Abenteuerliche Herbsttage 2023: Wenn die Natur zum Spielplatz wird

Unterwegs mit dem VGN in Franken - Abenteuerliche Herbsttage 2023: Wenn die Natur zum Spielplatz wird

Die goldenen Monate des Jahres stehen vor der Tür und laden Abenteurer und Naturbegeisterte ein, sich in das Dickicht unbekannter Pfade und das Rauschen verborgener Wasserfälle zu begeben. In der Region Franken entfaltet sich eine Wildnis, die in den Monaten Oktober und November zu ihrer vollen Pracht erwacht. Es ist eine Zeit, in der die Natur in ihrer ganzen Fülle zum aktiven Erleben ruft: ob bei einer morgendlichen Radtour durch den Nebel, einer herausfordernden Kletterpartie an steilen Felswänden oder dem sanften Paddeln auf stillen Gewässern. Hier können Sie den Alltag hinter sich lassen und sich ganz dem Abenteuer und der Erholung hingeben. Packen Sie Ihre Wanderschuhe und Ihren Abenteuergeist ein und lassen Sie sich von der Magie dieser Jahreszeit in den Bann ziehen. Es wartet eine unvergessliche Reise durch Landschaften, die Herz und Seele berühren.

Wandern, Wein und Weitblicke - Iphofen zur Herbstzeit entdecken

Wenn sich im Fränkischen Weinland in und um Iphofen das Laub verfärbt und die Winzer:innen zur Weinlese unterwegs sind, locken zahlreiche herbstliche Urlaubserlebnisse nach Iphofen. Wer die goldgelbe Weinlandschaft genießen möchte, begibt sich zum Beispiel auf die "TraumRunden" oder die "Weinentdeckertouren". Zwischendurch locken beeindruckende Weitblicke von den Panoramaschaukeln am Schwanberg oder in der Lage Kalb, vom Geschichtsweinberg oder vom Aussichtspunkt „terroir f“. Von dort hat man einen freien Blick über die Weinberge.

Mehr über die Arbeit der Winzer:innen erfahren Interessierte bei speziellen Führungen - zum Beispiel im Weingut Emmerich, auf dem Geschichtsweinberg des Bio-Weingutes Bausewein, bei der Kellereiführung im Bio-Weingut Zehntkeller oder beim Weinspaziergang „Vom Weinberg in den Weinkeller“ im Weingut von der Tann.

Zeitreisen zu Rittern und Handwerksmeistern - Herbstliche Touren im Fränkischen Seenland

Im Fränkischen Seenland bildet die goldene Herbstlandschaft die perfekte Kulisse für ausgedehnte Wanderungen und Radtouren. Zahlreiche Highlights warten beispielsweise auf dem „Fränkischen WasserRadweg“: Auf der insgesamt 460 Kilometer langen Tour treffen Aktive auf die Stadt Abenberg mit der gleichnamigen Burg, das historische Roth mit der Burg Ratibor oder die Stadt Hilpoltstein mit ihrer Burgruine. Oder das Museum Historischer Eisenhammer in Eckersmühlen, wo am 28. Oktober 2023 bei einer kostenlosen Schmiedevorführung die Funken fliegen.

Noch mehr über die historischen Akteure, die das heutige Fränkische Seenland geprägt haben, erfährt man auf dem „Tore - Türme - Burgen“-Radweg. Auf der 84 Kilometer langen Rundtour liegen unter anderem Wolframs-Eschenbach und die Sommerresidenz der Ansbacher Markgrafen in Weidenbach-Triesdorf mit architektonischen Höhepunkten aus Gotik, Renaissance, Barock und Rokoko. In Merkendorf hingegen zeugt die Stadtmauer vom Mittelalter.

Wer lieber wandert, durchquert die genannten Orte auf einem der sieben neuen Rundwanderwege „Der Seenländer“. Für Kulturinteressierte lohnt sich auch ein Besuch in Gunzenhausen, denn die Stadt am Altmühlsee feiert Jubiläum: Vor 1.200 Jahren wurde der Ort erstmals urkundlich erwähnt. Der „Geburtstag“ ist Anlass für ein vielfältiges Veranstaltungsprogramm mit Ausstellungen, Konzerten und Führungen.

Auf der Burg Abenberg Fränkisches Seenland

Auf der Burg Abenberg im Fränkischen Seenland - Auf der Burg Abenberg Fränkisches Seenland

Plan B in der Hosentasche - Mobiler Umleitungs-Check für den „MainRadweg“

Hochwasser oder Baustellen sind für Radler auf dem „MainRadweg“ kein Problem, denn dank der Rubrik „Umleitungen“ auf der eigenen Website des Fernradweges sind sie jederzeit über aktuelle Streckenänderungen informiert. Besonders praktisch: Die Seite ist für die mobile Nutzung mit dem Smartphone optimiert, also perfekt für unterwegs. Auf der digitalen Karte sehen Radler direkt, wo sie sich gerade befinden und wo eine Umleitung für sie relevant ist. Neben der Karte bietet die Seite eine Listenansicht sowie eine Sortierfunktion nach Entfernung und Länge der Umleitung. Jede Umleitung kann als eigene Route angezeigt werden und steht zusätzlich als GPX-Track zum Download zur Verfügung.

