Kunstmeile Binz 2011 - Straße der Künstler und Kunsthandwerker

In unmittelbarer Nähe der Binzer Strandpromenade liegt die Margaretenstraße, der obere Teil hat sich im Laufe der Jahre zur Kunstmeile von Binz entwickelt. Kurz ist diese Bummelmeile – umso größer aber ist das Angebot der hier ansässigen Künstler. Die Galeristen und Maler, Fotografen und Designer haben ab dem Herbst wieder extra viel Zeit für die Besucher. Dicht aneinander reihen sich Galerien, Werkstätten und geschmackvolle Läden mit einem vielfältigen Angebot. Wer sich für Fotografie, Malerei, Keramik und Goldschmiedearbeit interessiert, wird hier mit Sicherheit fündig.

Hier einige Beispiele:

„Le petit Montmartre“ in Binz
Gründer der Kunstmeile ist der aus Frankreich stammende Fotograf Robert Denier, der sich hier Anfang der 1990er Jahr niederließ und mit dem Maler Andreas Schiller im Jahr 2000 ein Atelier eröffnete. Bevor der 51-Jährige 1992 nach Binz kam, bereiste er als Reportage-Fotograf Afrika und Lateinamerika und war als Modefotograf in Paris unterwegs. Weil er den Mauerfall so spannend fand, zog es ihn in die ehemalige DDR, auf Rügen blieb er hängen. Im Jahr 1994 gründete er die Künstlergruppe „Le petit Montmartre“ in Binz. 1998 erschien sein erstes Buch „Inselgeflüster“, 2005 folgte sein zweites Buch „Mit all meinen Sinnen“. Seine Fotos, allesamt Ansichten der Insel Rügen, verkaufen sich bestens und begeistern auch die Prominenz. Im Jahr 2010 überreichte Denier dem norwegischen Kronprinzenpaar, Kronprinz Haakon und seiner Frau Mette-Marit, im Beisein von Bundeskanzlerin Angela Merkel eine Aufnahme der Wissower Klinken.

Erotische Figuren auf Geschirr
Das farbenfrohe Porzellangeschirr, darunter zahlreiche Unikate, aus der Werkstatt der Binzerin Kathrin Grünke ist deutschlandweit gefragt. Die Architektin – und frühere Bauarbeiterin – eröffnete 1991 in der Margaretenstraße eine eigene Werkstatt mit Galerie. In ihrem Atelier „Narrenkeramik“ treffen sich erotische Figuren mit fantasievollen Tieren auf Geschirrteilen. Neben ihrer keramischen Arbeit ist Grünke als Designerin tätig und hat unter anderem Dekore für Arzberg Porzellan entworfen. Heute zählt die 53-Jährige zu den bekanntesten Fayencekünstlerinnen Deutschlands, ihre Objekte werden regelmäßig in bekannten Galerien gezeigt, waren auch schon auf Ausstellungen in Schweden, Korea und Litauen zu sehen. Grünkes Kollektionen, die Namen wie „Die Schöne und das Tier“ oder „Traumgärten“ tragen, waren unter anderem in der Galerie Hilde Holstein in Bremen und in der ZeitKunstGalerie Halle ausgestellt.

125 Jahre Ostseebad Binz in Ton
„Wind und Wellen“ sowie „Sand & Sonne“ nennen die beiden Keramikerinnen Lydia Budnick und Annette Pomp ihr aufwendiges Dekor. In den Farben des Meeres schimmert das blaue Mosaik auf weiß glasiertem Steinzeug und leuchtendem Porzellan. In der Galerie-Werkstatt wird vor den Augen der Besucher gedreht, gemalt und gebrannt. Besondere Hingucker sind die fantasievollen Vogelhäuser und Lichtobjekte für den Garten. Annette Pomp hat 2009 anlässlich des Binzer Jubiläums „125 Jahre Seebad Binz“ die Historie des Ortes auf 126 Tafeln in Ton gebrannt. Zu bewundern sind diese an der Binzer Strandpromenade in der Nähe des Kurplatzes.

Glasgalerie Binz
Seit über 40 Jahren wird bei Röschenthaler die große Kunst des Glasblasens gepflegt, 1998 wurde die Glasgalerie Binz eröffnet. Hier kann man den geschickten Künstlern bei der Arbeit zusehen, nach Herzenslust einkaufen oder auch Objekte nach eigenen Entwürfen in Auftrag geben. Noch besser: Wer nicht nur gucken und kaufen will, kann das Glasblasen sogar selbst einmal ausprobieren.

Schönes von der Ostsee
Hochwertiges Kunsthandwerk aus dem Ostseeraum bietet die im Juni 2011 eröffnete Galerie wellenKÜNST an. Edle Glaskunst aus deutscher und schwedischer Produktion ist hier vereint, von der Hütte Glashagen, Kosta Boda, Orrefors und Penille Bülow. Daneben findet sich Porzellan von Manses Design, Roswitha Winde-Pauls und Unikati. Einzigartig ist die Papierkunst von der Rügener Firma nahtwerk. Im September 2011 stellt die junge Künstlerin Stefanie Kölbel aus Dresden ihre „Spitzenstücke“ in der Galerie wellenKÜNST aus. Dabei handelt es sich um Schmuckstücke, die aus Materialien wie Edelstahldraht und handgefärbtem Polyamid geklöppelt werden. Der Schmuck zeichnet sich durch Filigranität, Leichtigkeit und eine klare, reduzierte Formensprache aus. Die Künstlerin wird an einigen Tagen im September selbst zugegen sein.

