Kraftquell Natur - Verwöhnprogramm 2017 in Mecklenburg-Vorpommern

Mecklenburg-Vorpommerns natürliche Gegebenheiten wie die Nähe zum Wasser und die weite Landschaft tragen schon allein zum Wohlbefinden derer bei, die sich eine Auszeit im Nordosten gönnen. Seit im mecklenburgischen Heiligendamm vor mehr als 200 Jahren das erste deutsche Seebad gegründet wurde, gilt die sonnenverwöhnte Region als Kraftquell für Körper und Seele. Heute lebt diese Tradition in 61 Kur- und Erholungsorten mit Therapiezentren von internationalem Format fort. Gäste genießen beispielsweise Aktivitäten im Freien in sauberer Luft und bei überdurchschnittlich viel Sonne. Zu den natürlichen Ressourcen des Nordostens gehören aber auch die hier gewonnenen Heilmittel, die in zahlreichen Einrichtungen Anwendung finden: Kreide, Sole, Moor und Meerwasser. Sie werden in Wellness-Hotels oder von gesundheitstouristischen Anbietern präventiv oder zur Unterstützung von Heilungsprozessen eingesetzt.

Die Sonne, verstärkt durch Reflexionen von Meer und Sand, stimuliert die Durchblutung der Haut und fördert zudem die Bildung des Gute-Laune- Hormons Serotonin. Dünen und steile Ufer an 1.943 Kilometern Küste, dichte Wälder und 2.000 tiefblaue Seen im Binnenland tun ihr Übriges und mobilisieren Körper und Geist. Bei langen Spaziergängen am Strand, Radtouren in die unerschöpfliche Natur, zum Beispiel in die drei Nationalparke, oder einem Bootstörn auf der Müritz, dem größten deutschen Binnensee, können Gäste in Mecklenburg-Vorpommern den Alltag hinter sich lassen. Kombiniert mit Behandlungen mit den natürlichen Heilmitteln kommen Erholung Suchende gerade in der kälteren Jahreszeit wieder in Schwung. Zahlreiche Wellness- und Gesundheitszentren im Land von der Familienpension bis zum Schlosshotel verwöhnen ihre Gäste mit diesen natürlichen Ressourcen, unter ihnen überdurchschnittlich viele Herbergen im Vier- und Fünf- Sterne-Bereich. 18 Wellness-Tempel sind vom Deutschen Wellness Verband geprüft und für gut bis exzellent befunden worden.

Kraft aus der Natur: Kreide, Sole, Moor und Meer

Das weiße Gold der Küste, die auf der Insel Rügen gewonnene Heilkreide, reift seit knapp 70 Millionen Jahren dort heran, wo jetzt Deutschlands größtes Eiland aus dem Meer ragt. Gäste erleben die Traditionen rund um die Kreide beispielsweise bei den Rügener Kreidefit-Tagen, einem Arrangement verschiedener Hotels, bei dem sie etwa die weißen Klippen erkunden oder das Heilmittel auf der Haut in Form von Packungen oder Peelings genießen können. www.heilkreide.de

Ähnlich lang wie die der Kreide ist auch die Geschichte der Sole, die an mehreren Stellen in Mecklenburg-Vorpommern, beispielsweise in Heringsdorf auf der Insel Usedom, zutage gefördert wird. Hierbei handelt es sich um reines, salziges Wasser, ein Überbleibsel des Urmeeres, das seit Millionen Jahren in einer Tiefe von einigen Hundert Metern schlummert. Sole wirkt sich positiv auf die Hautdurchblutung aus, erhöht die Abwehrkräfte und verleiht frisches Aussehen.

Eine wohltuende Wirkung hat auch das Moor, das bei schmerzhaften Leiden des Bewegungssystems und bei gynäkologischen Erkrankungen Anwendung findet. Das seit gut 100 Jahren genutzte Moor aus der Conventer Niederung bei Bad Doberan oder auch das in Bad Sülze geförderte Moor ist von wissenschaftlich geprüfter Qualität.

Eine Renaissance erlebt in Mecklenburg-Vorpommern die Thalassotherapie, die bereits den alten Griechen bekannt war (thalassa: griech. Meer). Am besten wirkt sie als Kombination von Meerwasser selbst und dem von ihm beeinflussten spezifi schen Klima. Frisches Meerwasser, Algen, Schlick und Salz bilden die Basis für Bäder, Inhalationen, Packungen und Massagen. Die Anwendungen entschlacken die Haut, aktivieren den Stoffwechsel, bringen den Kreislauf in Schwung und fördern die Beweglichkeit.

Quelle: Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern e. V.

