Keine zweite Landschaft...

Der Burgenlandkreis, die Stadt Naumburg und die Vereinigten Domstifter zu Merseburg und Naumburg und des Kollegiatstifts Zeitz stellen gemeinsam und in enger Abstimmung mit dem Land Sachsen-Anhalt sowie zahlreichen weiteren Partnern den Antrag zur Aufnahme des Naumburger Domes und der ihn umgebenden Kulturlandschaft in die UNESCO-Welterbeliste. Unter dem Titel „Der Naumburger Dom und die hochmittelalterliche Herrschaftslandschaft an Saale und Unstrut“ wird derzeit die Antragstellung auf den Weg gebracht.

Bereits im Oktober 1998 erfolgte die Aufnahme des Naumburger Doms in die „Vorläufige Liste der Kultur- und Naturgüter, die von der Bundesrepublik Deutschland zur Aufnahme in die UNESCO-Liste angemeldet werden sollen“ (tentative list). Trotz schwieriger werdenden Rahmenbedingungen wurde eine Fortsetzung der Bemühungen um den Welterbestatus von verschiedenen Experten unbedingt empfohlen.

Das Ergebnis mehrerer Bereisungen war, dass ein klarer Hauptschwerpunkt des Antrags mit dem Charakter des outstanding value dabei der Naumburger Dom mit seinen Stifterfiguren, seiner besonderen liturgischen Erlebbarkeit (Ausstattung, zwei Chöre, zwei Lettner) und seiner beispiellosen Rezeptionsgeschichte (Uta) sein muss. Ein durch die Hauptorte Schönburg, Goseck, Naumburg, Freyburg mit Neuenburg, Rudelsburg, Saaleck, Romanisches Haus in Bad Kösen und die Klosteranlage Schulpforte bezeichnetes Gebiet wird als Kulturlandschaft mit einbezogen.

Die aus Vertretern der Stadt Naumburg, des Burgenlandkreises, des Landesamtes für Denkmalpflege und Archäologie, des Kultusministeriums, des Landesverwaltungsamtes, der Vereinigten Domstifter und dem emeritierten Rektor der Landesschule Pforta gebildete Arbeitsgruppe verfolgte diese Aufgabenstellung und beleuchtete die Aspekte der Geschichte, Kunstgeschichte, Archäologie, Denkmaltopographie, Siedlungsentwicklung sowie weitere relevante Kriterien. Es wurde festgestellt, dass es in nahezu allen Zeitschichten von der Urgeschichte bis in das 20. Jahrhundert Aufschlüsse, Denkmäler und geistige Entwicklungen im determinierten Gebiet gegeben hat, die überregionale Aufmerksamkeit für sich in Anspruch nehmen können. Jedoch gibt es nur ein Zeitfenster, welches die ausgewählten Standorte untereinander sowie mit dem Hauptobjekt Naumburger Dom sinnvoll verbindet: die Epoche des Hohen Mittelalters (11. - 13. Jahrhundert). So heißt es im Antragsdossier: „Keine zweite Landschaft weist auf so engem Raum eine derart hohe Dichte an qualitativ herausragenden Monumenten und Elementen der Kulturlandschaft aus der Zeit zwischen 1000 und 1300 auf.“ Zudem kommen die Wissenschaftler, die in den vergangenen Jahren intensiv zum Thema geforscht haben, unter anderem zu dem Schluss, dass die Saale-Unstrut-Region ein Paradebeispiel sei für die „erfolgreiche und weitgehend friedliche Integration ethnisch und kulturell verschiedener Bevölkerungsgruppen des Hochmittelalters“.

Hauptmonumente im Antragsgebiet

  • Naumburger Dom
  • Altstadt Naumburg
  • Rudelsburg
  • Romanisches Haus Bad Kösen
  • Burg Saaleck
  • Schloss Neuenburg
  • Altstadt Freyburg mit Stadtkirche St. Marien
  • Zisterzienserkloster Pforte
  • Klosterkirche und Schlossanlage Goseck
  • Burganlage Schönburg
  • ehemalige Klosterkirche Zscheiplitz

Das Manuskript für den rund eintausend-seitigen Antrag wird derzeit vom Landesverwaltungsamt, dem Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie sowie dem Kultusministerium überprüft. Die endgültige Fassung des Antrags zur Aufnahme in die Welterbe-Liste der UNESCO wird zum Ende des Jahres 2013 fertiggestellt sein. Im Februar 2014 schließlich erfolgt die Übergabe an die UNESCO-Kommission in Paris. Die Entscheidung fällt 2015.

