WildeWochen am westlichen Bodensee vom 10.10. bis 28.11.2022

Auf dem Vulkanpfad rund um den Hontes kann man sich nun von einem Audioguide begleiten lassen und einiges über die charaktervolle Landschaft des Hegaus lernen: Sie wurde einst von Vulkanen und Gletschern geformt. - WildeWochen am westlichen Bodensee vom 10.10. bis 28.11.2022

Wild auf den wilden Bodensee-Westen

WildeWochen" stehen am westlichen Bodensee im Herbst auf der Genuss-Agenda. Vom 10. Oktober bis 28. November 2022 beglücken 15 Gasthäuser ihre Gäste mit seelenwärmenden Wildmenüs – darunter beliebte Klassiker und schmackhafte Neuentdeckungen in kreativer Zubereitung. Die Hauptrolle spielt das heimische Wildbret in Begleitung saisonaler Sidekicks wie Kürbis, Pilz, Maronen und Co. Herbstliche Führungen und kulinarische Events sind eine weitere Zutat der Genusswochen. Sie setzen den besonderen Zauber der Seelandschaft in Szene – bei Schifffahrten mit Wildbret-Genuss, bei einer Wildsafari mit Bauernvesper, beim Schaukochen auf dem Wochenmarkt oder einem ritterlichen Wildschmaus.

Sattgelbe, orangene und dunkelrote Farbtupfer spiegeln sich auf der schimmernden Fläche des westlichen Bodensees. Milde, oft noch sonnenvolle Tage locken in die herbstlaubraschelnde Natur um die Hegauer Vulkankegel. Wenn sich das Jahr dem Ende zuneigt, braust nochmal die pure Lebensfreude durch die Region und feiert die kulinarische Fülle der heimischen Felder und Wälder. Die „WildenWochen am westlichen Bodensee“ zelebrieren das vom 10. Oktober bis 28. November 2022 besonders genussvoll und sorgen für prägende SinnesImpulse.

Wilde Herbstgenüsse und saisonale Sidekicks

Bei den WildenWochen bekochen 15 Gasthäuser ihre Gäste mit seelenwärmenden Wildmenüs – darunter beliebte Klassiker und schmackhafte Neuentdeckungen in kreativer Zubereitung. - Wilde Herbstgenüsse und saisonale Sidekicks

Seit Jahrhunderten kommen hier im Herbst schmackhafte Wildgerichte auf den Teller, die WildenWochen führen diese Tradition schwelgerisch fort. Von klassischen Leibgerichten bis zu wilden Neukreationen begeistern die Küchenchefs mit Menüs, bei denen auch in Vorspeise, Dessert und Beilagen saisonale Produkte den Herbst hochleben lassen. So geht etwa der Wildplatte mit Hasenrücken, Wildschwein- und Hirschfilet ein Feldsalat mit eingelegtem Kürbis und roter Bete, Ziegenkäse und karamellisierten Walnüssen voran und die hausgemachten Reh-Maultaschen werden von gebratenen Kräuterseitlingen flankiert. Neu interpretiert findet sich das Wildbret als Wildschwein-Cheese-Burger zwischen zwei fluffigen Brötchenhälften wieder – gewürzt mit Preiselbeeren und Birnen-Chili-Schmand – oder es wälzt sich als Wildschweinschnitzel in herbstlicher Haselnusspanade. Dazu passend liefert die Region auch gleich perfekt harmonierende Weine.

Da fällt es richtig schwer sich für ein Menü und Gasthaus zu entscheiden – und das muss auch gar nicht sein: Mit etwas Glück werden Mehrfach-Schlemmer bei den WildenWochen sogar belohnt. Für jedes bestellte Wildgericht kommt ein Stempel in den WildGenussPass. Mit mindestens drei Stempeln kann dieser eingesendet werden und nimmt so teil an der Verlosung genussvoller Preise.

