30 Jahre Weltkulturerbe Völklinger Hütte: Das Jahresprogramm 2024

Die Völklinger Hütte zur blauen Stunde - 30 Jahre Weltkulturerbe Völklinger Hütte: Das Jahresprogramm 2024

Von der 7. URBAN ART BIENNALE bis THE TRUE SIZE OF AFRICA: Mit diesem Jahresprogramm feiert die Völklinger Hütte 30 Jahre UNESCO-Weltkulturerbe im Jahr 2024.

Bis 28. April 2024: Jens Harder - THE STORY OF PLANET A: 14 Milliarden Jahre Erdgeschichte als Comic

Vom Urknall bis in die ferne Zukunft: Jens Harder erzählt die Geschichte unseres Planeten in einer beeindruckenden Comic-Trilogie. Entstanden ist ein wahres Lexikon der Erde. Keines der Bilder ist frei erfunden: Jens Harder hat sie in jahrelanger Recherche gefunden und zu einem gigantischen Bildmosaik zusammengesetzt. Seine preisgekrönte Bildergeschichte ist nun erstmals in Deutschland und Europa als Gesamtschau zu erleben - verlängert bis zum 28. April 2024.

Bis 18. August 2024: DER DEUTSCHE FILM: 1895 bis heute

Noch nie dagewesen, nun Realität: Die Gebläsehalle der Völklinger Hütte mit ihren Schwungrädern der Geschichte begeistert Medien und Publikum als ebenso bedeutender wie auratischer Schauplatz der bislang größten Gesamtschau des deutschen Films. Die multimediale Ausstellung spannt den Bogen vom legendären „Wintergartenprogramm“ der Gebrüder Skladanowsky am 1. November 1895 über den frühen Stumm- und Tonfilm bis hin zu aktuellen Formaten und Filmproduktionen von 2023 wie „Das Lehrerzimmer“, nominiert für den „Auslands-Oscar“ 2024.

100 Großleinwände und 30 Monitore sowie mehr als 350 Exponate von Filmkameras und Projektoren über Drehbücher und Kostüme bis hin zu Starpostkarten laden zu einem Streifzug durch eine einzigartige Filmlandschaft ein. Die 128 Jahre deutscher Filmgeschichte verdichten sich in dieser Ausstellung zugleich zu einer veritablen Kultur- und Zeitgeschichte Deutschlands im 20. und 21. Jahrhundert - mit zahlreichen Bezügen zum weltweiten Filmschaffen.

Eine Ausstellung des Weltkulturerbes Völklinger Hütte in Zusammenarbeit mit der Deutschen Kinemathek, Berlin

Kostenlosen Urlaubskatalog bestellen
Völklinger Hütte – 30 Jahre Weltkulturerbe

Weltkulturerbe Völklinger Hütte

Städte Saarland | Saarland | Deutschland

Das Weltkulturerbe Völklinger Hütte ist eine von derzeit 39 UNESCO-Welterbestätten in Deutschland. Es steht in seiner Bedeutung auf einer Stufe mit den ägyptischen Pyramiden, der Großen Mauer in China, dem Kölner Dom oder dem Great Barrier Reef in Australien. Ein Besuch des Weltkulturerbes Völklinger Hütte ist ein Abenteuer: Tief hinein geht es in die dunklen Gänge der Möllerhalle, hoch hinaus führt der Aufstieg auf die Aussichtsplattform am Hochofen.

28. April 2024 - 10. November 2024: 7. URBAN ART BIENNALE

Die Urban Art Biennale im Weltkulturerbe Völklinger Hütte ist eine der weltweit größten Werkschauen dieser anarchischen Kunstform jenseits konventioneller White Cube-Ästhetik. Seit 2011 wird alle zwei Jahre das gesamte Areal der Völklinger Hütte zum kongenialen Dialogpartner für Kunst, die sich aus Street Art und Graffiti entwickelt hat. 2023 stehen neben politischen in situ-Arbeiten vor allem partizipative Urban Art-Projekte im Mittelpunkt. Neu wird diesmal auch die Brennerbühne im obersten Stockwerk der Sinteranlage Teil des umfangreichen Parcours sein.