Stille hören. Weite atmen. Wald verstehen. Herbstentspannung im Frankenwald

Berggipfel erklimmen, durch dichte Wälder streifen oder tiefe Wiesentäler durchwandern: In den goldenen Herbsttagen ist der Frankenwald ideal für aktive Naturerlebnisse. Aushängeschilder des Wandervergnügens sind die zwischen 5 und 18 Kilometer langen „FrankenwaldSteigla“ sowie der „FrankenwaldSteig“, der auf 243,5 Kilometern einmal rund um den Frankenwald führt. Ideal für eine Wanderpause sind die sechs Trekkingplätze, die über die Region verteilt mitten im Wald eine ruhige Übernachtungsmöglichkeit bieten.

Wer neben der Natur auch Geschichte erleben möchte, genießt kulturhistorische Wandererlebnisse rund um die imposanten Burg- und Festungsanlagen im Frankenwald - wie die Mantelburg in Lauenstein oder das Wasserschloss Mitwitz. Erholungssuchende kommen im Bayerischen Staatsbad Bad Steben auf ihre Kosten. Die Wellness-Oase inmitten des Naturparks Frankenwald bietet eine entspannende Auszeit vom Alltag und garantiert Verwöhnmomente in den Wasserwelten, der Saunalandschaft und dem Wellness-Dome.

Goldener Wanderherbst im Frankenwald

Aktiv durch die goldene Jahreszeit - Touren an der „Romantischen Straße“

Im Herbst sind die fränkischen Urlaubslandschaften entlang der Romantischen Straße ideal für abwechslungsreiche Outdoor-Aktivitäten und vielfältige Kulturerlebnisse. Auch kulinarische Höhepunkte werden geboten: Genießer:innen freuen sich etwa über die „Wildwochen“ in Bad Mergentheim im Lieblichen Taubertal. Bis zum 12. November 2023 finden dort abwechslungsreiche Ausstellungen, Feste, Wanderungen, Konzerte und Kochworkshops statt. In den teilnehmenden Betrieben kommt Wild in allen Variationen auf den Tisch: vom Hirschgulasch über Wildschweinschinken bis hin zu zarten Rehmedaillons.

Wer sich lieber in der Natur bewegt, findet zum Beispiel in Dinkelsbühl im Romantischen Franken ideale Bedingungen zum Wandern und Radfahren. Ein dichtes Wegenetz durchzieht das Naherholungsgebiet „Mutschach“ direkt vor den Toren der Stadt. Auf reizvollen Touren entlang der Wörnitz oder durch das Naturschutzgebiet „Walkweiher“ lässt sich im Herbst die nähere und weitere Umgebung zu Fuß oder mit dem Rad erkunden. Weitere Informationen, Kartenmaterial und Broschüren finden Sie auf der Website des Touristik Service Dinkelsbühl.

Fünffacher Herbstgenuss - Mit den VGN-Freizeittipps durch Franken

Raschelndes Laub, Panoramablicke, bemooste Ruinen und jede Menge Genussmomente: Der Verkehrsverbund Großraum Nürnberg (VGN) hat Wandertipps für fünf schöne Herbsttouren in Franken zusammengestellt. Sie sind klimafreundlich mit Bus und Bahn zu erreichen und führen zu zahlreichen Highlights. So führt die Tour „Altmühltal-Panorama und Thalachtal-Romantik“ durch die historischen Gassen von Greding, zur Ruine Rumburg und durch herbstliche Landschaften. Die Route „Mit dem Burgenwinkel-Express in die Haßberge“ führt in Wiesentäler, zu sanften Hügeln, Burgruinen sowie Weitblicken im Naturpark Haßberge und bei der Wanderung „Genusstouren zu den Brennereien und Brauereien am Walberla“ liegen Kirschbaumlandschaften, Köstlichkeiten aus gleich drei heimischen Brennereien und Brauereien sowie die Kulturlandschaft rund um den 500 Meter hohen Tafelberg auf dem Weg. Zwei der fünf Herbsttouren - „Panorama-Hopping“ und „Schroffe Felsen & vier idyllische Flusstäler“ - führen durch die Fränkische Schweiz. Alle Touren gehören zu den insgesamt 400 Freizeittipps des VGN. Sie stehen auf der VGN-Internetseite zum Download bereit, inklusive Wegbeschreibungen, Einkehrtipps, Wissenswertem und GPS-Tracks. Außerdem sind sie in gedruckter Form als Flyer in den Geschäftsstellen und Kundencentern der Verkehrsunternehmen im VGN erhältlich.

