Der Sonne im Alpbachtal Seenland entgegen wandern

Wanderer am Gratlspitz - Der Sonne im Alpbachtal Seenland entgegen wandern

Im Tiroler Alpbachtal Seenland erleben Wanderer früh morgens ein einzigartiges Naturschauspiel. Wenn die Sonne die Bergspitzen in ihr warmes Licht taucht, weiß man, wo die Götter wohnen.

Ob geführt oder auf eigene Faust - die Sonnenaufgangswanderungen im Alpbachtal Seenland sind etwas Einzigartiges. Denn durch die Lage der Region in den Kitzbüheler Alpen reicht der Blick bis weit über die tiefen Täler und beeindruckenden Bergkulissen. Schon bei Tag sind das Wiedersbergerhorn und der Gratlspitz zwei jener Berge, die Urlauber erlebt haben müssen. Denn hier erhält man atemberaubende 360 Grad Panoramablicke auf die Tiroler Bergwelt. In den frühen Morgenstunden bieten die zwei Aussichtsberge ein außergewöhnliches Farbspiel, das die ersten Sonnenstrahlen auf die umliegenden Bergrücken malen. Spätestens dann sind die Mühen des Aufstiegs vergessen. Und nach dem farbenprächtigen Naturspektakel genießen Wanderer ein herzhaftes Bergfrühstück in einer der Berghütten.

Geführte Wanderung mit Nachtfahrt in der Gondel

Wer gemeinsam in den Tag starten will, der schließt sich einer der geführten Sonnenaufgangswanderungen auf das Wiedersbergerhorn an, die in regelmäßigen Abständen angeboten werden. Das Abenteuer beginnt mit der Auffahrt in der Sechser-Gondelbahn. Gemütlich schwebt man durch die nächtliche Berglandschaft. Mit Blick ins Tal werden die Lichter der Häuser und Straßen immer kleiner. Ausgerüstet mit Stirnlampe und festem Schuhwerk geht es dann in einer 45 Minuten Wanderung auf den 2.127 Meter hohen Gipfel. Hier thront man über den Tälern und wartet gebannt auf die ersten Sonnenstrahlen. Das eindrucksvolle Naturschauspiel kann zwischen 5:30 Uhr und 7 Uhr beobachtet werden. Die Gondelfahrt startet je nach Termin zwischen 4 Uhr und 5:30 Uhr. Nach dem Abenteuer lässt man den Tag mit einem gemütlichen Bergfrühstück im Gasthof Hornboden beginnen. Die genauen Termine und Zeiten sind auf www.alpbachtal.at/sonnenaufgang zu finden.

Auf eigene Faust ins Abenteuer

Wer das täglich wiederkehrende Naturschauspiel auf eigene Faust erleben will, der kann der Sonne am Gratlspitz entgegenwandern. Der 1899 Meter hohe Aussichtsberg liegt förmlich über den Dächern der Ortschaft Alpbach. Der Gipfel besticht mit einer grandiosen Weitsicht: Neben dem höchsten Berg der Kitzbüheler Alpen, dem Großen Galtenberg, erspäht man unzählige Berge vom Karwendel bis zu den Hohen Tauern. Neben 26 Kirchtürmen kann man von hier aus über 800 Berggipfel sehen. Der Aufstieg kann auf mehreren Steigen bewältigt werden, die von leicht bis anspruchsvoll rangieren. Je nach gewählter Route können Wanderer ihr Bergfrühstück im Berggasthof Holzalm oder im Jausenstüberl Obertaler genießen.

Unzählige Varianten

Ob eine gemütliche Wanderung oder fordernde Bergtour - egal wofür man sich entscheidet, die Region Alpbachtal Seenland hat auch untertags für jede Variante die passende Natur. Unzählige Kilometer markierte Wander- und Spazierwege führen Anfänger und Könner durch die eindrucksvolle Bergwelt. Ein Urlaub würde nicht ausreichen, um alle Pfade zu erforschen. Ein ganz besonderes Schmankerl sind die Etappen des Adlerweges, der sich durch ganz Tirol zieht. Wer höher hinaus will, kann auf gesicherten Wegen zu den umliegenden Almen aufsteigen und sich vor Ort mit einer zünftigen

„Tirol Pur Jause“ mit Spezialitäten aus der Region belohnen. Und wer sich mit steilen Gipfeln messen will, der findet mit dem Großen Galtenberg und im schroffen Rofangebirge wunderbar Herausforderungen.

Urlaub à la Card

Ab der ersten Nacht in der Region, bekommt jeder Gast automatisch seine Alpbachtal Seenland Card. Mit dieser Gästekarte können alle Urlauber kostenlos die drei Sommerbergbahnen, Regiobusse, Museen und Badeseen der Region besuchen und erhalten viele weiter Vorteile.

Alle weiteren Informationen rund um die Tiroler Region Alpbachtal Seenland und die attraktiven Inklusiv-Leistungen der Alpbachtal Seenland Card gibt es unter www.alpbachtal.at.