Enstpannung an der Isar und dabei Aufatmen, Runterkommen und Genießen: Urlaub in Bad Tölz. / Foto: © Stadt Bad Tölz
17.06.2024

Gesunde Lifestyle-Angebote aus Bad Tölz

Rein in die Turnschuhe statt aufs Sofa: Mit ausgebildeten Trainern und neuen Fitnesserlebnissen will Bad Tölz Gäste und Einheimische zu einem gesünderen Lebensstil animieren.
mehr erfahren
Yoga im Park: Yoga stärkt die Koordinationsfähigkeit, die Flexibilität, die Kraft und Ausdauer, bringt den Stoffwechsel in Schwung. / Foto: © Kur- & GästeService Bad Füssing/Leonie Lorenz
11.06.2024

Wohlfühl- und Aktivsommer 2024 zwischen den Thermen in Bad Füssing

Bad Füssing in Niederbayern, mit zwei Millionen Übernachtungen pro Jahr Deutschlands beliebtester Gesundheitsurlaubsort, hat auch in den warmen Sommermonaten Hochsaison und begeistert mit einer großen Urlaubsvielfalt.
mehr erfahren
Klang und Meditation: Neue Workshops in Lenggries. / Foto: © Barbara Gerg
10.06.2024

Waldwandern, Klangreise und Kreativworkshop: Entspannte Momente in Lenggries

Mit drei neuen Angeboten zum Thema Klang & Meditation bietet Lenggries Tourismus 2024 seinen Gästen entspannende Urlaubspausen.
mehr erfahren
v.l.: Christel Bücker, Michael Hoeper, Ingrid Mathis, Boris Machiedo und Rolf Rubsamen vor der Vitrine für das Johann-Strauß-Ensemble / Foto: © Kur und Bäder GmbH Bad Krozingen
24.05.2024

Wandeln und Lächeln in der Wandelhalle der Vita Classica

Im Wandelgang der Vita Classica gibt es dank vieler Helfer einige Neuerungen zu entdecken. Neben zwei neuen Aquarien wurde die Vitrine für das Johann-Strauß-Ensemble fertiggestellt und eine Fotoserie zeigt Bad Krozingen im Wandel der Jahrhunderte.
mehr erfahren
Bestnoten für die Luft in Bad Füssing / Foto: © Kur- & GästeService Bad Füssing
21.05.2024

Bestnoten für die Luft in Bad Füssing

Bürger und Gäste können sich freuen: Messungen des Deutschen Wetterdienstes bestätigen eine hervorragende Luftqualität mit geringen Schadstoff- und Feinstaubwerten im Zentrum von Bad Füssing.
mehr erfahren
Einen energiereichen Start in den Tag bietet Ramona Mühlbacher beim Morgenyoga im Strandbad Tengling. / Foto: © djd/Waging am See/Axel Effner
21.05.2024

Rund um den Waginger See sorgen Natur und Mensch für Wohlbefinden und Entspannung

Wie geschaffen, um den Geist zur Ruhe und den Körper sanft in Bewegung zu bringen, scheint die sanft hügelige Bilderbuchlandschaft rund um den oberbayerischen Waginger See.
mehr erfahren
Beflügelt von der heilkräftigen Wirkung des Thermalwassers haben sich die fünf Orte Bad Füssing, Bad Griesbach, Bad Birnbach, Bad Gögging und Bad Abbach in den vergangenen Jahrzehnten zu vielfach ausgezeichneten Zentren der Spitzen-Balneologie entwickelt. / Foto: © Tourismusverband Ostbayern
16.05.2024

Bayerisches Staatsbad: Wie Versicherte von ihrem Recht auf Kur Gebrauch machen

Deutsche Heilbäder und Kurorte, wie die fünf Heilbäder des Bayerischen Thermenlandes, sind für die Gesundheitsvorsorge eine hervorragende Anlaufstelle.
mehr erfahren
Höchste Gesundheitskompetenz in bayerischer Urlaubsqualität bieten die bayerischen Heilbäder und Kurorte / Foto: © gesundes-bayern.de I Jan Greune
25.04.2024

Atemwegserkrankungen in Bayern auskurieren

Besonders rein, d.h. pollen-, feinstaub- und allergenarm, ist die Luft in den heilklimatischen Kurorten Bayerns.
mehr erfahren
Ein Wochenende im Moor zur inneren Balance / Foto: © AIB-KUR GmbH & Co. KG, Andreas Jacob
10.04.2024

Gesund und voller Energie: Ganzheitliche Gesundheitsprogramme im Bayerischen Voralpenland

Gesundheit wird in Bad Aibling groß geschrieben. Der malerische Kurort hat sich auf Gesundheitsprogramme spezialisiert, die helfen, das Wohlbefinden zu steigern.
mehr erfahren
Biken im Tölzer Land / Foto: © Tölzer Land Tourismus, Bernd Ritschel
04.04.2024

Neue Energie tanken zwischen Moorsee, Höhenweg und Flowerpower im Tölzer Land

Die grüne Kraft der Kräuter entdecken, mit dem Rad oder zu Fuß durch die Voralpenlandschaft streifen - Angebote und Tipps zum Entschlacken und Krafttanken im Frühling 2024.
mehr erfahren