Quelle: Tourismusverband Franken e.V.

Auf dem richtigen Weg: Der KAT Walk Alpin verläuft quer durch die Kitzbüheler Alpen. / Foto: © Erwin Haiden
16.04.2024

Der bewährte Laufsteg durch die Kitzbüheler Alpen: Zehn Jahre KAT Walk Alpin

Rundum-Sorglos-Pakete mit Übernachtung und Gepäcktransport machen das Weitwandern zum unbeschwerten Erlebnis. Einfach loswandern und genießen auf dem KAT Walk Alpin in den Kitzbüheler Alpen.
mehr erfahren
Uracher Wasserfall / Foto: © TMBW / Gregor Lengler
16.04.2024

Baden-Württembergs Wasserwelten erwandern und erradeln

Auf abenteuerlichen Wanderungen oder Radtouren lassen sich die oft geschützten, urwüchsigen Landschaften mit dem Element Wasser in Baden-Württemberg erkunden.
mehr erfahren
Schifffahrtsmuseum in Haren an der Ems / Foto: © Anja Poker
15.04.2024

Haren - ein Juwel an der Ems

Haren (Ems) ist eine charmante Stadt, die ihre Besucher mit einer harmonischen Mischung aus Geschichte, Natur und modernem Flair verzaubert.
mehr erfahren
Erlebnisradtour auf der Brücke in Marquartstein. / Foto: © Chiemgau Tourismus e.V.
15.04.2024

Genuss und Geschmack beim Chiemgauer Radlfrühling 2024

Den Chiemgau nicht nur landschaftlich, sondern auch kulinarisch in Erinnerung behalten? Dazu lädt der Chiemgauer Radlfrühling 2024 ein. Neben den bewährten geführten Touren gibt es auch Selbstfahrer-Touren mit Schmankerl-Stops.
mehr erfahren
Oleftalsperre bei Hellenthal / Foto: © Eifel Tourismus GmbH I Dennis Stratmann
12.04.2024

Raderlebnistag Radeln nach Zahlen zur Vorstellung der 16 EifelRadSchleifen in der Nordeifel

Die Nordeifel bietet alles, was das Radlerherz höher schlagen lässt. Radwege führen an Flüssen wie Erft, Olef und Urft entlang, zu Seen wie Kronenburg oder Zülpich oder zu Wasserburgen wie Satzvey und Flamersheim.
mehr erfahren
Wanderprogramm hochgehberge  hochgehberge_Foto Angela Hammer
12.04.2024

Hoch gehen führt uns zusammen - Wanderprogramm 2024 der hochgehberge

Auch 2024 gibt es wieder ein Wanderprogramm mit geführten Wanderungen auf und entlang der Premiumwanderwege hochgehberge für den Zeitraum von April bis Oktober.
mehr erfahren
Wandergenuss beim Alten Almhaus / Foto: © Region Graz | Mias Photoart
12.04.2024

Erlebnisregion Graz – Kopf aus, Urlaub an

Die Erlebnisregion Graz wird zu Recht als Wanderparadies bezeichnet denn kaum eine Region bietet so eine Vielfalt an unterschiedlichsten Landschaftstypen und attraktive Naturerlebnisse.
mehr erfahren
BVB-Legende Patrick Owomoyela zu Gast am DEW21 E – BIKE Festival Dortmund presented by SHIMANO vom 19. bis 21. April 2024 / Foto: © Andi Frank
11.04.2024

BVB-Legende Patrick Owomoyela zu Gast am DEW21 E - BIKE Festival Dortmund 2024

Der Countdown für Europas größtes E-Bike-Event, das DEW21 E - BIKE Festival Dortmund presented by SHIMANO, läuft. Bereits zum siebten Mal findet das Festival vom 19. bis 21. April 2024 statt.
mehr erfahren
Hängebrücke am neuen Sunnenseite’n Weg / Foto: © TVB Stubai Tirol
11.04.2024

Tiroler Sommer 2024 mit neuen Sportangeboten und Ausflugszielen

Mit einer Vielzahl an neuen Angeboten und Ausflugszielen warten die Tiroler Regionen auch in diesem Sommer auf. Die Neuheiten für den Sommer 2024 im Überblick.
mehr erfahren
Aussicht vom Baumwipfelpfad an der Saarschleife / Foto: © Lukas Huneke
11.04.2024

Kleines Land, große Freizeit: Zwölf Gründe für einen Besuch im Saarland

Das Saarland, das flächenmäßig kleinste Bundesland Deutschlands, überrascht mit einer Fülle von Erlebnissen, die Erholungssuchende, Kulturinteressierte und Aktivurlauber gleichermaßen begeistern.
mehr erfahren