Wege zum Wein - die Roter Hahn-Bauernhöfe

Im Herbst färben sich die weitläufigen Weinberge der Roter Hahn-Höfe in Südtirol in strahlendes Gelb und laden zu Spaziergängen ein. - Wege zum Wein - die Roter Hahn-Bauernhöfe

Weitläufige Weinberge, urige Buschenschänken und historische WaalwegeSüdtirols Kulturlandschaft ist geprägt von seiner reichen Winzertradition. Vinophilen bieten sich südlich des Brenners zahlreiche Wanderstrecken entlang saftiger Rebstöcke. Geeignete Ausgangspunkte und Einkehrstationen sind die Weinhöfe sowie Schankbetriebe der Qualitätsmarke „Roter Hahn“ in allen Regionen des Landes. Viele Routen starten direkt ab Hof, wo der Rote, Weiße und Rosé aus Eigenproduktion nicht nur zur Törggelen-Saison verkostet werden. Mit etwas Glück begleitet auch der Weinbauer persönlich die Touren.

Meraner Land: WeinKulturWeg Marling

Rund vier Kilometer windet sich der Marlinger WeinKulturWeg entlang wenig befahrener Dorfstraßen, sanfter Weinberge und idyllischer Bauernhöfe bis zur Kellerei Meran und wieder zurück. Unterwegs finden Interessierte zahlreiche Stelen mit Infotexten zur Südtiroler Weinbaugeschichte sowie überlebensgroßes Winzer-Handwerksgerät wie die Pazeide, ein altes Messgefäß. Der Rundweg dauert etwa eineinhalb Stunden, Startpunkt ist der Kirchplatz von Marling.

„Roter Hahn“-Tipp Pardellerhof, Marling

Nur fünf Gehminuten von Marlings Ortsmitte entfernt liegt das historische Südtiroler Weingut Pardellerhof. Familie Eccli-Mitterer bietet vier geräumige Ferienwohnungen sowie abendliche Weinverkostungen im eigenen Steingewölbe. Wer die edlen Tropfen schon vor seinem Meraner-Land-Urlaub probieren möchte, kann sie bequem von zu Hause im „Roter Hahn“-Onlineshop bestellen.

Dolomiten: Oachner Höfeweg

Kostenlosen Urlaubskatalog bestellen
Urlaub auf dem Bauernhof in Südtirol - Roter Hahn

Urlaub auf dem Bauernhof in Südtirol - Roter Hahn

Südtirol | Südtirol | Italien

Urlaub auf dem Bauernhof in Südtirol ist zu jeder Jahreszeit ein Erlebnis - nicht nur für Pferdeliebhaber. Es erwartet Sie viel bäuerliche Gastfreundschaft - nicht gekünstelt, sondern pur und echt. Menschen mit Bodensatz verwöhnen Sie mit schmackhaften bäuerlichen Produkten und Sie wohnen in Bauernhöfen mit einer jahrelangen Tradition.

Mittelalter-Fans starten den Oachner Höfeweg am besten mit einer Führung durch den Rittersaal von Schloss Prösels bei Völs am Schlern, denn der Einstieg befindet sich gleich am Castrum Presile, wie die Burg einst genannt wurde. Danach machen sie sich auf den Weg und folgen Schildern durch Misch- und Kastanienwälder, vorbei an verschiedensten Schänken bis hinauf zum Fronthof. Vom größten, aus gotischer Zeit erhaltenen Gehöft Südtirols geht es wieder hinab in den Graben des Lausbachs, über eine kleine Hängebrücke zur Tierser Straße und ans Schnaggerkreuz. Dort oben erwartet Wanderer einer der besten Aussichtspunkte auf Südtirols berühmte Dolomitenformation und Wahrzeichen, das Schlernmassiv. Ihr Ende findet die Tour auf dem letzten Stück retour nach Prösels. Sie dauert viereinhalb Stunden auf einer Strecke von gut 13 Kilometern.

„Roter Hahn“-Tipp Fronthof, Völs

Eine Einkehr beim Fronthof in Völs am Schlern/Dolomiten ist ein Muss. Der Buschenschank von Familie Kompatscher wurde bereits mehrfach von einflussreichen Restaurantführern wie falstaff und Gault&Millau erwähnt. Getreu dem Motto „Genuss am Ursprung“ verwöhnen sie ihre Gäste mit Südtiroler Gerichten aus hofeigenen Produkten und Wein – gerade zur Törggelezeit im Herbst.

