Vom Trinken und treten

Sole, Salz, Saline – Was es damit auf sich hat und welche zentrale Rolle das Wasser für Bad Kissingens Entwicklung zum Staatsbad spielte, vermittelt die neue Stadtführung „Erlebnis Heilwasser im Wandel der Zeit“. Die geführte Tour vom Kurgarten bis zur Unteren Saline findet ab Samstag, 23. April 2016, zweimal monatlich um 13:30 Uhr statt und kostet pro Person 15,50 Euro (ermäßigt 7,75 Euro).

Während der 3,5-stündigen Erlebnisführung lernen die Teilnehmer die drei Badequellen und vier Trinkbrunnen der Stadt kennen. Sie schnuppern Salzluft am Gradierwerk und erfahren, wie dort der Konzentrationsgehalt der Kissinger Sole erhöht wird. Bei guter Witterung können sie sich in der Kneippanlage im Wassertreten üben. Bei einer Fahrt auf dem „Dampferle“, wie die Fahrgastschiffe auf der Fränkischen Saale mundartlich genannt werden, können sie außerdem vom Wasser aus einen Blick auf die Stadt werfen.

Für seine Heilquellen war Bad Kissingen schon im 19. Jahrhundert bekannt. Neben Kaiserin Elisabeth „Sisi“ von Österreich kam auch Otto von Bismarck sehr gerne in die bayerische Stadt: Ab 1874 weilte er hier 15 Mal zur Kur. Von der wohltuenden Wirkung des kühlen Nasses können sich die Teilnehmer der geführten Tour in der Brunnenhalle selbst überzeugen: Die Brunnenfrauen schenken die verschiedenen Heilwasser dort zweimal täglich an Gäste aus.

Mit der neuen Führung „Erlebnis Heilwasser im Wandel der Zeit“ baut Bad Kissingen das Portfolio an thematischen Rundgängen durch die Kurstadt weiter aus. Weitere Themenführungen sind:

„Wo Kaiser, Fürsten war’n zum Kuren, wandeln wir auf deren Spuren!“

Der Bad Kissinger Udo Dickhage schlüpft mit Anzug und Zylinder in die Rolle des „Grand Portiers“, der die prominenten Gäste aus früheren Zeiten während ihres Aufenthalts in der Stadt betreute und jetzt das eine oder andere Geheimnis über sie ausplaudert. Die 90-minütige Tour startet an der Tourist-Info Arkadenbau und kostet pro Person 7 Euro (ermäßigt 3,50 Euro).

„Gut bewirtet und bewacht, ruf Bad Kissingen zur guten Nacht“

Mit Laterne und Hellebarde ausgestattet, führt der „Nachtwächter“ Udo Dickhage bei flackerndem Licht durch die Altstadt von Bad Kissingen. Die 60-minütige Tour startet an der Tourist-Info Arkadenbau und kostet pro Person 7 Euro (ermäßigt 3,50 Euro).

„Palme, Linde, Rose“

Während der Führung durch die Gärten und Parks von Bad Kissingen erfahren die Teilnehmer alles über die Geschichte von Kurgarten, Rosengarten und Luitpoldpark. Sie entdecken einheimische und exotische Pflanzen und haben Zeit zum Sehen, Riechen, Fühlen. Die 90-minütige Tour startet im Kurgarten vor dem Eingang Arkadenbau und kostet pro Person 7 Euro (ermäßigt 3,50 Euro).

„Kulinarische Führung“

Die „Kulinarische Führung“ wird von Sterne-Gastronom Hermann Laudensack höchstpersönlich geleitet. In einen königsblauen Gehrock gekleidet und mit fränkischer Filzkappe auf dem Kopf gibt Laudensack unterhaltsame Einblicke in die Geschichte und Kochtöpfe von Bad Kissingen. Die etwa dreistündige Tour startet am Eingang der Wandelhalle in der Kurhausstraße am Denkmal des Fürsten Rakoczy und kostet pro Person 57 Euro inklusive Drei-Gänge-Menü und Getränken an drei ausgewählten Orten.

Allgemeine Informationen zu Bad Kissingen und Übernachtungsangebote gibt es unter der kostenfreien Servicetelefon-Nummer 0800 9768800 oder unter www.badkissingen.de.

Entdecke die Zeit – in Bad Kissingen

In Deutschlands bekanntestem Kurort, südöstlich der Bayerischen Rhön, steht der moderne Mensch mit seiner Sehnsucht nach Erholung und Entspannung im Mittelpunkt. Denn Zeit ist hier überall zu spüren: in den allgegenwärtigen Gärten und Grünanlagen, im ewigen Sprudeln der heilenden Quellen, in der eindrucksvollen Geschichte und Architektur – und den vielen saisonalen Festen und Veranstaltungen. Im Bad Kissingen von heute verbinden sich Tradition und Gegenwart, altbewährte Bäderkultur mit neuen Ritualen, historisches Ambiente mit den Angeboten eines zeitgemäßen Tourismus-, Kultur- und Gesundheitsstandortes. Ob Kur oder Wellness, Kongress oder Tagung: Hier in Unterfranken gelangen Körper, Geist und Seele zu neuer Kraft – und einem neuen Umgang mit der Zeit.

