24. Niederrheinischer Radwandertag in der Freizeit-Region Heinsberg

Erkunden, entdecken, Spaß haben – auch 2015 werden Niederrhein und Maasland zum Ausflugsziel schlechthin für Radwanderer. Am 5. Juli heißt es für alle Freunde des Drahtesels: „aufgesessen!“ Diesmal nehmen über 70 Städte und Gemeinden daran teil – auch alle zehn Kommunen der Freizeit-Region Heinsberg sind wieder mit eigenem Programm vertreten.

Wasserschlösser und -mühlen, Flüsse, Wälder und Seen liegen entlang der 16 Routen, die in diesem Jahr durch die Freizeit-Region Heinsberg führen. Die sind in ihrer Länge sehr unterschiedlich: Der Rundkurs 48 über Wassenberg, Niederkrüchten, Wegberg und zurück nach Wassenberg ist beispielsweise rund 57 Kilometer lang und führt in Teilen entlang einiger Wassermühlen an der Schwalm. Die kürzeste Tour (52) von Hückelhoven über Heinsberg, Wassenberg zurück nach Hückelhoven umfasst hingegen rund 38 Kilometer. Gewollt ist bei der Wegeführung der oftmals fließende Übergang zu den niederländischen Nachbarn in Vlodrop, Montfort, Echt und Onderbanken. Die Route 41 mit 84 km Länge geht von Waldfeucht aus sogar bis Masseik in Belgien. Eigens für den Niederrheinischen Radwandertag markierte Wege führen vorbei an Herrensitzen, Schlössern und Burgen entlang der Wurm durch Übach-Palenberg, Geilenkirchen und Heinsberg. Die historischen Stadtkerne von Wassenberg und Waldfeucht werden von der Route 43 verbunden. Windmühlen, aber auch ehemalige Wassermühlen im Rodebachtal liegen an den Touren, die Heinsberg, Gangelt, Waldfeucht und den Selfkant miteinander verbinden. Auch zwei spezielle Touren werden angeboten. Die Stadt Heinsberg bietet eine Route für Menschen mit Handicap entlang des Lago Laprello an, die Stadt Erkelenz eine Kurztour gezielt für Familien. Weitere Informationen dazu gibt es direkt in den Rathäusern der beiden Kommunen.

Der Start ist das Ziel

Der NRWT besteht jedoch nicht nur aus Radelspaß, er ist auch Gelegenheit für die Städte und Gemeinden, sich zu präsentieren. Alle zehn Kommunen der Freizeit-Region Heinsberg bieten auch in diesem Jahr an ihren Start-/Zielpunkten eigene Unterhaltungsprogramme. Je nach Ort gehören gastronomische Angebote, Livemusik, Führungen und Besichtigungen oder Infoständen rund um das Thema Rad dazu. Den offiziellen Startschuss des NRWT geben die Bürgermeister um je 10 Uhr. Um 17 Uhr endet das Rahmenprogramm. Mit Startkarte und Stempeln von mindestens drei verschiedenen Orten - bei den Kurzstrecken reichen drei Stempel aus zwei verschiedenen Orten - können die Radfahrer an einer Tombola teilnehmen, die an allen Veranstaltungsorten um 17 Uhr stattfindet.

Rad- und Freizeitbus macht es leicht

Passend zum großen Tag des Rades verkehrt der Rad- und Freizeitbus der west. Radler, deren Routen zwischen Geilenkirchen Bahnhof, Selfkant, Gangelt, Waldfeucht, Heinsberg, Wassenberg, Wegberg und dem Erkelenzer Bahnhof liegen, können sich einen Teil des Weges mitnehmen lassen – Infos im Internet unter www.hts-info.de.

Flyer mit Routenübersichten sind in den Filialen der Kreissparkasse, in den Rathäusern der Städte und Gemeinden sowie beim Heinsberger Tourist-Service e. V. erhältlich. Im Internet unter www.krefeld.de/radwandertag können sich Interessierte über die jeweiligen Routen schlaumachen und GPX-Tracks oder PDF-Dateien zur Navigation herunterladen. Ab Montag, 15. Juni, können die PDF-Dateien für die Freizeit-Region auch über die Seiten des HTS bezogen werden (www.hts-info.de/deutsch/radwandern/niederrheinischer-radwandertag).

Der NRWT

Ob Jung und Alt, Solisten und Gruppen oder Niederländer und Deutsche – der Niederrheinische Randwandertag (NRWT) verbindet. Schon 1991 fand er zum ersten Mal statt und seit 1995 ist er ein grenzüberschreitendes Projekt zwischen Niederrhein und Maas. Zwischen Emmerich im Norden und Übach-Palenberg im Süden, Echt im Westen und Dinslaken im Osten laden insgesamt 73 Städte und Gemeinden zum Radeln auf 79 markierten Rundstrecken ein (Längen zwischen 16 und 80 Kilometern).

Quelle: Heinsberger Tourist-Service e. V.

