Touristischer Saisonstart in Düsseldorf

Mit einer Vielzahl von innovativen Maßnahmen und vollem Wind in den Segeln startet die Düsseldorf Marketing & Tourismus GmbH (DMT) in die Stadtführungssaison 2015. Neu entwickelte Gruppenführungen, eine neue Anzeigenserie für das Führungsangebot der DMT sowie eine Erhöhung der Frequenzen bei der HopOn HopOff-City Tour sind eine Reaktion auf das in den vergangenen Jahren stetig gestiegene Interesse der Städtetouristen an Düsseldorf und den Angeboten der DMT. In diesem Jahr wurden zudem neun neue Gästeführer ausgebildet, die unter anderem als arabische, italienische und niederländische Muttersprachler die Rheinmetropole auch internationalen Gästen perfekt vorstellen werden.

„Das Jahr 2014 war nicht nur bei den Gästeübernachtungen mit 4,5 Millionen Übernachtungen, sondern auch bezüglich des Erfolges unserer touristischen Stadtrundfahrt- und Gruppenführungsangebote beispiellos erfolgreich“, so DMT-Geschäftsführerin Dr. Eva-Maria Illigen-Günther. „Allein der Umsatz der HopOn HopOff-Doppeldeckerbusse konnte um 12,5 Prozent gesteigert werden, so dass allein dieses attraktive Angebot mehr als 40.000 Menschen genutzt haben.“ Der neue Rekordwert konnte trotz der achtwöchigen Einschränkungen zur Hauptsaison erreicht werden, als nach dem Sturmtief „Ela“ nur kleinere einstöckige Fahrzeuge eingesetzt werden konnten.

DMT wird zur kleinen „Rheinbahn-Schwester“

Aufgrund des großen Interesses der Gäste am HopOn HopOff-Bus hat die DMT im Zeitraum von April bis Ende Oktober die Frequenz am Freitag, Samstag und Sonntag nochmals erhöht. „Zwischen 10 und 17 Uhr fahren die Busse dann im halbstündigen Takt vom Startpunkt an der Tourist-Information am Hauptbahnhof los und ermöglichen so noch mehr Gästen, die Stadt bequem und kompetent begleitet zu erleben. Ein wenig kann sich die DMT daher an den Wochenenden als kleine Touristik-Schwester der Rheinbahn fühlen mit dieser Sightseeing-‚Buslinie‘“, so Illigen-Günther. 

Neue Führungen im Jahr 2015

In die neue Saison startet die DMT zudem mit zwei neuen Angeboten für individuell buchbare Gruppenführungen. Dabei handelt es sich um Führungen, die nicht zu festen Zeiten stattfinden, sondern individuell nach den Wünschen der Kunden terminiert werden. Im Jahr 2014 wurden allein 4.500 derartiger Führungen oder Rundfahrten gebucht und realisiert. Dies entspricht einem Plus von rund 5 Prozent gegenüber dem Vorjahr 2013. Im Rahmen dieser Führungen und Rundfahrten erlebten rund 77.000 Gäste die Landeshauptstadt mit der DMT.

Auf den Spuren der Säulenheiligen

Diese Führung folgt den lebensgroßen Figuren, die auf zahlreichen Litfaßsäulen in der Stadt platziert sind. Seit dem Jahr 2001 stehen diese Skulpturen des in Düsseldorf lebenden und arbeitenden Künstlers Christoph Pöggeler als Kunst im öffentlichen Raum. Der Spaziergang durch Düsseldorf folgt sechs der neun Düsseldorfer „Säulenheiligen“. Informationen zu Leben und Werk Pöggelers sowie touristische Aspekte im Umfeld der Standorte bilden den roten Faden. Die Tour startet mit „Marlies“ am Rheinturm, führt in die Carlstadt, und endet nach dem Weg durch die Altstadt und entlang der Rheinuferpromenade schließlich am Ehrenhof. Die Kosten für die zweistündige deutschsprachige Gruppenführung liegen bei 115 Euro bei einer maximalen Gruppengröße von 25 Personen (http://www.duesseldorf-tourismus.de/gruppentouren/auf-den-spuren-der-saeulenheiligen/).

Per Rad Natur und Kultur im Düsseldorfer Süden erleben

Eine besonders reizvolle Tour für Radfahrer und Radtouristen wurde in Kooperation mit der Biologischen Station Haus Bürgel entwickelt. Drei Stunden dauert die interessante Führung auf dem Fahrradsattel. Vom Startpunkt am Benrather S-Bahnhof ausgehend erfahren die radelnden Gäste an acht markanten Haltepunkten viel Wissenswertes über das ausgedehnte Naturschutzgebiet der Urdenbacher Kämpe am Rhein, den Stadtteil Urdenbach mit seinen idyllischen Gassen und Fachwerkhäusern sowie über Schloss und Park Benrath, das bei einer Tour im Süden als Höhepunkt nicht fehlen darf. Insgesamt 19 Kilometer lang ist die Route. Ab einer Gruppengröße von zehn Personen betragen die Kosten 31 Euro pro Teilnehmer inklusive Tourguide und Fahrradmiete (http://www.duesseldorf-tourismus.de/gruppentouren/radtour-natur-und-kulturschaetze-im-duesseldorfer-sueden/).  