Wilde Events in goldener Landschaft

Per Schiff Grenzen überwinden und die herrliche westliche Bodenseeregion erkunden: Dazu gibt es in diesem Jahr an vier Herbstwochenenden reichlich Gelegenheit. - Wilde Events in goldener Landschaft

Nicht nur die Geschmacksknospen kommen bei den kulinarischen Wochen auf ihre Kosten. Kulinarische Führungen und Events sorgen für entspannte, unterhaltsame und informative Ausflüge. So genießen Schiffspassagiere bei einer Schlemmerfahrt mit „Wilderer-Buffet“ sowie bei einer Genussfahrt mit „Wildspezialitäten auf dem Untersee“ einen unbeschreiblichen Panoramablick auf den seidigen See und die goldglühende Landschaft mit den verträumt sich emporreckenden Hegauvulkanen. Frisches Wissen gibt es bei einer Wildsafari mit Bauernvesper und beim Schaukochen mit Koch Klaus Neidhart auf dem Allensbacher Wochenmarkt. Unter dem Motto „Wildes Gemüse der Region“ kombiniert er einfach aber raffiniert regionales Wild mit saisonalem Gemüse. Beim Chef’s Table Wildessen im Burghof Wallhausen fühlen sich Gäste fast wie auf Zeitreise, denn die Variationen vom heimischen Wild werden stilvoll im Rittersaal serviert.

Alle Informationen finden sich auf www.bodenseewest.eu/wildewochen.

Kostenlosen Urlaubskatalog bestellen
Westlicher Bodensee – Urlaubstipps, Unterkünfte uvm.

Westlicher Bodensee – Urlaubstipps, Unterkünfte uvm.

Bodensee-Oberschwaben | Baden-Württemberg | Deutschland

Gastgeberverzeichnis mit Urlaubsideen, Übernachtungsangeboten und Wissenswertem rund um die deutsch-schweizerische Ferienregion am westlichen Bodensee. Premiumwanderwege führen zu imposanten Burgen und entlang rauschender Bäche. Den See vor Augen radelt man auf dem Bodensee-Radweg. 

Die WildeWochen-Top-Tipps

  • Schlemmerfahrt mit „Wilderer-Buffet“ auf der MS Seestern am 9. Oktober 2022, 11:30 bis 14 Uhr, VVK: 56 Euro. Treffpunkt: Schiffanlegestelle Gaienhofen, Tickets: Tourist-Information Gaienhofen, +49(0) 7735 9999123, info@gaienhofen.de
  • Genussschifffahrt auf der MS Radolfzell „Wildspezialitäten auf dem Untersee“ am 12. Oktober 2022, 18:30 bis 21 Uhr, VVK: 82 Euro. Treffpunkt: Hafen Radolfzell, Tickets: www.bsb.de, +49(0) 7531 3640-0, info@bsb.de
  • Wildsafari mit Bauernvesper, am 15. und 29. Oktober 2022, 15 Uhr, Erwachsene 24 Euro, Kinder 4–14 Jahre: 1 Euro pro Lebensjahr. Wo: Wildhof Hildegrund, Stockach, Anmeldung: Wildhof Hildegrund | +49(0) 7771 914267, info@zuchtwild.de
  • Schaukochen auf dem Wochenmarkt mit Klaus Neidhart – „Wildes Gemüse aus der Region“, am 20. Oktober 2022, 10 Uhr, kostenlos. Wo: Rathausplatz Allensbach, Infos: Kultur- und Tourismusbüro Allensbach, +49(0) 7533 80135, tourismus@allensbach.de
  • Chef ’s Table Wildessen im Rittersaal des Burghof Wallhausen, am 04./10./17./24. November 2022, 19 bis 22 Uhr, 49 Euro. Wo: Burghof Wallhausen, Burghofweg 50, Konstanz, Anmeldung: Kontaktformular auf www.burghof-wallhausen.de
  • Führung „Tierspuren im Wald – mit dem Förster unterwegs“ ist auf Anfrage buchbar: Tourist-Information Konstanz, +49(0) 7531 133030, kontakt@konstanz-info.com

Quelle: REGIO Konstanz-Bodensee-Hegau e.V. c/o PR2 Petra Reinmöller Kommunikation GmbH

Seen, Berge und unberührte Natur, soweit das Auge reicht: Im österreichischen Osttirol brauchen Liebhaber des Authentischen und Ursprünglichen nicht mehr zum Glücklichsein. / Foto: © TVB Osttirol/Philipp Eder
19.04.2024

Sommer 2024 in Osttirol: Ankommen, abschalten und auftanken in der Natur

Osttirol ist ursprünglich und beschaulich. Die Region südlich des Alpenhauptkammes, eingebettet zwischen den Lienzer Dolomiten und den Hohen Tauern, vereint vieles auf kleinstem Raum.
mehr erfahren
Gewandführung Hugo von Trimberg / Foto: © Tourist Information Schweinfurt 360° I Bettina Beuerlein
19.04.2024