In Zusammenarbeit mit Constellations Metz, Le Mur, Luxemburg und den Städten Nancy, Verviers und Liège im Rahmen des INTERREG-Projekts GRACE.

1. Juni 2024 - 1. September 2024: MAN & MINING: Globale Extraktion und die Folgen für Mensch und Natur

Der Abbau von Rohstoffen wird angesichts einer stark wachsenden Weltbevölkerung und deren steigenden Konsumbedürfnissen zu einem immer größeren ökologischen, ökonomischen, politischen und sozialen Problem mit globalen Auswirkungen. Insbesondere nicht nachhaltige Abbaupraktiken und die Ausbeutung ökologischer und sozialer Systeme führen zu massiven ökologischen und sozialen Belastungen, die heutige und zukünftige Generationen vor enorme Herausforderungen stellen. Gleichzeitig wird die weltweite Versorgung mit Rohstoffen
Zahlreiche Metalle werden beispielsweise für die Energiewende, also eine nachhaltige Energieversorgung mit erneuerbaren Energien, benötigt.

Die Ausstellung MAN AND MINING im Weltkulturerbe Völklinger Hütte widmet sich dem Thema Mensch und Abbau - dem Faktor Mensch im Bergbau, der Ressource Mensch, die die industrielle Landnahme über und unter Tage erst möglich macht.
erst möglich macht. Ob es um den Abbau von Erzen und Kohle geht, der für die ehemalige Völklinger Hütte überlebenswichtig war, oder um die Gewinnung von Gold, Silber, Mangan oder Lithium, die für die heutige Elektromobilität und elektronische Produkte wie Tablets oder Smartphones zentral sind: Die Präsentation wählt konsequent den Blickwinkel des am Abbau beteiligten Menschen und seiner Folgen.

MAN & MINING vereint Fotografien, Objektkunst und Rauminstallationen von Unknown Fields (AUS/UK), Danny Franzreb (A), Johnny Haglund (N), Pieter Hugo (ZA), Lu Guang (RC), Andrea Mancini (L), Lisa Rave (D), Sebastião Salgado (BR) und Gabriella Torres-Ferrer (PRI) in einer eigens für die Erzhalle entwickelten Ausstellungslandschaft.

Eine Ausstellung des Weltkulturerbes Völklinger Hütte in Kooperation mit dem Museum der Arbeit Hamburg (Erste Ausstellungsstation: 17.11.2023-1.05.2024)

2. Juni 2024: UNESCO-Welterbetag: 30 Jahre Weltkulturerbe Völklinger Hütte

Als Höhepunkt des Jubiläumsjahres 30 Jahre Weltkulturerbe Völklinger Hütte findet die zentrale Veranstaltung des UNESCO-Welterbetages für Deutschland 2024 im Weltkulturerbe Völklinger Hütte statt. Gäste aus ganz Deutschland werden an diesem Tag die UNESCO-Welterbeidee im Saarland feiern.

In Kooperation mit der Deutschen UNESCO-Kommission, Bonn


Neue Beiträge sofort lesen? Folgen Sie dem Tambiente Urlaubsmagazin bei Google News.


2. bis 13. Oktober 2024: FREISTIL FESTIVAL

Das Freistil Festival der Freien Szene Saar mit Akteur:innen aus der gesamten SaarLorLux-Region sowie der Bundesrepublik hat mittlerweile seinen festen Platz in der Erzhalle des Weltkulturerbes Völklinger Hütte. Neu hinzugekommen ist in diesem Jahr das bundesweite Kindertheaterfestival, das am 10. Oktober im Rahmen des Freistil Festivals seine 10. Ausgabe feiern wird.