Quelle: Kurverwaltung Ostseebad Binz

Gewandführerin Anna Dorothea in Schweinfurt / Foto: © Tourist-Information Schweinfurt I Florian Trykowski
19.06.2024

Öffentliche Gästeführungen der Tourist-Information Schweinfurt 360° im Juli und August 2024

Die Tourist-Information Schweinfurt 360° lädt im Juli und August 2024 zu zahlreichen öffentlichen Führungen ein. Tickets für alle Führungen sind in der Tourist-Information Schweinfurt 360° und online erhältlich.
mehr erfahren
Donutboot auf dem Neckar in Heilbronn. / Foto: © Neckarboot GmbH & Co. KG
17.06.2024

In den wasserreichen Städten des Südens feiern und genießen

Wer in Baden-Württemberg eine Städtereise plant, hat die Qual der Wahl: Urbanes Flair oder historischer Charme, moderne Architektur oder traditionelles Fachwerk, bunte Streetart oder uralte Eiszeitkunst.
mehr erfahren
Residenzstadt Eichstätt - ein Ensemble aus italienischem Flair und barocken Prachtbauten / Foto: © -Rita-👩‍🍳 und 📷 mit ❤ auf Pixabay
13.06.2024

Residenzstadt Eichstätt - ein Ensemble aus italienischem Flair und barocken Prachtbauten

Mitten im Zentrum des Naturparks Altmühltal liegt die barocke Residenzstadt Eichstätt. Durch ihre kunstvoll gestalteten Plätze und kleinen Gassen bringt sie italienisches Flair in die Urlaubsregion.
mehr erfahren
Spaziergang im Hofgarten mit Personen / Foto: © Mikhail Butovskiy
13.06.2024

Der perfekte Mädelstrip nach Bayreuth

Ob Konzerte, Shopping in kleinen Boutiquen, Wellness oder kulinarische Genüsse - eine der schönsten Städte Deutschlands verspricht unvergessliche Tage. Fünf spannende Erlebnisse in Bayreuth für den perfekten Girlstrip.
mehr erfahren
Nordeifel Mordeifel 2024: Krimifestival vom 31. August bis zum 8. September in und um den Nationalpark Eifel / Foto: © Nordeifel Tourismus GmbH
13.06.2024

Krimifestival Nordeifel Mordeifel vom 31. August bis zum 8. September 2024

17 Veranstaltungen an neun Festivaltagen: das Krimifestival Nordeifel Mordeifel 2024 findet vom 31. August bis zum 8. September in und um den Nationalpark Eifel statt.
mehr erfahren
Der Chiemsee ist wunderschön gelegen vor den Chiemgauer Bergen / Foto: © 🌼Christel🌼 auf Pixabay
13.06.2024

Traumhafte Rückzugsorte: Entspannung und Genuss an den schönsten Seen Deutschlands

Drei erstklassige Hotels in Deutschland bieten Erholungssuchenden, eingebettet in die atemberaubende Schönheit der Seen, ideale Rückzugsorte und verbinden Naturerlebnis mit kulinarischen Genüssen.
mehr erfahren
Herzschaukel auf dem Goethe-Erlebnissweg / Foto: © Mario Hochhaus I Weimarer Land Tourismus
13.06.2024

Weimarer Land: Sehnsuchtsort für Träumer, Denker und Genießer

Im Herzen Thüringens liegt das Weimarer Land. Es ist eine der vielfältigsten Regionen des Freistaates und ein Sehnsuchtsort für Träumer, Denker und Genießer.
mehr erfahren
Wattener Lizum Außermelang Alm / Foto: © hall-wattens.at
12.06.2024

Region Hall-Wattens: Vom Almkäse zum Haubenkoch

Die Region Hall-Wattens im Herzen Tirols ist klein, aber fein. Vor allem kulinarisch: Denn hier wird regionale Qualität mit internationaler Spitzengastronomie kombiniert.
mehr erfahren
Schimpansengruppe mit Beschäftigungsmaterialen auf der Außenanlage von Pongoland. / Foto: © Zoo Leipzig
11.06.2024

Vielfältigkeit zu den Entdeckertagen Affen am 15. und 16. Juni 2024 im Zoo Leipzig

Ob Krallenaffen, Menschenaffen oder Lemuren - die Ordnung der Herrentiere ist vielfältig und diese Vielfalt wird während der Entdeckertage Affen am 15. und 16. Juni 2024 mit insgesamt 18 Affenarten im Zoo Leipzig anschaulich unter Beweis gestellt
mehr erfahren
Zwischen See und Vulkanen wird in diesem Jahr Geschichte lebendig. Über 30 Persönlichkeiten aus dem Mittelalter plaudern während des Jubiläumsjahrs „1300 Jahre Reichenau“ am westlichen Bodensee aus ihrem Leben. Als Silhouetten sind sie an den verschiedensten Orten platziert. Im Bild: Die Weinbäuerin Änlin aus dem Hegau. / Foto: © REGIO e.V.
10.06.2024

Am westlichen Bodensee wird das Mittelalter lebendig

Über 30 Persönlichkeiten aus dem Mittelalter erzählen im Jubiläumsjahr 1300 Jahre Reichenau am westlichen Bodensee anschaulich aus ihrem Leben.
mehr erfahren