Interessante Themen-Führungen im Mai 2024 in Schweinfurt Stadt und Land

Die Tourist-Information Schweinfurt 360° lädt im Mai 2024 zu interessanten öffentlichen Gästeführungen ein.
mehr erfahren
Die Nordeifel feiert, feiern Sie mit! / Foto: © Nordeifel Tourismus GmbH
18.04.2024

Die Nordeifel feiert ihren zehnten Erlebnistag Zu Gast in der eigenen Heimat!

Am 4. und 5. Mai 2024 lädt die Nordeifel Tourismus GmbH (NeT) gemeinsam mit 30 Ausflugszielen und regionalen Unternehmen zum zehnten Erlebnistag Zu Gast in der eigenen Heimat ein.
mehr erfahren
Freeway Dance - Ayaka Nakama / Foto: © Hideto Maezawa
18.04.2024

St. Pölten 2024: Eine Kulturstadt im Aufbruch

Im Herzen Niederösterreichs, eingebettet in die vielfältige Natur- und Kulturlandschaft des Alpenvorlandes, entwickelt sich die Landeshauptstadt St. Pölten zu einem kulturellen Hotspot.
mehr erfahren
DAS FEST in Karlsruhe / Foto: © Andrea Fabry I KTG Karlsruhe Tourismus GmbH
17.04.2024

Hier spielt die Musik: Festivals im Schwarzwald

So vielfältig wie die Naturlandschaften des Schwarzwalds sind auch die Konzerterlebnisse in der Region: Das gilt für die Musikrichtungen von Klassik bis Elektro ebenso wie für die Veranstaltungsorte und einige Festivals im Jahr 2024.
mehr erfahren
Die St.Galler Bratwurst gehört zu den populärsten der Schweiz. (Hier von der Bechinger Spezialitäten-Metzgerei) / Foto: © Gabriele Griessenböck
16.04.2024

St.Gallen ist die kulinarische Genussregion der Schweiz

Die kulinarischen Genussorte bieten Feinschmeckern die Möglichkeit, eine authentische Schweiz abseits der üblichen Klischees zu entdecken und seit 2024 darf sich St.Gallen auch Kulinarischer Genussort der Schweiz nennen.
mehr erfahren
Neustädter Havelbucht / Foto: © PMSG I Andre Stiebitz
16.04.2024

Stadtteilführungen in Potsdam - unterwegs in den Kiezen

Potsdam steht nicht nur für Schlösser und Gärten, sondern auch für spannende Architektur und Filmgeschichte. Bei den Stadtteilführungen entdecken Gäste und Potsdamer die Stadt neu. Neue Termine für das Jahr 2024.
mehr erfahren
Oberes Belvedere in Wien / Foto: © Leonhard Niederwimmer auf Pixabay
15.04.2024

Aufblühen in Wien: 5 Tipps, wie Sie den Frühling in der österreichischen Metropole am besten genießen können

In Wien, mit einem Naturflächenanteil von fast 50 Prozent eine der grünsten Städte der Welt, zeigt sich der Frühling ab April von seiner schönsten Seite.
mehr erfahren
Inszenierung Upside Down vom Theater Titanick / Foto: © metaorange, Luca Migliore
12.04.2024

12. Naumburger Straßentheatertage vom 10. bis 12.05.2024

Naumburgs historische Straßen und Plätze verwandeln sich vom 10. bis 12. Mai 2024 im Rahmen der Straßentheatertage in bunte Bühnen.
mehr erfahren
Der Reinhold-Forster-Erbstolln in Siegen ist ein eindrucksvolles Denkmal der regionalen Bergbaugeschichte. / Foto: © djd/Touristikverband Siegen-Wittgenstein/Achim Meurer
12.04.2024

In Siegen-Wittgenstein hat der Bergbau eine lange Geschichte

Bergbausiedlung, Wodanstollen, Stahlbergmuseum und EisenZeitReiseWeg - das ist nur eine kleine Auswahl der Möglichkeiten, die sich in Siegen-Wittgenstein für eine spannende Zeitreise in die jahrtausendealte Bergbaugeschichte bieten.
mehr erfahren