Südtirols Süden: wein.weg Kaltern

Keil und Ölleiten, Vial und Prunar, Puntara und Palurisch: Das sind nur ein paar der poetisch klingenden „Riegelnamen“, wie die verschiedenen Lagen an der Weinstraße in Südtirols Süden bezeichnet werden. Auf kalkweißen Schwellen sind sie im Boden entlang des Kalterer wein.wegs eingelassen und geben so manchem Wanderer ein Rätsel auf. Gelöst wird es mithilfe des wein.wegweisers (im Tourismusbüro erhältlich), der Infos zu Klima, Temperatur, Bodenbeschaffenheit und den jeweils angebauten Rebsorten enthält. In einer Achterschleife führt die Tour in etwa vier Stunden Gehzeit vom Dorfzentrum zum Kalterer See und in die andere Richtung nach Oberplanitzing mit seinen Weinbergen.

„Roter Hahn“-Tipp Biobauernhof St. Quirinus, Kaltern

Der wein.weg Kaltern umkreist unter anderem den Biobauernhof St. Quirinus mit seinem modernen Bauernhaus und Salzwasserpool. Der verglaste Hofladen von Familie Sinn dient gleichzeitig als Verkostungsraum für die hofeigenen Produkte und natürlich den Südtiroler Biowein, der ressourcenschonend im Niedrigenergiehaus im Ortsteil Oberplanitzing hergestellt wird.

Das Wandern gehört zum Törggelen wie das Anstoßen mit dem Roter Hahn-Bauern, der seinen Gästen im Herbst gern den neuen Jahrgang des hofeigenen Südtiroler Weins präsentiert.

Vinschgau: Via Vinum Venostis

Einst war das Hauptwaal-Netz durch Südtirols Westen 600 Kilometer lang. Heute folgen immer noch Teile des Vinschger Weinwegs den künstlichen Bewässerungskanälen, die typisch für die Region und seit Jahrhunderten Teil der Kulturlandschaft sind. Die fast dreistündige Wanderung startet bei Kastelbell und führt entlang des Waalwegs vorbei an Weinbergen, durch den Ortsteil Tschars und bis hinauf zum Burghügel, auf dem Schloss Juval thront. Seit 1983 nutzt Extrembergsteiger Reinhold Messner das mittelalterliche Gemäuer im Vinschgau als Sommerresidenz und für sein Messner Mountain Museum. Die Tour kann in beide Richtungen gegangen werden und ist bestens beschildert mit Infos zu Landschaft, Wein, Gastbetrieben und Kellereien.

„Roter Hahn“-Tipp Marinushof, Kastelbell-Tschars

Direkt am Startpunkt der Wanderung liegt der 2005 erbaute Marinushof in Kastelbell/Südtirol, Mitglied der Marke „Roter Hahn“ mit zwei Ferienwohnungen. Hausgäste können dort an einer Kellerführung teilnehmen und den sonnengereiften Vinschger Wein von Besitzerfamilie Pohl verkosten. Seine Qualität verdankt dieser dem trockenen Klima und den reichhaltigen Böden aus Urgesteinschiefer.

Eisacktal: Törggele-Rundweg in Neustift-Brixen

Nicht nur landschaftlich reizt der Südtiroler Törggele-Rundweg bei Brixen, sondern auch kulturhistorisch. Los geht die kulinarische Tour am Augustinerkloster Neustift und führt über mehrere Dörfer bis zum Aussichtspunkt Wetterkreuz mit Panoramablicken übers Tal auf das Kloster. Schon seit 1142 betreiben die Chorherren dort eine der ältesten Stiftkellereien der Welt. Wieder zurück auf dem mit informativen Plaketten gekennzeichneten Weinweg folgen Wanderer ein Stück der Eisack. Die letzte Etappe verläuft zurück nach Neustift mit Abzweigung zum „Roter Hahn“-Mitglied Griesserhof, der wie der gesamte Spaziergang mitten im Weinberg liegt. Die zweistündige Wanderung mit Einkehrmöglichkeiten bei weiteren Schankbetrieben der Qualitätsmarke eignet sich auch gut für Familien.

„Roter Hahn“-Tipp Griesserhof, Vahrn

Am Fuß eines steilen Rebhügels bei Vahrn nahe Brixen im Eisacktal bewirtschaftet Familie Huber ihren Buschenschank mit viel Herzblut. Das denkmalgeschützte Ensemble liegt direkt am Törggele-Rundweg. Neben Südtiroler Bauernkost sind besonders die hofeigenen Weine ein Genuss. Ihren individuellen Charakter erhalten sie durch die speziell ausgesuchten Einzellagen.