9. November 2024 - 17. August 2025: THE TRUE SIZE OF AFRICA: Konturen eines (Kunst)Kontinents

„Hier ruht in Gott mein lieber Neger I Chim Bebe I gestorben 1912 im Alter von 26 Jahren“. Die Grabinschrift für den in der westafrikanischen Kolonie Togo Geborenen auf dem Alten Friedhof in Saarlouis zeigt, wie nah Afrika ist - auch im Saarland. Obwohl schon die Kornkammern des Römischen Reiches in Nordafrika lagen, wird der Kontinent Afrika seit Mercators Zeiten auf Karten systematisch verkleinert dargestellt und bis heute in seiner geographischen Größe und weltgeschichtlichen Bedeutung unterschätzt - trotz seiner prähistorischen Rolle als Wiege der Menschheit. Dipo Faloyin schreibt in seinem Buch „Africa is not a country“: „Das Wichtigste ist zu wissen, dass Afrika kein Land ist, sondern ein Kontinent mit 54 kulturell und geographisch unterschiedlichen Ländern“.

THE TRUE SIZE OF AFRICA erprobt die künstlerisch-kulturelle Annäherung an diesen riesigen Kontinent durch ständige Perspektivwechsel und kuratorische Vielstimmigkeit. Während ein MUSEUM OF MEMORABILITY Afrika in Geschichte und Gegenwart vom kolonial geprägten Europa aus reflektiert, werfen Künstler:innen aus dem Kongo und Namibia ihren Blick auf europäische Privatsammlungen afrikanischer Skulpturen und Objekte und kuratieren deren Auftritt zwischen den Maschinen und Schwungrädern der Gebläsehalle. Leitidee ist die methodische Umkehrung des Blicks. Die düstere Industriemoderne Europas trifft auf eine vielgestaltige, erhellende Kultur Afrikas. Bedeutende Kunstwerke der letzten Jahrzehnte treffen auf eigens für die Ausstellung realisierte Klang- und Rauminstallationen. So entsteht ein dichtes Netz von Impulsen und Wahrnehmungsmöglichkeiten, die im besten Fall THE TRUE SIZE OF AFRICA in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft nachhaltig und vielschichtig erlebbar machen.

Zu den eingeladenen Künstler:innen und Kurator:innen gehören u.a. Kader Attia (Berlin/Algier, Algerien), Memory Biwa (Windhoek, Namibia), Kaloki Nyamai (Nairobi, Kenia), Emeka Ogboh (Berlin/Lagos, Nigeria), Zineb Sedira (Paris/London/Algier, Algerien) und Géraldine Tobe (Kinshasa, Kongo).

In Kooperation mit dem Käthe-Hamburger-Kolleg zu kulturellen Praktiken der Wiedergutmachung (CURE) der Universität des Saarlandes, Saarbrücken.
Ausstellungen und Insitu-Installationen das ganze Jahr über

Bis 28. September 2025: RÉMY MARKOWITSCH: We All (Except the Others)

Verseuchung von Natur und Kultur, Zwangsarbeit damals und heute, Hermann Röchling und sein Erbe: Der Schweizer Künstler Rémy Markowitsch beleuchtet und verdichtet in seiner multimedialen Installation We All (Except the Others) in der historischen Hängebahnwerkstatt zentrale Themen und signifikante Orte aus der Geschichte der Völklinger Hütte und der Stadt Völklingen.

Mehr Inspiration gesucht? Tipps für alle Top-Reiseziele findest du beim Tambiente Urlaubsmagazin.

Quelle: Weltkulturerbe Völklinger Hütte I Europäisches Zentrum für Kunst und Industriekultur

Caspar David Friedrich besuchte Burg Stolpen mit seinem Skizzenbuch. / Foto: © Bruno auf Pixabay
21.06.2024

Die Kunst des Reisens auf den Spuren Caspar David Friedrichs in Sachsen

Berlin fasziniert mit einer einzigartigen Mischung aus Dynamik, Geschichte und Zeitgeist. Mit einer großen kulturellen Vielfalt bietet die Stadt ein unvergleichliches Veranstaltungsangebot.
mehr erfahren
Gewandführerin Anna Dorothea in Schweinfurt / Foto: © Tourist-Information Schweinfurt I Florian Trykowski
19.06.2024

Öffentliche Gästeführungen der Tourist-Information Schweinfurt 360° im Juli und August 2024