MedienHafen-Rundgang häufiger wegen großen Erfolges

Starker Beliebtheit hat sich 2014 auch der MedienHafen-Rundgang erfreut, der mit 1.200 Teilnehmern ein Plus von 50 Prozent verbuchen konnte. Der Rundgang wird seit April auch samstags um 11 Uhr angeboten, so dass man nun an diesem Wochenendtag um 11 und 14:30 Uhr sowie sonntags um 11 Uhr alles über die schrägen und modernen Seiten des beliebten Düsseldorfer Ausgehviertels erfahren kann (https://www.duesseldorf-tourismus.de/oeffentliche-touren/medienhafen-rundgang/).

Düsseldorf-Safari

Seit Januar vertreibt die DMT bereits die Angebote der Düsseldorf-Safari, die es ermöglichen die Rheinmetropole selbstfahrend in einem echten VW-Käfer Oldie als Fahrgruppe zu erleben und über Funk nicht nur Richtungsangaben, sondern auch Informationen zur Stadt zu erhalten. Neben der Düsseldorfer-Highlight-Tour, die sich auf das Zentrum und die angrenzenden Stadtteile konzentriert, gibt es auch die große Düssel-Dörfer Tour, die Grafenberg, Ratingen und Kaiserswerth einschließt. Zudem steht seit März auch ein VW-Bulli Oldtimer mit sieben Sitzplätzen für die Tour zur Verfügung. Mehr Informationen zu den Angeboten, Kosten und Terminen unter http://www.duesseldorf-tourismus.de/stadtrundfahrten/duesseldorf-safari-die-selbstfahrertour/.

Führungen bringen Freude – jetzt schon beim Lesen der Werbung

Neue Wege beschreitet die DMT mit den überarbeiteten Anzeigen für ihre Gruppenführungen. „Mit der neu gestalteten Anzeigenserie für unsere unterschiedlichen Touren gelingt es uns, bereits mit dieser Ansprache ein Stück weit den Spaß, den unsere Führungen bieten, zu transportieren“, so Illigen-Günther. „Sympathische Illustrationen sowie der humoristisch-freche Wortwitz der Claims und Copy-Texte der Anzeigen bringen für die DMT perfekt die Rheinische Lebensfreude rüber und machen Lust mitzugehen“, führt die DMT-Geschäftsführerin weiter aus. Entwickelt wurde die neue Anzeigenlinie mitsamt allen vor Wortwitz sprühenden Texten durch die kreative Düsseldorfer Agentur Krall & Partner, die zunächst sieben Anzeigenmotive für Gruppenführungen entwickelt hat. Von fünf Motiven sind ebenfalls Adaptionen für die regelmäßig stattfindenden Zubucher-Touren gestaltet worden, so dass es aktuell zwölf Anzeigenmotive gibt. Eingesetzt werden diese zunächst vor allem regional und in Deutschland, so zum Beispiel in den DMT-Publikationen wie dem Monatsprogramm InDüsseldorf, als Anzeigen oder für die Online-Bannerwerbung sowie im Fahrgast-TV der Rheinbahn. Auch in den Niederlanden wurde der neue Ansatz bereits in übersetzter Fassung in der Werbung genutzt. Zu den Titeln der Anzeigen gehören die „Ab inne Altstadt-Tour“ (Altstadtrundgang), die „Hafen-Häuser-Tour“ (MedienHafen-Rundgang), die „Rudel-Radel-Tour“ (Düsseldorf per Rad) oder die „Dunkle-Gasse-Hellebarde-Tour“ (Nachtwächterrundgang).

Neun neue Gästeführer für die Hauptsaison

Unverzichtbar für den Erfolg der Führungen sind gut ausgebildete Gästeführer, die kompetent über Düsseldorf berichten und gut mit Menschen umgehen können. „Die DMT legt hier großen Wert auf eine qualitativ hochwertige und vielfältige Ausbildung der Gästeführer, die neben dem notwendigen Wissen auch didaktische Aspekte und Präsentations- und Führungsstile beinhaltet. Die Betreuung der Gästeführer ist eine Aufgabe, die vom Team der DMT überaus ernst genommen wird“, sagt Illigen-Günther. Von Mitte Januar bis Mitte März dieses Jahres wurden insgesamt neun neue Gästeführer ausgebildet. Dies geschah im Rahmen von 13 jeweils dreistündigen Schulungsabenden, die in zwei Abschlussprüfungen in den Aufgabengebieten Stadtrundgang und Stadtrundfahrt mündeten. Bei den Prüfungen müssen die Gästeführer-aspiranten jeweils in einer laufenden Prüfungstour bestimmte Abschnitte übernehmen, ohne zu wissen, wann sie „drankommen“. Im Anschluss werden die neuen Gästeführer zunächst bei individuell gebuchten Altstadtrundgängen oder Rundfahrten, später auf den HopOn HopOff-Touren und schließlich auch bei den öffentlichen Zubucher-Führungen eingesetzt. Die neuen Gästeführer sprechen unter anderem Arabisch, Niederländisch oder Italienisch als Muttersprache. Insgesamt sind für die DMT aktuell 72 Gästeführer im Einsatz, die Führungen in 17 Sprachen gestalten können. „Dank dieser ebenso kompetenten wie vielfältigen Mitarbeiter sieht sich die DMT perfekt aufgestellt, auch für Anfragen von Gruppen aus dem Ausland“, sagt die DMT-Geschäftsführerin.

