvorsorge eine hervorragende Anlaufstelle.
mehr erfahren
Höchste Gesundheitskompetenz in bayerischer Urlaubsqualität bieten die bayerischen Heilbäder und Kurorte / Foto: © gesundes-bayern.de I Jan Greune
25.04.2024

Atemwegserkrankungen in Bayern auskurieren

Besonders rein, d.h. pollen-, feinstaub- und allergenarm, ist die Luft in den heilklimatischen Kurorten Bayerns.
mehr erfahren