Quelle: Alpbachtal Seenland Tourismus

Spatenstich für das Explorer Hotel Stubaital v. links: Katja Leveringhaus (Gründerin der Explorer Hotels), Ing. Thomas Kernbichler (Projektleiter, Bodner Bau), Markus Schöpf (Bereichsleiter GU Tirol, Bodner Bau), Alexandra Eberle (Geschäftsführerin der Explorer Hotels), Andreas Gleirscher (Bürgermeister Gemeinde Neustift), Roland Volderauer (Geschäftsführer TVB Stubai) / Foto: © Explorer Hotels
23.02.2024

Nachhaltigkeit auf Erfolgskurs: Explorer Hotel entsteht im Stubaital

Auf ihren ökologischen Fußabdruck achten immer mehr Menschen auch im Urlaub. Maßstäbe für nachhaltigen Tourismus im Alpenraum setzen weiterhin die Explorer Hotels und bauen in Neustift im Stubaital ein neues Hotel.
mehr erfahren
Genießen Sie paradiesische Natur beim Radfahren / Foto: © Leonie Lorenz
23.02.2024

Bad Füssing – unvergessliche aktive Auszeit in Europas beliebtesten Thermen

Bad Füssing begeistert seine jährlich rund 1,6 Millionen Gäste mit der Kraft seines legendären Thermalwassers: Der natürliche, heilkräftige Schatz, der 56 Grad heiß aus 1.000 Metern Tiefe emporsprudelt.
mehr erfahren
Unterwegs auf dem Traumpfädchen Löfer Rabenlaypfad / Foto: © Klaus-Peter Kappest
22.02.2024

Premium-Wanderregion Traumpfade im Rhein-Mosel-Eifel-Land

Im Norden von Rheinland-Pfalz führen insgesamt 27 Rundwanderwege und 14 Spazierwanderwege zu den besonderen Plätzen der Region Rhein-Mosel-Eifel.
mehr erfahren
Burgruine Wegelnburg / Foto: © Kurt Groß
21.02.2024

Dahner Felsenland veröffentlicht neues Gastgeberverzeichnis 2024-2025

Das Dahner Felsenland, die Premium Wanderregion der Pfalz, zeigt sich gedruckt von seinen besten Seiten: Das neue Gastgeberverzeichnis für 2024/2025 ist erschienen.
mehr erfahren
Der Drago Milenario-Drachenbaum ist in Icod de los Vinos und ist angeblich 1000 Jahre alt. / Foto: © Turismo de Islas Canarias
20.02.2024

Artenvielfalt auf den Kanarischen Inseln entdecken

Angenehme Temperaturen, traumhafte Sandstrände und eine weltweit einzigartige Flora und Fauna machen die Kanarischen Inseln zu einem einzigartigen Reiseziel und einem begehrten Hotspot für die wissenschaftliche Forschung.
mehr erfahren
Radfahrer vor dem Denkmal des Ludwig-Donau-Main-Kanals in Neumarkt / Foto: © Thomas Linkel
20.02.2024

Neumarkt in der Oberpfalz - ein bunter Erlebnismix

Starke Kultur und überraschende Geschichte(n) erwarten Sie in Neumarkt, der Pfalzgrafenstadt zwischen Nürnberg und Regensburg im Bayerischen Jura.
mehr erfahren
Blick vom Seekarkreuz / Foto: © Tourismus Lenggries, A. Greiter
20.02.2024

Sport, Spaß und Erholung im Outdoor-Paradies Lenggries

Erleben Sie Ihren Urlaub beim Wandern, Bergsteigen und Radfahren im Tölzer Land. Auch Urlaub mit der Familie wird in Lenggries ganz Groß geschrieben.
mehr erfahren
Auf dem DonAUwald-Wanderweg das blaue Band der Donau entdecken / Foto: © Thorsten Günthert
20.02.2024

Dillinger Land - eine Auszeit zwischen Donautal und Alb

Fernab von Stress und Großstadthektik genießen Sie in der einzigartigen Naturlandschaft rund um das blaue Band der Donau Bewegung an der frischen Luft, intensives Naturerlebnis, innere Ruhe und Entspannung.
mehr erfahren
Soweit das Auge reicht kann man die Landschaft auf den EifelSpuren genießen / Foto: © Eifel Tourismus GmbH, Dominik Ketz
16.02.2024

Wenn Sie eine Auszeit vom Alltag benötigen, dann sind Sie #eifelreif

Unweit der großen Städte im Rheinland können Sie in der Nordeifel in eine andere Welt mit unberührte Natur, besondere Schätze, ein oftmals funkelnder Sternenhimmel und die deutschlandweit sauberste Luft eintauchen.
mehr erfahren
Hedwigsturm bei Bad Marienberg im Westerwald. / Foto: © Tourist-Information Bad Marienberg
16.02.2024

Im Westerwald ganz oben - Bad Marienberg

Bad Marienberg ist eine kleine Stadt mit großem Charme, mitten im Westerwald, und mitten durch die Innenstadt verläuft der WesterwaldSteig.
mehr erfahren