Quelle: Roter Hahn – Urlaub auf dem Bauernhof in Südtirol c/o Angelika Hermann-Meier PR

Die Broschüre Erlebe Potsdam inklusive Stadtplan ist frisch erschienen / Foto: © PMSG Potsdam Marketing und Service GmbH
18.08.2022

Erlebe Potsdam – Touren-Tipps 2022 zu Fuß, mit dem Rad und dem Paddelboot

Der kleine Reiseführer Erlebe Potsdam fasst die schönsten Touren mit Spaziergängen, Radtouren und eine Paddeltour in Potsdam zusammen.
mehr erfahren
Abendliche Windmühlen in Kinderdijk / Foto: © Claire Droppert
17.08.2022

Wird Eise Eisinga die 12. Weltkulturerbe-Stätte der Niederlande?

Im Juli 2023 wird die UNESCO bekannt geben, ob das Eise-Eisinga-Planetarium in der niederländischen Provinz Friesland zum Weltkulturerbe ernannt wird.
mehr erfahren
Tee-Emojii für die Ostfriesische Teekultur / Foto: © Ostfriesland Tourismus GmbH
17.08.2022

Teekultur in Ostfriesland

Teekultur in Ostfriesland: Ostfriesland Tourismus macht sich für Teetassen Emoji in Sozialen Medien stark und hat einen Antrag bei der gemeinnützige Organisation Unicode bzw. der Emoji Foundation eingereicht.
mehr erfahren
A Cappella Festival Sangeslust Bayreuth | Fichtelgebirge / Foto: © Träger des Ludwig Erhard Zentrums (LEZ): Stiftung Ludwig-Erhard-Haus
16.08.2022

Freie Klangentfaltung im Gefängnis

Im November 2022 verwandelt sich Bayreuth beim Festival Sangeslust wieder zu einer Hochburg des A-cappella-Gesangs.
mehr erfahren
Kirchweih in Gochsheim | Fränkisches Weinland / Foto: © Tourist-Information Schweinfurt 360/F. Trykowski
16.08.2022

Plantanz für den Frieden - Kirchweihtradition in Gochsheim im Fränkischen Weinland

Vom 3. bis 5. September 2022 lädt der Ort im Fränkischen Weinland wieder dazu ein, das traditionsreiche Spektakel Plantanz mitzuerleben und mit den Gochsheimern ausgelassen zu feiern.
mehr erfahren
Trachtenmarkt Greding im Naturpark Altmühltal / Foto: © Stadt Greding
16.08.2022

Feines Gwand und frisches Bier - Tracht erleben im Naturpark Altmühltal

Mieder und Schürze, Gamsbart und Kniebundhose – im Sommer wird im Naturpark Altmühltal die Tracht aus dem Schrank geholt und viele Traditionsfeste locken in die bayerische Tradition.
mehr erfahren
von links nach rechts: Jürgen Bleisteiner, Wolfgang Dahms, Dr. Kurt Kreiten, Martina Gellert, Helga Ullrich-Scheyda, Martin Fingerhut, Brigitte Wolters, Brigitte Alex, Wiltrud Schnütgen, Birgit van den Boom. / Foto: © Wirtschaft & Tourismus Stadt Kleve GmbH
10.08.2022

Tag des offenen Denkmals am 11. September 2022 in Kleve

Unter dem Motto KulturSpur. Ein Fall für den Denkmalschutz finden am Sonntag, den 11. September 2022, in Kleve verschiedene Veranstaltungen statt.
mehr erfahren
Markus Glöckler und Peter Ritzel / Foto: © Michael Boegle, Kur und Bäder GmbH Bad Krozingen
09.08.2022

Kulinarische Highlights im Sommer 2022: Genusswandern und SummerWine

Der Sommer hält weitere Genussevents und Highlights bereit. Vom 4. Juli bis 15. Oktober 2022 können Wanderfans die Natur genießen und die Region schmecken bei der neuen „Genusswanderung“ in Bad Krozingen.
mehr erfahren
St. Wendeler LebensArt - Markt für Kunst & Handwerk / Foto: © Kreisstadt St. Wendel /Josef Bonenberger
08.08.2022

St. Wendeler LebensArt 2022 - Markt für Kunst & Handwerk

Etwa 90 Künstler stellen am LebensArt-Wochenende, 27./28. August 2022, jeweils von 11 bis 19 Uhr, in der historischen St. Wendeler Altstadt ihre Werke aus.
mehr erfahren
Bis in den Herbst hoch hinaus – bis einschließlich 3. Oktober 2022 läuft die Sommersaison in der österreichischen Region St. Anton am Arlberg / Foto: © TVB St. Anton am Arlberg/Fotograf Patrick Bätz
05.08.2022

St. Anton am Arlberg verlängert den Sommer bis 3. Oktober 2022

Bis einschließlich 3. Oktober 2022 sind alle Leistungen der St. Anton Sommer-Karte inklusive des Wochenprogramms und der Bergbahnen nutzbar.
mehr erfahren