Sächsische Schweiz feiert 250. Geburtstag des Romantikers Caspar-David-Friedrich

In der Sächsischen Schweiz lassen sich die Standorte Caspar David Friedrichs aufsuchen, so wie hier auf der Kaiserkrone mit Blick auf den Tafelberg Zirkelstein. - Sächsische Schweiz feiert 250. Geburtstag des Romantikers Caspar-David-Friedrich

Neue Beiträge sofort lesen? Folgen Sie dem Tambiente Urlaubsmagazin bei Google News.


Im Jahr 2024 feiert Deutschland den 250. Geburtstag des bedeutendsten Landschaftsmalers der Romantik: Caspar David Friedrich (1774-1840). Die produktivste Zeit seines Lebens verbrachte der Künstler in Sachsen. Inspiriert von der mystischen Felsenwelt der Sächsischen Schweiz südöstlich von Dresden schuf er eines der berühmtesten Gemälde der Epoche: „Der Wanderer über dem Nebelmeer“. Am Mittwoch stellten Kulturschaffende und Tourismusakteure in Krippen in der Sächsischen Schweiz die vielfältigen Aktionen des Festjahres vor. Dabei wurde auch ein neues Caspar-David-Friedrich-Denkmal enthüllt.

Sachsenweit den Wirkungsstätten des Malers folgen

Ines Nebelung, Pressesprecherin der Tourismus Marketing Gesellschaft Sachsen (TMGS), erklärt: Caspar David Friedrich ist mit seinen Gemälden ein wichtiger Botschafter für Sachsen. Vor allem ‚Der Wanderer über dem Nebelmeer‘ hat das Naturwunder Sächsische Schweiz weltberühmt gemacht. In Sachsen können interessierte Besucher authentisch und erlebnisreich den Spuren des großen deutschen Malers folgen. Seine Wirkungsstätte Dresden und seine Sehnsuchts- und Inspirationsorte im Elbsandsteingebirge und im Zittauer Gebirge sind attraktive Kultur- und Naturreiseziele, die wir schon jetzt anlässlich des Jubiläumsjahres national und international bewerben.

Geplant ist eine nationale Kampagne, die unter anderem gemeinsam mit der Deutschen Zentrale für Tourismus von Maßnahmen im Ausland flankiert wird. Beworben werden neben Highlights wie der Sonderausstellung der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden „Caspar David Friedrich. Wo alles begann.“ im Albertinum und Kupferstich-Kabinett auch neue Produkte der TMGS und touristischer Partner. Dazu gehören Erlebnisreisen, Wanderungen, Malkurse und ein Podcast. Gebündelt werden die Jubiläumsangebote unter www.sachsen-tourismus.de/caspar-david-friedrich in deutscher und englischer Sprache.

Sächsische Schweiz: Heimat des Wanderers über dem Nebelmeer

Geografischer Schwerpunkt des Caspar-David-Friedrich-Jahres in Sachsen ist die Sächsische Schweiz, wo die Kulturschaffenden vor Ort ein facettenreiches Jubiläumsprogramm auf die Beine gestellt haben.

Es ist beeindruckend, mit welchem Enthusiasmus und Ideenreichtum die Region das Caspar-David-Friedrich-Jahr gestaltet“, sagt Landrat Michael Geisler, Vorsitzender des Tourismusverbandes Sächsische Schweiz. „Das zeigt nicht nur die große Verehrung, die der Maler hier bis heute genießt, sondern auch die traditionsreiche und enge Verflechtung von Kunst und Natur, die die Region einmalig macht.“

Tafelberg (384,5 m ü NHN), C.D. Friedrich setzte ihn in den Hintergrund seines Gemäldes Wanderer über dem Nebelmeer von 1818.

Einige Highlights des Jubiläumsjahres stehen bereits fest

Eine Einladung zum Verweilen und Träumen, zum Innehalten und Durchatmen ist die Ausstellung „Barock trifft Romantik“, die vom 1. Juni bis 8. September 2024 in der Orangerie des Barockgartens Großsedlitz zu sehen ist. Die Künstlerinnen Anne Kern und Gabi Keil zeigen Werke, die die Rückbesinnung des Menschen auf seine Wurzeln und sein Wesen zum Ausdruck bringen.

Im Rahmen der Richard-Wagner-Festspiele vom 6. bis 9. Juni 2024 wird auf dem Gelände der Richard-Wagner-Stätten Graupa die multimediale Inszenierung „Ein Stück vom Himmel. Wenn ich erst ewig bin.“ des Regisseurs und Schauspielers Johannes Gärtner zu erleben. Das Stück stellt Fragen nach Aufmerksamkeit in einer Zeit ständig zunehmender Eindrücke, nach Wert und Wirkung von Kunst, nach menschlichem Schaffen überhaupt und nach der Möglichkeit eines sinnvollen Lebens. Die Musik schrieb der Dresdner Komponist Johannes Wulff-Woesten nach Gemälden von Caspar David Friedrich.

