Mit den Rangern unterwegs - Neue Angebote im Tölzer Land

Mit den Rangern geht es an die Isar und an den Walchensee. - Mit den Rangern unterwegs - Neue Angebote im Tölzer Land

Sie haben schon immer für den Naturschutz sensibilisiert und Aufklärungsarbeit geleistet. Jetzt kann man die Ranger im Tölzer Land an ausgewählten Terminen bei ihrer Arbeit begleiten. Z. B. auf der rund zweistündigen „Erlebnistour“, die am 19. September, 10. und 24. Oktober 2021 am Walchensee angeboten wird. Bei der elf Kilometer langen „Drahteselführung“ von Lenggries nach Bad Tölz sind die Teilnehmer mit dem Rad unterwegs: am 26. September, 3. und 17. Oktober 2021. Hier steht für zweieinhalb Stunden die Isar mit ihrer besonderen Auenlandschaft im Fokus.

Auf der sechs Kilometer langen „Erlebnistour mit dem Naturschutz-Ranger“ erlebt man Biotope mit geschützten Pflanzen und Tieren sowie die Naturwächter bei ihrer Arbeit. Los geht‘s jeweils um zehn Uhr am Parkplatz beim Campingplatz Walchensee. „Bei der Wanderung machen wir an mehreren Stationen Rast und erklären die Besonderheiten der jeweiligen Landschaft“, erklärt Rangerin Gaby Kammerloher. Am ca. 70 Meter hohen Katzenkopf geht es zum Beispiel um den Bergmischwald. „Das ist ein sehr naturnaher Wald mit vielen Laubbäumen und wenig Bewirtschaftung, der Heimat von vielen Arten ist“, so die 51-jährige Landschaftsökologin, eine von insgesamt 12 Rangern im Tölzer Land. Die geführte Tour wird auch von Rangerin Michaela Jaud, die zudem Kräuterpädagogin ist, begleitet, die die sensiblen Lebensräume in Feuchtwiesen und geschützten Biotopen erläutert. „Wir entdecken auch die Halbinsel Zwergern, die wunderschön am westlichen Ufer liegt.“ Das Besondere hier ist die extensive Nutzung der Wiesen – deshalb fühlen sich hier geschützte Orchideenarten besonders wohl. „Wir haben Glück mit den Landwirten, die die Wiesen vorbildlich bewirtschaften und nur ein- bis zweimal im Jahr mähen.“ Natürlich gibt es auch Wissenswertes rund um den Walchensee. Deutschlands größter Gebirgssee mit Trinkwasserqualität wurde – einschließlich der Uferstreifen und der südlich angrenzenden alpinen Gebirgslandschaft – 1995 als Landschaftsschutzgebiet ausgewiesen.

Bei der Drahteselführung, die an der Tourist Information Lenggries startet und bei der Isarbrücke in Bad Tölz endet, liegt der Fokus auf der Isar mit ihrer besonderen Auenlandschaft. „Wir machen z. B. an den sogenannten Brennenstandorten halt und erklären ihre besonderen Tier- und Pflanzenarten“, so Gaby Kammerloher. Als „Brennen“ bezeichnet man die trockensten Stellen der Auen, die Lebensraum für genügsame und lichthungrige Pflanzen bieten, wie Kiefern und Orchideen. Dass Kiefer, Fichten, Weiden und Wacholderbüsche an den Isar-Kiesbänken nicht überhandnehmen, dafür sorgen rund 50 Ziegen. Sie sind hier als Landschaftspfleger unterwegs und helfen mit, das Ökosystem in den Auen im Gleichgewicht zu halten. „Eine besondere Rolle spielt natürlich das Fluss-System der Isar, das immer wieder anschaulich erlebt werden kann“. Anfassen kann man z. B. die Isarkiesel, die man im Schwemmkegel des Steinbachs während der Tour suchen kann. Die Isar ist der mit Abstrichen ökologisch wertvollste alpine Wildfluss Bayerns. Zu guter Letzt gibt die Führung Einblick in den normalen Arbeitsalltag eines Rangers. Die Rangertouren sind jeweils gratis und auf 15 Teilnehmer limitiert. Die Anmeldung läuft über die Tourismusbüros: Für die Erlebnistour sind das die Tourismus Informationen Walchensee und Kochel; für die Drahteselführung die Tourismus Informationen Lenggries und Bad Tölz.