Weitere Informationen zu diesem Thema erhalten Sie unter der Adresse www.naumburg-tourismus.de

Quelle: Stadt Naumburg I Kultur und Tourismus

Alter Hafen in der Hansestadt Wismar / Foto: Jasmin Flad [CC BY-SA 4.0] via Wikimedia Commons
27.05.2022

Bundesweiter UNESCO-Welterbetag am 5. Juni 2022

50 Jahre Welterbekonvention: Erbe erhalten – Zukunft gestalten lautet das Motto des Welterbetages 2022 mit mehr als 220 Sonderführungen, Konzerte und Ausstellungen in Deutschland.
mehr erfahren
Luftbild Marienberg / Foto: © TVE, Uwe Meinhold
25.05.2022

Bergbau Erlebnistag am 5. Juni 2022 in Marienberg

Traditionell am ersten Juni-Wochenende findet der Bergbau Erlebnistag aus Anlass des deutschlandweiten UNESCO-Welterbetags und 2022 findet dieser in Marienberg statt.
mehr erfahren
Entspannter Treffpunkt - Food- und Getränkestände sorgen am Radolfzeller Abendmarkt für Genussmomente. / Foto: © Kuhnle + Knödler
25.05.2022

Radolfzeller Abendmarkt 2022 wieder am Start

Der Radolfzeller Abendmarkt gehört seit vielen Jahren zum Sommergefühl am westlichen Bodensee und nach zwei Jahre Pause findet er vom 7. Juli bis 8. September 2022 immer donnerstags von 16 bis 21 Uhr statt.
mehr erfahren
Ein besonderes und einmaliges Kulturdenkmal – das Steinerne Album. / Foto: © Stadt Naumburg | Annett Einicke
25.05.2022

300 Jahre Steinernes Bilderbuch vor den Toren Naumburgs

Vor den Toren Naumburgs, im wunderschönen Blütengrund, gibt es ein besonderes und einmaliges Kulturdenkmal – das Steinerne Album.
mehr erfahren
Goethe Chocolaterie - Schaufenster mit Schokoladen-Skyline / Foto: © Andreas Schmidt
24.05.2022

Origineller Beitrag zur Stärkung der regionalen Produkte in Leipzig

Die regionale Schaumanufaktur Goethe Chocolaterie hat in Kooperation mit der LTM GmbH in ihrer Filiale Markt 11 ein neues Schaufenster mit dem Projekt „Leipzig liebt Regionales“ gestaltet.
mehr erfahren
Mit dem Bike entlang der Oberschwäbischen Barockstraße / Foto: © TMBW / Raatz
23.05.2022

Pracht, Prunk und Putten in Oberschwaben

Große Kunstschätze und eine Genusskultur, die Spaß macht: Das erlebt man bei einer Radtour an der Oberschwäbischen Barockstraße in Baden-Württemberg.
mehr erfahren
Historischer Marktplatz in Wolfenbüttel / Foto: © Erich Westendarp auf Pixabay
20.05.2022

Wolfenbüttel - 1.000 Fachwerkhäuser und Jägermeister im Herzen Deutschlands

Wolfenbüttel ist auch eine moderne Stadt. Von hier stammt zum Beispiel der weltberühmte Käuterlikör Jägermeister. Hier werden die wohl besten Großküchengeräte für die Sterneküchen in aller Welt gebaut.
mehr erfahren
Malta - kleines Inseltrio mit großem Kulturerbe / Foto: © Jon Hoefer auf Pixabay
20.05.2022

Malta - kleines Inseltrio mit großem Kulturerbe

Das kleinste Land der EU überrascht mit großer Vielfalt und rund 300 Sonnentagen im Jahr. Von Deutschland aus ist der Mittelmeer-Archipel um Malta, Gozo und Comino in nicht mal drei Flugstunden zu erreichen.
mehr erfahren
Römertag in Gunzenhausen im Fränkischen Seenland / Foto: © TV Fränkisches Seenland/Stadt Gunzenhausen
19.05.2022

Leinen los auf dem Römerboot im Fränkischen Seenland

Vor knapp 2000 Jahren verlief der Obergermanisch-Raetische Limes, dessen Relikte zum UNESCO-Welterbe gehören, mitten durch das heutige Stadtgebiet von Gunzenhausen im Fränkischen Seenland.
mehr erfahren
Kultur im Park - Open Air Kultursommer / Foto: © AIB-KUR
18.05.2022

Kultur-Highlights 2022 in der Kurstadt Bad Aibling

Die perfekte Vorbereitung für alle Events, die Bad Aibling in der Frühlings- und Sommerzeit 2022 zu bieten hat. Tagsüber in einer beruhigenden Thermen- und Saunalandschaft innehalten und abends ausgehen.
mehr erfahren