Weitere Informationen zu diesem Thema erhalten Sie unter der Adresse www.duesseldorf-tourismus.de

Quelle: Düsseldorf Marketing & Tourismus GmbH

Whisky-Tasting mit den Whisky-Experten, den Whisky-Gents / Foto: © Whisky-Gents
19.01.2023

Gästeführungen der Tourist-Information Schweinfurt 360° im Februar 2023

Erleben Sie die Stadt Schweinfurt bei einer der Gästeführungen der Tourist-Information Schweinfurt 360° im Februar 2023.
mehr erfahren
Ansbach in Mittelfranken / Foto: © Makalu auf Pixabay
16.01.2023

Von A wie Ansbach bis W wie Würzburg - Reisetipps für 2023 aus Frankens Städten

Die neue Broschüre Die Fränkischen Städte – Reisetipps 2023 vermittelt Frankenurlaubern, was es in diesem in Frankens Städten zu entdecken gibt.
mehr erfahren
Schäfflertanz in Eichstätt / Foto: © Schäfflertanz Eichstätt e.V.
16.01.2023

Von Schäfflern und Chinesen - Die fünfte Jahreszeit 2023 im Naturpark Altmühltal

Der Brauch des Schäfflertanzes, der alle sieben Jahre aufgeführt wird, ist bis heute in Bayern verbreitet und auch im Naturpark Altmühltal ist er 2023 lebendig.
mehr erfahren
Film ab für die Domstadt / Foto: © Denise Jans auf Unsplash
12.01.2023

Film ab für Köln

Ob nach jahrelanger Tradition oder neu im alten Stil: VisitKöln stellt acht individuelle, kleine Kinos in der Domstadt vor – für einen Abend voller Action, Anspruch oder Comedy.
mehr erfahren
Orangerie Ansbach / Foto: © Ansbach/Florian Trykowski
10.01.2023

Vom Kelten-Erlebnisweg bis zur Nachttopfsammlung

Sowohl die Kelten als auch die Römer waren im heutigen Franken unterwegs und auch heute noch finden sich Spuren in den fränkischen Städten und Gebieten mit zahlreichen Bauten, Parkanlagen und Kunstwerken.
mehr erfahren
Das Genießerland Baden-Württemberg auf dem Teller / Foto: © TMBW / Bernhart
10.01.2023

Neue kulinarische Konzepte locken 2023 zu Reisen durch das Genießerland Baden-Württemberg

Viele Erzeugerinnen, Köche und Produzenten interpretieren alte Klassiker neu oder entwickeln kulinarische Innovationen im Genießerland Baden-Württemberg.
mehr erfahren
Die Löwenburg in Kassel / Foto: © Christine Schmidt auf Pixabay
23.12.2022

Kassel hat einige kulturelle Highlights zu bieten

Bei einem Kurztrip nach Kassel kommen Kulturliebhaber ebenso auf ihre Kosten wie Shoppingfans, denn es gibt viele Highlights, die man nicht verpassen sollte.
mehr erfahren
Celler Schloss / Foto: © David Mark auf Pixabay
23.12.2022

Kultureller Städtetrip nach Celle in der Südheide

Die Fachwerkstadt Celle am Südrand der Lüneburger Heide lädt zu kulturellen Entdeckungen ein.
mehr erfahren
Weite atmen auf dem Trekkingplatz am Döbraberg / Foto: © Frankenwald Tourismus / Faltenbacher
21.12.2022

Vielfalt auf Fränkisch: Kultur, Natur und Genuss 2023 im Urlaubsland Franken

Vielfalt zeichnet das Reiseland Franken im Norden Bayerns mit seinen 16 unterschiedliche Ferienlandschaften mit seiner köstlicher Küche, Bier- und Weinspezialitäten, Sehenswürdigkeiten und lebendiger Kultur aus.
mehr erfahren
Blick auf den Erzschrägaufzug des Weltkulturerbes Völklinger Hütte an einem Wintertag / Foto: © Karl Heinrich Veith / Weltkulturerbe Völklinger Hütte
21.12.2022

Die Weihnachts-Führungen 2023-2023 im Weltkulturerbe Völklinger Hütte

Mit der neuen Großausstellung JULIAN ROSEFELDT. WHEN WE ARE GONE bietet das Weltkulturerbe Völklinger Hütte ein inspirierendes Gesamtkunstwerk aus Film, Tanz, Text und Musik.
mehr erfahren