Die von Friedrich einst skizzierte Burg Stolpen geht der Frage nach, wer die beiden männlichen Protagonisten auf einigen Gemälden des Künstlers sind und was sie sich wohl zu sagen hatten. In der gemeinsam mit dem Fotoforum Dresden konzipierten Sonderausstellung „Zwischen Himmel und Erde. Zwei Männer im Gespräch“ vom 22. Juni bis 4. August 2024 suchen der tschechische Schriftsteller Václav Vokolek und der Fotograf Zdeněk Helfert auf humorvolle Weise nach Antworten.

Das Stadtmuseum Pirna präsentiert vom 1. September bis 3. November 2024 die Sonderausstellung Topographie der Sehnsucht - Auf den Spuren Caspar David Friedrichs". Die Schau ist eine Hommage zeitgenössischer regionaler Künstler an den großen Maler. Anne Kern, Volker Lenkeit, Petra Lorenz und Matthias Lehmann zeigen ihren Blick auf die Felsenwelt in Landschaftsgemälden, Collagen und abstrakten Papierkonstruktionen und spannen damit einen Bogen von der Romantik bis zur zeitgenössischen Kunst.

Malen in der Natur: Das kann man in den Malkursen der Künstlerin Andrea Molière in Lohmen lernen. In kleinen Gruppen geht es 2024 auf Caspar-David-Friedrich-Maltour durch die Sächsische Schweiz. Auch Heike Küchler und Claudia Pinkau von der Galeriewerkstatt Ansichtssache in Pirna nehmen Kunstinteressierte mit zu Friedichs Lieblingsplätzen und leiten sie an, ein eigenes Kunstwerk zu schaffen.

Schloss Kuckuckstein in Liebstadt bietet unter dem Titel „Romantisches Refugium. Lebenswelt und Ausdrucksform um 1800“ eine Reihe von „Romantik-Seminaren“. Und das Robert-Sterl-Haus in Naundorf plant eine Sonderausstellung zum Frühwerk des einst hier ansässigen Impressionisten, der in Dresden noch im Geiste Caspar David Friedrichs ausgebildet wurde.

Spektakuläre Wanderung in der Sächsischen Schweiz: Bis zur Basteiaussicht

Krippen: Neues Caspar-David-Friedrich-Denkmal eingeweiht

Seinen längsten Aufenthalt in der Sächsischen Schweiz verbrachte Caspar David Friedrich im Sommer 1813 in Krippen. In seinem „Krippener Skizzenbuch“ sammelte er Anregungen für spätere Werke, darunter den „Wanderer über dem Nebelmeer“. Daran wollen die Krippener Felix Zschoge und Gerd Englick erinnern. Auf ihre Initiative hin steht nun am Bächelweg ein neues Denkmal für den Künstler. In Anlehnung an historische Wegweisersäulen, wie sie einst den Malern der Romantik Orientierung in der Natur gaben, markiert die eineinhalb Meter hohe Sandsteinstele künftig den in Krippen beginnenden Caspar-David-Friedrich-Weg. Dieser soll anlässlich des Jubiläums über den Winter aufgehübscht werden, wie Sachsenforst mitteilt - mit neuen Informationen, Bildtafeln und einer verbesserten Beschilderung. Das vom Steinmetz Jan Lorenz geschaffene Denkmal in Krippen mit Inschrift und Bildtafel wurde vom Verein Landschaf(f)t Zukunft und der Ostsächsischen Sparkasse Dresden gefördert.

Alle Angebote zum Caspar-David-Friedrich-Jahr in der Sächsischen Schweiz sind auf der Internetseite des Tourismusverbandes unter www.saechsische-schweiz.de/nebelmeer zu finden.