Auf den Rangertouren entdeckt man sensible Lebensräume wie Bergmischwälder und Feuchtwiesen.

Das Tölzer Land, dessen Bilderbuch-Voralpenlandschaft viele Erholungssuchende anzieht, setzt sich schon lange für Naturschutz ein und hat in vergangener Zeit mehrere Kampagnen gestartet, um Touristen wie Einheimische aufzuklären und zu sensibilisieren, was Flora und Fauna guttut und was eben nicht. So wird auf www.dein-toelzer-land.de unter dem Motto „Naturschutz beginnt mit Dir.“ für einen respektvollen Umgang mit der Natur geworben und dabei Wissenswertes über die schützenswerten Naturlandschaften mit umfangreichen Freizeittipps kombiniert. Auch die #andersoutdoorwochen in Kooperation mit dem Outdoor-Ausrüster Bergzeit, die im Herbst von den einzelnen Destinationen des Tölzer Landes umgesetzt werden, setzen sich mit dem Naturschutz-Thema auseinander. Beim Lenggrieser Wanderherbst zum Beispiel, der von 20. September bis 1. Oktober 2021 stattfindet, geben Bergwanderführer Tipps zum naturfreundlichen Wandern und Müllvermeidung am Berg – inklusive eines Ratespiels zu „Verrottungszeiten von Müll in der Natur“. In Bad Tölz erklärt dagegen Kräuterpädagogin und Ökotrophologin Angelika Spöri bei einer Kräuterführung u. a., warum es sinnvoll ist, als Unkräuter geschmähte Pflanzen im Garten auch mal stehen zu lassen und welche Geheimnisse in ihnen stecken. In Wolfratshausen kann unter anderem mit Förster Robert Nörr der heimische Bergwald neu entdeckt werden, um dabei zu erfahren, wie er „gerettet“ werden kann und muss.

Über das Tölzer Land

Das Tölzer Land repräsentiert als Tourismusmarke die 21 Städte und Gemeinden des Landkreises Bad Tölz-Wolfratshausen. Die Region erstreckt sich südlich von München bis zur Tiroler Grenze. Der Starnberger See im Nordwesten, Kochel- und Walchensee im Südwesten und der Sylvenstein-Stausee im Süden bieten zahlreiche Erholungsmöglichkeiten – ebenso wie Isar und Loisach, die sich als blaue Bänder durch die Bilderbuchlandschaft schlängeln. Der höchste Gipfel ist der Schafreuter (2101 m). Bergbahnen führen sommers wie winters auf den Herzogstand (1731 m) am Walchensee, auf das Brauneck (1555 m) in Lenggries und auf den Blomberg (1248 m), dem Hausberg von Bad Tölz.

Quelle: Tölzer Land Tourismus c/o Kunz PR GmbH & CO. KG

Edersee im Natur- und Nationalpark Kellerwald-Edersee / Foto: © Heinrich Kowalski
06.02.2023

Region Edersee und Bayerischer Wald neu bei der Kooperation Best of Wandern

Best of Wandern überzeugt nicht Gäste, sondern auch weitere Partner und die Region Edersee im Natur- und Nationalpark Kellerwald-Edersee und der Bayerischer Wald sind neu hinzugekommen.
mehr erfahren
Spätestens im April erblühen am Bodensee bunte Blumenmeere und laden zu einer Reise durch die Epochen der Gartenkultur ein. / Foto: © djd/Deutsche Bodensee Tourismus/Florian Trykowski
06.02.2023