Sächsische Schweiz – Bastei bei schönstem Sonnenschein / Foto: © Alfred Lichtenauer auf Pixabay
17.06.2024

Top 7 Wanderwege in Sachsen

Ob das faszinierende Elbsandsteingebirge, das Zittauer Gebirge, das Erzgebirge oder das Vogtland: Die Mittelgebirge in Sachsen bieten Wanderern viel Abwechslung.
mehr erfahren
Naturnaher, sanfter und ökologischer Tourismus bietet der Nationalpark Hohe Tauern / Foto: © Susanne auf Pixabay
14.06.2024

Spannende und Neue Naturerlebnisse 2024 rund um Österreich

Spannende und neue Naturerlebnisse rund um Österreich für den Sommer 2024 präsentieren wir Ihnen heute. Tiefenentspannt und gestärkt: Erholsam Wohlfühlen ist in Österreich ganz einfach.
mehr erfahren
Der Chiemsee ist wunderschön gelegen vor den Chiemgauer Bergen / Foto: © 🌼Christel🌼 auf Pixabay
13.06.2024

Traumhafte Rückzugsorte: Entspannung und Genuss an den schönsten Seen Deutschlands

Drei erstklassige Hotels in Deutschland bieten Erholungssuchenden, eingebettet in die atemberaubende Schönheit der Seen, ideale Rückzugsorte und verbinden Naturerlebnis mit kulinarischen Genüssen.
mehr erfahren
Herzschaukel auf dem Goethe-Erlebnissweg / Foto: © Mario Hochhaus I Weimarer Land Tourismus
13.06.2024

Weimarer Land: Sehnsuchtsort für Träumer, Denker und Genießer

Im Herzen Thüringens liegt das Weimarer Land. Es ist eine der vielfältigsten Regionen des Freistaates und ein Sehnsuchtsort für Träumer, Denker und Genießer.
mehr erfahren
Yoga im Park: Yoga stärkt die Koordinationsfähigkeit, die Flexibilität, die Kraft und Ausdauer, bringt den Stoffwechsel in Schwung. / Foto: © Kur- & GästeService Bad Füssing/Leonie Lorenz
11.06.2024

Wohlfühl- und Aktivsommer 2024 zwischen den Thermen in Bad Füssing

Bad Füssing in Niederbayern, mit zwei Millionen Übernachtungen pro Jahr Deutschlands beliebtester Gesundheitsurlaubsort, hat auch in den warmen Sommermonaten Hochsaison und begeistert mit einer großen Urlaubsvielfalt.
mehr erfahren
Gemeinsam wandern entlang von Talsperren bei den Bergischen Wanderwochen. / Foto: © Stephanie Kröber / Das Bergische
10.06.2024

Erfolgreiche Bergische Wanderwoche im Frühjahr 2024

Der Bergische Tourismusverband blickt auf eine erfolgreiche Bergische Wanderwoche im Frühjahr zurück, die vom 27. April bis 5. Mai 2024 stattfand.
mehr erfahren
Der Lechweg – von der Quelle bis zum Fall  wurde 2012 als erster Leading Quality Trail in Europa ausgezeichnet. Er führt durch fünf touristische Regionen in Deutschland und Österreich. / Foto: © Verein Lechweg/Fabian Heinz
07.06.2024

Wandertipp: Acht Naturwunder entlang des Lechwegs

Der Lechweg – von der Quelle bis zum Fall wurde 2012 als erster Leading Quality Trail in Europa ausgezeichnet. Er führt durch fünf touristische Regionen in Deutschland und Österreich.
mehr erfahren
Innehalten im Wald in Neumarkt i.d. OPf. / Foto: © Günter Standl I Amt für Touristik der Stadt Neumarkt i.d. OPf.
03.06.2024

Entschleunigung und Achtsamkeit: Neuer Waldbaden-Parcours in Neumarkt in der Oberpfalz

Entdecken Sie den neuen Waldbaden-Parcours in Neumarkt/OPf., der Entspannung und Naturerlebnis auf einzigartige Weise verbindet. Darüber hinaus bietet die Stadt Neumarkt in der Oberpfalz viele weitere Veranstaltungen.
mehr erfahren
Caldera de Taburiente / Foto: © Tourismo de Islas Canarias
29.05.2024

Nachhaltiger Tourismus auf den Kanaren

Die Natur der Kanarischen Inseln ist weltweit einzigartig: wild, unberührt, überraschend. Fünf der insgesamt acht Hauptinseln sind offizielle UNESCO-Biosphärenreservate - ganz oder teilweise.
mehr erfahren
Gemeinde Schömberg eröffnete Kur- und Heilwald, dieser bietet einen gesundheitlichen Mehrwert für Gäste und Bevölkerung / Foto: © Gemeinde Schömberg
29.05.2024

Meilenstein in heilklimatischer Naturerlebnisgemeinde Schömberg

Natur erleben, Gesundheit stärken und Heilklima genießen - das sind die herausragenden Attribute des Kur- und Heilwaldes, den die Gemeinde Schömberg am letzten Aprilwochenende 2024 eröffnet hat.
mehr erfahren