Quelle: Tourismusverband Sächsische Schweiz e. V. c/o THIEL Public Relations

Natur im Zwielicht / Foto: © Weimarer Land Tourismus I Roman Möbius
24.05.2024

Mit Goethe und Feininger durchs Weimarer Land

Idylle mit Tiefgang: Das Weimarer Land, die Region rund um die Goethestadt Weimar, ist ein Eldorado für Kultur- und Naturliebhaber.
mehr erfahren
Museumsuferfest in Frankfurt am Main / Foto: © #visitfrankfurt I Holger Ullmann
23.05.2024

Frankfurter Sommerzauber: Open-Air-Kultur und versteckte Stadtperlen entdecken

Tauchen Sie ein in den Sommer in Frankfurt am Main und erleben Sie eine Stadt, die vor Leben pulsiert. Frankfurt im Sommer 2024: Ihr perfektes Ziel für einen Städtetrip voller Genuss und Kultur.
mehr erfahren
Besucherweg im Weltkulturerbe Völklinger Hütte / Foto: © Oliver Dietze / Weltkulturerbe Völklinger Hütte
23.05.2024

2. Juni: UNESCO-Welterbetag 2024 in Deutschland

Am 2. Juni 2024 laden die Deutsche UNESCO-Kommission und der Verein UNESCO-Welterbestätten Deutschland dazu ein, das Welterbe im ganzen Land vor Ort und digital zu erkunden.
mehr erfahren
Besucherweg im Weltkulturerbe Völklinger Hütte / Foto: © Oliver Dietze / Weltkulturerbe Völklinger Hütte
23.05.2024

UNESCO-Welterbetag und Festwochenende 30 Jahre Welterbe Völklinger Hütte

Als Höhepunkt des Jubiläumsjahres 30 Jahre Weltkulturerbe Völklinger Hütte feiert das ehemalige Eisenwerk um den UNESCO-Welterbetag mit zahlreichen Gästen am 1. und 2. Juni 2024 ein großes Festwochenende.
mehr erfahren
Bad Kösen feiert sein Brunnenfest mit einem großen historischen Festumzug / Foto: © T.Biel
23.05.2024

Hier liegt Salz in der Luft - Brunnenfest 2024 in Bad Kösen

Bad Kösen feiert die Entdeckung seiner Solequellen, die die Flößerstadt zum beliebten Kur- und Badeort machten, vom 31. Mai bis 2. Juni 2024.
mehr erfahren
v.l.n.r: Andreas Bilo, Geschäftsführer Kassel Marketing GmbH Hubert Henselmann, Bereichsleiter Tourist Service Kassel Marketing GmbH Dr. Norbert Wett, Tourismusdezernent und Aufsichtsratsvorsitzender der Kassel Marketing GmbH / Foto: © Kassel Marketing GmbH, Foto: Mario Zgoll
23.05.2024

Erfolgreicher Saisonstart 2024 auf dem Kasseler Camping- und Wohnmobilplatz

Auf sonnige Tage an der Fulda können sich die Gäste des Camping- und Reisemobilstellplatzes Kassel freuen - und auf attraktive Neuerungen
mehr erfahren
Markgräfliches Opernhaus in Bayreuth / Foto: Michael Sander [CC BY-SA 3.0] via Wikimedia Commons
22.05.2024

Markgräfliches Opernhaus in Bayreuth: Welterbe & Museum

Das Markgräfliche Opernhaus in Bayreuth, seit 2012 UNESCO-Weltkulturerbe, ist das bedeutendste und besterhaltene Beispiel barocker Theaterkultur.
mehr erfahren
Saarschleife im Nebel / Foto: © Günther Schneider auf Pixabay
21.05.2024

Genuss und Kultur im Saarschleifenland

Das Saarschleifenland ist ein Genießerland. Die Nähe zu Frankreich und Luxemburg beeinflusst seit Generationen die Küche und schafft in Kombination mit den zahlreichen regionalen Produkten spannende kulinarische Kreationen.
mehr erfahren
Die weitläufige Gartenanlage des ehemaligen Kartäuserklosters Kartause Ittingen ist frei zugänglich. Dort findet sich unter anderem die umfangreichste Sammlung historischer Rosensorten in der Schweiz. / Foto: © Kartause Ittingen
21.05.2024

SinnesImpulse beim Grenzenlosen GartenRendezvous 2024 am westlichen Bodensee

Es grünt und blüht in den Gärten und Parks am westlichen Bodensee. 69 dieser üppigen Paradiese können im Rahmen des Grenzenlosen GartenRendezvous 2024 besucht werden.
mehr erfahren
Am Freitag, den 17. Mai 2024, wurde die Ausstellung im Rathaus eröffnet. / Foto: © Stadt Freudenberg
21.05.2024

Kunstausstellung Menschenbilder- eine Reise durch die Vielfalt der Portraitmalerei in Freudenberg

Die Freudenberger Kunstausstellung Menschenbilder wurde am Freitag, 17.05.2024 von Bürgermeisterin Nicole Reschke eröffnet und ist vom 20.05. bis 21.06.2024 zu den Öffnungszeiten des Rathauses zu sehen.
mehr erfahren