Auf Blütenwegen am Bodensee ins Frühjahr 2023

Während der Frühlingswochen vom 10. März bis 29. Mai 2023 am Bodensee können wintermüde Menschen das Erwachen der Natur aktiv-genussvoll begleiten.
mehr erfahren
Blick auf den Gipfel der Kampenwand / Foto: © Thomas Kujat, Chiemsee Alpenland Tourismus
02.02.2023

Verliebt sein im Chiemsee-Alpenland - eine romantische Auszeit am Valentinstag 2023

Verliebt sein im Chiemsee-Alpenland und dazu gehört Wellness, gemeinsame Abenteuer und Alpenpanorama – eine romantische Auszeit am Valentinstag.
mehr erfahren
Reklassifizierung Qualitätsgastgeber Wanderbares Deutschland für das Gasthaus Zum Jossatal, v.l.n.r.: Stefan Ziegler (Bad Soden-Salmünster), Egon und Sabine mit Sebastian Kröckel (Gasthaus „Zum Jossatal“) Bernhard Mosbacher (Spessart Tourismus und Marketing GmbH), Die Aufnahme erfolgte im Dezember 2022. / Foto: © Spessart Tourismus und Marketing GmbH
30.01.2023

Gasthaus Zum Jossatal in Mernes wird 2023 mit dem Siegel Wanderbares Deutschland rezertifiziert

Gasthaus Zum Jossatal in Mernes im Spessart wurde im Dezember 2022 wird mit dem Siegel Wanderbares Deutschland rezertifiziert.
mehr erfahren
Moselschleife in Kröv / Foto: © Dominik Ketz, Mosellandtouristik GmbH
26.01.2023

Mosel Reisebroschüren neu im Jahr 2023 aufgelegt

Antikes Weltkulturerbe, erhabene Burgen, moderne Weinarchitektur und genussvolle Weinkultur erwarten die Besucher an der Mosel.
mehr erfahren
Mit Alpakas im Schwarzwald unterwegs / Foto: © Wolftal Tourismus
20.01.2023

Mit Alpakas im Schwarzwald und dem Wolftal wandern

Das Wolftal In der Nationalparkregion Schwarzwald ist gleich mit mehreren, zündenden Ideen für seine Gäste ins neue Jahr 2023 gestartet, um diese erstmals auf der Urlaubsmesse CMT zu präsentieren.
mehr erfahren
One Night Camps im Schwarzwald / Foto: © MyCabin
19.01.2023

Neuigkeiten 2023 im Wanderparadies Schwarzwald

One-Night-Camps, neue Mehrtagestour im Albtal, prämierte Genießerpfade und der Westweg als Kinofilm erwarten die Besucher im Wanderparadies Schwarzwald.
mehr erfahren
CMT 2023: Der Deutsche Wanderverband (DWV) zeichnete die Qualitätswege und Qualitätsregionen Wanderbares Deutschland aus. / Foto: © Landesmesse Stuttgart GmbH
18.01.2023

Qualitätswege und Wanderregionen auf der CMT 2023 in Stuttgart ausgezeichnet

Deutscher Wanderverband vergibt auf der CMT 2023 allein 26 Urkunden für Wanderstrecken innerhalb Baden-Württembergs.
mehr erfahren
Burgruine Altenstein in den Haßbergen / Foto: © Folker Bergmann
16.01.2023

Erkundungstour 2023 auf Burgen, Schlösser und Ruinen in den Haßbergen

Für Wanderer und Radfahrer gibt es in den Haßbergen und der Tourismusregion Coburg.Rennsteig zahlreiche historische Sehenswürdigkeiten zu entdecken.
mehr erfahren
Wahl zum Wanderweg des Jahres 2023 in der Nordeifel / Foto: © Paul Meixner
10.01.2023

Wahl Wanderweg des Jahres 2023 in der Nordeifel

Die Nordeifel ist wunderbar, wanderbar mit den Wanderwegen EifelSchleifen sowie EifelSpuren – und das im Frühling, Sommer, Herbst und Winter.
mehr erfahren