Die Tourist-Information Schweinfurt 360° lädt im Juli und August 2024 zu zahlreichen öffentlichen Führungen ein. Tickets für alle Führungen sind in der Tourist-Information Schweinfurt 360° und online erhältlich.
mehr erfahren
Donutboot auf dem Neckar in Heilbronn. / Foto: © Neckarboot GmbH & Co. KG
17.06.2024

In den wasserreichen Städten des Südens feiern und genießen

Wer in Baden-Württemberg eine Städtereise plant, hat die Qual der Wahl: Urbanes Flair oder historischer Charme, moderne Architektur oder traditionelles Fachwerk, bunte Streetart oder uralte Eiszeitkunst.
mehr erfahren
Residenzstadt Eichstätt - ein Ensemble aus italienischem Flair und barocken Prachtbauten / Foto: © -Rita-👩‍🍳 und 📷 mit ❤ auf Pixabay
13.06.2024

Residenzstadt Eichstätt - ein Ensemble aus italienischem Flair und barocken Prachtbauten

Mitten im Zentrum des Naturparks Altmühltal liegt die barocke Residenzstadt Eichstätt. Durch ihre kunstvoll gestalteten Plätze und kleinen Gassen bringt sie italienisches Flair in die Urlaubsregion.
mehr erfahren
Spaziergang im Hofgarten mit Personen / Foto: © Mikhail Butovskiy
13.06.2024

Der perfekte Mädelstrip nach Bayreuth

Ob Konzerte, Shopping in kleinen Boutiquen, Wellness oder kulinarische Genüsse - eine der schönsten Städte Deutschlands verspricht unvergessliche Tage. Fünf spannende Erlebnisse in Bayreuth für den perfekten Girlstrip.
mehr erfahren
Nordeifel Mordeifel 2024: Krimifestival vom 31. August bis zum 8. September in und um den Nationalpark Eifel / Foto: © Nordeifel Tourismus GmbH
13.06.2024

Krimifestival Nordeifel Mordeifel vom 31. August bis zum 8. September 2024

17 Veranstaltungen an neun Festivaltagen: das Krimifestival Nordeifel Mordeifel 2024 findet vom 31. August bis zum 8. September in und um den Nationalpark Eifel statt.
mehr erfahren
Der Chiemsee ist wunderschön gelegen vor den Chiemgauer Bergen / Foto: © 🌼Christel🌼 auf Pixabay
13.06.2024

Traumhafte Rückzugsorte: Entspannung und Genuss an den schönsten Seen Deutschlands

Drei erstklassige Hotels in Deutschland bieten Erholungssuchenden, eingebettet in die atemberaubende Schönheit der Seen, ideale Rückzugsorte und verbinden Naturerlebnis mit kulinarischen Genüssen.
mehr erfahren
Herzschaukel auf dem Goethe-Erlebnissweg / Foto: © Mario Hochhaus I Weimarer Land Tourismus
13.06.2024

Weimarer Land: Sehnsuchtsort für Träumer, Denker und Genießer

Im Herzen Thüringens liegt das Weimarer Land. Es ist eine der vielfältigsten Regionen des Freistaates und ein Sehnsuchtsort für Träumer, Denker und Genießer.
mehr erfahren
Wattener Lizum Außermelang Alm / Foto: © hall-wattens.at
12.06.2024

Region Hall-Wattens: Vom Almkäse zum Haubenkoch

Die Region Hall-Wattens im Herzen Tirols ist klein, aber fein. Vor allem kulinarisch: Denn hier wird regionale Qualität mit internationaler Spitzengastronomie kombiniert.
mehr erfahren
Schimpansengruppe mit Beschäftigungsmaterialen auf der Außenanlage von Pongoland. / Foto: © Zoo Leipzig
11.06.2024

Vielfältigkeit zu den Entdeckertagen Affen am 15. und 16. Juni 2024 im Zoo Leipzig

Ob Krallenaffen, Menschenaffen oder Lemuren - die Ordnung der Herrentiere ist vielfältig und diese Vielfalt wird während der Entdeckertage Affen am 15. und 16. Juni 2024 mit insgesamt 18 Affenarten im Zoo Leipzig anschaulich unter Beweis gestellt
mehr erfahren