Weitere Informationen zu diesem Thema erhalten Sie unter der Adresse www.badkissingen.de

Quelle: Bayer. Staatsbad Bad Kissingen GmbH

Beflügelt von der heilkräftigen Wirkung des Thermalwassers haben sich die fünf Orte Bad Füssing, Bad Griesbach, Bad Birnbach, Bad Gögging und Bad Abbach in den vergangenen Jahrzehnten zu vielfach ausgezeichneten Zentren der Spitzen-Balneologie entwickelt. / Foto: © Tourismusverband Ostbayern
16.05.2024

Bayerisches Staatsbad: Wie Versicherte von ihrem Recht auf Kur Gebrauch machen

Deutsche Heilbäder und Kurorte, wie die fünf Heilbäder des Bayerischen Thermenlandes, sind für die Gesundheitsvorsorge eine hervorragende Anlaufstelle.
mehr erfahren
Höchste Gesundheitskompetenz in bayerischer Urlaubsqualität bieten die bayerischen Heilbäder und Kurorte / Foto: © gesundes-bayern.de I Jan Greune
25.04.2024

Atemwegserkrankungen in Bayern auskurieren

Besonders rein, d.h. pollen-, feinstaub- und allergenarm, ist die Luft in den heilklimatischen Kurorten Bayerns.
mehr erfahren
Ein Wochenende im Moor zur inneren Balance / Foto: © AIB-KUR GmbH & Co. KG, Andreas Jacob
10.04.2024

Gesund und voller Energie: Ganzheitliche Gesundheitsprogramme im Bayerischen Voralpenland

Gesundheit wird in Bad Aibling groß geschrieben. Der malerische Kurort hat sich auf Gesundheitsprogramme spezialisiert, die helfen, das Wohlbefinden zu steigern.
mehr erfahren
Biken im Tölzer Land / Foto: © Tölzer Land Tourismus, Bernd Ritschel
04.04.2024

Neue Energie tanken zwischen Moorsee, Höhenweg und Flowerpower im Tölzer Land

Die grüne Kraft der Kräuter entdecken, mit dem Rad oder zu Fuß durch die Voralpenlandschaft streifen - Angebote und Tipps zum Entschlacken und Krafttanken im Frühling 2024.
mehr erfahren
Start der Glücksmomente-Aktion in Bad Gögging / Foto: © Reiter
22.03.2024

Urlaub ist ein (Glücks-)Gefühl in Bad Gögging

Urlaub ist ein (Glücks-)Gefühl: Bad Gögging 2024 lädt mit einem großen Gewinnspiel zum Glücksmomente sammeln ein.
mehr erfahren
Zimmeransicht des Nouri Hotel / Foto: © Nouri Hotel I Kur und Bäder GmbH Bad Krozingen
21.03.2024

Neues Nouri Hotel in Bad Krozingen gut angelaufen

Seit Anfang Dezember 2023 ist das Nouri Hotel neben der „Vita Classica“ in Bad Krozingen eröffnet und der Tag der offenen Tür war ein voller Erfolg.
mehr erfahren
In etwa der Hälfte der rund 100 Pools lassen sich die ersten Frühlingssonnenstrahlen im wohlig-warmen Wasser unter freiem Himmel genießen. / Foto: © Kur- & GästeService Bad Füssing/Leonie Lorenz
20.03.2024

Frühlingserwachen 2024 in Bad Füssing

Wohltuende Entspannungs- und Aktiv-Auszeit in können Erholungssuchende Deutschlands beliebtestem Gesundheitsreiseziel Bad Füssing im Frühling 2024 genießen.
mehr erfahren
Innehalten-Woche Burgruine Wolfstein / Foto: © Dietmar Denger
29.02.2024

In der Ruhe liegt die Kraft: Innehalten in Neumarkt

Neumarkt und Umgebung ist Innehalten-Region und daher findet man im Landkreis Neumark bewusst ein Gegenangebot zum allgegenwärtigen Eventtourismus.
mehr erfahren
Die Thermenwelt ist mit einer Wasserfläche von rund 12.000 Quadratmetern eine der Attraktionen Bad Füssings. / Foto: © Kur- & GästeService Bad Füssing/Leonie Lorenz
27.02.2024

Bad Füssing 2023 unter den Top 3 im Tourismusland Bayern

Deutschlands meistbesuchter Kurort Bad Füssing in Niederbayern gehörte 2023 zu den drei größten Gästemagneten Bayerns.
mehr erfahren
An der Siedepfanne verdeutlichen die Westfälischen Salzwelten, wie einst Salz aus der Sole gesotten wurde. In verschiedenen Workshops wird das gesiedete Salz dann verarbeitet, zum Beispiel zu Badesalz und Gewürzsalz. / Foto: © Westfälische Salzwelten / Delia Jaekel
21.02.2024

Druckfrisch liegt das Jahresprogramm der Westfälischen Salzwelten zur Abholung bereit.

Dass es rund um das Thema Salz noch viel mehr zu entdecken gibt, beweist das Erlebnismuseum Westfälische Salzwelten in Bad Sassendorf das ganze Jahr über.
mehr erfahren